Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.355


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Clan-Krieg in Berlin eskaliert immer weiter

    In Knöllchen-Verteilen hart, ansonsten der Sache nicht gewachsen. Innere Sicherheit ist dort, wo die Bürger abends daheimbleiben und nur zu bestimmter Zeit tagsüber bestimmte Wege beschreiten.

    Drei Angriffe innerhalb von 24 Stunden

    Clan-Krieg in Berlin eskaliert immer weiter

    Rund 20 arabisch sprechende Männer attackieren den Tschetschen (43) vor dem Gesundbrunnen-Center, einer sticht ihm in den Rücken Foto: Privat






    Die Gewalt brach am Wochenende in Neukölln und Wedding los. Jetzt folgte der dritte Akt im Clan-Krieg! Auf der einen Seite der berüchtigte Remmo-Clan, auf der anderen Tschetschenen aus dem kriminellen Milieu.



    Keine 24 Stunden nach einem Angriff auf fünf Männer in einem Porsche am Hanne-Sobek-Platz in der Nacht zu Sonntag und einer Massenschlägerei vor einem Späti an der Neuköllner Wildenbruchstraße, entlud sich in Wedding jetzt erneut die Gewalt.
    Durch die Schlägerei vor einem Spätkauf an der Wildenbruchstraße nahm der Krieg am Sonnabend seinen Anfang. Der am Boden liegende Mann soll zur Remmo-Familie gehören



    Am Sonntagabend wurden zwei weitere Tschetschenen Opfer brutaler Attacken. Insgesamt gibt es nun schon neun Verletzte in diesem Konflikt.
    Auf einer der B.Z. vorliegenden Videoaufnahme ist zu sehen, wie auf dem Platz vor dem Gesundbrunnen-Center rund 20 auf arabisch schreiende Schläger einen am Boden liegenden Tschetschenen (43) zusammentreten und auf ihn einprügeln. Neben einem Transporter schlagen drei Männer auf ein weiteres Opfer (31) ein.


    Dann läuft einer der Schläger auf den über den Asphalt kriechenden 43-Jährigen zu und rammt ihm ein Messer in den Rücken. Laut Polizei wurde der Mann schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er kam ins Krankenhaus. Sein jüngerer Landsmann erlitt Kopfverletzungen, die ebenfalls auf einer Videoaufnahme dokumentiert sind. Alle übrigen Beteiligten konnten unbehelligt flüchten.
    Ermittler vermuten Revier-Kämpfe

    Wegen dieser erneuten Eskalation hat eine Abteilung für Organisierte Kriminalität beim Landeskriminalamt die Ermittlungen zu allen drei Vorfällen an sich gezogen.
    Nach der Massenschlägerei vor einem der Remmo-Familie zugeordneten Spätkauf an der Wildenbruchstraße, wo rund 30 Männer mit Messern, Schlagstöcken  und Bierbänken aufeinander losgingen,  gehen Ermittler von Revierkämpfen im kriminellen Milieu aus.
    Insgesamt 30 Personen sollen an der Auseinandersetzung in der Wildenbruchstraße beteiligt gewesen sein, es gab mehrere Verletzte und Festnahmen (Foto: spreepicture)
    Die  Attacke kurz darauf auf die fünf Männer in einem Porsche am Gesundbrunnen-Center war wohl eine Rache-Aktion. Die Polizei untersucht jetzt, ob die drei Taten am Samstag und Sonntag in Zusammenhang miteinander stehen.




    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    https://www.bz-berlin.de/berlin/clan...t-immer-weiter

    Remmo-Clan oder Rammo-Clan, das ist der Clan, der eng mit Berliner Ämtern und Behörden verstrickt ist. Nur ein paar Highlights: Der Sohn des Rammo-Papas, für kurze Zeit Kiosk-Besitzer, nur zum Schein, geht in eine Berliner Behörde und möchte eine Villa, die Millionen kostet, bar für einige Zehntausend Euro kaufen. Die Villa wechselt dann tatsächlich den Besitzer für einen Appel und ein Ei und gehört nun dem Ramma-Clan und dieser wohnt in der Villa. Die Villa gehörte dem Immobilienbestand des Landes/Stadt Berlin und wurde sehr offensichtlich keinem anderen zum Kauf angeboten und ist wesentlich billiger über den Tisch gegangen als 3-Zimmer-Wohnungen in schlechterer Wohnlage.
    Irgendwann feierte der Rammo-Clan eine Party unter Polizeischutz und eine Beerdigung unter Polizeischutz, bei der die Corona-Auflagen mißachtet wurden, macht aber nichts. Die Polizei eskortierte Sarg und Trauergemeinde. Nun sah sich das Land Berlin mit einer anderen Behörde irgendwann während vieler Strafverfahren, die nicht mehr unter der Decke gehalten werden konnten - denn der Rammo-Clan hatte sich mit vielen Aktionen und Verbrechen selbst in die Öffentlichkeit katapultiert - gezwungen, irgendwie zu handeln und beschlagnahmte, um dem Volke zu zeigen, dass der Staat mächtig ist, ein paar Immobilien der Familie Rammo, darunter die eigenbewohnte Villa. Das Ende vom Lied: Clan-Chef wohnt immer noch in der Villa, die nun fällige Miete zahlt die Stadt Berlin, weil dem Clan-Chef nicht zuzumuten ist, auszuziehen und die Stadt Berlin offensichtlich nicht über für Sozialhilfeempfänger besser geeignete Immobilien verfügt. Der Clan-Chef wird nicht böse sein, denn ab jetzt ist die Stadt Berlin auch für alle möglichen Reparaturen und deren Durchführung verantwortlich.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    41.056


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Clan-Krieg in Berlin eskaliert immer weiter

    Berlins Politik hat sich schon vor 30 Jahren an die Araber verkauft. Es müssen von vielen Politikern Fotos oder Videos existieren, die sie Leute erpressbar machen. Möglich auch, dass Schmiergelder geflossen sind.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2017, 04:21
  2. Weiter, immer weiter - WESER-KURIER online
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 08:50
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 16:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •