Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.417


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Schwesig: Eine SPD-Politikerin, die man besser nicht kritisiert

    „Wer Schwesig kritisiert, grüßt demnächst aus der Wüste“

    „Leicht autokratische Züge“: Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) regiert in Mecklenburg-Vorpommern mit harter Hand. Wer sie innerhalb ihrer großen Koalition kritisiert, muss mit Konsequenzen rechnen.
    Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns, regiert dort auf durchaus höfisch zu nennende Art. Von ihrer Gunst hängen politische Biografien ab.
    auf Kritik und Zweifel reagiert Schwesig nach weitverbreiteter Einschätzung allergisch. Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken im Bundestag, kennt und schätzt sie seit Jahren – bescheinigt ihr aber auch „leicht autokratische Züge“. Simone Oldenburg formuliert es so: „Wer Schwesig kritisiert, hat in der Koalition nicht mehr viel zu lachen und grüßt demnächst aus der Wüste.“ Und ein Freund von der CDU, der namentlich nicht genannt werden will, sagt: „Für Manuela Schwesig ist Kritik Verrat, Eigenständigkeit ist Undank.“
    Dass sie sich diese Art von „Verrat“ lange merken kann, hat Schwesig mehrfach bewiesen. Ein Beispiel ist der ehemalige Beigeordnete für Finanzen und Soziales der Stadt Schwerin, Wolfgang Schmülling.
    Den hatte Schwesig 2007 im Amt beerben wollen, als er als Staatssekretär ins Sozialministerium wechselte. Schmülling wies die junge Genossin darauf hin, dass sie als Beamtin des gehobenen Dienstes nicht die Laufbahnbefähigung habe, um zur „Beigeordneten“, also stellvertretenden Bürgermeisterin, gewählt werden zu können.
    „Vorher war ich immer ihr ‚Lieblingsdezernent‘ gewesen“, sagt Schmülling heute: „Aber von da an herrschte Krieg.“ Als Schwesig kurz darauf vom neuen Ministerpräsidenten Sellering zur Sozialministerin berufen wurde – für das Ministeramt gibt es keine formalen Qualifikationsanforderungen –, setzte sie Staatssekretär Schmülling umgehend den Stuhl vor die Tür.
    Auch den Finanzminister Mathias Brodkorb (SPD) traf der Zorn seiner Chefin. Er habe zu offen erkennen lassen, dass er von Schwesig intellektuell nicht viel halte, berichten Weggefährten des studierten Altphilologen. Die Ministerpräsidentin begleitete daraufhin die Arbeit des Finanzministers offenbar so engmaschig, dass Brodkorb „am Ende nur noch die Urlaubspläne seines Vorzimmers“ habe koordinieren dürfen. Der Minister warf entnervt hin.
    https://www.welt.de/politik/deutschl...r-Wueste.html?

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fast schon plausibel, rundet auf jeden Fall das Bild ab:

    Birgitt M.

    Schwesig hat sich immer als Befürworterin der Gemeinschaftsschulen hervorgetan, ihr eigenes Kind aber in eine Privatschule gegeben. Unglaubwürdig!
    Matthias B.

    Erinnern wir uns daran, Dass die Dame als Familienminsteruin dafür gesorgt hat, dass man um Fördergelder zu bekommen, sich nicht mehr zu Grundgesetz und FDGO bekennen muss. Damit hat sie die Finanzierung von AntiFA und anderen, sich nicht zu unserer Demokratie bekennenden Organisationen, ermöglicht.
    Außerdem hat sie Austeigerprogramme für Linksextremisten gestrichen (".. aufgebauschtes Problem!..").

    Für mich ist das aktive Unterstützung terrornaher Extremisten.
    DWK

    Bei der umstrittenen Stellenbesetzung für ihren Ehemann, war Frau Schwesig aber sehr großzügig und nicht nachtragend
    Hans J.

    Frau Schwesig hat vor nicht allzu langer Zeit zusammen mit Herrn Bartsch (die Linke) erklärt, die ehemalige „DDR“ sei in Ihren Augen kein Unrechts-Staat gewesen...
    Hier in WO wurde darüber berichtet.
    Mehr muss ich persönlich über diese Dame nicht wirklich wissen, um sie politisch einschätzen zu können!
    Moin

    "Links-Extremismus ist ein aufgebauschtes Problem "
    Aussage M. Schwesig WELT Interview vom 30.06.2014. Hat auch Maßnahmen gegen Links-Extremismus der Vorgängerin Schröder eingestampft.
    Was der Links-Extremismus anrichtet bekommt Sie wohl nicht mit, oder will es nicht. Stramm Links diese Frau.
    Stoffel V.

    Haben wir der Dame nicht u.a. ein Prostitutionsschutz Gesetzt zu verdanken infolge dessen die illegale Prostitution in Deutschland explodiert ist und wir mtlw „das größte Bordell Europas„ sind (Spiegel)?

    Jaja, das passiert wenn Leute ohne Kompetenz plötzlich Gesetze verabschieden.
    Toni

    Merkel und Scheswig sind in der DDR aufgewachsen. MMn nach prägt das ihr Verständnis der parlamentarischen Demokratie.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    44.422


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schwesig: Eine SPD-Politikerin, die man besser nicht kritisiert

    Das erinnert mich an die ehemalige Schleswig-Holsteinische Ministerpräsidentin Heide Simonis, ebenfalls SPD. Die Dame hob im Lauf der Zeit immer stärker ab und behandelte ihre Leute oft wie Dreck. Aber die Demokratie will, dass diese Politiker auch mal auf die Unterstützung dieses "Drecks" angewiesen sind und so versagte einer der SPD-Abgeordneten im entscheidenden Moment Simonis seine Stimme und die Dame konnte ihre Sachen packen. Möglich, dass wir so etwas auch mal bei Schwesig erleben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.723


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schwesig: Eine SPD-Politikerin, die man besser nicht kritisiert

    Schwesig, auch eine absolut verabscheuungswürdige Gestalt, derer es viele in den Reihen der SPD gibt.
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.782


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Schwesig: Eine SPD-Politikerin, die man besser nicht kritisiert

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Schwesig, auch eine absolut verabscheuungswürdige Gestalt, derer es viele in den Reihen der SPD gibt.
    das hat mit der SPD nichts zu tun, sondern ausschließlich hiermit:

    Toni

    Merkel und Scheswig sind in der DDR aufgewachsen. MMn nach prägt das ihr Verständnis der parlamentarischen Demokratie.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SPD-Politikerin Akgün kritisiert Merkels Islam-Satz - ExtremNews
    Von open-speech im Forum Politik und Islam
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 14:30
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 12:40
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 09:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.01.2015, 04:32
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.12.2014, 09:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •