Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.593


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bürgerwehren werden erforderlich

    Der Staat will seine Bürger nicht schützen. Die linken Parteien sehen in den täglichen Attacken auf die Deutschen ihre Politik bestätigt. Also ist Selbstschutz erforderlich. So wie in Detmold.......

    Deutschland 2020: Wenn Rocker einen Supermarkt schützen müssen

    Diesen Post haben wir auf Facebook gefunden. Er zeigt, was mittlerweile hier im Land los ist. Er zeigt aber auch, was passiert, wenn der Staat versagt und seinen Bürgern keine Sicherheit mehr garantieren kann.

    Füreinander einstehen!


    Das „Kaufland“ in Detmold ist ein Einkaufszentrum. Kunden werden dort regelmäßig belästigt und Frauen durch unerwünschte Nähe bedrängt. Es geht soweit, dass diese bis zu ihren Autos verfolgt werden und in einem bestätigten Fall wurde sich sogar zu einer jungen Frau direkt mit ins Auto gesetzt. Wir wissen das alles aus bestätigten Quellen.
    Monatlich entsteht dort zusätzlich ein angeblicher Schaden von 40000,- Euro durch Diebstähle. Obst wird angefressen und Flaschen geöffnet und ausgetrunken. Die Filiale sollte bereits geschlossen werden, aber die Stadt Detmold soll hinter den Kulissen die Schäden ausgleichen. Die Polizei wird sehr häufig gerufen und ein eigener Sicherheitsdienst wurde extra eingestellt. Ein eigener Sicherheitsdienst in einem „Kaufland“! Mehr muss man gar nicht sagen, um die Situation, oder besser formuliert dieses Desaster, zu beschreiben!

    Die Presse und die Polizei verschweigen dies oder stellen es selbstverständlich ganz anders dar.

    Teile unseres Chapters, Brothers MC Salt City, sind deshalb an einem Samstag auch mal „einkaufen“ gegangen.

    Unsere Anwesenheit wurde sehr begrüßt und die Botschaft kam unserer Wahrnehmung nach auch an.


    Im benachbarten Barntrup wurden ebenfalls Frauen wiederholt massiv belästigt, während sie Geld am Geldautomaten abholen wollten. In den Abendstunden trauen sich Frauen dort schon gar nicht mehr hin. Dies wird gefördert durch ein offenes WLAN-Netz in unmittelbarer Nähe der Sparkasse.

    Deshalb fuhren wir dort nach unserem „Einkauf“ ebenfalls hin und unternahmen einen ausgedehnten Stadtspaziergang.

    Wir können nicht die Welt retten, aber wir können uns vor unserer eigenen Haustür engagieren und Präsenz zeigen. Den einen zeigen wir dadurch, dass sie nicht alleine sind und den anderen natürlich auch.


    Und wenn unser Engagement der gewünschten Verhaltensweise des Wegschauens und Schnauze halten einigen Herrschaften zuwiderläuft, so können wir dazu sagen: Wir verdienen alle unser Geld, zahlen Steuern, sind freie Menschen dieses Landes und lassen uns von niemandem sagen, was wir zu tun oder zu lassen haben.


    Uns ist egal, welche Nationalität die Verursacher haben oder wer die Opfer sind, denn wir werden in keinem Fall wegschauen, wenn in unserer Nachbarschaft Unrecht passiert, Frauen belästigt und Schwächere unterdrückt werden!


    Brothers MC Salt City

    https://www.journalistenwatch.com/20...0-wenn-rocker/


    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.500


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgerwehren werden erforderlich

    cool!

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Theologische Auseinandersetzung erforderlich - domradio.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2016, 18:40
  2. Theologische Auseinandersetzung erforderlich - domradio.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2016, 16:20
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 17:02
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 15:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 15:12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •