Nein, ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Für die Grünen-Politikerin steht natürlich eine vom Steuerzahler finanzierte Luxuslimousine zur Verfügung.........

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen: Als die Grünen-Bundestagsabgeordnete Canan Bayram twitterte, dass ihr Rad gestohlen wurde, hatte sie wohl andere Reaktionen erwartet.»Das war kein Diebstahl, sondern eine Enteignung.«

Mit drei Schlössern gesichert, im Innenhof angeschlossen, jetzt trotzdem geklaut: Das Fahrrad der Grünen-Politikerin Canan Bayram wurde entwendet – offenbar von Profis. Auf Twitter schreibt sie:

Canan Bayram


@LieblingXhain



·
4. Nov.









Mein #Fahrrad war im Innenhof angeschlossen & wurde dennoch geklaut (3 Schlösser) Es ist mein "Dienstwagen",mit dem ich jeden Tag in meinem Wahlkreis #WK83 unterwegs bin & in den Deutschen #Bundestag fahre. Freue mich über Hinweise, wo mein Fahrrad geblieben ist und über Rückgabe


Zahlreiche Twitter-Nutzer trösteten Bayram mit Ironie und Sarkasmus: Sie solle sich keine Sorgen machen, immerhin wäre das „kein Diebstahl, sondern eine Enteignung“. Eine andere Nutzerin fügt hinzu, dass die Grünen-Politiker den Fahrradverlust insofern doch gut finden müsste. Die Anspielung ist klar:
Insbesondere die rot-rot-grüne Berliner Landesregierung hatte sich zuletzt wiederholt schwergetan, auch radikalen Enteignungsfantasien eine klare Absage zu erteilen.
Grünen-Politikerin wird verspottet

Etliche Leute kommentierten Bayrams Tweet, indem sie Grünen-Sprech aufgriffen. „Fahrräder gehören denen, die darauf fahren“, schreibt jemand. In Kreuzberg, Bayrams Stadtteil, hatten die Grünen ein vergleichbares Plakat herausgegeben.

Ronald Gläser, AfD-Abgeordneter im Berliner Landtag, kommentierte den Fall mit den Worten: „So sind die Grünen: Erst führen sie die Kuscheljustiz ein und verhindern harte Strafen für Kriminelle. Und jammern, sobald sie selbst Opfer eines Verbrechens werden Der Täter hat das Fahrrad eben gerecht neu verteilt.“
Ironisch: Jetzt soll plötzlich die Polizei helfen

Bayram ist die Nachfolgerin des bekannten Grünen-Politikers Hans-Christian Ströbele. Auch dem wurde 2013 das Fahrrad geklaut. Nachdem er Flugzettel verteilt hatte, bekam er einen Hinweis, dass sein Rad auf einem nahegelegenen Flohmarkt zum Verkauf angeboten wurde.

Anstatt nun allerdings die Polizei einzuschalten, ging Ströbele selbst zum Flohmarkt und kaufte sein rechtmäßiges Eigentum zurück. Mit 30 oder 50 Euro, wie er später im ZDF-Talk von Markus Lanz erzählte, hat er immerhin ein Schnäppchen gemacht.
Ob Bayram in dieser Situation ähnlich handeln würde, bleibt abzuwarten. Bei der Polizei könnte sich die Ermittlung jedenfalls als schwierig erweisen. Rot-Rot-Grün hat jeden Polizisten durch das neue Antidiskriminierungsgesetz unter Rassismus-Generalverdacht gestellt.
Kritiker prognostizieren, dass Ermittlungen vor allem gegen ausländische Straftäter künftig noch vorsichtiger gehandhabt werden – zu Lasten des Erfolgs.

https://flinkfeed.com/berliner-gruen...des-schicksals



Name:  111.jpg
Hits: 49
Größe:  126,7 KB