Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.590


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    "Querdenken" im Visier des Verfassungsschutzes

    Vernetzung mit Reichsbürgern "Querdenken" im Visier des Verfassungsschutzes

    Zunehmende Radikalisierungstendenzen und Vernetzung mit Reichsbürgern: Die "Querdenken"-Bewegung könnte nach RBB-Informationen ein Verdachtsfall für den Verfassungsschutz werden.


    Nach einem geheim organisierten bundesweiten Strategietreffen von Reichsbürgern und führenden Mitgliedern von "Querdenken" Mitte November in Saalfeld gerät die Protestbewegung unter Druck: Im Gespräch mit dem RBB sieht der Präsident des Amtes für Verfassungsschutz in Thüringen, Stephan Kramer, "hinreichend Anhaltspunkte, um zumindest zu einem Verdachtsfall zu gelangen". Diese Einstufung ermöglicht es dem Verfassungsschutz, nachrichtendienstliche Mittel einzusetzen, um Informationen zu sammeln. Laut Kramer beobachten die Verfassungsschutzämter inzwischen bundesweit, dass "Rechtsextremisten, Reichsbürger, Impfgegner und Verschwörungsphantasten" in der "Querdenken"-Bewegung "das Regiment übernehmen".



    Zunehmend Radikalisierungstendenzen



    Kramer verwies darauf, dass die Verfassungsschutzbehörden aus Bund und Ländern nun zu einer bundesweiten Einschätzung über eine Einstufung der "Querdenken"-Bewegung gelangen wollen. Mit einer entsprechenden Entscheidung sei in Kürze zu rechnen. Aus Sicherheitskreisen heißt es, dass der Landesverfassungsschutz in Baden-Württemberg intensiv an einer Vorlage mit Hinweisen arbeitet, wie sich die "Querdenken"-Bewegung - mit Ursprung in Stuttgart- gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung richtet. Das Thema würde auch bei der Landesinnenministerkonferenz unter dem Vorsitz von Thüringen in der kommenden Woche beraten werden, kündigt Kramer an.


    Er selbst erkennt einen "Schulterschluss zwischen Querdenkern, Leugnern der Corona-Pandemie und Reichsbürgern". Nach seiner Aussage seien darüber zunehmend Radikalisierungstendenzen bei Organisatoren der "Querdenker"-Demonstrationen zu beobachten. Dazu gehöre auch das "Vernetzungstreffen" zwischen Angehörigen der sogenannten Reichsbürgerszene und führenden Organisatoren der "Querdenken"-Bewegung am 15. November in Saalfeld, an dem rund 100 Personen teilgenommen hätten.

    https://www.tagesschau.de/inland/que...chutz-101.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.622


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Querdenken" im Visier des Verfassungsschutzes

    Aus Sicherheitskreisen heißt es, dass der Landesverfassungsschutz in Baden-Württemberg intensiv an einer Vorlage mit Hinweisen arbeitet, wie sich die "Querdenken"-Bewegung - mit Ursprung in Stuttgart- gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung richtet.
    wo bitteschön befindet sich die freiheitlich demokratische Grundordnung?
    Ich sehe eher, dass die deutsche Politiker*Innenkaste*Innen nur eine 'Wahrheit', nämlich die ihre, akzeptiert. Kein Wunder, dass das Wort 'Pluralismus', im Gefolge des Zusammengehens mit den Nachfahren der Polanen, Sorben, Obotritzen, etc., praktisch verschwunden ist. In der SBZ galt der ML(=Marxismus-Leninismus) als die einzige 'Wahrheit', so wie auch in der Sowjetunion.

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.748


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Querdenken" im Visier des Verfassungsschutzes

    intensiv an einer Vorlage mit Hinweisen arbeitet
    Dass intensiv an einer Vorlage mit Hinweisen gearbeitet werden muss - vielleicht durchsuchen sie bei Nacht den Hausmüll von Twitter- und Facebookkontakten der Demo-Teilnehmern, in der Hoffnung etwas verwertbares zu finden? "Kontaktschuld" = Eigenschuld.

    Es ist ganz simpel: Entweder jemand hat gegen ein geltendes Recht verstossen oder nicht. Anzeige kann jeder erstatten. Aber wenn etwas konstruiert werden soll, um "Feindlich-negative Kräfte" unschädlich zu machen, dann ist die Frage, wer sich tatsächlich gegen die "freiheitlich demokratische Ordnung" richtet, beantwortet.

    Um sich ernsthaft gegen die "freiheitlich demokratische Ordnung" richten zu können, bedarf es einer gewissen Macht. Die "Querdenker"-Bewegung hat kein politisches Programm, so viel mir bekannt ist, jeder kann an den Demos teilnehmen - eben auch sog. Reichsbürger und Verschwörungstheoretiker, wie auch Geschäftsinhaber, die unter den Folgen der Politik zu leiden haben - es geht um den kleinsten gemeinsamen Nenner der Ablehnung der von der Regierung beschlossenen "Coronamassnahmen", die sich wohl eher gegen die "freiheitlich demokratische Ordnung" richten.

    Kreig ist Frieden. Demonstrationsrecht ist gegen die "freiheitlich demoktarische Ordnung", Sklaverei ist Freiheit.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.762


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Querdenken" im Visier des Verfassungsschutzes

    Seltsam, die Linken wollen den Verfassungsschutz abschaffen und nutzen ihn selbst um unliebsame Opposition zu kriminalisieren.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. PI im Visier des Verfassungsschutzes - Telepolis
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2012, 16:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 14:10
  3. Reutlinger Dhimmikirche im Visier des Verfassungsschutzes
    Von Kybeline´s News im Forum Islamunterstützer in "christlichen" Kirchen und Organisationen, CIBEDO
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2010, 19:39
  4. Im Visier des Verfassungsschutzes - news.search.ch
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 21:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •