Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.977


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Asylbewerber sollen versteckt werden

    ZUWANDERUNG SOLL IN ZUKUNFT BESSER VERSCHLEIERT WERDEN
    Mehr Migranten = mehr Stimmen für die AfD


    Wo Asylbewerber einquartiert werden, steigt der Stimmenanteil für die AfD. Das hat eine Studie des Essener Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) nachgewiesen. Die Studie behauptet und belegt zweierlei:
    „Je größer der Anteil von Asylsuchenden in der Bevölkerung einer Region ist, desto höhere Wahlerfolge erzielen dort rechte Parteien.“

    „Ist eine Region wirtschaftlich gut aufgestellt, erhöht der Flüchtlingszuzug auch die Stimmanteile der Grünen. Sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen schlecht, zeigt sich kein oder sogar ein negativer Effekt auf den Wahlerfolg der Grünen.“
    Der Zusammenhang ist nicht allzu schwer nachvollziehbar: Der öffentlich sichtbare Zuzug von Asylbewerbern beflügelt eine politische Debatte über die Zuwanderung, von der vor allem jene Parteien profitieren, die diesbezüglich besonders profiliert sind. Den grünen Migrationsbefürwortern nützt der Effekt allerdings dort nichts, wo ihre Klientel wohlfeiler Besserverdiener fehlt, die annehmen, sich einen multi-kulturellen politischen Tagtraum leisten zu können.
    Die Handlungsempfehlung des Instituts an die Politik lautet nicht etwa, auf Massenzuwanderung zu verzichten. Die Forscher empfehlen vielmehr deren Verschleierung:
    „Soll eine Polarisierung der politischen Diskussion vermieden werden, sollte unter Berücksichtigung von Integrationsaspekten auch in Krisenzeiten nach Verteilungsquoten verfahren und Geflüchtete möglichst gleichmäßig über die Regionen verteilt werden.“
    „Da die zentrale Unterbringung von Geflüchteten in der lokalen Bevölkerung auf Vorbehalte stößt, sollten Asylsuchende möglichst schnell dezentral in Wohnungen untergebracht werden.“
    Mehr Migranten = mehr Stimmen für die AfD | PI-NEWS (pi-news.net)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.020


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Asylbewerber sollen versteckt werden

    Es wird ja schon längst verschleiert und Frau Merkel möchte diese Verschleierung ausbauen. Sie heißt Resettlement und Zuwanderung aus humanitären Gründen. Dieser Personenkreis wird regelmäßig aus der Türkei tranferiert (der Türkei-Deal beruht auf Resettlement) oder aus Griechenland, mitunter auch direkt aus den Heimatländern. Dieser Personenkreis muss keinen Asylantrag stellen, weshalb er in den Statistiken nirgendwo auftaucht, sondern erhält gleich ein vollumfängliches Aufenthaltsrecht mit allen Sozialleistungen und zusätzlichen speziellen Hilfen. Sie werden, wo immer möglich, gleich in eigenen Wohnungen untergebracht, auf jeden Fall nicht mit den Asylbewerbern. Diese Art der Zuwanderung ist mithin also eine versteckte.
    Ergänzt wird diese Art der Zuwanderung auch noch durch das Fachkräfteeinwanderungsgesetz, das nicht etwa Fachkräfte anwirbt, die hier eine Arbeitsstelle haben, sondern arbeitslose Hilfsarbeiter, die hier ein halbes Jahr Zeit haben, einen Job zu suchen. Wer die deutsche Politik und die von ihr geschaffenen Realitäten kennt, weiß, dass diese Personen Deutschland auch nicht mehr verlassen werden, wenn das halbe Jahr vorbei ist und sie bis dahin keine Stelle gefunden haben.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asylbewerber sollen unter Hartz IV abgerechnet werden
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.08.2017, 03:38
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 17:48
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.03.2016, 15:11
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 20:48
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.07.2015, 16:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •