Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.820


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Vorbild Merkel

    Die Fernsehzeitschrift "Hörzu" hat ihre Leser dazu aufgerufen anzugeben, wer für sie ein Vorbild ist. Nun könnte man meinen, dass jemand der ein Vorbild braucht, eine eher armselige Kreatur ist, die sich selbst keinen Wert zubilligt. Als ich sah, dass Merkel auf Platz 1 steht, und rund 50% der sich an der Stimmabgabe beteiligten für sie stimmten, fiel mir die Kinnlade runter. Auch die weiteren Plätze sind ein Witz. Günther Jauch, Buprä Steinmeier auf den weiteren Plätzen. Virologe Drosten steht auf Platz 5 und selbst so elende Gestalten wie Dunja Hayali finden sich unter den ersten 15 Plätzen.
    Was zeichnet ein Vorbild aus? Fragte die Hörzu und die Leser sagten.....

    Menschlichkeit, Hilfsbereitschaft, Einfühlsamkeit, Moral, Integrität, Vertrauenswürdigkeit, Intelligenz, Wissen.......

    Wenn das die Kriterien sind, fragt man sich schon, wie schizophren jene sind, die solche Leute als vorbildlich gewählt haben.
    Geändert von Realist59 (01.11.2020 um 11:03 Uhr)
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.931


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vorbild Merkel

    Dazu sollte man aber erst mal wissen, wer die Hörzu kauft und liest. Hörzu, das ist der Name einer Fernsehzeitung, die zwischen 1970 und 1980 bekannt und hochpreisig war, als es noch 3 Fernsehsender und eine Menge Rundfunkprogramme der Öffentlich-Rechtlichen gab. Entsprechend alt ist heutzutage die Leserschaft und meist auch nicht mehr auf der Höhe der Zeit. Ihre Informationen beziehen sie vor allem - dafür birgt ja der Kauf der Fernsehzeitung - aus den Öffentlich-Rechtlichen Medien und in denen wird Dunja Hayali gehypt und zu einer Sendezeit, in der die meisten älteren Zuschauer noch wach sind, gesendet. Von Merkel haben sie schon viel gehört und natürlich nur Gutes, zumindest in der ARD und im ZDF, der Steinmeier ist ihnen auch noch bekannt und an Herrn Drosten kommt man auch nicht mehr vorbei. Und Gunter Jauch ist vor allem eben den Zuschauern der vergangenen Zeit des vergangenen Jahrhunderts noch bestens bekannt und war auch schon immer beliebt. Wen wundern also solche Ergebnisse?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.796
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vorbild Merkel

    Die allgemeine Verblödung nähert sich dem Höhepunkt.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.931


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vorbild Merkel

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Die allgemeine Verblödung nähert sich dem Höhepunkt.
    Nee, mach halblang.

    1946 erschien Hörzu als einzigste Programmzeitschrift:

    Lizenzantrag und Erstausgabe
    Im Frühjahr 1946 stellte Springer den Antrag an die britische Press Section, eine Programmzeitschrift herauszugeben.
    Bereits 1962 kam es zu einem ersten Einbruch in der Auflage:

    1962 kam es zu einem Einbruch der Auflage
    Darauf strukturierte man die Zeitschrift um und so bekam sie auch den typischen "Hörzu-Charakter", der bis heute mit "Der große Preis" mit Wim Thoelke, Wum und Wendelin und der "Aktion Sorgenkind" in Erinnerung bleibt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wum_(Zeichentrick)

    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Gro%C3%9Fe_Preis

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wim_Thoelke

    http://50-jahre.lebenshilfe.de/50_ja...php?listLink=1



    Schon zu dieser Zeit war die Programmzeitschrift ein Blättchen für eher Biedere, erreichte aber noch eine relativ hohe Auflage (man bedenke, dass auch noch nicht so viele Menschen auf dem Gebiet der Bundesrepublik lebten wie heute):

    So verleiht Hör Zu seit 1965 jährlich die „Goldene Kamera“ und konzentrierte sich nicht länger nur auf Film-, sondern auf Fernseh-Schauspieler. Die Überschriften und Fotos wurden größer, die Zeitschrift noch visueller und großzügiger gestaltet.

    1979 betrug die Druckauflage 4.438.600 Exemplare.
    Heute beträgt die Leserschaft noch nicht mal mehr 1/4 der Auflage von 1979. Ich nehme an, dass bereits viele gestorben sind. Die anderen behelfen sich mit Leselupen:

    „Hörzu“ heute

    Heute zeigt sich die Hörzu in einem fast unveränderten Format, wendet sich aber in der Titelthemenauswahl mehr an ein älteres Publikum. Neben der bewährten Programm-Berichterstattung sind allgemeine Themen (Natur, Gesundheit) das zentrale Element; mitunter auch Hintergrundinformationen und Produktionsberichte von Fernsehbeiträgen; Rezepte, Rätsel und Witze runden ab. Im Logo ist immer noch der 3-Farbkreis des Farbfernsehens (additive Farbmischung) vorhanden.

    Weiterer, fester Bestandteil ist ein vierseitiges Feature, das das Thema einer aktuellen Fernsehdokumentation aufgreift. Häufig finden sich Tipps und Ratgeber zu Reisezielen, Recht und Gesundheit. Seit 1995 zeichnet der Cartoonist Wolf-Rüdiger Marunde jede Woche einen spöttischen Blick auf das Leben auf dem Lande.

    Neben der Hörzu verlegt die Funke Mediengruppe u. a. die Programmzeitschriften TV Digital, Gong und Bild+Funk, die sich inhaltlich mit der Hörzu geringfügig überschneiden.

    2019 betrug die Druckauflage 929.030 Exemplare.
    https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6rzu

    Und die wählen die Beliebtheit natürlich auch nach Bekanntheitsgrad. Wer oft im ARD oder ZDF gesendet wird, der besitzt einen Wiedererkennungseffekt unter den Betagten und wird demzufolge nach Bekanntheitsgrad gewählt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.796
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vorbild Merkel

    Nee, mach halblang.
    Wieso? Wer Merkel Vorbildcharakter bescheinigt, kann doch einfach nicht mehr geistig auf der Höhe sein.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.931


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vorbild Merkel

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Wieso? Wer Merkel Vorbildcharakter bescheinigt, kann doch einfach nicht mehr geistig auf der Höhe sein.
    Die Umfrage in der Hörzu ist nicht repräsentativ, wenn sie nicht nur das Stimmungsbild in der Hörzu-Leserschaft abbildet. Jüngere Generationen wissen noch nicht einmal, was und wer die "Hörzu" überhaupt ist.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.820


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Vorbild Merkel

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Dazu sollte man aber erst mal wissen, wer die Hörzu kauft und liest.



    Finger hochhebt: Icke. 30 Jahre habe ich die TV-Hören und Sehen gelesen aber die behandeln die ganzen Spartenkanäle mehr als stiefmütterlich und konzentrieren sich auf die großen Sender. Die TV-Now und andere Programmzeitschriften sind da nicht anders und ja, tatsächlich ist die Hörzu die einzige Zeitschrift, die auch die kleinen Sender beachtet. Was mich allerdings ärgert, sind die Tipps wie "gut gespielt", "witzig", "großartige schauspielerische Leistung" und nichts davon trifft wirklich zu. Aber vielleicht bin ich ja auch noch zu jung oder schlicht zu doof Qualität zu erkennen.




    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen



    Heute beträgt die Leserschaft noch nicht mal mehr 1/4 der Auflage von 1979. Ich nehme an, dass bereits viele gestorben sind. Die anderen behelfen sich mit Leselupen:


    In der Tat, so eine Lupe ist eine feine Sache.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.09.2017, 13:19
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 06:23
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 22:07
  4. Vorbild für Deutschland
    Von Realist59 im Forum Türkei
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.05.2013, 18:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •