Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 13 von 16 ErsteErste ... 38910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 151
  1. #121
    Registriert seit
    29.06.2017
    Beiträge
    338
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Tatsächlich aber ist die wahre Dimension der Besiedelung unseres Landes durch Allahs Söhne und Töchter ist realiter möglicherweise um ein Vielfaches höher.
    Wer dieser Tage offenen Auges durch deutsche Städte und Dörfer geht und Straßen und Plätze inspiziert, wird feststellen, dass sowohl die sichtbare als auch “gefühlte” Anzahl von arabisch-orientalischen und afrikanischen, somit in den meisten Fällen muslimischen Neubürgern in keinster Weise mit den offiziellen Zahlen in Einklang zu bringen ist. Die Diskrepanz erscheint riesig. Der Anteil von Kopftuchträgerinnen explodiert vielerorts, ganze Stadtviertel, Bezirke und Kieze sind komplett und wahrscheinlich irreversibel islamisch besiedelt und nicht wieder zu erkennen (Stichwort Sonnenallee Berlin). Die deutschen Kinder passen sich wohl auch deshalb deren orientalisch-primitiven Sprachduktus an, um nicht weiter aufzufallen.
    Die wahre Dimension der Besiedelung: Die Türken, die in den 70er zur Arbeit in Deutschland kamen waren Arbeiter, arm, korankonform, brachten IHREN Allah mit. Sie haben sich vermehrt, sind jetzt in 3.Generation. DEUTSCHE. Die 3. Generation trägt Kopftücher, heiratet in ihren Clan-Strukturen und wählt Erdogan. SO begann die islamische Besiedelung, die durch die islamischen Asylbewerber noch einmal um Millionen hochgepusht wurde. In der Zwischenzeit auch in 2. Generation. Deren Kinder - HIER geboren: DEUTSCHE. Alle gelistet als "Deutsche". Sie begehen Straftaten, gelistet als "Deutsche". Gefühlt hat HALB Deutschland 2023 islamische Wurzeln.

    Wir müssen lernen, daß unsere Kinder (Deine Beschreibung was in den Schulen passiert ...) sich in deutschen, staatlichen Schulen den islamischen Schülern, dem ISLAM ergeben müssen um in dieser Übermacht überleben zu können.
    Wir müssen lernen, daß unsere Kinder statt Englisch, Französisch, Latein die türkische Sprache lernen müssen.
    Wir müssen lernen, daß unsere jungen Mädchen sich nur mit Kopftuch schützen können, um unbehelligt nach Hause zu kommen.
    Wir müssen lernen, daß unsere Weihnachtsmärkte als Ritual unserer christlichen Kultur bedroht und angegriffen werden, denn es ist gegen Allah.
    Wir müssen lernen, daß mit dieser Übermacht des zugewanderten Islams (der jetzt zu Deutschland gehört) unsere Regeln, unsere Kultur, unser Sozialwesen - stirbt - und schon gestorben ist.
    Wir müssen lernen - uns zu unterwerfen. Denn -

    Protestaktionen der Hamas, der Türken, für Pro-Islam werden von unserem Staat erlaubt.
    Protestaktionen gegen weitere islamische Zuwanderung, gegen die Vereinnahmung/Besetzung unseres Landes sind verboten.

    Während die USA seine Kultur weiterhin aufrechterhält, seine Grenzen schützt, nur Fachkräfte mit Visum hereinlässt lachen sich die USA-Kriegsorganisatoren, die dies alles initiert haben in die Faust.
    Denn: Wie sagte damals Mr. Powell zum Angriff auf den Irak (der die Flüchtlingswelle ausgelöst hat): Es gab keine Massenvernichtungswaffen.
    Eine bewusste Zerstörung Europas
    Eine bewusste Zerstörung Deutschlands, das man mit dem "Hitler-Dogma" zur Hilfsbereitschaft manipulieren kann.

  2. #122
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.752
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Wir müssen lernen - uns zu unterwerfen.
    Wir können es auch bleiben lassen und uns endlich so zu verhalten, wie wir es aufgrund unserer Kultur gewohnt sind.
    Wer den Mondgott anbetet, mag es tun. Uns geht er nichts an.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #123
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.909


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Wenn wir uns wehren, kriegen wir Ärger. Wenn wir alles mit uns machen lassen, geht unsere Kultur unter. Wie wir es auch machen, es ist verkehrt!

  4. #124
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.975


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Links-grüne Journalisten und Politiker opfern die deutsche Bevölkerung zugunsten ihrer Bevölkerungsaustausch-Agenda. Oder wie soll man die Reaktionen dieser Kriminellen werten, dass sie die Sicherheitsmaßnahmen an den Weihnachtsmärkten kritisieren? Die Deutschen haben sich gefälligst umbringen zu lassen, damit sich die Moslems gut fühlen können. So wie in Frankreich....


    Überall in Deutschland öffnen die Weihnachtsmärkte wieder ihre Pforten. Doch seit einigen Jahren ist dabei kaum noch etwas so, wie es einmal war. Zwischen den Hütten wabert nicht mehr nur der Duft von Glühwein und gebrannten Mandeln. Über unseren Weihnachtsmärkten liegt inzwischen auch und vor allem eine oftmals zwar unausgesprochene, latent aber dennoch jederzeit spürbare Angst vor dem Terror, der Deutschland und Europa seit einigen Jahren fest im Griff hat.

    Mehr oder weniger in letzter Minute vereitelte Anschläge auf die Weihnachtsmärkte in Leverkusen und Hannover sorgten in diesen Tagen bereits für Schlagzeilen. Hunderte Kilo schwere Poller aus Beton und Stahl, Hundertschaften von Polizisten und möglichst lückenlose Kamera-Überwachung sollen Betreibern und Besuchern deshalb ein Gefühl von Sicherheit geben, wenn womöglich auch ein trügerisches.

    Nicht nur die Älteren werden sich hingegen an Zeiten erinnern, in denen Großveranstaltungen im Herzen Europas noch ohne massive Polizeipräsenz und ausgeklügelte Sicherheitskonzepte stattfinden konnten. Heute wirken in vielen deutschen Städten selbst Spielplätze und Freibäder wie Fort Knox. Doch anstatt die Ursachen zu bekämpfen, versuchen sich Politiker und Medien lieber in der Linderung der Symptome.
    Auf genau dieselbe Weise verhält es sich jetzt, nachdem Laurent Nuñez sein Konzept für Olympia 2024 in Paris vorgestellt hat. Der Mann ist im kommenden Sommer während der Spiele an der Seine für die Sicherheit von Sportlern und Besuchern aus aller Welt verantwortlich. Zu beneiden ist Nuñez um diese Aufgabe in Zeiten wie diesen bestimmt nicht.

    Unter anderem sollen um die Sportstätten weitläufige Sperrzonen eingerichtet werden. Wer diese betreten will, darf das nur mit einem „triftigen Grund“ machen, muss also im Besitz einer Eintrittskarte sein – oder nachweisen, dass er in der betreffenden Sperrzone wohnt. Letzteres soll durch QR-Codes und eine vorgängige Registrierung bei den Behörden geschehen.

    Darüber hinaus muss auch jeder Besuch von Freunden oder Verwandten angemeldet werden. „Le Parisien“ zitiert den Sicherheitschef, der das Vorgehen während Olympia 2024 beispielhaft anhand der Eröffnungsfeier erläutert: „Die einzigen, die (an den Polizeisperren) durchgelassen werden, sind Menschen mit einem triftigen Grund, also Menschen, die zu ihrem Hotel oder nach Hause gehen, oder Menschen mit einer Eintrittskarte für die Zeremonie.“
    Weitere Maßnahmen betreffen sowohl die individuelle als auch öffentliche Mobilität in der französischen Hauptstadt. So sollen unter anderem der motorisierte Verkehr eingeschränkt und kleinere U-Bahn-Stationen geschlossen werden. Hierzu erklärt Nuñez: „Man kann keine offenen U-Bahn-Stationen innerhalb einer Schutzzone haben, wenn man nicht auch wirklich alle Personen durchsucht.“

    Politik und Medien üben sich in Empörung – über Maßnahmen
    Man kann diese und weitere Maßnahmen nun für leider notwendig und deshalb angemessen erachten, oder sie für völlig überzogen halten. Politik und Medien in Frankreich – und nicht nur dort – ziehen offenbar letzteres vor und schlagen sich auf die Seite der Bürger, „die um ihre Freiheit fürchten“.

    Man kann es sich nicht ausdenken: Es sind also eben jene Protagonisten, die mit Begriffen wie „bürgerlicher Freiheit“ in den vergangenen Jahren in anderen Zusammenhängen eher wenig anzufangen wussten.

    Die eigentlich wichtige Frage blieb im allgemeinen Aufschrei der Empörung aber ungestellt: Weshalb sind solche Maßnahmen – ob sie nun richtig oder falsch sind – überhaupt notwendig? Jeder kennt die Antwort, auch wenn es eine politisch höchst unkorrekte ist.

    1992 war Olympia zuletzt zu Gast in Frankreich. Vor gut 30 Jahren war nicht nur die Welt noch eine andere, auch Europa war ein anderes. Es gab noch nationale Währungen – und vor allem so etwas wie nationale Grenzen und Kontrollen derselbigen.

    Wer in Albertville Sicherheitschef war, ist dem Autor nicht bekannt. So viel scheint aber sicher: Mit Laurent Nuñez wird er lieber nicht tauschen wollen…

    https://reitschuster.de/post/wenn-we...estung-werden/
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




    Die Dschihadisten sind unter uns. Von SPD und Grünen ins Land geholt. Die Regierung macht sich der fahrlässigen Tötung schuldig.......


    HANNOVER. Die niedersächsische Polizei hat einen 20jährigen Iraker in Helmstedt in Niedersachsen festgenommen. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, daß der in Sachsen-Anhalt wohnhafte Migrant einen Terroranschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Hannover plante. Das „können wir derzeit nicht ausschließen“, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Landeskriminalamts am Freitag der dpa.

    Laut Informationen aus Sicherheitskreisen soll der Iraker geplant haben, Besucher des Weihnachtsmarktes mit einem Messer anzugreifen. Aktuell ermittelt die Bundesanwaltschaft wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland. Der Tatverdächtige befindet sich erst seit vergangenem Jahr in Deutschland.

    Iraker kündigte Terroranschläge an
    „Er hat angekündigt, daß er Anschläge im Zusammenspiel von Großveranstaltungen in der Weihnachtszeit offensichtlich ausüben möchte, und deswegen haben wir ihn in Präventionsgewahrsam genommen“, hatte die niedersächsische Innenministerin, Daniela Behrens, bereits am Donnerstag im NRD gesagt. WDR und NDR waren während Recherchen auf den Iraker aufmerksam geworden.

    Mit Blick auf den Gazakrieg versicherte Behrens, daß die Polizei auf Weihnachtsmärkten „sehr klar und robust unterwegs“ sei. „Wir haben auch weiterhin Islamisten“, betonte sie.

    Vor kurzem wurden zwei Jugendliche in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg festgenommen, die ebenfalls einen Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt geplant haben sollen. Beide Migranten sitzen derzeit in Untersuchungshaft. Die Generalstaatsanwaltschaft Düsseldorf gibt an, daß sie Menschen auf einem Weihnachtsmarkt in Leverkusen mittels einer Explosion töten wollten. https://jungefreiheit.de/politik/deu...-festgenommen/
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------




    Es wird immer schlimmer......

    IMAM LEITET VERANSTALTUNG
    Karlstadt: Traditioneller Andreasmarkt mit islamischem Gebetsgesang eröffnet
    Im fränkischen Karlstadt wurde der vorweihnachtliche Andreasmarkt unter Kontrolle der örtlichen Moscheeverbände gestellt; diese trugen über Lautsprecher islamischen Gebetsgesang vor. Die Ditib-Moschee steht dabei unter Kontrolle des türkischen Staates.
    Im fränkischen Karlstadt bei Würzburg wurde der traditionelle Andreasmarkt von Predigern einer Ditib-Moschee geführt. Der Vorweihnachtsmarkt, der nach dem Heiligen Andreas, einem Apostel Jesus benannt ist, wurde von der Stadt dieses Jahr unter das Motto „Orient trifft Okzident“ gestellt. Das Bühnenprogramm wurde über Stunden von zwei Moscheen der Stadt geleitet – der örtlichen Ditib-Moschee, die unter Kontrolle der türkischen Religionsbehörde Diyanet steht, und die Sultan-Sülyemant-Moschee. Die Diyanet sorgte zuletzt mit zentral angeordneten Predigten für Aufsehen, in der alle Muslime zur antisemitischen Tat aufgerufen wurden (Apollo News berichtete).

    Der Imam der Sülyemant-Moschee trug über ein starkes Lautsprechersystem einen islamischen Gebetsgesang, Verse aus dem Koran – und pries Allah. Islam-Vertreter sprachen ebenfalls darüber, dass sich Muslime zum Gebet körperlich niederwerfen müssten. Weitere Suren aus dem Koran wurden vorgetragen und Kinderchöre sangen islamische Lieder.

    Videos im Netz zeigen die enorme Lautstärke mit der die Koran-Suren in der historischen Altstadt vorgetragen wurden. In der gesamtes Innenstadt wurde zum Zwecke des Marktes der Verkehr gesperrt. Über 90 Minuten lang ging das islamische Bühnenprogramm. Die Main Post schreibt von einem geringen Interesse der Bevölkerung an der Veranstaltung.

    https://apollo-news.net/karlstadt-an...ang-eroeffnet/

    ....das ist das abartigste in Sachen Unterwerfung was ich in letzter Zeit gelesen habe. Was soll dieser ganze Humbug?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #125
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.975


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Akute Terrorgefahr durch Politischen Islam vor Weihnachten
    Die radikalen Moslems, die Terror in Deutschland durchführen wollen, werden immer jünger. Am vergangenen Freitag sollte ein Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Leverkusen erfolgen. Von einer Gruppe, die zum Islamischen Staat gehört, war zum „Heiligen Krieg gegen den Westen“ aufgerufen worden.

    Die Sicherheitsbehörden bekamen Wind davon und nahmen den 15-jährigen (!) Afghanen Edris D. aus Burscheid und den 16-jährigen (!) Tschetschenen Rasul M. aus Wittstock in Brandenburg fest. Die Anschlagspläne hätten „sehr konkret gewirkt“, sagte NRW-Innenminister Herbert Reul am Mittwochabend in Düsseldorf. Die beiden jungen fanatischen „Rechtgläubigen“ wollten offensichtlich „mittels einer durch Brennstoffe erzeugten Explosion eines Kleinlasters Anfang Dezember Besucher eines Weihnachtsmarktes in Leverkusen töten“, wie auch der WDR meldet.
    Kurz darauf wurde noch ein Anschlagsplan eines radikalen Moslems aufgedeckt, der den Weihnachtsmarkt in Hannover im Visier hatte. Der 20-jährige irakische Moslem wollte dort mit einem Messer Besucher töten.

    Durch den Nahost-Konflikt und durch die Koran-Verbrennungen in Schweden sei die Stimmung in der radikal-islamischen Szene „deutlich aufgeheizt“. Das Bundeskriminalamt (BKA) gehe derzeit von mehr als 480 Personen in Deutschland aus, die als akute „islamistische Gefährder“ eingestuft werden, denen jederzeit eine schwere Gewalttat zugetraut werde. Wie der ndr berichtet, befinden sich etwa die Hälfte dieser potentiellen Terroristen auf freiem Fuß in Deutschland, die andere Hälfte soll im Gefängnis sitzen oder sich im Ausland aufhalten.

    Die Ideologie, die hinter diesem Terror steht – der Politische Islam – wird von Politik und Medien immer noch nicht richtig ins Visier genommen. Radikale Anhänger dieser Ideologie sehen in den Koranversen, die das Bekämpfen und Töten von sogenannten „Ungläubigen“ befehlen, zeitlos gültige Anweisungen und sind bereit, diese auch auszuführen. Da sie den Politischen Islam und seine Gesetzgebung, die Scharia, an die Macht bringen wollen. In jedem Land. Weltweit.

    Der Terrorist Anis Amri, der den bisher folgenschwersten Anschlag in Deutschland verübte, war solch ein Anhänger des Politischen Islams.

    In der Welt-Dokumentation über seinen Anschlag, der in dem Artikel „IS ruft zu Anschlägen in Europa auf“ zu sehen ist, sind seine letzten Chat-Nachrichten veröffentlicht, bevor er mit dem LKW über den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz donnerte, 11 Menschen totfuhr und 67 zum Teil schwer verletzte.

    Einem moslemischen Gesinnungsgenossen schrieb der Tunesier kurz zuvor aus dem gestohlenen LKW, dessen polnischen Fahrer er gerade erschossen hatte:

    „Allah ist groß. Mein Bruder, alles in Ordnung, so Allah will. Bete für mich“

    Wenige Stunden davor betete er noch in der Berliner Fussilet-Moschee, die nach einer Koransure benannt ist, in der Allah-konformes Handeln gepriesen wird.

    In wie vielen Köpfen radikaler Moslems die Ideologie des Politischen Islams tickt und wie viele bereit sind, in aller Konsequenz jetzt den „Schrecken in die Herzen der Ungläubigen zu werfen“, wie es in den Koranversen 3:151, 8:12 und 59:2 steht, weiß man nicht. Es können sehr viele „Schläfer“ mitten unter uns sein, die nur auf die Gelegenheit und den Anlass warten, um zuzuschlagen. Dies ist zweifellos die größte Terror-Bedrohung für die (noch) freien demokratischen Länder dieses Planeten.

    Die Ideologie des Politischen Islams muss sofort in die kritische öffentliche Diskussion kommen, damit diese Grundlage für Terror und Gewalt endlich gründlich durchleuchtet und anschließend einem Verbotsverfahren zugeführt wird. Alle islamischen Organisationen, Vereine, Moscheegemeinden und Koranschulen haben sich von dieser Ideologie und von der Scharia zu distanzieren. Alle Koranbefehle, die verfassungsfeindlich sind und Gewalt, Kampf, Krieg sowie Töten propagieren, müssen als nur für die damalige Zeit gültig erklärt werden.

    All das hätte sofort nach 9/11 geschehen müssen, der bisher verheerendsten Terror-Attacke des Politischen Islams, dann wären zigtausende Menschenleben gerettet worden, die in den Jahren danach durch die vielen Anschläge dieser Ideologie umkamen. 22 Jahre lang wurde weggeschaut, verharmlost, beschönigt, vertuscht und gelogen. Politiker und Medienvertreter müssen sich jetzt endlich ihrer Verantwortung stellen und handeln.

    https://www.pi-news.net/2023/12/akut...r-weihnachten/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #126
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.975


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Ali Mete (nein, das "n" wurde nicht vergessen, er heißt so) ist Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs. In einem Interview beklagt er die Sippenhaft, in der sich die Moslems gefangen fühlen, weil sie sich selbst als Teil einer Terrorgemeinschaft fühlen.....

    Der Generalsekretär der Islamischen Gemeinschaft Milli Görüs (IGMG), Ali Mete, hat den Umgang mit Muslimen im Zusammenhang mit Terroranschlägen kritisiert. „Von uns wird nicht nur erwartet, dass wir uns nach jedem Terrorakt distanzieren, sondern auch von Regierungen, von Personen, von Standpunkten, die als muslimisch motiviert gelesen werden“, sagte er der „Neuen Osnabrücker Zeitung“. Muslime würden so in „Sippenhaft“ genommen und es werde unterstellt, sie begrüßten insgeheim solche Taten......„Unsere Standpunkte gegenüber Terror und Gewalt sind seit jeher eindeutig. Wir verurteilen jede Form von Hass und Gewalt, egal von wem sie ausgeht und wen sie trifft.“ Im Islam seien Werte wie Frieden und Gerechtigkeit verankert. „Das wird auch gepredigt.“........Der Generalsekretär betonte: „Es kann keine Feindschaft gegen eine Religion und keinen Krieg im Namen einer Religion geben.“....Mete kritisierte außerdem den Umgang mit Muslimen im Zusammenhang mit Terroranschlägen. Muslimen würde unterstellt, sie hätten eine Nähe zu solchen Taten oder würden sie insgeheim begrüßen. Das nähre Vorurteile. „Von uns wird .....erwartet, dass wir uns nach jedem Terrorakt distanzieren......Die IGMG mit Sitz in Köln unterhält eigenen Angaben zufolge mehr als 300 Moscheen in Deutschland und hat demnach etwa 127.000 Mitglieder. ....Sie verfolgen demnach das Ziel, Gesellschaft und Politik zugunsten einer islamistischen Werteordnung mitzugestalten. https://www.msn.com/de-de/nachrichte...23b8c53a&ei=60

    ...über was beklagt sich dieser Ali Mete eigentlich? Die Moslems haben sich nie von auch nur einer Terrortat distanziert. Im Gegenteil, sie haben sich mit den Tätern solidarisiert. Als nach dem Anschlag am Breitscheidplatz in Berlin zu einer Demo gegen die Islamterror aufgerufen wurde, blieben die Moslems fern. Sie verstehen nicht, dass sie sich distanzieren sollen, wo doch das Töten der "Ungläubigen" im Koran vorgeschrieben ist. Die ständigen Behauptungen, Islam sei Frieden ist ein einziger Witz und entbehrt jeglicher Grundlage. Der Islam ist die einige Religion, die ganz bewusst einen Vernichtungskrieg gegen alle Andersgläubige führt. Alles was dieser Herr Mete erzählt, ist gelogen. Jeder kann selbst den Koran zur Hand nehmen und nachlesen, was dort steht. Niemand kann sagen, er habe das alles nicht gewusst.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #127
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.752
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Niemand kann sagen, er habe das alles nicht gewusst.
    Und dennoch werden das viele sagen, wenn ihnen das Messer an die Kehle gesetzt wird.
    Besonders bei den Grünen-Wählern dürfte zu hören sein, daß man nicht hätte ahnen können, wie sich alles schließlich entwickelte.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  8. #128
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    32.069
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Innenstadt abgeriegelt
    Wegen Bedrohungslage:
    Polizei räumt Weihnachtsmarkt in Göppingen


    Die Polizei hat am Samstag die Innenstadt von Göppingen in Baden-Württemberg abgeriegelt. „Wir bekamen um 19.40 Uhr den Hinweis auf eine Bedrohungslage", so ein Polizeisprecher zur „Bild“. Der Weihnachtsmarkt ist geräumt und erst ab Sonntag wieder geöffnet.

    Die Polizei ist immer noch mit einem Großaufgebot vor Ort, wie die „ Südwest Presse “ berichtet. Der Weihnachtsmarkt wurde geräumt und das Gebiet in der Innenstadt weiträumig abgeriegelt. „Wir zeigen weiterhin Präsenz und haben den Weihnachtsmarkt für heute geschlossen", sagte ein Polizeisprecher der „ Bild “. „Das lief alles ruhig, gesittet und problemlos ab“, sagte ein Sprecher der Polizei Ulm am Abend der DPA. Wie viele Menschen vor Ort waren, konnte der Sprecher nicht sagen.

    Die Drohung sei durch einen Anruf erfolgt, der auf eine „mögliche Gefahrensituation“ hingewiesen habe. Die Kriminalpolizei habe die Ermittlungen aufgenommen. Ob es sich um eine Bombendrohung gehandelt habe, wollte der Sprecher nicht kommentieren. Ein Video auf der Plattform X zeigt den Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt.


    Polizei evakuiert Weihnachtsmarkt und Innenstadt in Göppingen

    Wie die „Südwest Presse“ weiter berichtet, kreiste über der Stadt ein Polizeihubschrauber. Die Polizei sei mit schwerer Schutzausrüstung im Einsatz, teilweise auch mit Maschinenpistolen. Eine Gastronomin berichtete der Zeitung, dass zwei Polizisten in ihr Café am Marktplatz gekommen seien und die Anweisung gegeben hätten, das Lokal zu räumen. Sie hätte nicht einmal mehr die Zeit gehabt, die Gäste auf der Terrasse abzukassieren.

    Wie ein Polizeisprecher betonte, sei niemand zu Schaden gekommen. Man sei zudem in Kontakt mit der Stadt Göppingen und dem Veranstalter. Aus polizeilicher Sicht könne der Weihnachtsmarkt am Sonntag wieder öffnen, sagte der Sprecher.

    Der Weihnachtsmarkt hatte am vergangenen Donnerstag geöffnet und soll noch bis zum 28. Dezember stattfinden. Samstags hat er normalerweise bis 22 Uhr geöffnet.

    https://www.focus.de/panorama/welt/i...257232158.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  9. #129
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    56.975


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Terroranschlag auf Weihnachtsmarkt in Hannover geplant?
    Stand: 01.12.2023
    Das Landeskriminalamt Niedersachsen hat nach Recherchen von NDR und WDR in der vergangenen Woche einen 20-Jährigen festgenommen. Der Mann wird verdächtigt, einen Terroranschlag geplant zu haben.
    Bei dem Festgenommenen soll es sich um einen irakischen Staatsbürger handeln, der sich erst seit dem vorigen Jahr in Deutschland aufhält. Nach Informationen aus Sicherheitskreisen soll der Mann darüber nachgedacht haben, Besucher eines Weihnachtsmarktes mit einem Messer zu attackieren. Er stand kurz vor der Abschiebung: Diese war "in Abstimmung mit der Bundespolizei bereits für den heutigen Freitag, den 1. Dezember 2023, vorbereitet worden", teilte das Innenministerium in Magdeburg am Freitag mit. Der Mann habe aber vor seiner Festnahme von diesem Termin nicht gewusst. Zuvor hatte der 20-Jährige demnach Klage gegen die Abschiebe-Entscheidung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge beim Verwaltungsgericht Magdeburg eingereicht. Das hatte den Asylantrag des 20-Jährigen am 21. November 2023 als offensichtlich unbegründet abgelehnt.

    LKA kann Anschlagsziel Hannover "nicht ausschließen"
    Ziel des Anschlags könnte nach Informationen von NDR und WDR möglicherweise der Weihnachtsmarkt in Hannover gewesen sein. Das "können wir derzeit nicht ausschließen", sagte ein Sprecher des niedersächsischen Landeskriminalamts (LKA) am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Niedersachsens Innenministerin Daniela Behrens (SPD) sagte am Donnerstagabend gegenüber NDR Niedersachsen, man habe zwar keine Anhaltspunkte für konkrete Anschläge in Niedersachsen gehabt, aber die vorliegenden Erkenntnisse hätten die Sicherheitsbehörden dazu bewogen, den 20-Jährigen in Präventivgewahrsam zu nehmen.

    Islamist wurde bereits am 21. November festgenommen
    Der 20-Jährige aus Sachsen-Anhalt wurde im Zuge der Gefahrenabwehr am 21. November in Helmstedt durch das LKA in polizeilichen Gewahrsam genommen. "Der 20-Jährige befindet sich auf Grundlage gefahrenabwehrrechtlicher Maßnahmen weiterhin im polizeilichen Gewahrsam. Weitere Hintergründe nennt das Landeskriminalamt Niedersachsen aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht", sagte ein LKA-Sprecher. Es soll sich nach Erkenntnissen der Ermittler bei ihm um einen Islamisten handeln, der sich dazu bereit erklärt haben soll, zur Unterstützung der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) ein solches Attentat zu verüben.

    Generalbundesanwaltschaft ermittelt
    Mittlerweile ermittelt der Generalbundesanwalt in Karlsruhe wegen möglicher Unterstützung einer terroristischen Vereinigung in diesem Fall und hat die Wohnung des Mannes durchsuchen lassen. Eine Sprecherin der Behörde wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Sachverhalt äußern.

    Die Polizei sei gerade bei großen Ereignissen sehr präsent, so Niedersachsens Innenministerin Behrens. Die Menschen in Niedersachsen bräuchten keine Angst zu haben, einen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

    Haldenwang: "Gefahr so hoch wie lange nicht mehr"
    Am Mittwoch hatte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV), Thomas Haldenwang, vor islamistischer Gewalt gewarnt. "Die Gefahr ist real und so hoch wie schon lange nicht mehr", sagte Haldenwang. Durch den Nahost-Konflikt und durch die Koran-Verbrennungen in Schweden sei die Stimmung in der islamistischen Szene hierzulande deutlich aufgeheizt. Ähnlich äußerte sich Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD). "Wir arbeiten mit Hochdruck daran, um potenzielle Planungen gegen die Sicherheit von Jüdinnen und Juden, israelischen Einrichtungen, aber auch von Großveranstaltungen zu durchkreuzen", erklärte Haldenwang.


    Minderjährige planten offenbar Anschlag in Leverkusen
    Erst am Dienstag waren in Nordrhein-Westfalen und Brandenburg zwei minderjährige Islamisten unter Terrorverdacht festgenommen worden: ein 15 Jahre alter Deutsch-Afghane und ein 16 Jahre alter Russe, die als IS-Sympathisanten gelten. Die beiden sollen sich zuvor in einer Chatgruppe konkret über einen Anschlag mit einem Laster und Brandsätzen auf einen Weihnachtsmarkt in Leverkusen ausgetauscht haben.

    Laut BKA deutschlandweit mehr als 480 Gefährder
    Das Bundeskriminalamt (BKA) geht derzeit von mehr als 480 Personen in Deutschland aus, die als islamistische Gefährder eingestuft werden. Ihnen wird jederzeit eine schwere Gewalttat zugetraut. Von diesen Islamisten befindet sich jedoch nur etwa rund die Hälfte hierzulande auf freiem Fuß, die andere Hälfte soll im Gefängnis sitzen oder sich im Ausland aufhalten.

    Zahl der Verfahren hat sich fast verdoppelt
    Die hohe Gefährdungslage durch islamistische Terroristen spiegelt sich auch in der Zahl der vom Generalbundesanwalt eingeleiteten Ermittlungsverfahren wider: Zwischen Anfang Januar und Ende September dieses Jahres wurden bundesweit 356 Verfahren mit Bezug zum islamistischen Terrorismus von der Karlsruher Behörde eingeleitet. Das sind fast doppelt so viele Fälle wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Generalbundesanwalt ermittelt wegen Mitgliedschaft oder Unterstützung terroristischer Vereinigungen, sowie in besonderen Fällen auch wegen der Vorbereitung von terroristischen Straftaten.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niede...misten234.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #130
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.752
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Islamterror in Deutschland

    Minderjährige planten offenbar Anschlag in Leverkusen
    Die „Minderjährigkeit" garantiert reduzierte Straffähigkeit.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islamterror in London
    Von Realist59 im Forum Islam-Terrorismus
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2017, 08:35
  2. Islamterror im Schwimmbad
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2017, 09:07
  3. Islamterror in Bangladesch
    Von Realist59 im Forum Religionsdiskussionen - Gläubige, Ungläubige, Weltanschauungen (Islam ausgenommen)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.05.2016, 14:03
  4. Islamterror in Köln
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 15:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •