Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.029


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Hannover: Zwei Drittel der Ärzte nicht zum Impfen erschienen

    Da enttarnt sich die nächste Lüge, Pflegepersonal und Ärzte würden sich so gerne impfen lassen:

    Hannover: Zwei Drittel der Ärzte nicht zum Impfen erschienen

    Stand: 28.03.2021 08:29 Uhr
    Am Sonnabend vor einer Woche sollten eigentlich 600 Ärztinnen und Ärzte sowie Praxispersonal aus Stadt und Region Hannover geimpft werden. Zum Termin erschienen sind aber nur 200 Impfwillige.


    Die anderen ließen den Termin ohne Absage verstreichen, wie die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" (HAZ) am Sonnabend berichtete. Die Termine waren demnach laut Region Hannover zwischen den Praxen und dem Impfzentrum schriftlich vereinbart. Die Folge: Das bereitstehende medizinische Personal im Impfzentrum auf dem Messegelände wartete vergeblich - und fehlte gleichzeitig für andere Impfungen.


    "Ein erschreckendes Signal"

    Dass zwei Drittel nicht zur Impfung kommen, sei eine "beunruhigende Zahl und ein erschreckendes Signal", sagte die für das Impfzentrum zuständige Finanzdezernentin der Region, Cordula Drautz, der HAZ. Normal sei, dass zehn Prozent der Angemeldeten nicht zum Impftermin kämen. "Die Termine hätten wir gerne anderweitig vergeben", beklagte Drautz.
    Impfbereitschaft unter Kitapersonal sehr hoch

    Ganz anders die Erfahrung etwa mit Erzieherinnen und Erziehern aus den Kindertagesstätten: Die Impfbereitschaft sei in dieser Gruppe sehr hoch. Angehörige dieser Gruppe seien ebenfalls am Sonnabend vor einer Woche geimpft worden. Der durch die Abwesenheit der Mediziner liegen gebliebene Impfstoff sei immerhin nicht verfallen, sondern an einem der folgenden Tage verimpft worden, heißt es.
    Ärztekammer: Vertrauen in AstraZeneca wieder aufbauen

    Nach Angaben der niedersächsischen Ärztekammer sind Vorbehalte gegen den Impfstoff von AstraZeneca der Grund für die geringe Impfquote unter den Ärzten und Ärztinnen. Vor einer Woche sei man noch von Komplikationen durch den Impfstoff ausgegangen. Deshalb könne sie die Zurückhaltung gut verstehen, sagte Präsidentin Monika Wenker der Zeitung. Das Vakzin sei inzwischen rehabilitiert. Das Vertrauen in AstraZeneca müsse jetzt wieder aufgebaut werden.

    Nach HAZ-Angaben waren für diesen Sonnabend 700 Ärztinnen und Ärzte sowie Mitarbeitende der Praxen zum Impfen angemeldet. Informationen darüber, wie viele von ihnen diesmal tatsächlich zum Termin gekommen sind, sind, sollen laut Region Anfang der Woche vorliegen.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niede...orona7318.html

    Frau Merkel, also auf zum Impfen in der Öffentlichkeit! Als ein Vorbild!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.038


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Hannover: Zwei Drittel der Ärzte nicht zum Impfen erschienen

    Es heißt ja immer, dass Arzt der krankeste Berufsstand überhaupt ist.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.06.2017, 13:25
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.06.2016, 17:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 12:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 11:22
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.05.2016, 10:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •