Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 39
  1. #21
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    „Allahu Akbar“ in Hamburg: Polizei erschießt Messer-Moslem

    Die Polizei hat am Freitagabend in Hamburg-Winterhude einen 36-jährigen Libanesen erschossen. Die überregionalen Medien halten sich mit Berichten über den Vorfall zurück, aber es gibt dazu immerhin eine dpa-Meldung, die aufhorchen lässt:

    „Bei dem am Freitag bei einem Polizeieinsatz in Hamburg-Winterhude erschossenen Mann handelt es sich um einen 36 Jahre alten Libanesen. (…) Bei der Durchsuchung des Zimmers des 36-Jährigen in einer nahe gelegenen Wohnunterkunft für Geflüchtete hätten die Beamten keine Hinweise auf ein Tatmotiv gefunden. (…)
    Der Mann hatte den Erkenntnissen zufolge am Freitagnachmittag mehrere geparkte und fahrende Autos beschädigt, mindestens einen Mann bedroht und mehrfach mit hochgehaltenem Messer ‚Allahu Akbar‘ (Gott ist groß) gerufen. Weil der Mann mit der Messerklinge in der Hand auch die Beamten bedrohte und sich weder von Pfefferspray noch dem Einsatz eines Tasers stoppen ließ, hatte ein Polizist mehrere Schüsse auf den Mann abgegeben. Sowohl die Beamten als auch eine zufällig vorbeikommende Ärztin leisteten den Angaben zufolge sofort Erste Hilfe. Der Mann starb jedoch noch am Einsatzort an seinen Verletzungen.“

    Mit dem Tod des Angreifers ist der Horror dieses Vorfalls für die eingesetzten Polizeibeamten aber noch nicht vorbei. Denn das „Hamburger Abendblatt“ meldet hinter der Bezahlschranke, dass der Libanese möglicherweise mit AIDS infiziert war und sich deshalb Polizeibeamte in Behandlung befinden.

    Der Fall zeigt wieder einmal, welche Gäste sich die deutsche Politik ins Land holt, sie auf Kosten des Steuerzahlers unterbringt, verköstigt, medizinisch versorgt und auf die Bevölkerung loslässt. Und auch, wenn es angesichts der Dramatik der Ereignisse unangemessen erscheinen mag, sei der Hinweis auf den banalen Umstand erlaubt, dass selbstverständlich keiner der Autobesitzer, dessen Fahrzeug der 36-jährige angegriffen hat, vom Staat eine Entschädigung erhalten wird: wer solchen „Gästen“ über den Weg läuft, hat in Deutschland einfach nur – Pech gehabt.

    http://www.pi-news.net/2021/05/allah...messer-moslem/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #22
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.663
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    wer solchen „Gästen“ über den Weg läuft, hat in Deutschland einfach nur – Pech gehabt.
    Das ist das deutsche „Restrisiko", mit dem der Einheimische hier leben muß.
    Wem das nicht paßt, der kann ja auswandern. Bei uns herrscht nämlich Toleranz (wenn man nicht in der AfD ist).
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #23
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Wie sagte es Erdogan so schön? .........die Moscheen sind unsere Kasernen.....


    „Sieg über Ungläubige“ - Der umstrittene Vers in der Ditib-Zentralmoschee...„Wie passt das zu den multireligiösen Friedensschwüren?“ Säkulare Muslime beklagen, dass die Zentralmoschee der Ditib ein Kampfaufruf gegen Andersgläubige schmücke. .........Aber noch eine Kalligrafie ziert den Gebetssaal. Sie zitiert auf Arabisch den 286. Vers der zweiten Sure des Korans. Und der lautet mehreren Übersetzern zufolge: „Du bist unser Schutzherr. So verhilf uns zum Sieg über die Ungläubigen.“ Aus Sicht vermeintlich Ungläubiger klingt das nicht ganz so schön und gut........„Wie passt das zu den multireligiösen Friedensschwüren der Ditib?“, fragt Toprak. „Ditib betont stets, das Gotteshaus sei ein Ort des Miteinanders. Warum wird dieser Ort mit einem Bittgebet verziert, das den Sieg über die Ungläubigen erfleht? Das ist eine Kampfansage an das friedliche Miteinander in Deutschland“, sagt der säkulare Muslim und CDU-Bundestagskandidat WELT.

    Ihn irritiert auch, dass die Ditib in der Papierfassung ihrer deutschsprachigen Broschüre „Zentralmoschee Köln“ den besagten Vers nicht übersetze (die Broschüre liegt WELT vor). Die meisten anderen Verse, die die Moschee schmücken, würden dort auf Deutsch wiedergegeben – wohlklingende Verse wie „Friede sei auf euch!“ oder „Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt“. „Warum fehlt eine Übertragung gerade dieses problematischen Verses?“, fragt Toprak........https://www.welt.de/politik/deutschl...almoschee.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #24
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.663
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    „Du bist unser Schutzherr. So verhilf uns zum Sieg über die Ungläubigen.“
    Das Verschweigen ist auch eine Form der Lüge.
    Die Unaufrichtigkeit gehört zum Islam, wie der Pferdefuß zum Teufel.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #25
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Name:  1.jpg
Hits: 22
Größe:  37,2 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #26
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Frau „abgeschlachtet“ – Mann berief sich auf Scharia

    Ein Mann tötet in Rastatt seine Ehefrau und sticht auf deren Liebhaber ein. Danach berief er sich auf sein angebliches Recht, die Ehefrau zu bestrafen. Jetzt musste er vor Gericht.
    Für den Mord an seiner Frau und einen Messerangriff auf deren Liebhaber hat das Landgericht Baden-Baden einen Mann zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Das Gericht folgte bei seinem Urteil am Mittwoch aber nicht dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die besondere Schwere der Schuld festzustellen. Dann wäre eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren so gut wie ausgeschlossen gewesen.

    Jedoch sah es Heimtücke und niedrige Beweggründe als gegeben an. Der Richter sprach von einer „gottlosen Tat“. Der 37-Jährige sei sich der Konsequenzen von Anfang an bewusst gewesen und habe seine Frau regelrecht „abgeschlachtet“.

    Der angeklagte Syrer hatte seine 36 Jahre alte Ehefrau am 20. September mit dem Messer in ihrer Rastatter Wohnung getötet, nachdem er die Tür eingetreten hatte. Der Liebhaber entkam mit mehreren Schnittverletzungen. Die Polizei nahm den Verdächtigen am selben Tag am Bahnhof in Rastatt fest. Das Paar hatte nach damaligen Angaben der Ermittler schon früher gestritten. Erst am Abend vor der Tat war Anzeige gegen den Mann erstattet worden, er bekam einen Platzverweis.

    Täter berief sich auf Scharia
    Der Richter sagte, der Mann sei stolz auf seine Tat gewesen und habe sich auf die Scharia berufen, nach der er seine Frau bestrafen dürfe. Dass er dafür ins Gefängnis müsse, sei ihm klar gewesen. Das habe er seinem Bruder gesagt. Der 37-Jährige sei voll schuldfähig.

    Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig (Az.: 1 Ks 300 Js 13270/20). Der Verteidiger des Mannes hatte eine mildere Strafe gefordert und auf Totschlag plädiert: Aus seiner Sicht war weder das Opfer ahnungslos noch war die Tat heimtückisch, weil der Mann seiner Frau gedroht habe. Der Angeklagte selbst hatte vor Gericht geschwiegen.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...f-Scharia.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #27
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    MIT STAATLICHER UNTERSTÜTZUNG
    Liberaler Islam-Ausbilder wird aus Uni gemobbt
    Riesen-Aufregung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg!

    Der deutsch-algerische Islamwissenschaftler Abdel-Hakim Ourghi (53) leitet seit 10 Jahren den Fachbereich „Islamische Theologie“ der Freiburger Hochschule.

    Neben der Frauenrechtlerin Seyran Ateş (58) und dem Islamwissenschaftler Mohammed Korchide (49) gilt Ourghi als eine der Koryphäen des liberalen Islam in Deutschland. So schrieb er ein Buch mit 40 Thesen für eine friedfertige und geschlechtergerechte Religionsausübung – und warnt die angehenden Religionslehrer in seinen Seminaren vor dem politischen Islam und den "veralteten Sichtweisen der konservativen Gelehrten".

    Gerade diese liberale Haltung wird dem Wissenschaftler jetzt zum Verhängnis.

    Denn: Seit dem Jahr 2019 verantwortet die „Stiftung Sunnitischer Schulrat“ in Baden-Württemberg den islamischen Religionsunterricht, beschließt Bildungspläne, lässt Religionsbücher zu – und entscheidet über die Lehrbefugnis der Hochschullehrer.
    In der öffentlich-rechtlichen Stiftung, die dem Kultusministerium des Landes unterstellt ist, sind zwei konservative Islamverbände vertreten: die „Islamische Gemeinschaft der Bosniaken in Deutschland“ (IGBD) und der „Landesverband der Islamischen Kulturzentren Baden-Württemberg“ (LVIKZ).
    Der LVIKZ stand in der Vergangenheit vor allem wegen islamischen Schülerheimen in der Kritik, da den Schülern dort ein integrationsfeindliches und strenggläubiges Islambild vermitttelt wurde, berichteten die „Stuttgarter Nachrichten“.

    ► Die „Stiftung Sunnitischer Schulrat“ hat Abdel-Hakim Ourghi im Mai 2021 seine Lehrerlaubnis zur Ausbildung von Islamlehrern entzogen.
    Der Grund: Die Studienabschlüsse des Islamwissenschaftlers entsprechen nicht der „Idschaza“-Ordnung (die islamische Lehrbefugnis, Anm. d. Redaktion), teilte der Geschäftsführer der Stiftung Amin Rochdi mit. Für die Lehrberechtigung würde ein abgeschlossenes Lehramtsstudium benötigt, das Ourghi nicht vorweisen könne.

    Kurz: Es seien nicht „theologische Gründe“, die zu einer Verweigerung der „Idschaza“ führten, sondern – anscheinend – eine fehlende Formalie.

    Absurde Begründung
    Die Islam-Expertin Susanne Schröter findet diese Begründung absurd. „Herr Ourghi ist in islamischer Theologie promoviert und lehrt seit Jahren islamische Religionspädagogik. Die Annahme, er sei fachlich nicht geeignet, entbehrt daher jeglicher Grundlage.“

    Zudem sei ein Lehramtsabschluss im Sinne der „Idschaza“-Ordnung zu Ourghis Studienzeiten noch gar nicht möglich gewesen, da ein solcher Studiengang an deutschen Universitäten noch nicht existierte. Es sei deswegen klar, so Schröter, dass „der Dozent wegen seiner liberalen theologischen Überzeugungen aus dem Hochschuldienst entfernt werden soll“.

    Und weiter: „Aus meiner Sicht ist es nicht zu verstehen, dass das Kultusministerium in Baden-Württemberg nicht ebenso loyal zu ihren Universitätsangestellten steht und dem Spuk nicht schnellstens ein Ende bereitet“, so Schröter.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...0422.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #28
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    ER RIEF „ALLAHU AKBAR“
    Macheten-Mann bedroht Kinder in Dresden
    Dresden – Furchtbare Szenen am Montagabend gegen 21.15 Uhr im Plattenbau-Wohngebiet Gorbitz in Dresden. Ein Eritreer (25) soll laut Polizei Kinder mit einer Machete und einem Messer bedroht haben. Ein Iraker (26) ging dazwischen verhinderte Schlimmeres.

    Polizeisprecher Marko Laske (47): „Der Tatverdächtige soll 'Allahu akbar' („Gott ist groß“, Anm. d. Red. ) gerufen haben. Um abzuklären, ob ein politisches Motiv mit im Spiel war, ermittelt der Staatsschutz.“

    Der Iraker beobachtete, wie die Kinder bedrängt wurden, warf sich mutig dem Macheten-Mann entgegen und wurde dabei selbst am Bein verletzt. Eine Schnittwunde musste später ambulant behandelt werden. Ein weiterer Passant alarmierte die Polizei.
    Der Eritreer, der bereits wegen Körperverletzungsdelikten der Polizei bekannt ist, flüchtete zunächst vom Tatort.

    „Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen auf der Lise-Meithner-Straße ausfindig machen“, erklärte Sprecher Laske. „Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 25-Jährigen ergab einen Wert von rund 1,4 Promille.“

    https://www.bild.de/regional/dresden...1962.bild.html

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    __________________________________________________ _________________________


    „WAS GUCKST DU …?“
    Jugendlicher ins Gesicht getreten – Zeugen gesucht!
    Hagen – Unglaubliche Szenen am Sonntag in einem Linienbus in Hagen!

    Ein Jugendlicher (15) stieg gegen 17.15 Uhr in Berchum zusammen mit einer Freundin in die Buslinie 525 in Richtung Volmegalerie ein. Einige Haltestellen später stiegen zwei männliche und eine weibliche Jugendliche hinzu.

    Einer der Jungs sagte plötzlich zu dem 15-Jährigen: „Was guckst du mich so komisch an?“ Ohne eine Antwort abzuwarten, trat er dem Jugendlichen mit seinem rechten Fuß gezielt ins Gesicht...... https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...9454.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #29
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Damit radikale Moslems immer mehr Einfluss bekommen, haben ihre Fans in Hamburg die Weichen dafür gestellt.....


    BESCHLUSS IN HAMBURG
    SPD und Grüne wollen Islamisten in
    NDR-Rundfunkrat holen
    Sie verbreiten antisemitische und islamistische Hetze – und jetzt sollen Vertreter dieser Verbände das Fernsehprogramm des NDR kontrollieren?

    Die Regierungsfraktionen SPD und Grüne haben in der Hamburger Bürgerschaft einen Antrag gestellt, in dem gefordert wird, dass der „NDR-Rundfunkrat noch stärker an der Vielfalt der Gesellschaft“ ausgerichtet werden soll.

    So heißt es in dem Antrag, dass die Stadt Hamburg sich in Verträgen mit dem DITIB-Landesverband Hamburg und der Schura bereits verpflichtet habe, „sich in Verhandlungen über die Medienstaatsverträge dafür einzusetzen, dass diese Religionsgemeinschaften entsprechend in den Aufsichtsratsgremien wie dem NDR-Rundfunkrat vertreten sind“.


    Der Rundfunkrat ist das höchste Kontrollgremium des Norddeutschen Rundfunks. Ausgerechnet hier sollen nun Islamisten Einzug halten?
    ▶ Die Ditib, die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion, untersteht der türkischen Religionsbehörde Diyanet. Deren Vertreter fallen immer wieder mit antisemitischen Ausfällen auf: So twitterte die Diyanet kürzlich, während die Hamas israelische Zivilisten mit Raketen terrorisierte: „Der Babymörder Israel muss so schnell wie möglich gestoppt werden.“

    ▶ In der Schura, dem „Rat der islamischen Gemeinschaften in Hamburg“, ist auch das „Islamische Zentrum Hamburg“ (IZH) vertreten. Laut Hamburger Verfassungsschutz ist das IZH eine wichtige Einrichtung des iranischen Mullahregimes. „Die Position des IZH-Leiters wird traditionell mit einem linientreuen Anhänger der iranischen Staatsdoktrin und der islamischen Revolutionsziele besetzt. Er gilt als Vertreter des Revolutionsführers Khamenei in Europa.“
    Mohammad Hadi Mofateh (55), der aktuelle Leiter, ist laut den Verfassungsschützern ein „versiert geschulter Vertreter des gegenwärtigen Regimes in Teheran“, der in den terroristischen Revolutionsgarden gedient habe.

    Während Funktionäre des IZH früher den antisemitischen Quds-Marsch unterstützten, auf dem zur Vernichtung Israels aufgerufen wird, wurde dieser im vergangenen Jahr wegen der Corona-Lage abgesagt. Stattdessen habe laut Verfassungsschutz ein „schiitischer Extremist mit engen Beziehungen zum IZH“ eine Online-Veranstaltung zum Quds-Tag abgehalten. Das LfV Hamburg berichte nunmehr seit drei Jahrzehnten wegen „der Erkenntnisse über Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung“ über das IZH.

    Und solche Islamisten sollen nun im Rundfunkrat das Programm des NDR kontrollieren?

    https://www.bild.de/politik/ausland/...5830.bild.html

    ......dass sich deutsche Linke mit islamischen Radikalen besonders gut verstehen ist hinlänglich bekannt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #30
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.522


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    BKA fahndet nach 6.245 Gewalttätern mit religiösem Hintergrund

    Berlin – Es vergeht wohl kein Tag, an dem die Vertreter des Linksstaates betonen müssen, dass die größte Gefahr für unsere Demokratie aus der rechten Ecke droht. Hier die Zahlen dazu:

    Das Bundeskriminalamt (BKA) speichert in seinem Fahndungscomputer 6.245 Haftbefehle gegen Gewalttäter mit religiösem Hintergrund. Dies seien in erster Linie Islamisten, die nach Kämpfen im Irak und Syrien in ihre europäischen Heimatländer zurückkehrten, zitiert der Focus aus einer BKA-Analyse. Insgesamt wurden demnach 7.611 Haftbefehle wegen politisch-motivierter Kriminalität ausgestellt.
    Im BKA-Computer sind außerdem 602 Rechtsextreme zur Fahndung ausgeschrieben. 95 Straftäter stammen aus dem linksextremistischen Milieu, so das Magazin. Zu den Zielpersonen des BKA zählen auch Händler von Massenvernichtungswaffen und 16 Spione, die für fremde Geheimdienste gearbeitet haben sollen.
    Die zentrale Fahndungsdatei des BKA steht allen Landeskriminalämtern, der Bundespolizei und dem Zollkriminalamt zur Verfügung.

    Dazu muss man natürlich wissen, dass rechtsextreme Taten oft von Linksextremen begangen werden, diese dann aber eben auf die rechte Ecke geschoben werden, damit die Statistik nicht allzu linkslastig wird.

    Gut zu wissen, dass der Verfassungsschutz und das Bundesinnenministerium „in alle Richtungen“ ermittelt.

    https://www.journalistenwatch.com/20...n-hintergrund/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islamterror in London
    Von Realist59 im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2017, 08:35
  2. Islamterror im Schwimmbad
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 09:07
  3. Islamterror in Bangladesch
    Von Realist59 im Forum Religionsdiskussionen - Gläubige, Ungläubige, Weltanschauungen (Islam ausgenommen)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 14:03
  4. Islamterror in Köln
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 15:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •