Software Sormas: Bis Mrz in Gesundheitsmtern im Saarland

Die Corona-Software Sormas soll bis Ende Mrz flchendeckend in den Gesundheitsmtern im Saarland eingefhrt werden. Das wrden sich Land und Landkreise in einer gemeinsamen Kraftanstrengung vornehmen, teilte die Staatskanzlei am Freitagabend nach einem Gesprch der Spitzen der Landesregierung mit Landrtinnen und Landrten mit.


Bund und Lnder hatten die deutschlandweite Einfhrung der neuen Software in allen Gesundheitsmtern bis Ende Februar beschlossen. In Deutschland nutzten mit Stand 7. Februar 151 der 376 Gesundheitsmter Sormas. Nach Angaben der Wirtschaftswoche Anfang Februar nutzte in Hamburg, Sachsen und im Saarland kein einziges Amt das System, das den Behrden den Austausch untereinander im Kampf gegen die Pandemie erleichtern soll.

Sormas (Surveillance, Outbreak Response Management and Analysis System) hat sich bei der digitalisierten Krankheitsberwachung und dem Ausbruchmanagement in Afrika bewhrt. Die Gesundheitsmter sollen damit Kontakte von Corona-Infizierten effizienter identifizieren und nachverfolgen knnen.


Ministerprsident Tobias Hans (CDU) sagte laut Mitteilung, gerade vor dem Hintergrund der Mutationen sei es wichtig, die Kontakte noch schneller und lckenloser nachzuverfolgen, und auch die Entstehung von Infektionen besser aufzuklren. Die Menschen erwarten zu Recht, dass wir gemeinsam alle Mglichkeiten ausschpfen, um die Pandemie in den Griff zu bekommen.


Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) sagte, die Lage sei nach wie vor sehr ernst, die Gesundheitsbehrden mssten weiter gestrkt werden. Und wir alle drfen bei der Einhaltung der Manahmen zur Pandemie-Bekmpfung nicht nachlssig werden.

https://www.msn.com/de-de/nachrichte...nd/ar-BB1dDtQm

Da der Bundesbrger die Software und ihre Anwendung bezahlt und sie ja auch gegen ihn gerichtet wird, sofern er "Kontaktperson" ist, wre es hilfreich, der Brger wrde auch erfahren, um welche Art von Software es sich handelt. Tut er aber leider nicht.

Was also ist Sormas? Sormas selber hlt sich bedeckt und bietet fr Rckfragen eine Kontaktinfo an. Ansonsten liest man:

SORMAS wurde 2014 im Zuge des Westafrikanischen Ebola-Ausbruchs vom Helmholtz-Zentrum fr Infektionsforschung (HZI), dem Robert Koch-Institut (RKI) und weiteren Partnern entwickelt. 2016 wurde es dann in eine open-source Anwendung migriert.
Zurzeit kann SORMAS zum Management von 37 Infektionskrankheiten eingesetzt werden, wie zum Beispiel:

  • Coronavirus
  • Ebola
  • Lassafieber
  • Affenpocken
  • Tollwut
  • Masern
  • Tuberkulose
  • Meningitis
  • Anthrax
  • Polio
  • Dengue-Fieber
  • Gelbfieber
  • Pest
  • Cholera
  • Malaria



SORMAS-GD wurde vom HZI speziell fr die Bedrfnisse des ffentlichen Gesundheitsdienstes (GD) in Deutschland angepasst, um ein effektives Kontaktpersonenmanagement whrend der SARS-CoV-2-Pandemie zu ermglichen.
Und hier liest man etwas ber die Offline-Nutzung von Handys und Smartphones. Dazu wre eine Erklrung hilfreich...

SORMAS-GD Eigenschaften


  • Hinterlegung der spezifischen Falldefinitionen, Labordokumentation und Datenfelder fr Covid-19
  • Ablufe zur Identifizierung und Validierung von Expositionen und Kontaktpersonen
  • Prospektive Steuerung, Aufgabenzuteilung und Dokumentation der berwachung von Kontaktpersonen
  • Mobile offline Nutzung per Smartphones/Tablets mit automatischer Synchronisierung der Datenbank per Mobilfunk
  • Standardisierte und individuelle Bereitstellung der Datenbank und Server fr jedes Gesundheitsamt
  • Keine Lizenzgebhren, Quellcode auf GitHub frei verfgbar
  • Entspricht den Global Goods Maturity Index for Digital Health Tools und wurde extern auf Datensicherheit berprft
  • Zuknftig Schnittstelle zur IfSG-Software SurvNet@RKI
  • Stndige Optimierung in Zusammenarbeit mit den Gesundheitsmtern



Und auch ber die geplante Schnittstelle zur IfSG-Software vom RKI und eben diesem Programm htte man gerne Nheres erfahren.