Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. #11
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.788


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Dem widerspricht eine Korrektur unter einem alten Artikel der "Süddeutschen".
    ich verfolge diese Diskussion nur am Rande. Verwirrend. Anscheinend vermittelt das pol. System die Anforderung, Akademiker sein zu müssen, um diktatorisch über die Köpfe der Menschen hinweg, im Namen des Volkes, wokistische Politik betreiben zu können. Dabei sind die Anforderungen recht niedrig, um auf der Uni irgendeinen Titel zu erwerben, sodass ich mich frage, wie blöd man denn sein muss, um keinen Titel zu erreichen.

  2. #12
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.607


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    ich verfolge diese Diskussion nur am Rande. Verwirrend. Anscheinend vermittelt das pol. System die Anforderung, Akademiker sein zu müssen, um diktatorisch über die Köpfe der Menschen hinweg, im Namen des Volkes, wokistische Politik betreiben zu können. Dabei sind die Anforderungen recht niedrig, um auf der Uni irgendeinen Titel zu erwerben, sodass ich mich frage, wie blöd man denn sein muss, um keinen Titel zu erreichen.

    Baerbocks schulische Vita wird deshalb so aufgeblasen, weil die meisten Grünen eben diesbezüglich nichts aufzuweisen haben. Die Mehrheit der Grünen-Politiker hat keine Ausbildung, keinen Studienabschluss und keinerlei fachliche Befähigung. Und nun will Baerbock als Völkerrechtlerin glänzen. Da liegt es auf der Hand, dass da etwas genauer hingesehen wird. .......




    Debatte um Baerbocks Hochschulabschluss: "Haltungsjournalismus" in Hochform....Bei der Debatte, die eigentlich keine ist, fällt auf, wie vehement einige Vertreter der Mainstream-Medien Baerbock verteidigen.....Damit bleibt allerdings die Frage offen, ob sich Annalena Baerbock als "Völkerrechtlerin" bezeichnen darf. Der Blogger und Experte für Wissenschaftsbetrug Hadmut Danisch erklärte gegenüber exxpress.at, dass die Behauptung, Baerbock habe einen "Master of Laws", irreführend sei. Dabei bestehe die Gefahr, dass man dies mit einem regulären deutschen Studiengang verwechsle. Es wäre eine "Anmaßung eines akademischen Grades", den Titel einfach ins Deutsche zu übersetzen und als "Master in Völkerrecht" anzugeben. Auch der Rechtswissenschaftler Wolfgang Lipps bezeichnete Baerbocks Bezeichnung als Völkerrechtlerin als "Etikettenschwindel", da sie keine Volljuristin sei und damit etwas darstelle, was sie nicht sei.

    Eigentlich wäre das Ganze kein großes Thema und damit weitestgehend erledigt gewesen, doch es ist erstaunlich, wie vehement einige Mainstream-Medien die Falschaussagen um Annalena Baerbock verteidigen. Selbst Andreas Kappeler, der Wahlkampfsprecher der Partei Bündnis 90/Die Grünen, hielt es für nötig, Auszüge aus Baerbocks akademischen Zeugnissen zu veröffentlichen, um die Ungereimtheiten aufzuklären. Neben dem Tagesspiegel griff auch das Redaktionsnetzwerk Deutschland das Thema auf und stellte klar, dass sie keine Juristin sei.

    "Das hat sie auch nie behauptet."
    Dummerweise findet man auf web.archive.org die frühere Version von Baerbocks Lebenslauf und dort steht unter dem Punkt "Ausbildung und Berufliches" ziemlich eindeutig "Politik- und Jurastudium, Universität Hamburg (2000–2004)".

    Dass das Thema in den sozialen Medien hochkocht, hat sich Baerbock auch selbst zuzuschreiben: Man erinnere sich daran, dass Baerbock selbst auf prätentiöse Art ihre akademische Ausbildung betonte und im Interview mit dem Norddeutschen Rundfunk erklärte, dass sie "vom Völkerrecht" komme. Ihr Parteivorsitz-Kollege Robert Habeck dagegen, der ebenfalls als Kanzlerkandidat zur Auswahl stand, würde sich "vom Hause her" eher mit "Hühnern, Schweinen und Kühe melken" auskenne.

    Erstaunlich ist zudem, dass einige Vertreter der Mainstream-Medien davon ausgehen, dass die russische Regierung angeblich ein Interesse haben soll, Baerbock als Kanzlerkandidatin zu verhindern. Im Tagesspiegel-Artikel wird behauptet, dass neben "rechten Netzwerken" auch "prorussische, teils sogar staatlich finanzierte Akteure" ein Interesse daran hätten, im Netz Falschmeldungen über Baerbock zu verbreiten. "Aus dieser Ecke" sollen, so der Tagesspiegel, auch die jüngsten Vorwürfe gekommen sein. Offensichtlich soll auf diese Weise suggeriert werden, dass russische Medien hinter den "Falschmeldungen" über Baerbocks akademischen Lebenslauf stecken.
    Ironischerweise behauptet der Tagesspiegel zudem, dass "Falschmeldungen" über Baerbocks akademische Zeugnisse verbreitet werden, betrachtet es später jedoch als notwendig, den Artikel mit folgendem Hinweis zu versehen: In einer früheren Version des Artikels hieß es, Baerbock habe an der Universität Hamburg abgeschlossen. Dies habe man inzwischen "präzisiert", da sie eine Diplom-Vorprüfung mit der Note 1,3 abgeschlossen habe. Da stellt sich natürlich die Frage, wer hier wirklich Falschmeldungen verbreitet.

    Vielleicht sollte man an dieser Stelle einmal deutlich machen, dass es eigentlich die Aufgabe von Journalisten ist, solche Dinge zu hinterfragen. In diesem Zusammenhang sei nur an die Plagiatsaffären von Karl-Theodor zu Guttenberg, Annette Schavan und – etwas aktueller – Franziska Giffey erinnert. Doch für die grüne Kanzlerkandidatin gelten diese Ansprüche anscheinend nicht. Wie es um die Neutralität der Medien in Deutschland bestellt ist, sieht man beispielsweise an einem (mittlerweile gelöschten) Tweet der Tagesschau:


    Name:  1.jpg
Hits: 25
Größe:  30,6 KB

    Auch der Volksverpetzer griff das Thema auf: Wenig erstaunlich ist, dass die "Faktenchecker" Baerbock verteidigen und Russland beschuldigen, die Verbreitung von Fake News zu unterstützen. Im Blogbeitrag heißt es diesbezüglich:

    "Dabei scheint auch das russische Regime ein Interesse daran zu haben, Frau Baerbock als zukünftige Kanzlerin verhindern zu wollen und unterstützt die Verbreitung von Fake News."

    Dabei ist man sich nicht einmal zu schade, zumindest indirekt die Bild-Zeitung als Quelle zu nutzen. Ein als Quelle verlinkter Artikel des Guardian bezieht seine Informationen wiederum auf die Bild, in der erneut die übliche Hetzkampagne gegen Russland gefahren wird. Ausgerechnet die Bild als Quelle zu verwenden, die vom seriösen Journalismus ungefähr so weit entfernt ist wie Annalena Baerbock von einer Rede ohne Versprecher, ist selbst für den Volksverpetzer peinlich.......https://de.rt.com/meinung/117768-deb...hul-abschluss/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.607


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Grüne zahlen Baerbock steuerfreien Corona-Bonus
    Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock (40) hat 2020 auch einen steuerfreien Corona-Bonus über 1500 Euro erhalten!

    Das teilte Grünen-Sprecherin Linda Hübner auf BILD-Anfrage mit. Laut Bundesfinanzministerium ist Voraussetzung für diese Zulagen, dass diese „zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn geleistet werden“. Aber: Die Finanz- und Ehrenordnung der Grünen sieht für Baerbock kein Gehalt von ihrer Partei vor – weil sie zugleich Abgeordnete ist und Diäten bezieht.
    Baerbock hatte sich 2020 mehrfach für einen Corona-Zuschlag für Pflegekräfte eingesetzt.


    Ebenfalls auf BILD-Anfrage hatte Baerbock zuvor einräumen müssen, „versehentlich“ vergessene Nebeneinkünfte von 2018 bis 2020 nachträglich an den Bundestag gemeldet zu haben.....https://www.bild.de/politik/inland/p...6208.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.788


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Erstaunlich ist zudem, dass einige Vertreter der Mainstream-Medien davon ausgehen, dass die russische Regierung angeblich ein Interesse haben soll, Baerbock als Kanzlerkandidatin zu verhindern. Im Tagesspiegel-Artikel wird behauptet, dass neben "rechten Netzwerken" auch "prorussische, teils sogar staatlich finanzierte Akteure" ein Interesse daran hätten, im Netz Falschmeldungen über Baerbock zu verbreiten. "Aus dieser Ecke" sollen, so der Tagesspiegel, auch die jüngsten Vorwürfe gekommen sein. Offensichtlich soll auf diese Weise suggeriert werden, dass russische Medien hinter den "Falschmeldungen" über Baerbocks akademischen Lebenslauf stecken.
    Gefunden hier
    'russische Medien hinter den "Falschmeldungen" über Baerbocks akademischen Lebenslauf ' - also das ist lupenrein-totalitäre Propaganda, wie es ansonsten nur Diktaturen verzapfen.

  5. #15
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.492


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    Gefunden hier
    'russische Medien hinter den "Falschmeldungen" über Baerbocks akademischen Lebenslauf ' - also das ist lupenrein-totalitäre Propaganda, wie es ansonsten nur Diktaturen verzapfen.
    Das ist der "Schwarze Kanal" der BRD, aus Zeiten der DDR übernommen, als alles Böse hinter dem faschistischen Schutzwall zu finden war.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #16
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    13.159


    Did you find this post helpful? Yes | No

    „Keine Hinrichtung von Schwulen im Iran“

    Baerbocks Iran-Kenntnisse: „Wenn du sagst, da gibt es keine Erhängung von Schwulen, dann nehme ich das erstmal so hin“ die sich bis vor kurzem als Völkerrechtsexpertin betrachtete, hat 2018 in einer öffentlichen Veranstaltung die Behauptung akzeptiert, im Iran würden Homosexuelle nicht hingerichtet. Dabei bestreitet das der Iran selbst nicht einmal. weiter bei Tichys Einblick

    Weiterlesen...
    Geändert von Realist59 (22.05.2021 um 08:07 Uhr)

  7. #17
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.607


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Ach ja die Baerbock.....

    Iran: Erschütternder Bericht bestätigt Hinrichtungen von Homosexuellen


    Homosexualität in der islamischen Republik Iran
    Genaue Zahlen sind nicht bekannt, doch im Jahr 2008 veröffentlichte britische WikiLeaks-Berichte besagen, dass seit der sogenannten islamischen Revolution 1979 schätzungsweise 4.000 bis 6.000 Menschen im Iran wegen mutmaßlicher Homosexualität mit „hadd“-Strafen1 belegt und hingerichtet wurden.

    Wie mit homosexuellen Gefangenen umgegangen wird, geht aus dem Augenzeugenbericht eines ehemaligen iranischen Häftlings hervor, der aufgrund seines christlichen Glaubens inhaftiert war und selbst gefoltert wurde. Gegenüber der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) gab er 2015 bekannt:

    „Das Schrecklichste, was ich je gesehen habe, war, wie sie mit den Homosexuellen umgehen. Sie waren angekettet wie Tiere, an Händen und Füßen. Einige von ihnen über Jahre in Einzelhaft. Ich selbst war auch in Einzelhaft, aber nie mehr als etwa einen Monat am Stück. Unvorstellbar, und dann so angekettet! Die Wachen haben sie getreten, schlimmer als Tiere. Sie haben sie bespuckt, beschimpft, angeschrien. Sie haben sie auf die Toilette geschleift, wie Tiere – mit einer Hundeleine. Das war schockierend.“

    https://www.maenner.media/gesellscha...homosexuellen/


    .....wenn Baerbock auch nur Ansatzweise Ahnung von der realen Welt hätte, wüsste sie, dass im Iran sogar schwule Minderjährige hingerichtet worden sind. Aber die Grünen sind eben nur verbal Sachwalter schwuler Belange und mit Gewaltherrschern zu kuscheln ist eine ihrer seltsamen Wesensarten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #18
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.732


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Stelle ich mir Baerbock in einem islamischen Land vor, finde ich nicht alles schlecht am Islam . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  9. #19
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.337
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Stelle ich mir Baerbock in einem islamischen Land vor, finde ich nicht alles schlecht am Islam . . .
    Wenn sie sich doch endlich dorthin begeben würde!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #20
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.607


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Annalena Baerbock spricht und alles staunt

    .......Hingegen hatte die Ko-Vorsitzende Baerbock voriges Jahr bekannt, gelegentlich auch Lebensmittel wegzuwerfen. „Ich koche zum Beispiel viel auf Vorrat, weil ich unter der Woche so selten da bin. Und dann stehen die Nudeln doch mal wieder zu lange im Kühlschrank und landen im Müll“, hatte sie in einem Interview gesagt.

    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-17354469.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. taz staunt über griechische Justiz
    Von Quotenqueen im Forum Griechenland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.04.2021, 17:41
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 17:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •