Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.452


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Flüchtlingslager brennt, Linke jubeln

    Das griechische Flüchtlingslager Moria brennt. Offenbar wurden Unterkünfte von ihren Bewohnern angezündet. Die Flammen haben das ganze Lager erfasst. Löschversuche der griechischen Feuerwehr wurden von den "Flüchtlingen" mit Gewalt verhindert. Dieses böse Spiel kennen wir auch aus Deutschland. "Flüchtlinge" die ihre Unterkünfte in Brand stecken um in Wohnungen oder gar Einfamilienhäuser verlegt zu werden. ............



    Flüchtlingslager Moria steht fast vollständig in Flammen

    Starke Winde haben mehrere Brände im Lager Moria auf Lesbos angefacht. Viele der Bewohner flohen in umliegende Wälder. Offenbar wurden Rettungskräfte angegriffen.
    In der Nacht ist die Lage im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos eskaliert. Es steht nach dem Ausbruch mehrerer Brände in der Nacht zum Mittwoch nahezu komplett in Flammen. In den frühen Morgenstunden wütete das Feuer weiter, angefacht von Winden mit bis zu 70 Kilometern pro Stunde.
    Schon in der Nacht begannen die Behörden laut griechischen Medienberichten mit der Evakuierung des Lagers, nachdem Wohncontainer Feuer gefangen hatten. Über Verletzte oder gar Tote gab es zunächst keine Informationen.
    Vorangegangen waren Unruhen unter den Migranten, weil das Lager seit voriger Woche nach einem ersten Corona-Fall unter Quarantäne gestellt worden war. Am Dienstag wurde dann bekannt, dass die Zahl der Infizierten bei 35 liege.
    Manche Migranten hätten daraufhin das Lager verlassen wollen, um sich nicht mit dem Virus anzustecken, berichtete die halbstaatliche griechische Nachrichtenagentur ANA-MPA. Einige Infizierte und ihre Kontaktpersonen, die isoliert werden sollten, hätten sich hingegen geweigert, das Lager zu verlassen und in Isolation gebracht zu werden.
    Bilder aus sozialen Netzwerken zeigen dramatische Szenen

    Ob die Brände von Migranten oder Inselbewohnern gelegt wurden, blieb vorerst unklar - die Angaben dazu gingen zunächst auseinander. Nach Ausbruch des Feuers hätten Lagerbewohner die Feuerwehrleute mit Steinen beworfen und versucht, sie an den Löscharbeiten zu hindern, berichtete der Einsatzleiter im Fernsehen. Sondereinheiten der Bereitschaftspolizei waren im Einsatz. Videos in sozialen Netzwerken zeigten herumirrende, verängstigte Menschen und auch solche, die "Bye bye, Moria!" sangen.
    Viele der mehr als 12.000 Migranten und Flüchtlinge, die zuletzt im Lager lebten, flohen in die umliegenden Wälder und auf Hügel, andere machten sich auf den Weg zur Inselhauptstadt Mytilini, wie griechische Medien berichteten. Stellenweise sollen sich ihnen Inselbewohner entgegengestellt und ihnen den Weg versperrt haben.
    Lager ist seit Jahren überfüllt

    Spannungen habe es in Moria immer gegeben, wegen der Corona-Problematik sei die Situation nun eskaliert, sagte Mytilinis Bürgermeister Stratos Kytelis dem griechischen Staatssender ERT. Man wisse nicht, wo die Menschen nun untergebracht werden sollten, Tausende seien obdachlos. Auch für die Einheimischen sei die Situation eine enorme Belastung.
    Das Flüchtlingslager Moria ist seit Jahren heillos überfüllt, zuletzt leben dort nach Angaben des griechischen Migrationsministeriums rund 12.600 Flüchtlinge und Migranten - bei einer Kapazität von gerade mal 2800 Plätzen.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichte...id=mailsignout

    .....nun wird es nicht mehr lange dauern, bis die ersten Politiker hierzulande fordern, diese "Flüchtlinge" aus humanitären Gründen aufzunehmen. Der Irrsinn geht immer weiter.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.757


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    .....nun wird es nicht mehr lange dauern, bis die ersten Politiker hierzulande fordern, diese "Flüchtlinge" aus humanitären Gründen aufzunehmen.
    Schon passiert!

    Ein Aktionsbündnis aus Organisationen der Seenotrettung stellte vor dem Reichstagsgebäude 13.000 Stühle auf, um auf die Aufnahme Geflüchteter zu drängen.
    Quelle: https://www.gmx.net/magazine/politik...moria-35062706

    Das ist nur noch lächerlich! Sie fackeln das eigene Lager ab und erzwingen sich so Wohnungen, bzw. die Verteilung innerhalb Europas, und das wohl auch noch erfolgreich! Das ist nur noch verrückt und zutiefst fatal! Man denke nur an die Botschaft, die dadurch an alle Migranten ausgesandt wird: Fackelt euere Unterkünfte ab, wenn ihr damit nicht zufrieden seid und die dummen Gutmenschen spendieren euch neue! Die müssen sich doch selbst dumm und dämlich lachen über unsere absolute und unendliche Blödheit!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.757


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Sollen sie sich Hütten in den Wäldern bauen! Oder ab auf's nächste Schiff in die Heimat! Mir schwillt mittlerweile dermaßen der Kamm! Wir buckeln uns dumm und dusselig, demnächst noch bis 70, und diese faulen Schmarotzer erpressen sich noch den lebenslangen Sozialstaat, natürlich überwiegend in Dummland! Und die breite Masse schreit dazu noch hurra! Verstand weggesoffen, weggekifft oder weggevö...! Anders kann ich mir das nicht mehr erklären!
    "...und dann gewinnst Du!"

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.535


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Früher gabs einen Witz: Ein Ösi kommt in eine Bank , zieht Knarre, hält sie sich an den Kopf und sagt, Gebt mir Geld -ich hab eine Geisel. Kassierer: gell, sie wollens in Schilling...

    Also wenn ich mein Haus anzünde weils mir nicht gut genug ist, dann wander ich in den Knast ...

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.558


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Die zu erwartende politische Reaktion wird sich als weiteret Pull-Faktor erweisen, ebenso wie Motivation zur Nachahmung.

    DPA Beitrag vom 21.08.2020:

    Immer mehr Migranten landen auf italienischer Insel Lampedusa

    Auf Lampedusa befinden sich aktuell 1400 Migranten (juristisch korrekte Bezeichnung: Illegale Einwanderer - AL). Das Flüchtlingslager hat eigentlich nur Platz für 95 Personen. Der Bürgermeister fordert Hilfe.

    [...]

    Sprunghafter Migranten-Anstieg seit Anfang Jahr

    In Italien ist die Anzahl der Bootsmigranten vor allem aus Tunesien sprunghaft gestiegen.

    Zwischen dem 1. Januar und dem 18. August kamen laut italienischem Innenministerium rund 16'450 Menschen an. Im gleichen Zeitraum des Jahres 2019 waren es nur etwa 4360.

    https://www.nau.ch/news/europa/immer...edusa-65765895
    Hat da etwa die "Seenotrettung" ihren Beitrag dazu geleistet?

    -

    Was die Lage in Moria angeht, würde ich sagen, das wäre nun Sache der gesamten EU und zwar:

    Notunterkünfte auf Lesbos einrichten, Kontrolle aller Immigranten und potentiellen Asylsuchenden - bei Klarheit sofortige Abschiebung. Ermittlung wegen Brandstiftung und Fahndung nach Brandstifter, die juristisch zur Verantwortung gezogen werden müssen.

    Unter dem Strich: Konsequente Anwendung von geltendem Recht, ohne "moralische" Paralysierung.

    Was wäre das für ein Signal nach aussen? 1. Brandstiftung lohnt nicht, 2. Illegale Immigration lohnt nicht
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #6
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    15.627
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Die zu erwartende politische Reaktion wird sich als weiteret Pull-Faktor erweisen, ebenso wie Motivation zur Nachahmung.

    DPA Beitrag vom 21.08.2020:



    Hat da etwa die "Seenotrettung" ihren Beitrag dazu geleistet?

    -

    Was die Lage in Moria angeht, würde ich sagen, das wäre nun Sache der gesamten EU und zwar:

    Notunterkünfte auf Lesbos einrichten, Kontrolle aller Immigranten und potentiellen Asylsuchenden - bei Klarheit sofortige Abschiebung. Ermittlung wegen Brandstiftung und Fahndung nach Brandstifter, die juristisch zur Verantwortung gezogen werden müssen.

    Unter dem Strich: Konsequente Anwendung von geltendem Recht, ohne "moralische" Paralysierung.

    Was wäre das für ein Signal nach aussen? 1. Brandstiftung lohnt nicht, 2. Illegale Immigration lohnt nicht
    Eines ist allerdings sicher: Darauf wird man vergebens warten.
    Diese Gesellschaft ist gutmenschlich verkrustet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.452


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Natürlich hat das absurde Gutmenschengehabe in Deutschland einen extremen "Pull-Effekt". Es spricht sich doch weltweit schnell herum, dass man im knietiefen Wasser vor der afrikanischen Küste "gerettet" wird. Also machen sich immer mehr "Flüchtlinge" auf den Weg. Und die Asylbetrüger im abgebrannten griechischen Lager werden recht schnell nach Deutschland kommen. Heiko Maas hat zwar wieder von einer "europäischen Lösung" geschwafelt, aber jeder weiß, dass die anderen Länder niemanden aufnehmen werden, von symbolischen Aktionen abgesehen. Natürlich ist SPD-Tante Esken wieder in ihrem Element. Sie fordert umgehend sämtliche "Flüchtlinge" aufzunehmen. Selbstverständlich haben sich sofort die üblichen Deppen angeschlossen. ....................


    Die Luftbrücke nach Deutschland soll es sein. Der Koalitionspartner von Angela Merkel macht Politik von der Straße hinauf ins Parlament. Politik für Schlepper, für mutmaßliche Brandstifter. Und Esken als Sprachrohr. Und diese mutmaßlichen Brandstifter aus Moria sollen über die Seebrücke von den deutschen Kommunen aufgenommen werden.

    Wohl nur eine Frage der Zeit, wann Seehofer bereit ist, sein pseudo-stures Behaaren auf dem Recht endlich aufzugeben und den Weg frei zu machen für die Durchführung bzw. Weiterführung und Ausweitung der Zuwanderungsagenda der Bundeskanzlerin bzw. ihrer EU-Präsidentin von der Leyen samt nigelnagelneuem EU-Zuwanderungspakt.

    Die mutmaßliche Brandstiftung im Lager Moria wäre das Pendant zur Seenot vor der libyschen Küste: In beiden Fällen wird vorsätzlich eine Notsituation geschaffen, welche dann eine humanitäre Katastrophe auslösen soll, auf die Deutschland dann nach dem Willen beispielsweise von Saskia Esken reagieren, sich erpressen lassen soll.

    Übrigens wie im Mittelmeer auch hier mit wirklich üblen möglichen Folgen, so es weitere Brandstiftungen auf weiteren Inseln oder sonst wo gibt. Der Erfolg heiligt hier die Mittel, also den Weg nach Deutschland, So wie eine ansteigende Zahl von Ertrinkenden als Kollateralschaden von den NGO-Schiffen der NGOs vor Libyen in Kauf genommen werden, so nur noch viel mehr Menschen nach Europa verbracht werden. Wird also das Abfackeln von Auffanglagern an den Grenzen der Europäischen Union zukünftig am Anfang der Reise nach Deutschland stehen?

    Dem Magazin Spiegel ist es zu verdanken, dass eine Reihe weiterer politischer Stimmen schon vorsortiert worden sind, die in das Jubelgeheul der Saskia Esken einstimmen. TE zitiert hier ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn jede Minute kommen ja weitere Jubelschreie hinzu, es ist vollbracht: Das Seebrücke-Abenteuer der Deutschland-Verächter steht kurz vor der Bergung des Schatzes, jetzt strömen alle hin. Deutschland, wir kommen wie Phönix aus der Asche!

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow nennt die Zustände im Camp „Ausdruck der europäischen Schande“. Aber welche Zustände genau meint er da? Die mutmaßlich von den Bewohnern selbst gelegten Brände? Die Welt hat ein verräterisches Video veröffentlicht über die Brände und dieses Mal vergessen, die Kameras nur auf die lumpigen Zelte außerhalb des Lagers zu richten, so sieht man auch die viel komfortableren festen Einrichtungen, die nun allerdings in Flammen stehen. Bilder die sonst möglicherweise schlecht zu bekommen waren, weil die NGOs vor Ort mit ihren verfestigten Strukturen genau darauf geachtet haben, welche Bilder online gehen. Oder gar, weil die Medien gerne Teil dieser Inszenierung sind.

    Annalena Baerbock ist natürlich auch vorne mit dabei bei diesem Schmierentheater. Die Grünenchefin fordert, Deutschland müsse handeln: „Menschen irren umher, sie haben Angst – und das auf europäischem Boden.“ Kein Wort darüber, dass unter den Herumirrenden auch die Brandstifter stecken könnten, die heimlichen Herren des Lagers wohnen übrigens sowieso in viel bequemeren Unterkünften außerhalb des Lagers. Europa dürfe nicht mehr wegsehen, fordert die Grüne. Aber was passiert, wenn wir genauer hinsehen? Eigentlich müsste die Reaktion doch eine vollkommen andere sein, als nun die Luftbrücke zu eröffnen. Feuer löscht man ja nicht mit Benzin.

    Außenminister Heiko Maas darf hier natürlich nicht fehlen in dieser Kakophonie. Er sieht eine „humanitäre Katastrophe“ – wie diese entstanden ist, ist ihm vollkommen schnuppe, Hauptsache die leeren Stühle vor dem Reichstag werden besetzt und noch hunderttausende mehr. Es ist eine echte Schande, wie viele hochrangige Politiker dieses dreckige Spiel mitmachen und noch mehr schändlich vielleicht, wie viele dazu schweigen.

    Bodo Ramelow sieht „schreiende Not“. Natürlich gibt es die, aber noch viel mehr, wenn das Haus brennt, dass der Besitzer mutmaßlich angesteckt hat um sich den Weg nach Deutschland freizufackeln.

    Wer fehlt noch? Na klar, der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius, eine der schrillsten Stimmen schon seit Beginn der Massenzuwanderung 2015. Pistorius ist mit seinen Gedanken jetzt ganz „bei den Menschen, die in ohnehin auswegloser Situation mit der nächsten Katastrophe konfrontiert sind.“ Entschuldigung, aber ist der Mann verwirrt?

    Zunächst einmal: Welche Situation soll hier ausweglos sein? Immerhin sind da wenigstens theoretisch und unter Asylbeweggründen Menschen der Hölle eines Krieges entkommen (der allerdings in weiten Teilen beendet ist), also gerade erst aus einer ausweglosen Situation in die Türkei entkommen und dann nach Lesbos weiter entkommen und weiter und weiter. Wohin denn noch, bis man in Deutschland landet bei der amtlichen Vollversorgung? Und was will Pistorius sagen, wenn er von einer Konfrontation mit der „nächsten Katastrophe“ spricht? Der mutmaßliche Brandstifter wird beim ihm so zum Versicherungsfall? Versichert vom deutschen Steuerzahler?

    Von Esken bis Pistorius und weit darüber hinaus zu denjenigen, die sich wegducken: Eine politische Klasse am Abgrund und da ist sie dann wahrhaftig und so laut und schreiend, wie man es sich nur vorstellen kann: die Schande für Deutschland.


    https://www.tichyseinblick.de/kolumn...e-fuer-europa/
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von NRW hat sich bereiterklärt 1000 "Flüchtlinge" aufzunehmen. Nicht privat, sondern auf Kosten der Steuerzahler.

    Bundesinnenminister Seehofer hat zugesagt 2000 "Flüchtlinge" aufzunehmen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    45.452


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Die Reihe der sich besonders gut wähnenden Politiker wird immer größer. Nun gibt es schon mehr Aufnahmeangebote als es überhaupt "Flüchtlinge" gibt......................

    NRW will 1000 Leute aufnehmen
    B-W Ministerpräsident Kretschmann will ebenfalls "Flüchtlinge" aufnehmen
    Die unsägliche Claudia Roth darf nicht fehlen und gibt natürlich Seehofer direkt die Alleinschuld am Brand des Lagers
    Entwicklungshilfeminister Müller fordert die Aufnahme von 2000 "Flüchtlingen"

    Parallel dazu demonstrierten die Gutmenschen in mehren deutschen Städten für die Aufnahme der "Flüchtlinge". Idioten? Sicherlich, aber auch einige, die sich von der staatlichen Propaganda beeinflussen lassen.

    Angesichts dieser völlig außer Rand und Band geratenen Migidioten ist es nur eine Frage der Zeit bis alle 12000 Asylbetrüger hergeholt werden.



    Die Niederlande haben angekündigt, keine "Flüchtlinge" aufzunehmen.

    :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: :::::::::::::



    Nach dem Großfeuer im Flüchtlingslager Moria auf Lesbos in Griechenland überschlagen sich die Nachrichten. Die Regierung in Athen geht nach ersten Erkenntnissen davon aus, dass Migranten die Brände selbst gelegt haben. Augenzeugen zufolge wurde die Feuerwehr von den Bewohnern des Lagers am Löschen gehindert. Es soll zu massiven Attacken auf die Einsatzkräfte gekommen sein. Unbestätigten Gerüchten zufolge wurden drei Einsatzfahrzeuge massiv beschädigt. Auf Lesbos herrscht demnach Chaos.

    Für die in den meisten deutschen Medien verbreitete Version, Bewohner hätten das Feuer “aus Angst vor Corona” gelegt, gibt es keine Belege. Im Internet kursieren Videos, auf denen Migranten zu sehen sind, die Holz ins Feuer werfen, dieses bejubeln und “Allahu Akbar” schreien. Szenen wie diese wurden m.W. in den Leitmedien nicht gezeigt. Sie sehen es hier. Dafür gab es massives Framing. So titelte etwa Tagesschau.de: “Moria ist eine Katastrophe mit Ansage”. Klickt man sich durch die Überschriften, fällt auf, dass die Brandstiftung und die unschönen Szenen kaum thematisiert werden. In der ARD-Tagesschau sagte der Korrespondent über neue Brände: “Vielleicht sind das wieder solche verzweifelten Proteste von Flüchtlingen”. Brandstiftung, eine lebensgefährliche Straftat, wird zum “verzweifelten Protest” umgedeutet.

    Zeitnah kam es in verschiedenen deutschen Städten zu Demonstrationen für die Aufnahme der Migranten aus dem ausgebrannten Lager. Allein in Berlin sollen 3000 Menschen auf die Straße gegangen sein. SPD-Chefin Saskia Esken schloss sich diesen Forderungen an: “Die Bilder aus Moria sind erschütternd, und sie sind eine Schande für Europa. Wir müssen umgehend Hilfe vor Ort leisten und die Menschen, darunter viele Familien und Kinder, da rausholen. Die Bundesregierung muss jetzt den Weg freimachen für die Aufnahme in den Kommunen Seebrücke”, forderte die Sozialdemokratin. Grünen-Chefin Annalena Baerbock äußerte sich ähnlich: “Furchtbare Nachrichten aus Moria. Im abgeriegelten Lager brennt es. 13.000 Menschen brauchen Schutz. Wir haben Platz.”

    Aus der Union kamen dagegen kritische Töne. “Wer Feuer legt und Löschmannschaften angreift kann nicht nach Deutschland geholt werden”, schrieb der Unions-Abgeordnete Marian Wendt auf twitter: “Es gibt fertige Konzept für Moria für Hilfe vor Ort. War nicht von SPD/Grüne/NGOs, Griechenlands Regierung und den Flüchtlingen gewollt. Wenn wir jetzt pauschal nach Deutschland verteilen, ist für jeden klar: Mit Gewalt und Krawall kommt jeder an sein Ziel. Das ist keine gesteuerte Migration.”

    Der Berliner FDP-Abgeordnete Luthe kommentierte auf Facebook:
    “Das sind ja dolle Zufälle!
    Am 07.09. wurden – mit freundlicher Unterstützung durch die finanziellen Profiteure der “uneigennützigen Hilfe” – 13.000 Stühle vor den Reichstag gestellt.
    Die Stadt mit deutlich über Zehntausend Obdachlosen, in der hunderte Normalverdiener sich auf eine einzige Wohnungsannonce melden, habe nämlich “Platz”.
    Am 08.09. wurde diese Aktion medial verbreitet und am 09.09. brennt aus bisher unbekannter Ursache das Lager, in dem zufällig 13.000 Menschen in einem sicheren Drittstaat auf Bescheidung ihres Asylantrages warten.
    Und am Abend versammeln sich spontan ein paar Tausend Menschen in mehreren deutschen Städten und fordern, den finanziellen Profiteuren noch mehr Profite zu verschaffen – statt endlich den Menschen in den Herkunftsländern zu helfen.
    Zur Erinnerung: für eine 44 qm-Wohnung, in der sechs Menschen auf engstem Raum hausen, zahlt der rot-rot-grüne Senat den selbstlosen Helfern 6.000 Euro. Pro Monat.
    Folgen Sie einfach mal der Spur des Geldes. Das ist meist hinsichtlich der Motivation sehr erhellend…”
    So abenteuerlich solche Thesen klingen mögen: Aus Behördenkreise ist zu hören, dass in Folge von Corona die Zahl der neu einreisenden Asylbewerber in Deutschland massiv gesunken ist und deshalb viele Verbände, die sich um diese kümmern, Probleme haben, weil ihnen mit den Asylbewerbern auch die entsprechenden Einnahmen für deren Betreuung fehlen.
    https://www.reitschuster.de/post/gru...r-haben-platz/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #9
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.558


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Irgendwann wird es nicht mehr finanzierbar. Und es kommt Rezession, Inflation, Massenarbeitslosigkeit. Wenn man bei dieser Mischung noch mehr Öl ins Feuer giesst - dann brennt es nicht nur in Moria. So weit denken diese Leute nicht.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  10. #10
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    26.805


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Flüchtlingslager brennt

    Wenn eine Personengruppe die nötige kriminelle Energie mitbringt (die ja auch nötig ist, eine Brandstiftung in diesem Umfang vorzunehmen), dann zündet sie ein Lager an, wenn sie sicher ist, damit Zustände zu schaffen, die sie zum Ziel befördern. Sie möchten nicht in diesem Lager leben, also zünden sie es in dem Moment an, an dem sie sicher sind, anderswo unterkommen zu müssen, weil hierzu eine Verpflichtung besteht und weil ihre Zielunterkunft nicht schlechter sein wird und vermutlicherweise sogar im Wunschland liegt.

    Und die deutschen Deppen machen es möglich! Sie wußten es.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Islamisten jubeln bei Facebook - DIE WELT
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2016, 09:32
  2. Es brennt, Brüder, es brennt! - freiewelt.net
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2014, 16:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 18:11
  4. Brennt er, oder brennt er nicht? - news.de
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 08:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •