Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.831


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Die CDU möchte eine Revolution

    Der Vorsitzende der Unionsbundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, fordert angesichts der Corona-Krise eine grundlegende Reform des deutschen Staatswesens. Er bezweifle, dass die staatlichen Strukturen noch komplett in die digitale Welt des 21. Jahrhunderts passen, sagte der CDU-Politiker der Zeitung "Welt am Sonntag". "Wir brauchen eine Jahrhundertreform - vielleicht sogar eine Revolution."
    https://www.n-tv.de/politik/Brinkhau...e22376844.html

    Revolution von oben, mit Diäten gesättigt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.841


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die CDU möchte eine Revolution

    Eine von oben verordnete Revolution ist schon etwas merkwürdig. Die "CDU" stellt seit über 15 Jahren die Bundeskanzlerin. Immerhin ist Deutschland in der digitalen Wettbewergsfähigkeit von 2018 zu 2019 um einen Rang nach oben gestiegen und belegt Platz 17. Aktuellere Daten für 2020 gibt es nicht vor November https://www.imd.org/globalassets/wcc/docs/release-2019/digital/imd-world-digital-competitiveness-rankings-2019.pdf. Vielleicht verdankt sich der Fortschritt an den WLAN Acess Points in den Flüchtlingsunterkünften.

    Ansonsten bin ich der Meinung, dass man sich nicht zu sehr auf die digitale Technik verlassen soll. Ganz besonders nicht im Staatswesen. Vielleicht sollte sich die Bundeswehr mehr der elektronischen Kriegsführung und deren Abwehr widmen, anstatt die ganzen, ohnehin beschränkten Ressourcen, an die Genderideologie zu verschwenden.

    Die ganze Technik steht eigentlich auf tönernen Füssen. Ebenso wie Digitalwährungen (m.M.n.). Ist die Energieversorgung nicht mehr gesichert - Dann "Hackerangriffe" von "feindlichn Mächten", die dafür eigens leistungsfähige Rechenzentren mit Tausenden von Spezialisten beschäftigen, weil sich die moderne und hybride Kriegsführung nicht unwesentlich auf diese Ebene verlagert.

    Nicht zu vergessen, die Wirtschaftsspionage, oder zu gringe IT-Sicherheit, SIcherheitslücken.


    Wenn Cyberattacken in den Bankrott führen


    Bankrott auch mit Cyberangriff begründet: Wurde Mörschwiler Swisswindows in den Ruin gehackt?

    Bitcoin-Bank nach Hackerangriff pleite
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.457


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die CDU möchte eine Revolution

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Eine von oben verordnete Revolution ist schon etwas merkwürdig. Die "CDU" stellt seit über 15 Jahren die Bundeskanzlerin......

    Ja, ein immer wieder auftauchender Widerspruch. Die regierenden Parteien fordern und wollen alles mögliche. Und wer hindert sie daran es zu tun? Immerhin sind sie doch an der Macht.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.831


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Die CDU möchte eine Revolution

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ja, ein immer wieder auftauchender Widerspruch. Die regierenden Parteien fordern und wollen alles mögliche. Und wer hindert sie daran es zu tun? Immerhin sind sie doch an der Macht.
    Vielleicht hindert sie das Volk oder große Teile von ihm? Dann wäre die Revolution der Partei eine Revolution gegen das Volk. Eben eine Revolution von oben.
    Die Diätensammler gehen gegen die Diätenspender vor.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 07:50
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 02:26
  3. «Ich möchte eine christliche Türkei» - Der Bund
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.07.2017, 00:54
  4. «Ich möchte eine christliche Türkei» - Der Bund
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 23:54

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •