Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.813


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Hamburger Studie: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Eine Untersuchung der Universität Hamburg hat den Ursprung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 erforscht. Laut Nanowissenschaftler Roland Wiesendanger deutet viel darauf hin, dass die Ursache der Pandemie ein Laborunfall am virologischen Institut der chinesischen Stadt Wuhan ist.


    Demnach weise eine Kombination von zwei Eigenschaften des Virus darauf hin, dass es nicht natürlichen Ursprungs sei. Diese Kombination sei bisher bei Coronaviren nicht aufgetreten. Es könne daher besonders gut an menschliche Zellen ankoppeln. Zudem sei bisher keine ursprüngliche Übertragung von Fledermäusen auf Menschen festgestellt worden. Allerdings gebe es "im virologischen Institut der Stadt Wuhan (...) eine der weltweit größten Sammlungen von Fledermauserregern", schreibt die Universität Hamburg in der Pressemeldung zur Studie. Außerdem sei wissenschaftlich belegt, dass dort eine Forschungsgruppe viele Jahre "gentechnische Manipulationen an Coronaviren vorgenommen habe, mit dem Ziel, diese für Menschen ansteckender, gefährlicher und tödlicher zu machen". Dazu komme, dass am Institut in Wuhan große Sicherheitsmängel bekannt seien. Möglicherweise habe sich eine Wissenschaftlerin bereits im Oktober 2019 angesteckt und das Virus nach außen getragen. Darauf würde eine Untersuchung des Instituts durch die chinesischen Behörden im Oktober 2019 hinweisen. Mit der Veröffentlichung seiner Untersuchung möchte Wiesendanger eine Diskussion über ethische Aspekte der sogenannten "gain-of-function" Forschung anstoßen. Diese mache Krankheitserreger für Menschen gefährlicher und tödlicher. "Dies kann nicht länger nur Angelegenheit einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bleiben, sondern muss dringend Gegenstand einer öffentlichen Debatte werden", so Wiesendanger. Auch die WHO untersucht den Ursprung des Virus in China.




    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    https://www.ndr.de/nachrichten/info/...ticker846.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.585


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    ...was jedem, nicht vom Mainstream Verstrahlten, schon seit einem Jahr klar ist!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.355


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Schon kurz nach Ausbruch von Corona wurde gemutmaßt, dass das Virus aus einem Labor stammt. Aber unseren linken Deppen ist es lieber, dass die Klimaerwärmung dafür verantwortlich ist.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.830


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Am 13. July 2020, versuchte "The Conversation" unter dem Titel "Here’s how scientists know the coronavirus came from bats and wasn’t made in a lab"

    Also: "Warum Wissenschaftler wissen, dass das Coronavirus von Fledermäusen stammt und nicht im Labor erzeugt wurde"

    Ich habe den Text gelesen, es wurde ein Wissenssstand präsentiert, der aber lückenhaft war. Ein Beweis, dass das Virus nicht im Labpor hergestellt wurde, wird dabei nicht geliefert. Umgekehrt gab es aber auch keinen Beweis, dass das Virus im Labor hergestellt wurde. Somit reichte der fehlende Beweis, dass das Virus im Labor hergestellt wurde aus, um zu beweisen, dass das Virus nicht im Labor hergestellt wurde.

    It is also important to remember that around one in five of all mammal species on Earth are bats, with some found only in certain locations and others migrating across vast distances. This diversity and geographical spread makes it a challenge to identify which group of bats SARS-CoV-2 originally came from.

    There is evidence that early cases of COVID-19 occurred outside of Wuhan in China and had no clear link to the city’s wet market where the pandemic is thought to have begun. But that isn’t evidence of a conspiracy.


    It could simply be that infected people accidentally brought the virus into the city and then the wet market, where the enclosed, busy conditions increased the chances of the disease spreading rapidly. This includes the possibility of one of the scientists involved in bat coronavirus research in Wuhan unknowingly becoming infected and bringing the virus back from where their subject bats lived. This would still be considered natural infection, not a laboratory leak.
    Auch wenn man eine Ungereimtheit nicht beseitigen konnte, nämlich dass die ersten COVID-19 Fälle ausserhalb Wuhans aufgetreten sind - wird jedoch mit einer Spekulation gekontert "It could simply be that infected people acidentally ..." also "Es könnte aber sein, dass infizierte Menschen zufällig ... - doch aus das würde dann als natürliche Infektion gelten."

    Ja, richtig, aber der Titel verspricht doch, dass die Wissenschaftler angeblich wissen, dass das Virus nicht im Labor erzeugt wurde. Diese Frage bleibt aber mit dem Text nicht geklärt.

    https://theconversation.com/heres-ho...n-a-lab-141850
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  5. #5
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.302


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Wenn eine neue Variante vom Pestvirus aus einem deutschen Labor entweichen würde/vielleicht auch absichtlichfreigesetzt - meint ihr, das würde in den Medien kommen ?

    Das wäre auch vollkommen zufällig - liegt wohl am Klimawandel. Oder glaubt ihr wirklich daß die Regierung sagen würde, es ist mal so aus Versehen entfleucht ?

    Mir ist vollkommen egal ob das Ding absichtlich, unabsichtlich entfleucht oder wirklich durch die Gledermaus mutiert ist. Es ist da - und ich sehe die Maßnahmen und die Auswirkungen auf unser aller Leben.

    Ich hab vor paar Jahren mehrere sog. Verschwörungstheorienvideos gesehen wo es hieß um die New world Order einzuleiten wäre ein Virus perfekt... Leider sind diese Videos für mich bei YT seit Corona nicht mehr auffindbar...

    Jetzt ist ja offen von den Politikern angesprochen "ein Great Reset" in Planung.

    Ob das jetzt "New world Order " oder "Great Reset" nennt, ist für mich unerheblich da es beides das gleiche im Endeffekt ist.

    Das Virus ist schnell mutiert - schon im Jan oder Feb als das zu uns kam, war von einem L-und S-Strang die Rede - wir haben schon die schwächste Mutation abbekommen. Jetzt mutiert es weiter. Angeblich ansteckender - aber die Zahlen gehen dennoch runter und die Sterbefälle sind jetzt nicht im Vergleich zu Jahren mit nur Influenza exorbitant in die Höhe geschossen.

    Nachdem bei NWO es hieß, daß die Bevölkerung drastisch reduziert werden muß, hat hier Corona NICHT den Job erledigt. Aber vielleicht regelt man das ja durch Impfungen...

    Irgendwann kapiert auch der letzte, daß Corona gottseidank nicht die Pest ist, dann wirds Zeit für was Neues...

    Ich denke nur an das Planspiel - 2012 ? als so eine Pandemie durchgespielt wurde auf dem Papier... Hab leider keinen Link parat - aber war so ein über 50 Seiten Dossier ...

    Auch ohne Verschwörungstheorie - setzt grad meinen Aluhut wieder ab - was glaubt ihr was weiter passiert ?

    Einzelhandel geht so langsam kaputt -wie auch viele Firmen. Viele Mittelständler/auch Industrie werden pleite gehen bzw auswandern.
    Ich hab vor 9 Monaten ein Blinkerglas für meine Harley bestellt - immer noch nicht da...
    Viele Betriebe existieren nur noch dank Staatshilfen. Inoffiziell sind sie schon tot..

    In meinem Bekanntenkreis sind schon viele ausgewandert - Leute die auswandern können weil sie Grund und Boden haben den sich momentan noch verkaufen können und oder weil sie Wissen mitbringen auf die im Ausland die Leute scharf sind und sie gerne nehmen (bei besseren Lebensbedingungen/Bezahlung). Viele Firmen wollen auch ihren Standort außerhalb verlegen da wir dank Umweltauflagen immense Stromkosten haben die noch weiter steigen werden.Un cariñoso saludo para

    Wir wandern auch aus - haben hier Grundbesitz - bevor da Zwangshypothek aufgenommen werden muß - hab ich mir nicht ausgedacht - ist schon im Gespräch bei Politikern um die "Coronakriese" zu stemmen.
    Die Steuern werden hier immer höher - seis Grunderwerbsteuer, Krankenkasse, Lebenshaltungskosten allgemein. Komisch - der Lohn steigt nicht - seit Euroumstellung keine Steigerung...

    Immer mehr neue Vorschriften wo man sich fragt ob heute 1. April ist und man einer Zeitungsente aufgesessen ist, nur um dann festzustellen daß die das ernst meinen...

    Noch hab ich einen Kaminofen hier - in paar Jahren muß ich den zwangsweise umtauschen weil Filter einbaun teuerer sein wird als neuen zu kaufen...
    Ölheizung - in Zukunft nicht mehr erlaubt bei Neubau...
    Diesel: schlimm schlimm: Elektroauto taugt zwar nix außer für Kurzstrecken und brennt gern mal ab - aber das ist die Zukunft...

    Das Rechtsystem ist auch unter aller Kanone m.E. wenn ein Einbrecherteam kommt, dann ist man wehrlos... Waffenbesitz zum Selbstschutz: nicht erlaubt. Uns selbst als Sportschütze/Jäger ist man bei einem Überfall wehrlos da man Waffe und Muni getrennt aufbewahren muß. Nix mit : unterladener Waffe aufm Nachkasterl.... Würden sich Einbrecher an meiner Tür zu schaffen machen, hätte ich vermutlich grad mal den Schlüsseltresor aufgesperrt bis die Einbrecher im Haus sind...
    Selbst im unwahrscheinlichstem Fall daß mans rechtzeigit schafft, Waffenschrank + Innenfach aufzusperren, den Munischrank + Laden der Waffe - dann wär man anschließend bei Abwehr im Knast...

    Ich halte mich da an den Ausspruch des leider verstorbenen Politikers der an die Deutschen sinngemäß sagte: wenns Euch nciht paßt, dann wandert aus.

    Ich wandere aus, denn in meiner neuen Heimat Panama sind die Grunderwerbssteuern gesenkt worden - ja , ein Land in dem Steuern gesenkt und nicht nur erhärt werden.
    Ich wandere aus da man in Panama als unbescholtener Bürger nach der permanent Residience sofort Waffenbesitz anmelden kann - führen erlaubt.
    Kriminalität sehr viel geringer ist.
    Steuern lachhaft sind im Gegensatz zu D.
    Die Krankenversicherung sehr viel günstiger ist -auch ohne Krankenversicherung sind die Zahlungen die man leisten muß sehr moderat bei guter mediz. Versorgung.
    Die Lebenshaltungskosten sehr viel geringer sind.
    Sprit/Strom nur einen Bruchteil kosten.

    Internet wird teuer - einziges Manko da wir nur per Sat. Internet haben werden - aber dafür spart man dann die Heizkosten da die Temperaturen bei 20-30 Grad sind...

    Spitzensteuersatz in D im Vergleich zu Panama - lachhaft...

    Mein Mann hat ein Projekt seit heute im Auge was es bisher nicht gibt... Mein Mann hat div. Patente, ist ehem. Philipp Morris Forschungspreisgewinner.

    Ich persönlich sehe in Europa keine Zukunft mehr.

    Daß wir auswandern war 2015 klar - dachten, wir wandern aus wenn man Mann in Rente geht... Aber wir sehen für uns daß wir nicht so viel Zeit haben - mein Mann ist 52 und die Zeiten werden immer "interessanter". Noch müssen wir mit dem Erläs aus Grundstücksverkauf nicht mehr arbeiten - noch können wir ausreisen...

    Ich will den Zeitpunkt nicht verpassen wenn Auswandern nicht mehr möglich sein wird da man nur noch mit Impfung fliegen kann... bzw wenn dank Zwangshypothek oder Enteignung? man dann nix mehr hat und nicht ausreisen kann da jedes Land Regeln hat zwecks Einwanderung.

    Noch ist die Hürde klein - Nachweis daß man dem Land nicht zur Last fällt - Sicherheitsabgabe damit Abschiebung bezahlt ist sollte man sich nicht ernähren können/unangenehm auffallen.

    In vielen Ländern kann man keinen Grund erwerben, kann keine Permit bekommen wenn man nicht 1 Mio oder mehr investiert oder muß im Lotto gewinnen _Greencardlotterie oder muß nachweisen können daß Dein Job gebraucht wird (AG kann dann ptima Druck aufbauen . Spurst Du nciht, dann Job los und Flug nach D garantiert).Rentnervisa gibts bei einigen Ländern - bei vielen auch nicht. Aber das ist halt nix für Armutsrentner... die schlechter bestellt sind als so manche Neubürger...

    Ich sehe in D und Europa keine Zukunft mehr - dachte eigentlich als wir 2011 das Grundstück kauften, daß wir hier alt werden... Geplant war daß man dann Teil verkauft und damit Rente aufbessert...

    Wir sind aktuell dabei unser Grundstück zu verkaufen - Interessenten gibts einige da wir ein großes Gewerbegrundstück haben. Simultan haben wir die Firmengründung in Panama und Arbeit für die Permanent Residencia - warten noch auf apostilierte Dokumente.

    Ich weiß wie lang es dauerte bis wir damals vor 12 Jahren das Grundstück hatten - also bis wir den Notartermin bekommen haben...


    Ich rechne damit daß wir Sept/Oktober allen Papierkram erledigt haben so daß wir umsiedeln können ...Momentan warten wir auf apostilierte Heiratsurkunde/apostiliertes Führungszeugnis...

    Ich hoffe, ich schaff den Absprung noch rechtzeitig... schlimmer kanns kaum werden im Ausland...

    Ich lerne fleißig spanisch seit 2 Wochen :) Gottseidak hab ich das Latinum damals gehabt - ich merke wie es mir leicht fällt spanisch zu lernen - vom Lateinischen und 2. Sprache englisch verstehe ich vieles... Spachlich komm ich wohl schnell zurecht da ich die Wörter kenne - Gramattik muß ich dann halt noch büffeln - da hab ich noch so meine Schwierigkeiten ;). Selbst mein Mann der nur Englisch kann und der nur als Kind in Italien war, versteht Texte auf Spanisch....Ist vieles ähnlich bzw bekannt...
    Im Land selbst lernt mans eh besser, automatisch.

    Ich wandere aus - ich weiß , daß ich einige Einschränkungen haben werde - Wasser aus Leitung ist in D normalerweise Trinkwasser - wobei ich auch hier extreme Unstimmigkeiten hatte- vorher: leckeres Wasser - nach Umstelllung: Wasser nicht lecker - zum Nudelwasserkochen taugts, aber schon für Sprudelwasser nach Umstellung ungenießbar..

    Ich schließe mich meinen Bekannten an : raus aus D und raus aus Europa...

    Manche denken noch, sie sind in Europa besser dran . sind aus D nach Europa ausgewandert...

    Ich folge lieber denenn die aus Europa ausgewandert sind...

    Ich persönlich sehe keine Zukunft ein Europa.

    Solange Brüssel über Europa herrscht, sehe ich keinen Sinn innerhalb Europa auszuwandern..

  6. #6
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.585


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Absolut verständliche Entscheidung. Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute!
    "...und dann gewinnst Du!"

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.355


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Und weil nicht sein kann was nicht sein darf, wird der Professor nun von den Linken fertiggemacht.....

    Muss Chinastudien-Professor Roland Wiesendanger nun um seinen guten Ruf oder gar seine Anstellung an der Universität Hamburg fürchten?

    Er wagte als erster deutscher Forscher, die Indizien für eine Schuld Chinas am Ausbruch der Corona-Pandemie in einer Studie zusammenzutragen. Das Ergebnis: Ein Laborunfall im chinesischen Wuhan könnte zum Ausbruch der Corona-Pandemie geführt haben. Dafür schlagen dem 59-Jährigen und der Uni Hamburg nun Wut und Hass entgegen.
    Nicht aus China, sondern auch von linken deutschen Politikern und Journalisten, die verlangen, die Studie solle zurückgezogen werden, über sie dürfe nicht berichtet werden und darüber hinaus Wiesendangers Titel und den Exzellenz-Status der Hamburger Hochschule infrage stellen.

    Bereits Stunden nach der Veröffentlichung twitterte der „Spiegel“-Journalist Jonas Schaible: „Das ist keine Studie, das ist eine wilde Sammlung bunt markierter PDFs“, um sich kurz darauf darüber zu echauffieren, dass die Universität Hamburg den Link zur Studie „auch noch stolz vertwittert“.

    Gleich zweimal teilte er daraufhin einen Screenshot der „Exzellenzuniversität“-Seite der Hochschule und merkte dazu sarkastisch an „Exzellent.“ beziehunsgweise „Exzellenz“. Schließlich erzürnte sich Schaible darüber, dass BILD über die Veröffentlichung der Universität Hamburg berichtete. Dies sei, so der „Spiegel“-Mann: „Verantwortungslos und irreführend: Mit Journalismus hat das wirklich rein gar nichts zu tun.“

    Auch der ehemalige „Bildblog“-Kolumnist Ralf Heimann beschwerte sich darüber, dass BILD über die Studie einer deutschen Universität berichtet. „Hey Uni Hamburg, macht doch mal ’ne Studie dazu, wie Fake News sich verbreiten“, schrieb er bei Twitter mit einem Screenshot der BILD-Site. Offenbar wäre es ihm und anderen Journalisten lieber gewesen, die Studie wäre komplett verschwiegen worden.
    Die ARD-Journalistin Birgit Schmeitzner twitterte – wohl nicht ganz zufällig – am Donnerstagabend: „Professor. Ein Titel, der viel verspricht und manchmal so gar nichts hält.“ Wie viele andere Nutzer in den sozialen Medien schien sie damit die Professionalität von Roland Wiesendanger infrage stellen zu wollen.

    Auch Politiker beteiligten sich an der Wiesendanger- und Uni-Hamburg-Schelte. So erklärte der Linken-Bundestagsabgeordnete Niema Movassat ironisch: „Fragesteller: Wie sehr kann man sich blamieren, gib mir ein Beispiel? Uni Hamburg: Hold my beer, ich mach ’ne Studie aus Youtube und ,Focus‘-Beiträgen und promote die fett.“

    Und der kampagnenhafte Tadel der überwiegend linken Akteure zeigt offenbar Wirkung.

    Am Abend meldete sich die Studentenvertretung der Uni Hamburg zu Wort. Der Asta ließ wissen, die Veröffentlichung spiele „nur Verschwörungstheoretiker*innen in die Hände und schürt anti-asiatischen Rassismus“. Gut möglich also, dass die in Anspruch genommene Forschungsfreiheit Professor Wiesendanger auch innerhalb der Universität noch zum Verhängnis wird.

    Immerhin: Auch die Universitätsleitung meldete sich zu Wort. Sie erklärte dem „Hamburger Abendblatt“, „die Hochschulleitung und die Pressestelle der Universität Hamburg üben keine Zensur zu Forschungsgegenständen und -ergebnissen ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus“. Wiesendanger und seine Kollegen seien „vielmehr zur Publikation ihrer wissenschaftlichen Ergebnisse verpflichtet“.

    Rückendeckung also für den Professoren aus Hamburg. Abzuwarten bleibt, wie lange die Universität diese unter dem öffentlichen Druck gewisser Meinungsmacher aufrechterhalten kann.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...0200.bild.html

    ....linke Faschisten in Höchstform. Wann wird der Professor getötet?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.830


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Das ist Cancel Culture. Deshalb bin ich auch der Meinung, dass die westliche Zivilisation keine Zukunft hat, wenn sie diesen Weg weiter geht. Man endet auf dem Niveau der Taliban, wo das Dogma ebenfalls nicht in Frage gestellt werden darf. Alles „gecancelt“ wird, Statuen von ihren Sockeln gerissen, oder Buddhas gesprengt - wo ist der Unterschied? Wo kein Interesse an der immerwährende Suche nach der Wahrheit besteht, weil alles bereits entschieden ist und nicht widersprochen oder in Frage gestellt werden darf. Das ist nach Poppers Definition „die geschlossene Gesellschaft“, die sich vor allen Einflüssen und Ideen abschottet - diese also zensiert oder cancelt. Das sollte doch sein ehemaliger Schüler besser wissen, der eben jene Zensierer sponsert.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  9. #9
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.566


    4 out of 4 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Institut in Wuhan offenbar Ursprung des Coronavirus

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Das ist Cancel Culture. Deshalb bin ich auch der Meinung, dass die westliche Zivilisation keine Zukunft hat, wenn sie diesen Weg weiter geht. Man endet auf dem Niveau der Taliban, wo das Dogma ebenfalls nicht in Frage gestellt werden darf. Alles „gecancelt“ wird, Statuen von ihren Sockeln gerissen, oder Buddhas gesprengt - wo ist der Unterschied? Wo kein Interesse an der immerwährende Suche nach der Wahrheit besteht, weil alles bereits entschieden ist und nicht widersprochen oder in Frage gestellt werden darf. Das ist nach Poppers Definition „die geschlossene Gesellschaft“, die sich vor allen Einflüssen und Ideen abschottet - diese also zensiert oder cancelt. Das sollte doch sein ehemaliger Schüler besser wissen, der eben jene Zensierer sponsert.
    So ist es ! Wir befinden uns in einem Selbstzerstörungsmodus, der mich zwar nicht überrascht, aber in der Heftigkeit doch sehr verwundert. Es scheint so zu sein, das es gefühlt nur noch eine Meinung und Richtung gibt, das ist definitiv nicht normal für eine freie Gesellschaft sondern ein klares Symptom des bevorstehenden Niedergangs !!! Die Hauptschuldigen sind wohl hauptsächlich unsere Medien, die verantwortungslos den Journalismus als willigen Vollstrecker der linken Deutschhasser zur Verfügung stellt !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islam-Institut kommt offenbar später - Tagesspiegel
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2017, 18:18
  2. Der Ursprung der Täuschung: GELD
    Von Mike09 im Forum Wirtschaft- Finanzen- Steuern- Arbeit
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.09.2014, 20:13
  3. Saudi-Arabien: Furcht vor Coronavirus
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.04.2014, 11:14
  4. Recentr TV (11.02.14) Der Ursprung des Islam
    Von burgfee im Forum Islam - fundiertes
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.02.2014, 13:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •