Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 44 von 57 ErsteErste ... 34394041424344454647484954 ... LetzteLetzte
Ergebnis 431 bis 440 von 569
  1. #431
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    3.017


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  2. #432
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.194


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Es wird weiter vertuscht, verschwiegen und verleugnet.

  3. #433
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    ICH WARNTE 38 FREUNDE VOR DER „IMPFUNG“ – EINER IST BEREITS TOT

    Die folgende Geschichte ist wahr; sie passierte in den letzten Tagen. Hintergrund ist, daß einerseits Covid Menschenleben fordert, andererseits aber auch die „Impfungen“ immer wieder Menschen töten, wie in letzter Zeit zunehmend herauskam (siehe zum Beispel hier mit Verweis auf zahlreiche weitere Quellen). Vor der Gefahr durch Corona wird man überall gewarnt; vor derjenigen vor den „Impfungen“ jedoch nicht – bislang tun das vor allem die sogenannten alternativen Medien mit ihrer diesbezüglich besser aufgestellten Berichterstattung. Mainstream-Medien dagegen greifen das Thema Impftote und -schäden erst äußerst vereinzelt auf. Ganz im Gegenteil werden die Stechungen ja von Politikern und vielen Medien fanatisch angepriesen und über ein Unrechtssystem, das unterschiedliche Rechte zuordnet bzw. Rechte vorenthält, durchgedrückt.

    Suchmaschinen sind so programmiert, daß sie, wenn man „Impfungen Tote” und ähnliches eingibt, per Shadowbanning nicht auf die entscheidenden Seiten und Videos verweisen. Nach meinen Schätzungen werden jedoch alleine in Deutschland pro Tag vielleicht 100, vielleicht auch 200 oder noch mehr Menschen schlicht totgeimpft; viele weitere erleiden schwere Schäden. Daher entschloß ich mich, persönlich Menschen zu warnen. Natürlich zunächst einmal meine Freunde, Bekannten, Verwandte, berufliche Kontakte – mit Ausnahme derer, die mir dies vielleicht übelnehmen oder vielleicht sogar meine Infrastruktur angreifen würden. Am leichtesten geht dies mithilfe von e-Mails. Dabei waren solche Mails unnötig bei vielen solchen Bekanntschaften, von denen ich wußte, daß sie bereits informiert sind (zum Teil hatten sich solche Bekanntschaften ja sogar erst in letzter Zeit ergeben.) Der „Pieks“ ist ja auch um so unnötiger, je jünger und gesünder man ist – und was die Rechteeinschränkungen angeht, bricht sowieso demnächst alles zusammen.
    Ein Freund aus Schülertagen
    Im Rahmen dieser Überlegungen verschickte ich am 23. Januar, also vorletzten Sonntag, eine Rundmail an 38 Freunde und Bekannte; die meisten hatte ich einige Zeit nicht mehr gesehen oder kontaktiert (man ist ja jetzt mehr zuhause.) Eigentlich war der Inhalt dieser eMail nicht zur Veröffentlichung gedacht, trotzdem sollen vor dem Hintergrund der weiteren Ereignisse – auf die ich anschließend kommen werde – an dieser Stelle die entscheidenden Passagen daraus zitiert werden. Der Text beginnt mit „Hallo”, dann 38 Vornamen meiner Freunde und Bekannten, darunter übrigens auch drei finnische, zwei nigerianische, ein persischer und andere ausländische (soviel nur nebenbei zum Vorurteil und zur Framing-Lüge, wer heute kritisch ist, sei bestimmt „rechtsextrem“). An 13. Stelle (es war tatsächlich die 13., kein schlechter Witz) stand der Name eines alten Kumpels, ein Schulkamerad von mir, damals Chef der Schülerzeitung, für die ich mit 16 schrieb. Auch später war er journalistisch tätig. Wir liefen uns immer mal wieder über den Weg und plauderten dann.

    Die Mail beginnt dann: „Mit manchen von Euch hatte ich lange keinen Kontakt, aber jetzt muß ich mich kurz melden. Ich hoffe, es geht Euch allen gut!” Etwas später: „Es kommt nun immer mehr heraus, daß nicht nur das Corona schaden kann, sondern auch die Impfungen.” Dann: „Man könnte denken, es ist nur Spinnerei, aber leider nein. Teile der Presse schlafen noch sehr; somit erfahrt Ihr das dort nicht. Daher habe ich per Mail meinen engeren Kreis gewarnt. Jetzt bin ich andere Adressen noch mal durchgegangen und tue es hier auch. Im Anhang ist auch noch eine Datei von mir…” – gemeint ist die Datei Impftote.pdf auf meiner Homepage – „…und auf meine Homepage habe ich letzten und diesen Monat Material getan. Ich würde mich ganz klar nicht impfen lassen: für uns junge Leute unnütz und im Gegenteil gefährlich. Ich weiß, das Thema ist unschön, aber ich habe schlicht Sorge um Euch. Gut wäre, wenn Ihr noch weitere Leute benachrichtigt, z. B. per Weiterleitung. Mir selbst geht’s gut.” Die Mail endet mit den Worten: „Schönen Sonntag! Woody (Jan Henrik Holst)”.

    Alles paßt zusammen
    Am 26. und 27. Januar erschien dann in zwei Teilen (siehe hier und hier) mein erster Artikel auf Ansage, der die Impftoten und -schäden behandelt; die Fakten darin basieren auf dem erwähnten Anhang meiner Mail, der besagten Datei Impftote.pdf. In dem Beitrag entwickle ich gegen Ende erste Gedanken zu einem Warnsystem, mit dem jeder viele Menschen in seinem Umfeld informell benachrichtigen können, und diese dann wiederum die ihrigen. Genau auf dieser Idee hatte ja auch meine Mail basiert.

    Am 30. Januar erhielt ich dann eine Fehlermeldung zu meiner Rundmail, die besagte, dass diese dem besagten Schülerzeitungs-Freund nicht zugestellt werden konnte. Daß so etwas erst nach einer Woche noch eintrudelt, ist eigentlich nichts Ungewöhnliches; Ich dachte zunächst, er selbst habe dies vielleicht initiiert und wolle womöglich nichts mehr von mir wissen, wegen des impfkritischen Inhalts der Mail. Doch dann stellte ich fest: Seine Homepage war verschwunden, nicht mehr da. Kurz darauf ergab weiteres Suchen im Netz: Er ist tot, verstorben im Frühling 2021; das genaue Datum war verzeichnet, eine Gedenkseite mit vielen Beiträgen diverser Personen existierte. Ich probierte seine Festnetz-Telefonnummer; doch die gab es nicht mehr.

    Völlig überraschend, ohne Vorerkrankungen
    Die „Impfungen“ hatten in Deutschland am 26.12.2020 begonnen. Hierzu muß berichtet werden: Ich weiß in diesem Fall die Todesursache nicht; trotz Recherchen war sie nicht feststellbar – wie bei so vielen Todesfällen zur Zeit. Die bekannten Tatsachen sind jedoch folgend. Er war 50, völlig gesund. Er war sehr überzeugt von den Corona-Maßnahmen der Politik gewesen – wie auch die Initiatorin des Gedenkforums dokumentiert. Daher machte die Annahme durchaus Sinn, dass er sich ziemlich genau im Frühling (also eher unter den „Freiwilligen und Frühen“) die „Impfung“ hatte verabreichen lassen. Ein Freund schreibt, er habe noch zwei Tage vorher mit ihm telefoniert; alles war normal. In einem Nachruf heißt es: „Völlig überraschend trifft uns Dein Ableben.” Ich selbst erinnere ihn, auch in den letzten Jahren, ohne irgendwelche gesundheitlichen Probleme.

    Alles paßt perfekt. Natürlich gibt es auch Unfälle, Suizide und andere Todesursachen, die jüngere Menschen erfassen. Aber wir haben in den letzten Monaten rund um die 10 Prozent Übersterblichkeit, das Statistische Bundesamt meldete für eine Woche sogar 28 Prozent – und immer wieder sieht man in jedem kleinen Lokalblatt Todesanzeigen von Menschen, die längst noch kein hohes Alter erreicht hatten. Für den einen einzelnen Todesfall, von dem ich hier berichte, sind Ursache und Kausalität natürlich nicht hundertprozentig klar und im Grunde nur eine Angelegenheit seiner Angehörigen und Freunde. Der Zusammenhang zwischen Impfungen und Todesfällen ist inzwischen jedoch völlig eindeutig nachgewiesen, allein schon, weil er statistisch extrem häufig auftritt.

    Häufiges identisches Muster
    Die zeitliche Abfolge ist bei einer sehr großen Menge der Fälle immer dieselbe: geimpft, und dann am selben Tag, am Folgetag oder zwei Tage später plötzlich tot. Ein Spaziergänger bestätigte mir dieses Muster gerade am Sonnabend anhand eines weiteren Falls aus seiner Familie: Booster-Impfung, zwei Tage später verstorben. Besonders beweiskräftig sind diesbezüglich die von Christof Kuhbandner vorgetragenen Zusammenhänge aus England in der Dokumentation „Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer“ von „Servus TV„.

    Meine Warn-Rundmail vom 23. Januar wirkt jetzt schon fast wie ein Hohn: von 38 Leuten ist bereits einer tot. Das E-Mail-Warnsystem werde ich weiter ausbauen und empfehle es jedem: Erkundigen Sie sich mal, ob Ihr Bekanntenkreis noch vollständig existiert! Die Politiker treiben – aufgrund der Unsicherheit der Impfstoffe in Kombination mit ihrer Zwangspolitik – Menschen per Russisch Roulette in den Tod. Das geschieht noch heute, Anfang Februar 2022, jeden Tag – ein völlig inakzeptabler Vorgang. Ich werde nicht eher ruhen, bis es endet!

    PS. Wenn ich an meinem verstorbenen Freunde denke, erinnere ich mich an eine Szene bis heute deutlich: wir waren bei ihm, und da er ein großer AC/DC-Fan war, lief diese Band, und zwar die Langspielplatte mit Whole lotta Rosie. Dabei arbeiteten wir an einer Ausgabe der Schülerzeitung. Ich werde weiter publizieren. Auch im Gedenken an meinen Kumpel.


    https://ansage.org/ploetzlich-und-un...-einer-von-38/

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    __________________________________________________ ________________


    Es hört nicht auf:
    70 Sportler brechen mit Herzschäden zusammen – viele davon tot

    Herzstillstände und andere medizinische Notfälle im Sport explodieren während der „Impf“-Kampagnen. Wochenblick berichtete bereits mehrfach (u.a. hier, hier und hier) über plötzlich zusammenbrechende Sportler. Reanimationen am Spielfeldrand sind mittlerweile leider keine Seltenheit mehr, und nur allzu oft stehen die jungen Sportler trotzdem nicht mehr auf – sie sind tot. Nachfolgend sind 70 neue solcher Fälle von Mitte bis Ende Januar 2022 dokumentiert. Die meisten dieser tragischen Vorfälle werden in der Mainstream-Presse verschwiegen!

    (1) Skisport: Madonna di Campiglio, Italien: Der Weinbauer Luciano Piona bricht auf der Skipiste plötz- lich mit “medizinischem Notfall” zusammen und stirbt im Krankenhaus. Meldung vom 8.1.22.

    (2) Basketball: Basketball-Abteilungsleiter Thomas “Big T” Lippe des TuS Treis-Karden mit nur 47 Jahren völlig überraschend “in der Nacht” auf den 6. Januar 22 verstorben. Meldung vom 11.1.22.

    (3) Fußball: Der 61-fache malaysische Fußball-Nationalspieler Serbegeth “Shebby” Singh stirbt fünf Tage nach seiner Booster-“Impfung” beim Fahrradfahren am 12.1.2022 an einem Herzinfarkt. Meldung vom 18.1.22.

    (4) Eishockey: Bei einem Eishockey-Match in Ann Arbour, Michigan, im Dezember 2021 kollabierte der Spieler Greg Kowalewski (47) mit Herzstillstand. Ein befreundeter Arzt konnte ihn durch Herzmassage und mittels eines Defibrillators wiederbeleben. Bericht vom 13.1.2022.

    (5) Eishockey: Der ehemalige Bundesliga-Torhüter und Deutsche Meister Joachim “Bibi” Appel am 14.1.2022 “unerwartet und viel zu früh” mit 54 Jahren verstorben. Meldung vom 18.1.22.

    (6) Workout: Cambyretá, Paraguay: 45-jähriger Mann bricht im Fitnesscenter plötzlich tot zusammen. Meldung vom 14.1.2022.

    (7) Fußball: Der Brasilianer Jader Cezario de Oliveira erleidet mit nur 21 Jahren während einer Fußballpartie mit Freunden einen Herzstillstand und kann nicht wiederbelebt werden. Nach Auskunft von Freunden hatte Jader, der verheiratet war, keine Vorerkrankungen. Meldung vom 14.1.22.

    (8) Fußball: Teneriffa: Futsal-Torhüter Mateo Hernández der Kanarischen U19-Auswahl, kürzlich in die spanische Jungend-Nationalmannschaft berufen, mit nur 18 Jahren plötzlich an “natürlichen Ursachen” gestorben – vermutlich an einem “plötzlichen medizinischen Notfall”. Meldung vom 14.1.2022.

    (9) Radsport: Baskenland: 57-jähriger Mountainbiker bewusstlos neben seinem Fahrrad gefunden. Trotz Helikoptereinsatz kann er nicht mehr wiederbelebt werden – medizinischer Notfall wahrscheinlich. Meldung vom 15.1.2022.

    (10) Fußball: Der 15-jährige Pedro Henrique Oliveira da Silva Souza bricht nach einem Jugendpokalspiel in Goianésia (Goiás, Brasilien) mit Herzstillstand zusammen, wird ins Krankenhaus transportiert und stirbt auf der Intensivstation. Meldung vom 15.1.2022.

    (11) Fußball: Davies – Aubameyang – Lemina: Trainer schieben Herzprobleme ihrer positiv getesteten Spieler auf deren Covid-“Infektionen”, und seien diese auch noch so mild verlaufen. mRNA- „Impfungen“ als Auslöser viel wahrscheinlicher. Meldung vom 15.1.22.

    (12) Fußball: Der Torwart des brasilianischen Erstligisten America Mineiro aus Belo Horizonte, Matheus Cavichioli (35), muss wegen eines überraschend diagnostizierten Herzproblems unters Messer. Meldung vom 15.1.2022. Im Oktober wurde vermeldet, dass 97% der brasilianischen Erstligaprofis mindestens eine Covid-Injektion erhalten hatten.

    (13) Wintersport: Val di Gleris, Italien: Ski-Langläufer bricht mit Herzstillstand zusammen, kann von einem Passanten wiederbelebt werden und wird mit dem Hubschrauber in die Klinik transportiert. Meldung vom 15.1.2022.

    (14) Radsport: Aranga, Galizien, Spanien: Ca. 60-jähriger Radfahrer ist mit zwei Freunden unterwegs, fällt plötzlich mit Herzstillstand zu Boden und kann von den Rettungskräften nicht wiederbelebt werden. Meldung vom 16.1.2022.

    (15) Radsport: Andalusien: Leiche eines 38-jährigen Mannes neben seinem Fahrrad auf einem Radweg gefunden. Vermutlich an einem Herzinfarkt gestorben. Meldung vom 16.1.2022.

    (16) Motorsport: Der spanische Rally-Fahrer Adrián Gutiérrez (39), zweifacher Vater, kollabiert zu Hause mit Herzproblemen und stirbt wenige Tage später im Krankenhaus. Meldung vom 17.1.2022.

    (17) Leichtathletik: Die Schweizer Sprinterin Sarah Atcho (26) muss eine Wettkampfpause einlegen. Auf Instagram erklärt die Lausannerin, dass sie nach ihrer Impfung gegen Covid an einer Perikarditis leide.” Meldung vom 17.1.2022.

    (18) Tennis: 17.2.2022, Australian Open, Erste Runde Herren, Federico Delbonis vs. Pedro Martínez: Geimpftes Ballmädchen kollabiert mitten im Spiel, die Spieler eilen ihr zur Hilfe.

    (19) Fußball: Marco Da Graca, 19-jähriger Mittelstürmer von Juventus Turin – alle Spieler von Juve erhielten Pressemeldungen zufolge Covid-Injektionen – muss sich wegen schwerer Herzarhythmien einer Operation unterziehen. Meldung vom 17.1.2022.

    (20) Workout: Cianorte, Brasilien: Lucas Dias de Novaes (18) bricht in einem Fitness-Studio mit Herzstillstand zusammen. Nach 40 Minuten kann er wiederbelebt werden, stirbt aber kurz darauf im Krankenhaus. Meldung vom 17.1.22.

    (21) Eishockey: Dr. Werner Klepisch, ärztlicher Betreuer des Linzer Eishockeyteams, mit 60 Jahren plötzlich und unerwartet in der Nacht verstorben. Meldung vom 18.1.22.

    (22) Radsport: Nordfrankreich: 60-jähriger Fahrradfahrer erleidet Herzstillstand, stürzt und kämpft nun in der Klinik um sein Leben. Meldung vom 18.1.2022.

    (23) Fußball: Jamie Vincent, ehemaliger Linksverteidiger u.a. von Crystal Palace, FC Portsmouth und Derby County mit über 500 Profi-Einsätzen, ist völlig unerwartet mit nur 46 Jahren nach einem plötzlichen Herzstillstand gestorben. Meldung vom 19.1.2022.

    (24) Wintersport: Limone Piemonte, Italien: 56-jährige Polizistin aus Cuneo fährt mit ihrem Mann Ski, erleidet einen “plötzlichen medizinischen Notfall” und stirbt auf der Piste. Meldung vom 19.1.2022.

    (25) Schulsport: Kopeisk, Süd-Ural, Russland: 16-jähriger Schüler bricht während Sportunterricht in Turnhalle zusammen und kann nicht wiederbelebt werden. Meldung vom 19.1.2022.
    Video vom Vorfall:


    (26) Fußball: Argentinien: Patricio Guiata (22) bricht mitten im Training seines Vereins Comunidad Rural zusammen und stirbt wenige Stunden später im Krankenhaus. Meldung vom 20.1.2022.

    (27) Fußball: Der Kölner Amateurfußballer Kerim Arslan stirbt mit nur 29 Jahren nach einem Fußballspiel an Herzversagen. Meldung vom 20.1.22.

    (28) Schulsport: Montauban, Frankreich: 13-jähriger muss im Sportunterricht wiederbelebt werden und kämpft nun um sein Leben. Ein Psychologenteam betreut Lehrer und Schüler der katholischen Privatschule. Meldung vom 20.1.22.

    (29) Basketball: Dominikanische Republik: Endy Vladimir Maldonado (27) erleidet einen “fulminanten Herzinfarkt” während eines Basketballspiels und stirbt. Meldung vom 20.1.2022.

    (30) Kraftsport: “Strongman” Bud Jeffries mit 48 Jahren vor seinem Haus in Florida beim Training am 21.1.22 überraschend an einer Lungenembolie verstorben. Meldung vom 22.1.22.

    (31) Fußball: Am 11.1.2022 vermeldete der SSC Neapel, alle seine Spieler seien bereits dreifach „geimpft“. Am 21.1.2022 heißt es, der Nationalspieler des Afrikameisters Algerien in den Diensten des SSC Neapel, Adam Ounas (25) sei wegen Anomalien der Herzfunktion nicht einsatzfähig.

    (32) Workout: Covid-“Impfung” befördert bis dahin gesunden österreichischen Fitnesstrainer Aleksandar B. in die Notaufnahme: Myokarditis und Herzinsuffizienz. Die vom Parlament beschlossene “Impf”-Pflicht hält er für “absurd”.

    (33) Fußball: Jugendspieler des Club Deportivo Avance in Alcalá de Henares (Spanien) nach Vereinsangaben “plötzlich verstorben”. Meldung vom 21.1.22.

    (34) Cricket: Bei einem Cricket-Match der australischen C3-Liga zwischen Flinders und Rye am 22.1.22 kollabiert der Spieler Ed Donnelly mit Herzstillstand. Mitspielern und einem Polizisten in der gegnerischen Mannschaft gelingt es, ihn zu reanimieren.

    (35) Fußball: 54-jähriger Fan des Bacup Borough FC aus Lancashire (England) bricht während eines Spiels im Brian Boys Stadium am 22.1.22 auf den Rängen zusammen und kann trotz Defibrillatoreinsatz nicht gerettet werden. Meldung vom 24.1.22.

    (36) Fußball: Zu “99,9% geimpfter” Kapitän des Hessenligisten Barockstadt Fulda-Lehnerz Patrick Schaaf kehrt nach drei Monaten Zwangspause zurück – im Oktober wurde bei ihm eine Herzbeutelentzündung diagnostiziert. Meldung vom 22.1.22.

    (37) Fußball: Omar Mussa (21) vom FC Weymouth, ehemaliger belgischer U18-Nationalspieler, kollabiert mitten im Spiel der englischen National League am 22.1.2022 bei Boreham Wood ohne gegnerische Einwirkung und wird ins Krankenhaus transportiert.

    (38) Laufsport: Carlo Alberto (12), doppelt geimpfter Junioren-Teilnehmer aus Padua am Crosslauf von Vittorio Veneto (Italien) bricht am 23.1.22 kurz vor dem Ziel zusammen und wird mit dem Helikopter ins Krankenhaus transportiert. Kurz darauf verstorben.

    (39) Radsport: Carignan, Frankreich: 19-jähriger Radfahrer bricht am 23.1.22 mit Herzstillstand zusammen, muss mehrfach wiederbelebt werden und wird ins Krankenhaus von Charlesville- Mézières transportiert. Meldung vom 23.1.22.

    (40) Bergsport: Bergwanderer (57) bricht in den italienischen Alpen nach “plötzlichem medizinischen Notfall” zusammen und kann trotz Helikoptereinsatz nicht gerettet werden. Meldung vom 23.1.22.

    (41) Segeln: 43-jähriger französischer Segler erlitt, wie erst jetzt am 23.1.22 berichtet, bei einer Regatta im Mai 2021 einen Herzinfarkt und verbrachte 17 Tage auf der Intensivstation.

    (42) Laufsport: Identität des Teilnehmers vermeldet, der am 23.1.22 beim Cross-Lauf von Sabadell tot zusammenbrach: Es handelt sich um den erfahrenen Athleten Josep María Pijuan (42). Meldung vom 24.1.22.

    (43) Fußball: Francisco Jesus Zamorano Ortiz, genannt “Chechu”, von CD Egabrense bricht am 23.1.22 mitten in der Partie gegen Atlético Central de Sevilla zusammen und wird in Klinik transportiert. Meldung vom 23.1.22.

    (44) Baseball: Nathan Rogalski, Baseball-Spieler der Oklahoma State University, nach “plötzlicher Erkrankung” verstorben. Meldung vom 24.1.22.

    (45) Wintersport: Vogesen, Frankreich: Skilangläufer erleidet Herzstillstand in der Loipe und wird mit dem Hubschrauber auf die Intensivstation transportiert. Schicksal unklar. Meldung vom 24.1.22.

    (46) Basketball: 31-jähriger Basketballspieler bricht während der Partie Xerixia Club Baloncesto de Jerez gegen AB Oliva in Jerez de los Caballeros mit Herzinfarkt zusammen und kämpft nun auf der Intensivstation des Krankenhauses von Badajoz um sein Leben. Meldung vom 24.1.22.

    (47) Fußball: Beim Match zwischen den Blackburn Rovers und dem FC Middlesbrough am 24.1.22 bricht ein Fan auf der Tribüne zusammen. Meldung vom 25.1.22.

    (48) Laufsport: Kapstadt, Südafrika: Cross-Läufer (47) bricht auf einem Trail am Tafelberg plötzlich zusammen und stirbt. Autopsie angeordnet, es wird ein Herzinfarkt vermutet. Meldung vom 24.1.22.

    (49) Fußball: Munther Al-Harrasi vom Al-Rustaq Club (Oman) bricht tot auf dem Fußballplatz zusammen. Meldung vom 24.1.22. Bereits am 25.12. war es im Oman zu einem ähnlichen Todesfall gekommen, als Mukhallad Al-Raqadi vom Muscat FC in der Aufwärmphase vor einem Erstligaspiel plötzlich kollabierte und nicht reanimiert werden konnte.

    (50) Fußball: Mendoza, Argentinien: Physio-Coach des Club Deportivo Maipú, Germán Eduardo Clop, mit 30 Jahren morgens tot aufgefunden worden. Verein sagt Aktivitäten ab. Meldung vom 24.1.22.

    (51) Workout: Santiago del Estero, Argentinien: Die 42-jährige Cecilia Teri bricht im Fitness-Studio mit Herzstillstand zusammen und stirbt. Keine kardiologischen Vorerkrankungen. Meldung vom 25.1.22.

    (52) Tennis: Francesco Paderni, erst 49-jähriger Notar aus Locri, Italien, Vater zweier Kinder im Alter von 16 und 19 Jahren, erleidet nach einem Tennismatch tödlichen Herzinfarkt. Meldung vom 25.1.22.

    (53) Turnen: Ungarischer Turn-Olympiasieger lässt sich gegen seinen Willen “impfen”, um seinen Trainerberuf weiter ausüben zu können, zieht sich “Impf”-Corona zu und stirbt kurz nach der Injektion mit 51 Jahren wahrscheinlich an deren Folgen. Meldung vom 25.1.22.

    (54) Fußball: Alan Mellouët, 26-jähriger Spieler des bretonischen Fußballvereins Pleyber-Christ, erleidet beim Training am 26.1.22 einen “plötzlichen medizinischen Notfall”, vermutlich einen Herzstillstand. Seine Mitspieler und ein Rettungsdienst versuchen vergeblich, ihn wiederzubeleben. Meldung vom 29.1.22.

    (55) Basketball: Der Trainer der Universitäts-Basketballmannschaft der Hannah Pamplico High School in South Carolina, Jonathan Timmons, bricht während einer Partie zusammen und kann nicht wiederbelebt werden. Meldung vom 26.1.22.

    (56) Biathlon: Der Biathlet Lukas Hofer aus Südtirol schließt nicht aus, dass seine Formkrise auf seine Covid-“Impfung” zurückzuführen ist. Eine Woche danach begann er, an Muskelschmerzen zu leiden. Anderen Athleten sei es ähnlich ergangen. Meldung vom 26.1.22.

    (57) Radfahren: Padua, Italien: Giovanni Galetto (58) bricht beim Radfahren mit Herzstillstand zusammen und stirbt. Meldung vom 26.1.22.

    (58) Radfahren: Santa Maria Capua Vetere, Italien: Der Koch Francesco Michalette (57) bricht beim Radfahren mit Herzstillstand zusammen und stirbt. Meldung vom 27.1.22.

    (59) Radfahren: Livorno, Italien: Älterer Mann bricht beim Fahrradfahren mit Herzstillstand zusammen und stirbt. Meldung vom 27.1.22.

    (60) Motorsport: Brasilien: Die Rally Cerapió 2022 ist einen Tag vor der letzten Etappe abgebrochen worden, nachdem der Motocross-Fahrer Daniel Santos (36) tot neben seinem Motorrad aufgefunden wurde. Keine Schäden am Fahrzeug oder Spuren eines Unfalls – Daniel Santos starb offenbar an einem “plötzlichen medizinischen Notfall”. Meldung vom 27.1.22.

    (61) Fußball: Der Trainer des FC Sunderland (Englische League One), Lee Johnson, sieht die Covid- “Impfung” als Auslöser für die Herzprobleme seines Torwarts Lee Burge, der für mindestens fünf Wochen wegen einer “Herzentzündung” nicht spielen kann. Meldung vom 28.1.22.

    (62) Fußball: Alfie Nunn, früherer Spieler des FC Canterbury aus England, arbeitete in Dubai. Jetzt starb er dort mit 35 Jahren beim Fußballspielen an einem Herzinfarkt. Meldung vom 28.1.22.

    (63) Tauchsport: Taucher im Gardasee erleidet “medizinischen Notfall” und kann nicht wiederbelebt werden. Meldung vom 28.1.22.

    (64) Fußball: Buenos Aires: Ein 48-jähriger Mann bricht mitten in einem Fußballspiel mit Freunden im Viertel Flores plötzlich tot zusammen (Beispielbild). Meldung vom 29.1.22.

    (65) Fußball: Der Fan des FC Fulham, der während der Championship League-Partie am 29.1.22 gegen den FC Blackpool auf der Tribüne kollabierte, ist verstorben. Das Spiel war vierzig Minuten lang unterbrochen worden. Meldung vom 29.1.22.

    (66) Fußball: Die Partie Oldham Athletic vs. AFC Rochdale (League Two) am 29.1.22 muss in der ersten Halbzeit für 23 Minuten unterbrochen werden, weil ein Fan auf den Rängen einen medizinischen Notfall erleidet. Meldung vom 29.1.22.

    (67) Fußball: Das Spiel Wycombe Wanderers vs. Milton Keynes Dons (League One) am 29.1.22 muss unterbrochen werden, weil ein Fan auf den Rängen einen medizinischen Notfall erleidet. Meldung vom 29.1.22.

    (68) Fußball: Das Spiel Bradford City vs. Crawley Town (League Two) am 29.1.22 muss gegen Ende des Spiels unterbrochen werden, weil ein Fan auf den Rängen einen medizinischen Notfall erleidet. Meldung vom 29.1.22.

    (69) Wintersport: Der Unternehmer Luciano Tonello bricht auf der Skipiste in Val di Fiemme wegen eines “plötzlichen medizinischen Notfalls” zusammen und kann nicht wiederbelebt werden. Skipisten in Italien sind nur für Geimpfte und Genesene geöffnet! Meldung vom 30.1.22.

    (70) Fußball: Beim “kleinen Clasico” am 29.1.22 in Spanien zwischen Barcelona B und Real Madrid Castilla (der zweiten Mannschaft von Real) sackt Madrids Rafa Marín (19) in der 22. Minute zusammen, hat offenbar Brustschmerzen und Atemnot und muss wenige Minuten später ausgewechselt werden.


    https://www.wochenblick.at/brisant/7...ele-davon-tot/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #434
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.194


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Wir dürfen vermutlich bald wählen: Impfung oder 30.000€ Strafe ..

  5. #435
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Frankfurt – Er war drei Mal geimpft und hat trotzdem Corona gekriegt: Frankfurts Tatort-Star Wolfram Koch (59) ist im Januar an Covid-19 erkrankt!

    Der Schauspieler saß nach eigener Aussage ungeplant neun Tage im Nachbarland fest. Die Folge: Die Premiere von „Ödipus/Antigone“ am Théâtre National du Luxembourg musste verschoben werden, Koch kam nicht mehr außer Landes.

    https://www.bild.de/regional/frankfu...6802.bild.html








    __________________________________________________ _____________________________
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    SO GEHT ES DEM TÜRKISCHEN MACHTHABER
    Erdogan hat Corona
    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (67) hat Corona!

    Laut Erdogan soll es sich um die Omikron-Variante handeln. Der Präsident habe milde Symptome und wird von zu Hause aus weiterarbeiten. Erdogan wurde dreimal geimpft, mindestens zweimal mit Sinovac. Der chinesische Totimpfstoff soll laut Weltgesundheitsorganisation schon vor der Omikron-Variante nur zu 51 Prozent vor einer Infektion geschützt haben – aber zu 100 Prozent gegen schwere Verläufe.

    Erst am Donnerstag hatte Erdogan den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj in Kiew besucht, um in der Ukraine-Krise zu vermitteln. Der türkische Staatschef hatte auch ein Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin (69) geplant. Ob und wie das Gespräch stattfinden kann, ist noch unklar.

    In der Türkei wurden in den letzten sieben Tagen 708 159 Neuinfektionen gemeldet – so viele wie seit dem Höchstwert im Dezember 2020 nicht mehr. Seit Pandemiebeginn gab es rund zwölf Millionen Infektionen und fast 90 000 Tote, 1 400 Infizierte starben alleine in der letzten Woche. 62,9 Prozent der Bevölkerung sind vollständig geimpft.

    Neben der Pandemie muss Erdogan auch noch mit einer Mega-Inflation kämpfen. Die Teuerungsrate lag zuletzt bei satten 48,7 Prozent.

    Ein Hauptgrund für den ausufernden Teuer-Schock am Bosporus: die schwache Lira. Sie hatte im vergangenen Jahr 44 Prozent ihres Werts verloren, wodurch sich die Einfuhren krass verteuern. Doch die Türkei ist stark abhängig von Importen, vor allem von Rohstoffen und von Energie. So stieg der Erzeugerpreisindex (Inflation der Industrie-Unternehmen) sogar um 93,5 Prozent.
    Die Bürger ächzen unter dem Wirtschaftschaos, das Erdogan aus rein ideologischen Gründen mit befeuert hat. Statt der Inflation mit Zinserhöhungen entgegenzuwirken, goss er immer wieder Öl ins Feuer und ließ die Zinsen weiter senken. Mehrere Notenbankchefs und Finanzminister, die ihm davon abrieten, feuerte er.

    Die erdo-wahnsinnige Begründung für seinen Zinskurs, der jeder ökonomischen Vernunft entgegensteht: Hohe Zinsen seien unislamisch und würden gar nicht helfen, die Inflation zu bremsen.

    https://www.bild.de/politik/ausland/...1706.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #436
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.194


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Am Bosporus tobt ein Giftzwerg mit komischen Schnauzer rum, der nur seine eigene Ansicht gelten lässt. Kommt uns das nicht etwas bekannt vor?

  7. #437
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.853
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Die stete Frage bleibt: Hat er Corona bekommen, weil oder obwohl er geimpft wurde?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #438
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.194


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Ich tippe auf "obwohl" - denn die ganze Impferei nützt ja nichts.

  9. #439
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Es fehlt der Hinweis, dass die Senatorin geimpft, geboostert oder genesen ist. Bedeutet das etwa, dass diese "Dame" zu den Impfgegnern gehört?



    Berlins Umweltsenatorin Bettina Jarasch hat Corona

    Berlins Umwelt- und Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) hat sich mit Corona infiziert. Sie habe am Donnerstag ein positives Schnelltestergebnis erhalten, ein anschließender PCR-Test habe dieses bestätigt, hieß es am Freitag aus Jaraschs Senatsverwaltung.

    Die 53-Jährige, die gleichzeitig stellvertretende Regierungschefin ist, begab sich demnach in häusliche Isolation und arbeitet bis auf weiteres im Home-Office. „Es geht ihr gut und sie testet sich täglich“, hieß es. Zuerst hatte der „Tagesspiegel“ berichtet.

    Am vergangenen Mittwoch hatte Grünen-Fraktionschefin Silke Gebel via Twitter mitgeteilt, dass sie positiv getestet wurde.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/berl...sch-hat-corona
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #440
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.924


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Corona: Impfungen mit Nebenwirkungen

    Europa: 1,5 Millionen gemeldete Nebenwirkungen – 500.000 davon schwer
    Die Europäische Arzneimittel Agentur EMA listete bis Ende Januar fast 1,5 Millionen personenbezogene Nebenwirkungs-Verdachtsfälle bei den neuartigen Corona-„Impfstoffen“ auf. Mehr als 500.000 von ihnen fallen in die Kategorie „schwer“.
    Von den 1.466.095 (Stand 28.1.) personenbezogenen Verdachtsfällen gelten knapp ein Drittel (32%) bzw. 463.559 Fälle als „schwer“ kategorisiert. Insgesamt listete die EMA 21.817 Todesfälle auf. Für Kinder sind 22.349 bezogene ADR Reports mit insgesamt 68.102 einzelnen Nebenwirkungen – 3,05 pro Kind – gemeldet worden. 9.271 Kinder (41%) zeigen schwere Nebenwirkungen.
    Als schwere Nebenwirkung definiert die EMA diejenigen, welche
    „lebensbedrohlich ist oder einen tödlichen Verlauf hat; eine stationäre Aufnahme im Krankenhaus oder eine Verlängerung eines bestehenden Krankenhausaufenthaltes erforderlich macht; zu anhaltender oder signifikanter Behinderung oder Erwerbsunfähigkeit führt; oder eine(n) angeborene(n) Anomalie/Geburtsfehler darstellt.“

    Davon sind 30.141 als lebensbedrohlich eingestuft, 125.754 Fälle erforderten einen Krankenhausaufenthalt, 30.951 bedingen ein andauerndes Folgeleiden. Dazu kommen 21.817 Verdachtsfälle mit Todesfolge.

    Drei Viertel der gemeldeten Herzerkrankungen gelten als schwer. Unter ihnen Myokardinfarkte, Herzstillstand, Myocarditis, Angina Pectoris. Sie alle können sich ein Leben lang auswirken oder zu einem frühen Tod führen.

    Bei den schweren Nebenwirkungen traten über alle derzeit verabreichten „Covid-Impfstoffe“ die meisten Verdachtsfälle in der Organklasse Nervensystem auf. In den Kategorien wie z.B. Herzerkrankungen oder Störungen des Immunsystems machen die schweren Erkrankungen die große Mehrheit der Fälle aus.

    Der Vergleich der „Covid-Impfstoffe“ mit anderen Impfstoffen in Sachen „schwere Nebenwirkungen“ fällt – auch bei möglichen statistischen Ungenauigkeit durch unterschiedliche länderspezifische Meldesysteme – erschreckend aus: „Nach den Fallraten je 1 Mio. Impfdosen sind die der EMA berichteten schweren Nebenwirkungen für Covid Impfungen rund 200 mal häufiger als die in der UAW Datenbank gelisteten schweren Nebenwirkungen für alle Impfstoffe in Deutschland im Zeitraum 2000-2020“, stellt transparenztest.de fest.

    Um das Ausmaß der EMA Verdachtsfälle für Nebenwirkungen zu verstehen, ist es sinnvoll, sie vor allem mit anderen Impfstoffen zu vergleichen.

    Das Paul-Ehrlich-Institut verzeichnet in seinem letzten Sicherheitsbericht vom 23.12.21 speziell für die Covid Impfstoffe insgesamt 196.974 Meldungen mutmaßlicher Nebenwirkungen zwischen dem 27. Dezember 2020 und dem
    30. November 2021. Laut PEI wurden in diesem Zeitraum von elf Monaten 123,3 Millionen Covid Impfdosen verabreicht.

    Das PEI registrierte für den Zeitraum der letzten 20 Jahre – vom 1. Januar 2000 bis zum 31. Dezember 2020 – für die Gesamtheit aller in diesen zwei Jahrzehnten eingesetzten Impfstoffe genau 54.488 gemeldete Fälle mit mutmaßlichen Nebenwirkungen. Laut UAB Datenbank und Statista wurden dabei für insgesamt über 400 Impfstoffe insgesamt 625,5 Millionen Impfdosen im Zeitraum 2000-2020 verabreicht.

    Anders als bei Covid-Erkrankungen ist die Altersgruppe von 18-64 Jahren besonders von schweren Nebenwirkungen betroffen. In diese Gruppe, die normalerweise keinen schweren Civid-Verläufe durchmacht, fallen 330.987 von 463.559 Fällen – also fast drei Viertel.

    mRNA-Impfung für Kinder gefährlicher als schwerer Covid-Verlauf?

    Auch bei Kindern werden viele schwere Impfnebenwirkungen verzeichnet und das zu einem Zeitpunkt, an dem die mRNA-Impfkampagne für die Kleinsten erst am Anfang steht. Bisher sind rund 1.600 Kinder mit Myokarditis, 800 Kinder mit akuter Herzerkrankung, 300 Kinder mit Lähmung, 100 Kinder mit Thrombose/Embolie gemeldet worden. Der EMA wurden auch rund 150 Todesfälle bei Kindern gemeldet.

    Zum Vergleich: Laut RWI Jahresbericht 2020 im Auftrag des Bundesgesundheitsministerium lagen im Jahr 2020 genau 120 Kinder wegen Covid auf deutschen Intensivstationen.

    Die EMA Verdachtsfälle „Covid-Impfung“ mit Todesfolge ereignen sich anteilbereinigt rund 17 mal häufiger als bei anderen Impfstoffen in Deutschland.
    Besonders viele Verdachtsfälle: Krankheitsbilder mit schneller oder abrupter Todesfolge wie unerwarteter Tod, Herzinfarkt, Atemnot, Thrombose & Embolie, und Schlaganfall.

    Auffällig ist, dass bisher Zahlen in dieser Höhe bei keiner Arzneimittelgruppe und auch nicht bei Impfstoffen vorgekommen sind. Die Dunkelziffer liegt hoch: Nach einer Metastudie von Hazell bei 94%. Nach den Studienergebnissen dieser großen Metastudie werden 94% der tatsächlichen Nebenwirkungen nicht erkannt oder nicht gemeldet.

    Nach der US VAERS Impfdatenbank, die gemeinsam von der US Seuchenschutz Behörde CDC und der US Arzneimittelbehörde FDA geleitet wird, liegt die Quote der gemeldeten Fälle bei nur 1%. Die Dunkelziffer wird hier auf 99% geschätzt. Die Zahlen beruhen auf dem Lazarus Report aus 2010, welcher über einen mehrjährigen Zeitraum Ergebnisse hierzu auswertete. US VAERS verweist bis heute auf den Lazarus Report bzw. auf das massive Problem des Underreporting.

    Gehe man von einer Dunkelziffer von 95% mit nicht gemeldeten Fällen aus, ergeben sich nach derzeitigen EMA Daten für die EWR Länder rund 190.000 Todesfälle nach Covid Impfungen, so transparenztest.de.

    „Auch wenn diese große Mehrheit an Nebenwirkungen und Todesfällen noch nicht identifiziert ist, wird sie voraussichtlich irgendwann im Gesundheitssystem auffällig und behandlungspflichtig werden. Unabhängig von dem individuellen menschlichen Leid, welches hier in großer Zahl verursacht wird, kann dies für Staat und Gesundheitssystem lange Zeit belastend werden“, heißt es dort weiter.

    In Deutschland und anderen Ländern sind viele Menschen bereits 3-fach geimpft. Eine 4.-te und 5.-te Booster Impfung – nur im Laufe dieses Jahres – wird bereits laut angedacht. Alle bisher dargestellten Fallraten sind Impfdosis-bezogen. Die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen erhöhen sich also für die jeweiligen Impfkandidaten entsprechend mit jeder weiteren Impfdosis.

    Fazit: Die der EMA gemeldeten Covid-Impfnebenwirkungen zeigen Rekordwerte. Den Angaben des Jahresberichtes 2020 folgend, machen die 1.466.095 Verdachtsfälle der „Covid-Impfung“ im Zeitraum von nur 13 Monaten bis Januar 2022 ziemlich genau 80% der 1.821.211 Verdachtsmeldungen von Nebenwirkungen sämtlicher dort 5.042 gelisteten Substanzen von Arzneimitteln/Impfungen des Jahres 2020 aus. Angesichts dieser Zahlen müssen die Verdachtsfälle umgehend geprüft werden, gerade weil alle vier Covid-Impfstoffe in der EU bis heute nur eine bedingte Zulassung haben und derzeit die Zulassungsphase 4 läuft und unklar ist wann hier Ergebnisse vorliegen.

    https://journalistenwatch.com/2022/0...ebenwirkungen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.09.2021, 15:31
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2021, 07:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •