Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.496


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Söder oder Laschet?

    Nach der von Armin Laschet einberufenen CDU-Bundesvorstandssitzung haben sich die Teilnehmer überraschend deutlich mit 31:9 Stimmen für Laschet ausgesprochen. Damit ist die Kanzlerkandidatur aber nicht entschieden. Nun muss sich Söder äußern. Kritik wurde laut, dass der Bundesvorstand nicht das richtige Gremium ist, um diese Frage zu entscheiden. Immerhin hat Laschet mit seiner Initiative gezeigt, dass er seine Partei hinter sich weiß.
    Aber wer ist nun der bessere Kandidat? Laschet gilt auch in den eigenen Reihen als eher schwach. Als Anhänger Merkels wird er keinen Richtungswechsel einleiten, sondern so weitermachen wie die Kanzlerin.
    Und Söder? Nach Strauß und Stoiber wäre Söder der dritte Bayer, der als Kanzlerkandidat für die Union antreten würde. Anders als Laschet wird Söder als kompetenter Politiker wahrgenommen, der nicht so nahe bei der Kanzlerin ist. Trotzdem hat er schon vor Monaten einer Koalition mit den Grünen das Wort geredet. So ist es letztlich Wurst wer unter den Grünen Kanzler ist.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.311
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    So ist es letztlich Wurst wer unter den Grünen Kanzler ist.
    Aber eines ist sicher: diese „Wurst" wird uns noch sehr schwer im Magen liegen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.724


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Nun, Laschet wird ganz sicher grünste Politik machen (weil er selbst mehr grün als schwarz ist), bei Söder bin ich mir da nicht sicher! Opportunistisch, wie er nun mal ist, kann er die grüne Einstellung auch genauso gut heucheln, bis er im Kanzleramt sitzt. Der wäre mir noch hundertmal lieber, als das schleimige Merkelzäpfchen Laschet!
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.311
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Der wäre mir noch hundertmal lieber, als das schleimige Merkelzäpfchen Laschet!
    Teufel oder Beelzebub, das ist nicht die Frage.
    Weder den einen, noch den anderen!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.496


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Nun hat sich Laschet durchgesetzt, Söder hat das akzeptiert. Die Reaktion der Öffentlichkeit ist verheerend, die Union verlor massiv an Zustimmung, musste die Grünen an sich vorbeiziehen lassen. Dabei hätte die CDU gewarnt sein müssen, Söder ist erheblich populärer.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.311
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Nun hat sich Laschet durchgesetzt, Söder hat das akzeptiert.
    Söder wäre nicht Söder, wenn er seine Ambitionen nun zurückstellen würde. Er wird das weitermachen, was er am besten kann: in neuen Verkleidungen so lange strampeln, bis, wie bei dem Frosch in der Milch. alles zu Butter geworden ist, auf der ein Aufstieg wie geschmiert funktioniert.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.496


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Es bleibt das Geheimnis der CDU, warum sie trotz verheerender Umfragewerte Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten machte. Nun rumort es in der Partei, von Geschlossenheit keine Spur....



    NACH LASCHET-NOMINIERUNG
    Wut-Welle in der CDU
    „CDU geht es nicht ums Land“ +++ „Willen der breiten Wählerschaft, der Partei und der Abgeordneten missachtet“
    Tag 1 nach der Kür von Armin Laschet (60) zum Kanzlerkandidaten der Union – durch die CDU donnert ein Wut- und Frust-Orkan!

    Der Grund: Abgeordnete und normale Mitglieder fürchten, mit Laschet die anstehenden Wahlen zu verlieren.

    Vor allem im Osten ist die Angst groß! Die CDU in Sachsen-Anhalt will deshalb im Wahlkampf zur Landtagswahl (6. Juni) vor allem mit CSU-Chef Markus Söder (54) werben.
    CDU-Landeschef Sven Schulze (41) zu BILD: „Ich werde Markus Söder einen Brief schicken und ihn bitten, dass auch er uns im Wahlkampf unterstützt.“
    Der CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Körber (41): „Für den Unmut an unserer Parteibasis habe ich großes Verständnis. Der Wahlkampf in Ostdeutschland wird durch die Entscheidung von gestern nicht einfacher.“

    Auch der Thüringer CDU-Politiker Albert Weiler setzt eher auf andere Politiker im Wahlkampf. „Ich würde mich sehr freuen, wenn Markus Söder oder auch Friedrich Merz nach Thüringen in meinen Wahlkreis kommen, um mich zu unterstützen. Ich habe ein sehr viel Feedback von den Menschen vor Ort, dass sie gerne die beiden kennenlernen würden“, sagte er BILD.

    ▶︎ Zugleich erfasst die CDU eine Austrittswelle. Zahlreiche Kreisverbände berichten, dass auch langjährige Mitglieder aus Frust austreten wollen.

    Die Laschet-Kandidatur sorgt an der Basis für Ärger.

    ► „Es hagelt Austritte“, sagte ein Abgeordneter BILD. „Unschöner Wetterbericht“, sagt ein anderer. „Ich habe das noch nie erlebt. Weder bei der Flüchtlingskrise, noch bei der Euro-Rettung oder der Merz-Nichtwahl 2018/2021.“
    ► Rasmus Vöge (41), CDU-Chef im Herzogtum Lauenburg (Schleswig-Holstein): „Die Mitglieder sind über die Vorgänge in Berlin erbost – und zwar zu Recht!“

    ► CDU-Vize und Agrarministerin Julia Klöckner (48) forderte als Konsequenz aus dem erbitterten Machtkampf um die K-Frage einen „Entscheidungsrat“. Dieses Gremium von CDU und CSU solle künftig z.B. über Kanzlerkandidaten entscheiden.

    BILD liegen zahlreiche Zuschriften vor, u.a. aus Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Sachsen, Thüringen und Brandenburg, in denen die Mitglieder ihrem Frust Luft machen.
    Neben zahlreichen Austritten kündigen die Menschen der Partei außerdem die Gefolgschaft bei den Wahlen. Sehr häufig tun sie dies „zum ersten Mal im Leben“. Viele schreiben an Unions-Abgeordnete, im Herbst die Grünen oder die FDP wählen zu wollen – oder sich frustriert dem Nichtwähler-Lager zuzuwenden.

    Sehr deutlich ist auch die Verärgerung über die Wahl des Kandidaten „mit der Brechstange“. Viele empfinden den Vorstand als abgehoben und werfen ihm vor, kein Ohr mehr für die Basis und die Stimmung im Volk zu haben.

    ► „Ich bin seit 31 Jahren treuer Wähler der CDU. Mit der gestrigen Nominierung von Herrn Laschet zum Kanzlerkandidaten der Union ist dies leider Geschichte.“

    ► „Es ist geradezu erbärmlich, dass die CDU Granden aus lauter Angst um ihre Parteiposten stur und von der Realität, bzw. Basis abgehoben zu Herrn Laschet stehen.“

    ► „Ich bin 58 Jahre alt und habe 30 Jahre immer SPD und dann die Grünen gewählt. Diesmal hätte ich zum allerersten Mal den Kandidaten Markus Söder der Union gewählt, überhaupt die Union gewählt. Dazu wird es jetzt nicht kommen.“

    ► „Nachdem sich die CDU Granden aber dazu entschlossen haben, Annalena Baerbock zur neuen Kanzlerin zu küren sehe ich keine Basis für eine weitere Unterstützung der CDU bei der nächsten Bundestagswahl.“

    ► „Wenn eine Partei auf den klar schlechteren Kandidaten setzt und damit eindeutig den Willen der breiten Wählerschaft, der Partei und der Abgeordneten missachtet, hat das etwas mit kompletter Abgehobenheit, einem verschrobenen Demokratieverständnis und komplettem Führungsversagen zu tun. Ich werde diese Partei so nicht wählen.“

    ► „Die Erststimme erhält für mich die Frau Baerbock. Nach 40 Jahren treue CDU-Wählerin ist das auch für mich ein Novum.“
    ► „Schade, dass sich die Gremien mal wieder am Volk vorbei entscheiden. Ich habe für mich entschieden, nach vielen Jahren CDU im Herbst auf ein ,nicht weiter so' zu setzen. Herr Söder hätte mir dieses Gefühl gegeben, Herr Laschet leider nicht.“

    ► „Bitte stoppen Sie in der Fraktion den politischen Selbstmord der Union mit dem Kandidaten Herrn Laschet!“

    ► „In den nächsten Tagen werde ich schweren Herzens nach über 20 Jahren meine Mitgliedschaft in der CDU beenden. Meine Zweitstimme geht diesmal vielleicht an Martin Sonneborns PARTEI. Da weiß ich wenigstens, dass die es satirisch meinen.“

    ► „Seit 16 Jahren bin ich wahlberechtigt und habe mein Kreuz bei Bundestagswahlen stets bei der CDU gemacht. Seit vergangener Nacht bin ich nur noch fassungslos, nein, gar entsetzt. Entsetzt darüber, dass die CDU ihr eigenes Ego und die Unfähigkeit Fehler einzugestehen, über das Wohl des Landes sowie dessen Zukunft stellen.“

    ► „Der Anspruch der CDU auf den Kanzlerstuhl sollte schnellstens in den Papierkorb.“

    ► „Sehr enttäuscht und empört nehme ich die Entscheidung des Parteivorsitzenden Laschet zur Kenntnis, seine Kandidatur am gestrigen Abend im Bundesvorstand mit der ,Brechstange' erzwungen zu haben. Kurz zusammengefasst lese ich daraus: Ein Mann setzt seine Interessen über die der CDU.“

    ► „Gratuliere - so macht man die Grünen zum Kanzler.“

    https://www.bild.de/politik/inland/p...8018.bild.html


    .......die Union könnte sich als Gegengewicht zum links-grünen Wahnsinn präsentieren. Aber die durch Merkel völlig korrumpierte Partei macht sich zum Steigbügelhalter für die Grünen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.311
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es bleibt das Geheimnis der CDU, warum sie trotz verheerender Umfragewerte Armin Laschet zum Kanzlerkandidaten machte. Nun rumort es in der Partei, von Geschlossenheit keine Spur....







    .......die Union könnte sich als Gegengewicht zum links-grünen Wahnsinn präsentieren. Aber die durch Merkel völlig korrumpierte Partei macht sich zum Steigbügelhalter für die Grünen.
    Welcher Partei haben wir denn die verheerenden sechzehn Jahre Kanzlerschaft zu verdanken? Das sollte man nie vergessen, wenn das auch kein Grund ist, den Grünen seine Stimme zu geben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #9
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.496


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Wer geglaubt hat, dass sich Söder still zurückziehen wird, muss sich nun eines besseren belehrt sehen. Söder schießt massiv gegen Laschet und offenbart sich als Grüner....

    Er und Laschet hätten jedoch "ein unterschiedliches Verständnis von Demokratie und Programm". Mit dem Votum des CDU-Bundesvorstandes für Laschet habe die CDU nun "auch die Verantwortung für das Verfahren und das Ergebnis" übernommen. Weiter sagte Söder, sein eigener Politikansatz sei "vielleicht etwas progressiver" als der des CDU-Vorsitzenden. Heute sei es nicht klug, "eine Politik 'Helmut Kohl 2.0' aus der Vergangenheit zu machen." Er, Söder, "stehe für eine Modernisierung im Programm" etwa in den Bereichen Klima- und Artenschutz, Frauenquote oder Hightech-Agenda...... Für den Fall eines Wahlerfolgs forderte der CSU-Chef, ein künftiges Kabinett müsse "paritätisch" mit Frauen und Männern besetzt werden. Auch müssten "deutlich mehr Vertreter der neuen Länder" zum Zuge kommen und es müsse sich in der Regierung "die Realität der Migration abbilden".https://www.n-tv.de/politik/Soeder-g...e22511098.html


    ....Söder nennt Merkels Politik "Progressiv". Was für ein Unfug! Chaotisch und orientierungslos wäre die bessere Umschreibung. Wäre die AfD schlauer, würde sie nun massiv die enttäuschten Unionswähler für sich begeistern.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #10
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.311
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Söder oder Laschet?

    Söder ist die Maus, die ewig wühlt.
    Manche Maus entpuppt sich indes auch als Ratte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Söder stellt Grundrecht auf Asyl infrage
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2015, 15:21
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.02.2015, 12:20
  3. Gauck gegen Söder - Telepolis
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.05.2012, 15:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 17:12
  5. Söder liebäugelt mit Burka-Verbot
    Von Ninja im Forum Politik und Islam
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 18:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •