Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 4 von 4 ErsteErste 1234
Ergebnis 31 bis 33 von 33
  1. #31
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.448


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt, Linke jubeln

    Ramelow plant Initiative zur Aufnahme weiterer Geflüchteter

    Die Aufnahme von Geflüchteten ist eigentlich Sache des Bundes. Doch nach dem Brand im griechischen Flüchtlingslager Moria drängen Thüringen und andere Länder den Bund, ihnen die Aufnahme von Geflüchteten zu erlauben.
    Die Thüringer Landesregierung fordert den Bund auf, den Ländern die Aufnahme zusätzlicher Geflüchteter von den griechischen Inseln zu erlauben. Ministerpräsident Bodo Ramelow sagte MDR AKTUELL, man wolle nicht die Kompetenzen der Asylpolitik übernehmen. Man wolle dem Bund aber deutlich machen, dass die Länder bereit seien, mehr Verantwortung zu übernehmen.
    Thüringen will 500 Schutzsuchende aufnehmen
    Thüringen hatte beschlossen, über ein Landesprogramm zusätzlich 500 Geflüchtete aufzunehmen. Das hat das Bundesinnenministerium untersagt. Nun wollen Thüringen und Berlin über den Bundesrat erreichen, dass die Länder eigenständig Geflüchtete aufnehmen dürfen. Am heutigen Freitag wollen sie eine entsprechende Initiative einbringen.

    Deutschland nimmt mehr als 1.500 Menschen auf
    Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos hatten sich neben Thüringen weitere Länder sowie Kommunen bereit erklärt, Geflüchtete aus Griechenland aufzunehmen.

    Die Bundesregierung hatte beschlossen, dass Deutschland mehr als 1.500 Geflüchtete aufnimmt. Dabei handelt es sich um 408 Familien mit Kindern, die in Griechenland bereits als schutzbedürftig anerkannt wurden.

    https://www.mdr.de/nachrichten/polit...linge-100.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #32
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.448


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt, Linke jubeln

    Auffallende Zurückhaltung der deutschen Medien zum Moria-Brandstiftungs-Urteil auf Lesbos

    Mit schmallippiger Gleichmut, in knapper Routine wurde (sofern darüber überhaupt darüber berichtet wurde) in Deutschlands Medienzirkus gestern die Verhängung von langjährigen Haftstrafen gegen vier Afghanen vermeldet, die für die Abfackelung des Flüchtlingslagers Moria auf Lesbos verantwortlich waren; die Linksmedien sprachen – was sonst – von einem „umstrittenen Prozess“.
    Was damals bei uns zur „humanitären Katastrophe“ hochgejazzt wurde und die Merkelregierung bewog, mitten in der Pandemie gleich einen Extra-Shuttleservice zur Aufnahme von (angeblich) minderjährigen Flüchtlingen einzurichten, war eine gezielte Erpressungs- und Erzwingungsaktion – doch politisch scheint dies bis heute niemanden zu interessieren.
    Im Gegenteil: Das Ersatzlager Kara Tepe ist schon seit einem halben Jahr wieder genauso überfüllt und die durch Fluchthilfeorganisationen von dort PR-tauglich lancierten Elendsschilderungen ähneln denen von Moria im Vorjahr fast wortgleich. Geändert hat sich also gar nichts, außer dass – nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhre – sofort mindestens immer das an Menschen in die Lager nachströmt, was von dort evakuiert wurde.

    Etappensieg im Infokrieg

    Deutsche Politiker von Grünen und Linken pilgerten damals nach Lesbos, um in den rauchenden Ruinen ihre wohlinszenierte Betroffenheit in die Kameras auszusenden und gleich die Komplettumsiedelung der angeblich hilf- und wehrlos vom Feuer überraschten Menschen nach Europa, konkret: in die Bundesrepublik zu verlangen. Und deutsche Zeitungen druckten die gezielt bezweckte Bildpropaganda von verzweifelt vor dem Flammenhorizont fliehenden Lagerinsassen. Es war ein Zwischenerfolg für alle „humanitären“ und kriminellen Schlepper im Infokrieg um die organisierte Massenmigration.

    Nach dem Brand vom vergangenen September (die auffällig gut synchronisiert war mit der unmittelbar einen Tag vor dem Reichstag von Flüchtlingsorganisationen durchgeführten Aktion der 13.000 leeren Stühle, durch welche diese die Weltöffentlichkeit auf die Situation in Moria aufmerksam machen wollten), waren Stimmen lautgeworden, die eine Verwicklung europäischer Fluchthelfer in die Brandstiftung vermuteten. Dies konnte nicht bewiesen werden – wohl aber, dass zumindest die vier jetzt von einem griechischem Gericht zu jeweils 10 Jahren verurteilten Afghanen in einer konzertierten Aktion das Lager gezielt in Schutt und Asche gelegt hatten, um damit die Evakuierung der Insassen zu erzwingen. Es war wohl einfach nur gelungenes Timing.

    https://www.journalistenwatch.com/20...altung-medien/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #33
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.807


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt, Linke jubeln

    Und wie es der Zufall wollte, waren, wie die Zahl der Stühle, auch 13'000 Personen in dem Lager.

    Moria migrants: Fire destroys Greek camp leaving 13,000 without shelter
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Seite 4 von 4 ErsteErste 1234

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islamisten jubeln bei Facebook - DIE WELT
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 09:32
  2. Es brennt, Brüder, es brennt! - freiewelt.net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 16:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 18:11
  4. Brennt er, oder brennt er nicht? - news.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 08:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •