Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.100


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Geht es nach Plänen des Wirtschaftsministeriums, könnte auf Besitzer von Elektroautos ein zeitlich begrenzter Blackout zukommen. Ein Gesetzentwurf erlaubt es Stromanbietern, bei drohender Überlastung große Verbraucher vom Netz zu nehmen.





    Das Bundeswirtschaftsministerium will Stromanbietern durch eine Änderung des Energiewirtschaftsgesetzes die Möglichkeit einräumen, große Verbraucher wie Elektroautos und Wärmepumpen zeitweise ferngesteuert vom Netz zu nehmen. Das geht aus dem Gesetzentwurf des Bundeswirtschaftsministeriums hervor, der WELT AM SONNTAG vorliegt.
    Darin wird in Paragraf 14a die sogenannte Spitzenglättung geregelt, bei der „steuerbare Verbrauchseinrichtungen“, zu denen Elektroautoladestationen und Wärmepumpen gehören sollen, für bis zu zwei Stunden pro Tag keinen Strom bekommen können, wenn andernfalls eine Überlastung des Netzes drohen würde.


    Scharfe Kritik an den Plänen des Ministeriums äußert die Autoindustrie: „Was Spitzenglättung genannt wird, bedeutet für die Kunden leider Abschalten“, sagte die Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Hildegard Müller, WELT AM SONNTAG. „Wenn das kommt, wäre es sehr schlecht für alle Besitzer von E-Autos und die Unternehmen, die jetzt E-Autos auf den Markt bringen.“


    Das Wirtschaftsministerium habe einen „einseitigen Vorschlag zugunsten der Energiewirtschaft“ vorgelegt, das gefährde die Akzeptanz von E-Autos. „Wenn das Gesetz so beschlossen wird, wirft es Deutschland klar zurück auf dem Weg zur klimaneutralen Mobilität.“ Auch der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) kritisierte den Gesetzentwurf, er müsse nachgebessert werden.


    Begrüßt wird der Entwurf hingegen vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). „Die Spitzenglättung ist das Ergebnis eines langen, gutachterlich gestützten Prozesses im Bundeswirtschaftsministerium“, sagte BDEW-Chefin Kerstin Andreae dem Bericht zufolge. „Dabei wurden auch Alternativen diskutiert, aber wir sind überzeugt, dass die Spitzenglättung das am besten geeignete Instrument ist, um die Netzstabilität zu gewährleisten.“

    Kosten sollen gedrückt werden

    Dem Energieverband gehe es darum, die Kosten für den Netzausbau gering zu halten. „Es ist ineffizient, die Netze so auszubauen, dass auch noch in absoluten Spitzenzeiten die letzte Kilowattstunde geliefert werden kann, wenn eine kleine zeitliche Verschiebung des Verbrauchs ohne Komforteinbußen für die Kunden möglich ist“, argumentierte Andreae. „Dass wir unsere Netze weiter ausbauen müssen und werden, ist klar.“

    Es gebe derzeit „verschiedene Ansätze und Diskussionsvorschläge“, wie man die Stabilität der Stromnetze aufrechterhalten könne, sagte eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums. „Aktuell gibt es noch keine abschließende Entscheidung, mit welchem Ansatz das Ziel bestmöglich erreicht werden kann.“

    In Regierungskreisen hieß es, der Entwurf könnte noch einmal überarbeitet werden. Die Spitzenglättung werde wohl im Gesetz bleiben, allerdings könnte die Definition geändert werden, welche Verbraucher abgeschaltet werden dürfen. Elektroautos und Wärmepumpen könnten herausgenommen werden.

    https://www.welt.de/wirtschaft/artic...ktroautos.html

    Was allen klar sein sollte: Dies ist der Einstieg in die Stromrationierung, sowohl für die Wirtschaft als auch für die Privathaushalte. Damit ist dies auch der Einstieg in den Abschied vom Industriestandort Deutschland.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.411


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Mit offenen Augen ins Elend. Dieses Volk lernt nie dazu.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.100


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Mit offenen Augen ins Elend. Dieses Volk lernt nie dazu.
    Bevölkerung bitte. Außerdem ist nicht das Volk dafür verantwortlich, sondern die überbezahlten Politiker und ihre mit Millionen bezahlten Berater.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.991
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Bevölkerung bitte. Außerdem ist nicht das Volk dafür verantwortlich, sondern die überbezahlten Politiker und ihre mit Millionen bezahlten Berater.
    Aber es war doch das „Volk", das die Parteien gewählt hat, welche die Regierung unter sich zustande fummeln.
    Leider ist dieses „Volk" ist lernresistent.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.100


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Aber es war doch das „Volk", das die Parteien gewählt hat, welche die Regierung unter sich zustande fummeln.
    Leider ist dieses „Volk" ist lernresistent.
    Die Wahlbeteiligung lag bei der als Schicksalswahl deklarierten letzten Bundestagswahl bei 76 Prozent. Von diesen 76 Prozent haben immerhin so wenig Wähler die CDU gewählt, dass diese nicht zur Regierung legitimiert war und eine Koalition mit der inzwischen durch die Wähler zur Splitterpartei degradierten SPD einging. Nun ist es aber so, dass die Wähler, die die CDU wählten, die SPD verhindern wollten und die, die die SPD wählten, die CDU verhindern wollten. Die haben jetzt durch Wahl das bekommen, was sie ausschließen wollten. Zudem verfügt die SPD nun auch noch über die Schlüsselministerien und bestimmt dadurch maßgeblich die Politik. Die CDU wurde übrgens von 26,8 Prozent der zur Wahl gegangenen 76 Prozent des Volkes gewählt. Nicht gerade eine Legitimitätsempfehlung. Die SPD kam damals noch auf 20 Prozent. Selbst zusammengerechnet (die Wahlbeteiligung natürlich eingerechnet) kommt diese Koalition auf ein mageres Ergebnis. Eine Mehrheit hat diese Koaltion nicht und eine noch größere Mehrheit hätte diese Koalition von Anfang an nicht gewollt. Davon abgesehen hat keine Regierung das Recht, durch Wahl nicht legitimierte Entscheidungen zu treffen. Macht ist in diesem Land bzw. war in diesem Land begrenzt. Mittlerweile scheint Macht ja grenzenlos zu sein, dank Merkel.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.631


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos


    Wie verrückt ist das denn ??? Meine Güte, diese Regierung macht jeden Tag zum Erlebnis !!!
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  7. #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.991
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gesetzentwurf Wirtschaftsministerium plant Zwangs-Ladepausen für Elektroautos

    Davon abgesehen hat keine Regierung das Recht, durch Wahl nicht legitimierte Entscheidungen zu treffen.
    Wenn sie es nicht hat, nimmt sie es sich einfach. In diesem Land funktioniert das problemlos.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Kopftuch-Affäre im Wirtschaftsministerium
    Von Cherusker im Forum Politik und Islam
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.06.2016, 10:54
  2. Windows 10 illegal: Richterin ordnet Zwangs-Downgrade an
    Von Turmfalke im Forum Presse - News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.04.2016, 16:54
  3. (Zwangs-) Sterilisierung der Roma und anderer Frauen
    Von burgfee im Forum Bildung - Gesundheit - Sport
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 19.09.2013, 16:14
  4. Zastrow verzichtet auf Wirtschaftsministerium - Lausitzer Rundschau
    Von open-speech im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 02:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •