Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 46 von 57 ErsteErste ... 36414243444546474849505156 ... LetzteLetzte
Ergebnis 451 bis 460 von 569
  1. #451
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.237


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Hier kommt man auf den Punkt, der so vieles erklärt: https://sciencefiles.org/2022/02/14/...n-krankheiten/

    Einige erinnern sich an die pensionierten Pathologen, die in verstorbenen Geimpften überall Spike-Proteine bzw. deren Hülle, die Lipid-Nanopartikel nachgewiesen haben … wir kommen sie denn überall hin? Die Lipid-Nanopartikel sind die „Vehikel“ zum Transport der Spike mRNA hin zu den Zellen des „Wirts“:

    Die Lipid-Nano-Partikel wurden im oben erwähnten Tierversuch in allen Organen
    nachgewiesen5, erwartungsgemäß v.a. in der Leber. Allerdings wurden sie auch im Gehirn
    nachgewiesen, was belegt, dass sie die sehr wirksame Blut-Hirn-Schranke überwinden
    konnten. Sie wurden auch in den Eierstöcken und im Hoden nachgewiesen, was ebenfalls
    belegt, dass sie auch die Hoden-Blut-Schranke überwinden konnten. Entsprechend der rein
    zufälligen Streuung der Lipid-Nano-Partikel im ganzen Körper bilden die Körperzellen in den
    jeweiligen Organen das Spike-Protein. Dies könnte erklären, warum sich die sehr zahlreichen
    Nebenwirkungen und Impfschäden ebenfalls zufällig verteilt in vielen Organen finden und sie
    je nach Schweregrad auch tödlich sein können. 6,7,8
    Da die Lipid-Nano-Partikel mit dem Blut im Körper verteilt werden, sind in erster Linie
    diejenigen Zellen betroffen, welche die Blutgefäße auskleiden, die sog. Endothelzellen.9
    Dadurch erklären sich die zahlreichen Blutgerinnsel (Thrombosen, bzw. Embolien), welche
    als Folge der Corona-„Impfung“ beobachtet wurden. Diese treten u.a. auch im Gehirn auf und
    führen dort zu teilweise irreversiblen Schädigungen. Dies ist besonders beunruhigend, nicht
    nur weil das Gehirn das zentrale Organ darstellt, sondern auch weil es zeigt, dass ausgelöst
    durch die Corona-„Impfung“ sogar solche Organe geschädigt werden, welche durch eine
    spezielle Schranke vom Immunsystem getrennt sind, wie das Gehirn und die Hoden.

    https://www.afa-zone.at/allgemein/co...-des-koerpers/
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  2. #452
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Corona-Fakten: statistischer Zusammenhang zwischen Todesfällen und Impfungen
    Hohe Übersterblichkeit zeigt Gefährlichkeit der Genspritzen für Kinder
    Die Meldungen über eine Übersterblichkeit im Jahr 2021 sind zwar nicht mehr neu, haben es aber mittlerweile sogar in die Mainstream-Presse geschafft. Dort wunderte man sich über diese erhöhte Sterblichkeit, gab es doch gleichzeitig weniger Corona-Tote als im Jahr davor. Würden die Gentechnik-Präparate wirklich schützen, müsste es genau verkehrt herum sein. Doch dass die Ursache für die Übersterblichkeit in den experimentellen Gentechnik-Injektionen selbst zu finden sein könnte, getraut man sich in den Systemmedien nicht einmal zu erwähnen. Noch weitaus schockierender ist allerdings, dass im Vorjahr eine dramatische Übersterblichkeit auch bei Kindern zu beobachten war und das wird im Mainstream komplett verschwiegen. Kein Wunder, denn vor dem Hintergrund des kürzlich beschlossenen Impfzwang-Gesetzes würde diese Tatsache wohl noch viel mehr Menschen auf die Straßen treiben, um gegen diese gesetzlich verordnete Körperverletzung, dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit, zu protestieren.

    Übersterblichkeit bei Kindern seit Zulassung der Impfstoffe
    Seit der 35. Kalenderwoche sterben europaweit erheblich mehr Kinder zwischen 0 und 14 Jahren als im Jahr 2020, in dem es sogar eine Untersterblichkeit bei Kindern gab. Kurz nach dem Datum der Zulassung der Impfungen für Kinder von 12 bis 15 Jahren Ende Mai 2021 steigen auch die Sterbezahlen der Kinder massiv an.

    Auch in der Altersgruppe der 15- bis 44-Jährigen ist eine ähnliche Tendenz zu beobachten. Bereits zu Jahresbeginn 2021 gab es in dieser Altersgruppe eine geringe Übersterblichkeit. Die bedingte Zulassung der Impfungen ab 16 erfolgte schon im Dezember 2020. Im weiteren Jahresverlauf wurde die Übersterblichkeit auch in dieser Altersgruppe immer extremer.
    Bis zu 62% Übersterblichkeit bei 10- bis 14-Jährigen
    Auch Zahlen aus Großbritannien zeigen eine erhöhte Kindersterblichkeit seit Einführung der Kinder-Impfungen. So stellte das britische Amt für nationale Statistiken fest, dass die Zahl der Todesfälle bei Kindern im Alter von 10 bis 14 Jahren zwischen der 38. und 41. Woche im Jahr 2021 um 62 % über dem Fünfjahresdurchschnitt lag, wie Peter F. Mayer berichtet. Der Anstieg der Todesfälle fällt auch hier mit dem Datum zusammen, ab dem die Kinder den experimentellen „Impfstoff“ erhielten.

    Zusammenhang zwischen “Impfungen” und Todesfällen
    Dass man einen sehr deutlichen statistischen Zusammenhang zwischen Todesfällen und Impfungen herstellen kann, zeigt die Dokumentation von ServusTV “Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer“. Prof. Dr. Christof Kuhbandner von der Uni Regensburg erklärt darin, dass immer dann, wenn für eine Altersgruppe die Impfungen gestartet wurden, die Sterbezahlen mit leichter zeitlicher Verzögerung in die Höhe schnellten – und zwar bei den “Ungeimpften”! Denn in diesen Statistiken gilt man erst 14 Tage nach dem Corona-Stich als geimpft. Stirbt also jemand innerhalb dieser 14 Tage, geht die Person auch als „ungeimpfter“ Todesfall in die Statistik ein.

    Zwei Flugzeugabstürze pro Tag
    Prof. Kuhbandner rechnet mit ca. 700 zusätzlichen Todesfällen pro Tag. Das entspricht 250.000 zusätzlichen Todesfällen in einem Jahr! Oder in Anlehnung an den Ausspruch von Bayerns Ministerpräsidenten Markus Söder: zwei Flugzeugabstürzen pro Tag. Und das allein in Deutschland. Daneben verblasst auch die angeblich so tödliche Pandemie.

    Myokarditis: Tod kann auch einige Jahre danach eintreten
    Diese extrem alarmierenden Zahlen lassen das Ausmaß der Impfschäden bereits erahnen, wobei die mittel- und langfristigen Folgen der Corona-Stiche noch gar nicht berücksichtigt sind. Denn eine der häufigen gefährlichen Nebenwirkungen der Gentechnik-Präparate ist beispielsweise die Entzündung des Herzmuskels – die Myokarditis. Heilt diese nicht ordentlich aus, vernarbt das Muskelgewebe des Herzens. Der Tod kann dann auch noch Jahre später eintreten. 2,4 Millionen Menschen sind in Österreich laut Statistik zwischen fünf und dreißig Jahre alt. Nimmt man im Fall einer Durchimpfung an, dass nur jeder 10.000ste stirbt, sind dies immer noch 240 sehr junge Menschen, die das Leben noch vor sich gehabt hätten.

    https://www.wochenblick.at/brisant/h...n-fuer-kinder/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #453
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.194


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Und trotzdem verlangen sie, dass wir uns impfen lassen. Die WOLLEN uns umbringen. - Nein, ich trage keinen Hut aus Alufolie!

  4. #454
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Bhakdi: Der Beweis ist da – Impfung zerstört Immunsystem

    Bewegender Appell von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi, Doctors for Covid Ethics, zur dringenden Notwendigkeit der Beendigung des Impfprogramms gegen Covid. Pathologische Befunde zeigen, so Bhakdi, dass in allen Menschen, die eine Covid-Impfung erhalten, die Immunzellen beginnen, sich selbst zu zerstören.

    Dr. Sucharit Bhakdi, emeritierter Professor für Medizinische Mikrobiologie und Immunologie und ehemaliger Lehrstuhlinhaber am Institut für Medizinische Mikrobiologie und Hygiene der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz, fordert ein weiteres Mal ein sofortiges Ende der Impfkampagne, denn er befürchtet ein Wiederaufflammen von tödlichen Infektionen wie Tuberkulose als direkte Folge der Schädigungen des Immunsystems durch gentechnische Injektionen.

    https://journalistenwatch.com/2022/0...di-der-beweis/

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    __________________________________________________ __________________________


    Israel in der Omikron-Welle: Die fatalen Auswirkungen einer frühen Booster-Kampagne

    In Israel sind fast 90 Prozent der über 60-Jährigen zweifach geimpft, doch erreichte die Zahl der Corona-Toten zuletzt einen Höchststand. Was steckt dahinter?
    Neue Höchststände an Schwerkranken und Toten trotz einer vierten Impfkampagne: Die Omikron-Welle des Coronavirus traf Israel zu Beginn dieses Jahres besonders hart.

    In den vergangenen vier Wochen, vom 17. Januar bis 14. Februar, sind in Israel 1217 Menschen an oder in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben. In diesem Zeitraum übertraf Israel auch den täglichen Höchststand aus dem vergangenen Winter – 121 waren es am 4. Februar 2021.
    Rund die Hälfte der insgesamt 1217 Toten in vier Wochen war bereits vollständig geimpft, lediglich 67 Menschen von ihnen waren unter 60 Jahre alt. Das geht aus Daten des israelischen Gesundheitsministeriums hervor.

    Wer allerdings denkt, dass der hohe Anteil an geimpften Toten dafür spricht, dass die Impfungen nicht wirken, liegt falsch: Setzt man die Zahl der Toten ins Verhältnis der absoluten Zahl an Menschen, gibt es deutlich mehr ungeimpfte Tote als geimpfte unter 60 Jahren. Am 8. Februar beispielsweise lag das Verhältnis der ungeimpften zu den geimpften Toten bei 25 zu 1 pro 100.000 Einwohner.

    8 Prozent der Israelis haben zweiten Booster bekommen
    Die Inzidenz der Todesfälle – also die Fälle pro 100.000 Einwohner – unter Ungeimpften liegt seit Beginn der Pandemie konstant über der der Geimpften. Dass das auch während der Omikron-Welle so blieb, liegt daran, dass fast 90 Prozent der Menschen über 60 Jahre mittlerweile zweifach geimpft sind.
    In Israel hat sogar bereits die vierte Impfkampagne begonnen, rund acht Prozent der Menschen haben ihren zweiten Booster erhalten. Denn, das zeigen israelische Daten, eine vierte Impfung soll sehr effektiv sein. Der Schutz vor einer schweren Erkrankung steige bei Menschen über 60 Jahren um das vierfache, heißt es in einer aktuellen Studie.
    Und doch gibt es Gründe, warum der nachlassende Impfschutz neben den gefallenen Corona-Maßnahmen eine Rolle bei den hohen Totenzahlen spielen könnte. Gerade auch vor dem Hintergrund, dass die Anzahl der Toten in Israel im Verhältnis zur Bevölkerungszahl fast dreimal so hoch ist wie in Deutschland.

    Während Israel, wie beschrieben, in den vergangenen vier Wochen mehr als 1200 Corona-Tote zählte, waren es in Deutschland in den vier Wochen zwischen Anfang Januar und Anfang Februar 3241. Zu 366 von ihnen lagen wie in Israel klinische Informationen vor. Das geht aus dem aktuellen Wochenbericht des Robert Koch-Instituts (RKI) hervor.

    Allerdings war eben nicht die Mehrheit in Deutschland in diesen vier Wochen wie in Israel geimpft, sondern 63 Prozent von ihnen ungeimpft. Dabei waren ähnlich viele Menschen von ihnen, rund 90 Prozent, älter als 60 Jahre.

    Klar ist: Israel hat seinen Impfvorsprung teilweise verspielt. Im Vergleich zu Deutschland sind dort weniger Menschen ein zweites und drittes Mal geimpft.

    In Israel sind rund zwei Drittel der Bevölkerung zweimal geimpft worden, in Deutschland sind es drei Viertel.
    In Israel ist rund die Hälfte der Bevölkerung dreimal geimpft worden, in Deutschland rund 55 Prozent.
    Es sind auf den ersten Blick recht kleine Impflücken zwischen Israel und Deutschland. Zudem ist die Bevölkerung in Israel deutlich jünger als die deutsche. Doch, da die Impfkampagne in Israel jeweils sehr viel früher als im Rest der Welt begann, liegen die Impfungen bei den Menschen auch länger zurück, um noch ausreichend zu schützen. So wird die Impflücke auf den zweiten Blick groß.

    Studien zeigen, dass vom Schutz der Corona-Impfstoffe rund ein halbes Jahres nach der Injektion meist nicht mehr viel übrig ist. In Deutschland begann die Booster-Kampagne im August, nahm aber erst im Herbst richtig Fahrt auf.

    Ende November erst waren zehn Prozent der Deutschen ein drittes Mal geimpft. Es dauert also bis Mai, ehe eine vierte Impfung für einen großen Teil der Bevölkerung nötig würde, wenn sie nicht auf anderem Wege geschützt werden kann.

    In Israel hingegen begann die Booster-Kampagne bereits im Juli. Einen Monat später schon waren zehn Prozent der Israelis dreimal geimpft. Ende November waren es bereits mehr als 40 Prozent. Nun, im Februar, lässt beim ersten Teil der Bevölkerung der Impfschutz nach. Eine vierte Impfung ist aber noch nicht für jeden von ihnen in Sicht.

    Was Israel nun zum Verhängnis wurde: Winterwellen, das haben mittlerweile zwei gezeigt, fallen deutlich heftiger aus als solche im Frühjahr oder Herbst. Die vierte Impfung konnte die nun auftretende Impflücke der zweiten und dritten Kampagne nicht komplett kaschieren. In dem Fall war es aus deutscher Sicht sogar förderlich, dass die Booster-Kampagne später anlief und das geschützte Halbjahr in den Wintermonaten lag.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...out&li=BBqg6Q9
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #455
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Sie sind alle geimpft und geboostert und trotzdem haben sie Corona. Nun also die nächste....

    POSITIVES TESTERGEBNIS AM FREITAG
    Berlins Regierende Bürgermeisterin Giffey hat Corona

    Berlin – Die Regierende Bürgermeisterin ist an Corona erkrankt. Freitagnachmittag bekam Franziska Giffey (43) das Ergebnis eines PCR-Tests: positiv!

    Die SPD-Politikerin machte die Erkrankung selbst öffentlich – auf Twitter, Facebook und Instagram. „Leider hatte nun auch ich einen positiven PCR-Test und begebe mich daher umgehend in Isolation“, schrieb Giffey. „Bisher habe ich keine Symptome.“....l https://www.bild.de/regional/berlin/...2356.bild.html


    ......noch nie waren Impfungen derart wirkungslos und trotzdem blöken sie alle im Chor...."lasst euch impfen"
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #456
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.853
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Sie sind alle geimpft und geboostert und trotzdem haben sie Corona. Nun also die nächste....





    ......noch nie waren Impfungen derart wirkungslos und trotzdem blöken sie alle im Chor...."lasst euch impfen"
    Wenn es doch den Lauterbach endlich erwischen würde!
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #457
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.237


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    ......noch nie waren Impfungen derart wirkungslos und trotzdem blöken sie alle im Chor...."lasst euch impfen"
    Und jetzt wird es auch politisch offiziell: Natürliche Immunität schützt besser als durch Impfung simulierte Infektion: https://www.merkur.de/politik/muench...56098.amp.html

    „Leider hat Omikron eine bessere Arbeit geleistet als die Impfung“, meint Gates, was die Immunität in der Bevölkerung angehe.
    Geändert von abandländer (19.02.2022 um 14:57 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #458
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Der größenwahnsinnige Strippenzieher Bill Gates gab zähneknirschend zu......


    „Leider hat Omikron bessere Arbeit geleistet als Impfung“

    ...leider?


    Was hat der Großpandemiker Bill Gates auf der Münchener Sicherheitskonferenz zu suchen? Gibts da Security-Luder zu vernaschen oder werden demnächst auch Gaukler und Astrologen eingeladen?

    Immerhin fiel er seinem örtlichen Statthalter Lauterbach brutal in den Rücken, der wie ein Messi Millionen Spritzen gehamstert hat und nachts Angsstträume hat, daß er sie nicht losbekommt: In Bezug auf die Immunität der Geimpften und Gebusterten räumte Gates ein: „Leider hat Omikron eine bessere Arbeit geleistet als die Impfung.“

    Also ist der Genesene besser geschützt als der Geimpfte, oder wie soll man das verstehen? Lauterbach behauptete das Gegenteil und ließ den Genesenennachweis durch seinen widerlichen Knecht Wieler abwerten. Seit Wochen beginnen sich die Pharisäer und Schriftgelehrten der Kóronasekte auf offener Bühne zu zerstreiten.

    Gates nimmt an, daß Kórona zu einer besseren Grippe mutiert ist. Die Situation ist wie 1918. Der Krieg war zu Ende, aber Generalmajor Lettow-Vorbeck kämpfte in Afrika in Unkenntnis der Lage weiter. Oder ist Lauterbach so hartnäckig wie der japanische Leutnant Onoda Hir?, der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs noch bis 1974 auf der philippinischen Insel Lubang ausharrte und mühsam davon überzeugt werden mußte, daß der Krieg schon 30 Jahre vordem verloren worden war? Onoda war ähnlich gestrickt wie Lauterbach. Die Behörden mußten Onodas ehemaligen Vorgesetzten, Major Taniguchi, ausfindig machen. Der flog am 9. März 1974 nach Lubang, informierte Onoda über die Kapitulation Japans im Zweiten Weltkrieg und befahl ihm, sich zu ergeben. Das akzeptierte Onoda endlich.

    Da sind wir beim Thema der Robinsonade. Lauterbach hat beim Schiffbruch von Jens Spahn leider keine Kisten mit Munition und Gewehren gerettet, sondern Kühlschränke mit Spritzen. Und nun soll sich Freitag auf der deutschen Narreninsel mit ihren verworrenen Sonderwegen von seinem durchgeknallten Master viermal jährlich spritzen lassen.

    https://www.pi-news.net/2022/02/gate...s-die-impfung/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #459
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    9.237


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Lauterbach traf den „Philanthropen“ an der Konferenz. Es wird in Zukunft darum gehen müssen Pandemien zu verhindern.

    Das läuft darauf hinaus, dass noch früher/präventiv behandelt (geimpft) wird, bevor das Virus überhaupt bekannt ist (?) wie soll man einen „Impfstoff“ gegen etwas herstellen, das man noch nicht kennt? Aber mit Logik hat das nichts zu tun. Den Menschen „Impfstoff“ aufzuzwingen, der weder vor Ansteckung noch vor Übertragung schützt um angeblich Ansteckungen und Übertragungen zu verhindern … das beisst sich ebenfalls mit dem „Gesunden Menschenverstand“.

    Ebenso die Aussage, dass der Impfzwang die Freiheit wieder bringen würde. Man gibt seine Freiheit also ohne Garantie auf, um angeblich wieder Freiheit zu erhalten? Freiheit hat man, oder man hat sie nicht. Wenn die mal gewährt wird, dann mal nicht - nach Gusto der Regierung, dann hat man sie eben nicht.

    Aber Freiheit ist ja jetzt „rechtsextrem“, so wie der Gesunde Menschenverstand, aus dem man seine freien Entscheidungen ableitet.

    So sei es. Willy Brandt wäre heute rechtsextrem.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  10. #460
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.194


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Ein Philanthrop ist ein Menschenfreund. So wie es aussieht, ist Bill Gates eher ein Misanthrop - das direkte Gegenteil!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2021, 15:31
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2021, 07:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •