Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.419


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Corona: Warum Astra Zeneca verimpft werden soll

    Wenn man unsinnige Entscheidungen, warum ein schlecht verträglicher und zudem wesentlich unwirksamerer Impftsoff, eventuell auch noch zwangsweise, verimpft werden soll, dieser auch weiterhin in großen Margen geordert wird, verstehen will, muss man nach dem Motiv suchen und dieses findet sich ganz schnell.

    Beim Astra Zeneca Impstoff handelt es sich nämlich um ein im Vergleich mit anderen Impfstoffen Billigstprodukt.

    Von 1,78 bis 14,70 Euro – so viel kosten die Impfstoffe

    Erstmals wurde jetzt bekannt, wie viel die EU-Länder den einzelnen Impfstoffherstellern zahlen müssen. Die eigentlich geheime Preisliste wurde von der belgischen Finanzstaatssekretärin Eva De Bleeker veröffentlicht – aus Versehen, wie es hieß. Der Tweet wurde nach kurzer Zeit wieder gelöscht.


    Trotzdem konnte WELT Einblick nehmen. Dies ist die Preisliste für die Corona-Impfstoffe pro Dosis: Astra Zeneca: 1,78 Euro; Johnson & Johnson: 8,50 Dollar (6,95 Euro); Sanofi-GSK: 7,56 Euro; Curevac: 10,00 Euro; Biontech/Pfizer: 12,00 Euro; Moderna: 18,00 Dollar (14,70 Euro)....

    https://www.welt.de/politik/ausland/...mpfstoffe.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.439


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Warum Astra Zeneca verimpft werden soll

    Nun tauchen "Studien" auf, die AstraZeneca vor allem bei Älteren einen besonders hohe Wirksamkeit bescheinigen..........

    Neue Daten aus England: Corona-Impfstoff von AstraZeneca wirkt bei Älteren besonders gut
    Der Corona-Impfstoff der britischen Firma AstraZeneca ist in Deutschland wegen fehlender Daten zur Wirksamkeit nur für Menschen bis 65 Jahre zugelassen. Der damit verbundene schlechte Ruf des Impfstoffes könnte aber unbegründet sein. Das zeigen nun neue Daten aus England.

    Dort erhobene und ausgewertete Realdaten zeigen, dass der Impfstoff gerade bei der Altersgruppe über 65 Jahren effektiver ist als das Mittel von Biontech/Pfizer. Demnach soll das Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bereits nach der ersten Dosis um 90 Prozent reduziert werden......https://www.msn.com/de-de/gesundheit...out&li=BBqg6Q9

    ...so wie man es braucht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.724


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Warum Astra Zeneca verimpft werden soll

    Genauso wie jetzt die Biontech-Brühe plötzlich im Kühlschrank gelagert werden könne (vorher: -70°C) . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.439


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Warum Astra Zeneca verimpft werden soll

    SACHSEN ERWEITERT IMPFANGEBOT
    Astra für alle - aber Politiker kriegen Biontech

    Dresden – Dresden – Sachsen hebt die Priorisierung für Impfungen mit dem Präparat des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca ab sofort auf. Die Impfung ist aber nur in Hausarztpraxen möglich, nicht in Impfzentren.

    Für Personen unter 60 Jahren sei dies nach Rücksprache mit dem Arzt jetzt ebenso möglich – unabhängig von Risiko- oder Berufsgruppe. Gesundheitsministerin Petra Köpping (62, SPD): „Das Infektionsgeschehen in Sachsen macht dieses Vorgehen aus unserer Sicht notwendig.“

    Und auch für die Priorisierungsstufe 3 (u. a. Bluthochdruck-Kranke, stark Übergewichtige) ist es ab Mittwoch 18 Uhr möglich, Termine unter sachsen.impfterminvergabe.de zu vereinbaren.
    Um Termine brauchen sich Landtags-Politiker (zählen auch zu Prio 3) aber nicht zu kümmern. Besonderer Service: Das Rote Kreuz kommt bereits morgen im Landtag vorbei. „Über den Impfstoff entscheidet das DRK Sachsen und hat eine Impfung mit Biontech angekündigt“, heißt es dazu in einer Parlaments-Mitteilung.



    https://www.bild.de/regional/dresden...0048.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •