Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15
  1. #11
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.634


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Seenotrettung

    Frauen entscheiden meist und überwiegend emotional. Deshalb haben sie in der Politik meines Erachtens nach NICHTS zu suchen! Genauso wenig wie im Militär!
    "...und dann gewinnst Du!"

  2. #12
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.957


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Seenotrettung

    Würde ich so nicht unbedingt unterschreiben. Es gibt grosse Ausnahmen, wie Katharina die Grosse, Queen Elisabeth I, Queen Victoria, die „umstrittene“ Maggie Thatcher - die Grossbritannien aus der Sch*isse zog, in die es der Sozialist Harold Wilson zuvor hineinmanövriert hatte - ich würde sogar behaupten, dass auch Angela Merkel sehr rational handelt, wenn auch zum Schaden des demokratischen republikanischen Rechtsstaates - dafür zum Nutzen der neofeudalen (big money, tech) technokratischen „One World“ Ideologie - ebenso wie die US-Democrats. Nicht zu vergessen unsere „Mitstreiterinnen“ bzw. Mitgefangenen.

    Es gibt viele Männer, deren Schwerpunkt nicht in der Rationalität liegt - der ewig hysterische Helge Lindh - siehe OS Thema - z.B. (
    https://www.arte.tv/de/videos/065448...heute-skandal/)

    Weibliche und männliche Gehirne unterscheiden sich in ihrer Funktion, sagt die Gehirnforschung. Weibliche Gehirne sind besser vernetzt - vermischen daher völlig unterschiedliche Themen - während das männliche Gehirn in Kategorien denkt und nicht so schnell von einem Thema zum nächsten springen kann ...

    https://m.youtube.com/watch?v=gjnLLw5BTmc
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Seenotrettung

    Die Kirche finanziert die Schlepper ganz offiziell. Mit zweckentfremdeten Geldern........

    KARDINAL REINHARD MARX
    100 000-Euro-Spende für Flüchtlingsboote

    München – Eine großzügige Spende von 50 000 Euro gab‘s jetzt von Kardinal Reinhard Marx für die Regensburger Seenotrettungsorganisation „Sea-Eye“. Das Geld stammt aus dem Etat der Erzdiözese München und Freising für soziale, karitative und weltkirchliche Zwecke. Weitere 50 000 Euro spendet das Erzbistum Paderborn, 25 000 Euro steuert das Bistum Trier bei. Das Geld soll helfen, die Überführung des Schiffs „Sea-Eye 4“ ins Mittelmeer zu finanzieren.

    Seit 2015 holte die Organisation über 15 000 Flüchtlinge an Bord und half sie nach Europa zu bringen. Die Erzdiözese München und Freising unterstützt mit 50 000 Euro (aus dem Katastrophenfonds) auch die Seenotrettungsorganisation „SOS Méditerranée“. Bereits 2018 spendete Marx 50 000 Euro an den Seenotrettungsverein „Mission .Lifeline“.

    https://www.bild.de/regional/muenche...6586.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.888
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Seenotrettung

    Die Kirche ist selbst nicht mehr zu retten.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #15
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    42.960


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Seenotrettung

    Vorwurf der Schlepperei: Staatsanwaltschaft klagt deutsche Flüchtlingshelfer an
    Die Staatsanwaltschaft der sizilianischen Stadt Trapani hat mehrere Mitarbeiter von Migrantenhilfsorganisationen angeklagt. Zunächst war es bei den 2017 eingeleiteten Ermittlungen um die deutsche Organisation „Jugend Rettet“ und ihr Schiff Iuventa gegangen, anschließend seien auch „Save the Children“ aus Berlin und „Ärzte ohne Grenzen“ ins Visier geraten, berichten mehrere italienische Zeitungen am Donnerstag.

    Angeklagt sind demnach 21 Personen. Sie werden verdächtigt, Migranten nicht gerettet, sondern in Zusammenarbeit mit Schleppern aus Libyen an Bord ihrer Schiffe genommen zu haben. .....

    https://jungefreiheit.de/politik/aus...htlingshelfer/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •