Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 28 von 35 ErsteErste ... 182324252627282930313233 ... LetzteLetzte
Ergebnis 271 bis 280 von 345
  1. #271
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.295


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Wirksamkeit der Impfung: Unglaubliche Zahlen aus England......Harte Wahrheiten von höchster Stelle
    Am 12.11. gab der US-Immunologe und Leiter des Nationalen Instituts für Allergie und Infektionskrankheiten (NIAID), Dr. Antony Fauci, der New York Times ein Interview. Fauci spielt in den USA etwa eine Doppelrolle aus Drosten und Wieler. Wobei Fauci zusätzlich verdächtigt wird, sogenannte ‘Gain-of-Function’-Forschung finanziert zu haben, woraus dann das SARS-CoV-2-Virus entstanden sein könnte.

    In dem Interview fielen Eingeständnisse des Impf-Versagens, die es von höchster Stelle bisher nicht gegeben hatte.

    Auf die Frage nach den Daten aus Israel – einem Land, das noch im Frühjahr als „Impfweltmeister“ gefeiert wurde – antwortete Fauci wie folgt:

    „Israel beobachtet einen Rückgang der Immunität nicht nur gegen Infektionen, sondern auch gegen Krankenhausaufenthalte und in gewissem Maße auch gegen den Tod, und das betrifft jetzt alle Altersgruppen. Es sind nicht nur ältere Menschen.“

    Mit anderen Worten: Die Schutzwirkung der Impfstoffe lässt nicht nur in Bezug auf die Infektionsgefahr nach, sondern auch in Bezug auf schwere Verläufe und Tod. Im Hinblick auf die Wirksamkeit der Impfstoffe in Ländern mit hohen Impfraten gab Fauci zu:

    „Sie lässt so weit nach, dass immer mehr Menschen an Durchbruchsinfektionen erkranken, und immer mehr dieser Menschen, die an Durchbruchsinfektionen erkranken, landen im Krankenhaus.“

    Diese Worte kommen dem Eingeständnis gleich, dass sich die Geimpften anstecken und immer mehr von ihnen im Krankenhaus landen, wo sie immer häufiger der Krankheit zum Opfer fallen.

    Fauci hat die Problemlösung parat: “Ich denke, dass der Booster ein absolut wesentlicher Bestandteil unserer Reaktion sein wird. Kein Bonus, kein Luxus, sondern ein absolut wesentlicher Teil des Programms.”

    Im Gespräch sagt Fauci sinngemäß, es müsse so lange geimpft werden, bis die Impfung wirke. Die Studien seien initial zu kurz gewesen, um sehen zu können, dass der Schlüssel zum Erfolg im ständigen Boostern liege.

    Boostern in Israel
    Israel ist das Land, das am weitesten mit seiner Impfkampagne fortgeschritten ist. Dort müssen sich die bereits vor mehr als 6 Monaten Geimpften boostern lassen, um den Impfstatus des “Grünen Passes” aufrechtzuerhalten.
    Ein aktuelles Paper gibt Hinweise darauf (ausführlicher Bericht hier), wie relativ ineffizient der Booster in Anbetracht der ursprünglichen Erwartungen tatsächlich ist. Während die relative Risikoreduktion (RRR) im ersten Monat nach der Booster-Impfung sogar negativ zu sein scheint (Geboosterte sind 1,6-mal öfter PCR-positiv), steigt der Wert nicht auf die ursprünglich angenommenen rund 90 Prozent, sondern liegt im zweiten Monat bei 71 Prozent und im dritten Monat nur noch bei 64 Prozent RRR.

    Immerhin ist hier im Vergleich zum ersten Monat überhaupt ein positiver Effekt sichtbar.

    Könnte der Effekt im ersten Monat auch etwas mit folgender Korrelation zu tun haben?
    In der Zusammenfassung der Analyse heißt es: “Die Analyse deutet darauf hin, dass der relative Schutz vor einer Infektion durch die Auffrischungsimpfung wahrscheinlich deutlich geringer ist als die ursprünglichen Schätzungen des Gesundheitsministeriums, die von einem 10- bis 11-fachen (über 90 %) ausgingen, und bestenfalls bei 60 % liegt.”

    Wenn die relative Risikoreduktion aber nur bei bestenfalls 60 Prozent statt bei 90 Prozent liegt, hat dies gravierende Auswirkungen auf die individuelle Risiko-Nutzen-Analyse jedes Menschen.

    Jens Spahn ist besorgt. Er ist besorgt um die Gesundheit der Bevölkerung und deshalb kauft er nicht nur Masken im großen Stil, die mitunter der Arbeitgeber seines Ehemanns, Daniel Funke, bereitstellt. Er kauft aber auch Impfdosen. Bis Ende des Jahres stehen bis zu 50 Millionen Impfdosen zur Verfügung.

    Sollte Spahn den Menschen nicht reinen Wein einschenken, dass auch die Booster-Impfung nicht viel helfen wird?

    Hauchdünne Salami
    Von “die Impfung ist langfristig wirksam und sicher”, zu “die Impfung schützt vor Ansteckung zu 100 Prozent”, zu “die Impfung schützt in den meisten Fällen vor Ansteckung und ist mindestens ein Jahr wirksam”, zu “die Impfung schützt vor schweren Verläufen und ist 9 Monate wirksam”, zu “die Schutzwirkung der Impfung lässt nicht nur hinsichtlich der Infektionsgefahr nach, muss alle paar Monate erneuert werden und schützt immer weniger vor schweren Verläufen und Tod.”

    Diese Strategie ist gemeinhin unter dem Namen “Salamitaktik” bekannt. Das brachte Jean-Claude Juncker so eindrücklich auf den Punkt, als er sagte: „Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.“ (Der Spiegel, Die Brüsseler Republik, 27. Dezember 1999)

    Aber die Salamitaktik funktioniert auch andersherum beim Schuldeingeständnis. Und so wird das Impf-Narrativ Stück für Stück demontiert. Die Beweislast wird immer schwerer und damit fallen die aufgestellten Behauptungen Stück für Stück in sich zusammen. Es gleicht einer Beweisaufnahme, bei der der Verbrecher keine andere Möglichkeit hat, als immer weiter von seiner ursprünglichen Aussage abzurücken.

    Nur, dass Teile der Politik im vorliegenden Fall immer fanatischer an der ursprünglichen Geschichte festhalten.

    Das dicke Ende zum Schluss?
    Ist damit das Ende der Fahnenstange erreicht? Wohl kaum. Denn angesichts der immensen Impfdurchbrüche auf den Intensivstationen anderer Länder erhärtet sich der Verdacht, dass der Nettonutzen der Impfung für viele Bevölkerungsgruppen negativ ist.

    Einer der Erfinder der mRNA-Technologie, auf der die aktuell genutzten mRNA-Impfstoffe basieren, Dr. Robert W. Malone, hält die Impfung für die Mehrheit der Menschen für unnötig. Malone, einer der führenden Experten auf dem Gebiet der mRNA-”Impfungen”, gibt in einem Podcast zu bedenken, dass nach Betrachtung der Datenlage aus Israel die relative Risikoreduktion der Ansteckung bei 39 bis 60 Prozent liege, in Abhängigkeit von der Studie. Da die Impfung ursprünglich für einen früheren Virusstrang entwickelt wurde, wirkt die Impfung für die neueren Stränge nicht mehr in dem Maße, da der ursprüngliche Strang vollständig verdrängt wurde. Und damit sind auch die ursprünglich angepriesenen Reduktionsraten von über 90 Prozent längst nicht mehr vorhanden.

    Die Durabilität (wie lange eine Impfung schützt) der Impfung wäre “nicht gut”. Diese liege bei sechs Monaten oder vielleicht auch weniger. Diese Aussage korrespondiert also mit den oben genannten Ausführungen von Anthony Fauci.

    Die ursprüngliche knapp 90-prozentige Risikoreduktion hinsichtlich der Vermeidung von schweren und tödlichen Verläufen würde sich kontinuierlich reduzieren, da der ursprüngliche Strang inzwischen verdrängt ist.

    Die Rate der Geimpften in den Krankenhäusern und Daten aus England
    Genau diesen Effekt sehen wir in den Krankenhausdaten aus Großbritannien. Dort liegen die Daten vor, die hier in Deutschland unterschlagen werden........ https://reitschuster.de/post/wirksam...n-aus-england/






    __________________________________________________ _______________________________________


    Harvard-Studie beweist: Weltweite Impfungen hemmen das Virus nicht
    Dem Impf-Narrativ wird der Wind aus den Segeln genommen
    Am Freitag, den 19. November 2021 wurde in der ARD/Tagesthemen von einer Kommentatorin eine beleidigende Anschuldigung gegenüber jenen Menschen ausgesprochen, die sich nicht gegen die neuartigen, aus Wuhan-China stammenden SARS-CoV-2-Viren impfen lassen wollen.

    Unter dem schnippischen Motto „Na, herzlichen Dank an alle Ungeimpften!“ sprach die erboste ARD-Dame unter anderem die folgenden Sätze aus: „Alle Impf-Verweigerer müssen sich den Vorwurf gefallen lassen, an der derzeitigen Situation schuld zu sein […] Sie müssen sich fragen, welche Mitverantwortung sie haben an den wohl tausenden Opfern dieser Corona-Welle“.

    Dieser Kollektivbeleidigung von Millionen Bundesbürgern möchte ich die folgenden Fakten entgegenhalten, welche bereits vor der „Ungeimpften-Schelte“ vom 19.11. in der wissenschaftlichen Literatur verfügbar waren.
    Am 30. September 2021 ist die Online-first-Fassung einer Harvard-Studie erschienen, die dem ARD-Kommentar jede Glaubwürdigkeit nimmt. Unter dem Titel „Increases in COVID-19 are unrelated to levels of vaccination across 68 countries and 2947 counties in the United States“ (Zunahmen der COVID19-Fälle erfolgen unabhängig von der Impfquote in 68 Ländern und 2947 Bezirken in den USA) stellen zwei Top-Wissenschaftler ihre Ergebnisse vor (siehe S.V. Subramanian & A. Kumar, Eur. J. Epidemiol. 2021, in press; das Manuskript wurde nach ordentlichem peer-review als kurze Originalarbeit zum Druck akzeptiert). Der Erstautor, Dr. S. (Subu) V. Subramanian ist „Professor of Population Health and Geography” (Bevölkerungsgesundheit und Geographie) an der renommierten Harvard University (Cambridge, Massachusetts, USA). Er zählt weltweit zu den Top-Wissenschaftlern seiner Fachdisziplin.

    In der Einleitung zitieren die Autoren Subramanian & Kumar das politisch motivierte Narrativ, durch hohe Impfquoten könne man die Ausbreitung der Corona-Viren eindämmen – mit Verweis auf Deutschland und Anführung eines entsprechenden Beitrags im »EU-Observer«. Da in Israel trotz hoher Impfquote ein massiver Anstieg in der Zahl sogenannter „COVID-19-Fälle“ dokumentiert ist, analysierten die Harvard-Forscher die Situation in 68 Ländern, für welche solide Daten vorliegen.

    Sie verglichen für den 7-Tages-Zeitraum vor dem 3. September 2021 die gemeldeten „COVID-19-Fälle“ pro eine Million Einwohner mit der jeweiligen Impfquote, wobei nur vollständig vaccinierte Personen berücksichtigt wurden. Die Ergebnisse sind exakt umgekehrt, wie es nach dem ARD-Narrativ zu erwarten gewesen wäre: Es ergab sich eine geringe, aber klar feststellbare positive Assoziation zwischen der Zahl neuer „COVID-19“-Fälle pro eine Million Bürger und der Impfquote.

    Kurz gesagt – je höher die Impfrate in Prozent, desto mehr „COVID-19-Fälle“ wurden gemeldet. So hat z.B. Israel mit einer Impfquote von über 60 % die höchste „Corona-Rate“ aller untersuchten Länder. Ein zweites Beispiel: Island und Portugal, mit Impfquoten von über 75 %, haben höhere Fallzahlen als z. B. Vietnam oder Südafrika, mit nur etwa 10 % Geimpften.

    Daten aus den USA
    Ähnliche ernüchternde Ergebnisse traten auch beim Vergleich von 2.947 „Counties“, d. h. US-Landkreisen mit eigener Verwaltung, zu Tage. Manche Regierungsbezirke mit hoher Impfquote, z.B. McKinley (New Mexico) oder Chattahoochee (Georgia) – die Quoten liegen dort bei ca. 90 % – gelten dennoch als „Hoch-Ansteckungsgebiete“. Einige Regionen mit weniger als 20 % Geimpften werden hingegen als „Niedrig-Virenübertragungsgebiete“ gelistet, was jede nachweisbare positive Wirkung von Massenimpfungen auf das „COVID-19“-Geschehen ausschließt. So zeigen z. B. die Daten für US-Regionen mit bis zu 5 % Impfquote dieselbe „Corona-Fallzahl“ pro eine Million Bürger wie andere Gebiete, wo über 70 % aller Personen geimpft sind.

    Die Harvard-Forscher ziehen Schlussfolgerungen, die sich prominente deutsche „Impf-Befürworter“ hinter die Ohren schreiben sollten: Die Massenimpfungen sind nachweislich wirkungslos bzw. tendenziell das Corona-Infektionsgeschehen fördernd. Es sei aber ausdrücklich hervorgehoben, dass schwere COVID-19-Krankheitsverläufe bei voll Geimpften vermutlich milder verlaufen.

    Daher warnen die US-Wissenschaftler vor einer Stigmatisierung kritischer Bürger, die sich aus verschiedenen Gründen nicht gegen die neuartigen „Wuhan-Viren“ mit all ihren evolvierten Varianten impfen lassen wollen. Jede erwachsene, mündige Person hat selbstverständlich das Recht, sich für oder gegen eine Impfung zu entscheiden. Diese liberale Position (welche auch von mir vertreten wird) haben die Autoren der Harvard-Studie klar und deutlich zum Ausdruck gebracht.

    Unsere eingangs zitierte ARD-Kommentatorin hat sich somit eindeutig auf „Fake News“ berufen; die soliden Analysen unabhängiger Harvard-Wissenschaftler sind ihr entweder unbekannt oder sie passen nicht in ihr „Corona-Weltbild“. Es ist offensichtlich, dass die ARD-Dame mit ihren groben Anschuldigungen eine Hass- bzw. Hetzrede gegenüber einem großen Teil des Volkes gehalten hat – den sogenannten „Impf-Verweigerern“. Wird sie mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen müssen?
    Die deutschen Staatsanwaltschaften sind politisch weisungsgebunden; daher werden regelmäßig auch wohlbegründete Anzeigen nicht weiter verfolgt, falls damit das derzeitige politisch korrekte „Narrativ“ infrage gestellt würde. Anzeigen werden somit in diesem Fall höchstwahrscheinlich folgenlos bleiben, d. h. im Papierkorb der Strafverfolgungsbehörden landen.

    Fazit: Das quasi-religiöse Dogma „Impfen schützt vor der Ausbreitung von Corona“ wiegt hierzulande höher als wissenschaftlich fundierte Studien ausgewiesener Harvard-Wissenschaftler – und das gilt auch für andere politisch umkämpfte Sachthemen, wie zum Beispiel die Gender-Debatte oder die Ehe-für-alle-Frage (siehe „Strafsache Sexualbiologie“).

    Gastbeiträge geben immer die Meinung des Autors wieder, nicht meine. Und ich bin der Ansicht, dass gerade Beiträge von streitbaren Autoren für die Diskussion und die Demokratie besonders wertvoll sind. Ich schätze meine Leser als erwachsene Menschen, und will ihnen unterschiedliche Blickwinkel bieten, damit sie sich selbst eine Meinung bilden können. Ich fordere Sie ausdrücklich auf, sich auch aus Quellen zu informieren, die eine völlig gegenläufige Sichtweise haben. Ich kann Ihnen leider keine „fixen Wahrheiten“ bieten, weil ich selbst zwar ständig auf der Suche nach dieser bin, aber nicht die Hybris habe, zu glauben, ich sei in ihrem Besitz oder werde das jemand sein.

    Zu dem Thema habe ich am Montag auf der Bundespressekonferenz folgende Frage an die Bundesregierung gestellt: „Um wie viel niedriger ist der Grad der Infektiosität von Geimpften im Vergleich zu Ungeimpften, und in welchen wissenschaftlichen Publikationen findet man diese Zahlen?“

    Die Antwort von Spahns Sprecher Sebastian Gülde: „Dafür möchte ich gerne auf das Epidemiologische Bulletin des Robert-Koch-Instituts verweisen, das dazu Modellierungen angestellt hat. Ich muss ehrlich gestehen: Mir ist das genaue Erscheinungsdatum nicht bekannt. Ich meine, es wäre die Ausgabe 18 in diesem Jahr gewesen. Gegebenenfalls kann ich das aber noch einmal nachreichen. Aber es gibt entsprechende Modellierungen des Robert-Koch-Instituts dazu, und daran könnte sich auch gerne der Herr Reitschuster halten.“


    https://reitschuster.de/post/harvard...s-virus-nicht/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #272
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.295


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    CORONA-TRAGÖDIE IN ENGLAND
    Trotz Doppel-Schutz! Arzt stirbt kurz vor Booster-Impfung

    Großbritannien.

    Im englischen Swindon (knapp 130 Kilometer westlich von London) ist ein Arzt trotz doppelter Impfung gestorben, wie britische Medien berichten. Und das nur kurz vor seiner dritten Impfung.

    Irfan Halim (†45) behandelte selbst Corona-Patienten, kämpfte in seinem Krankenhaus gegen die Pandemie. ...... https://www.bild.de/news/ausland/new...0230.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #273
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.295


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    CORONA BEI DEN HÖHNERN
    Noch zwei Band-Mitglieder infiziert
    Da simmer dabei! So hatten sich die Höhner das mit Corona sicher nicht vorgestellt. Jetzt sind neben Frontmann Henning Krautmacher (64) zwei weitere Bandmitglieder infiziert.

    Bei den PCR-Tests nach Hennings Zwangsaus ergaben sich jetzt auch bei Gitarrist Edin Colic (40) und Keyboarder Micki Schläger (46) positive Ergebnisse....... https://www.bild.de/regional/koeln/k...1308.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #274
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.295


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Karl Lauterbach muss vor Freude geweint haben. Wieder so eine Corona-Mutation, vor der er mit bebender Stimme warnen kann. Die Omikron-Variante aus Südafrika geht um die Welt und sichert dem SPD-"Experten" weitere Talk-Show Auftritte. Aber wie gefährlich ist diese neue Mutation?


    Dr. Angelique Coetzee war einer der ersten Ärzte in Südafrika, die die Behörden vor der neuen Omikron-Variante warnten und die Welt in Aufregung versetzten – jetzt spricht sie über die Symptome ihrer Corona-Patienten …

    Ihre Symptome waren so anders und milde, im Vergleich zu denen, die ich vorher behandelt habe (Patienten mit anderer Corona-Variante, Anm. d. Red.)“, sagte Dr. Coetzee, Chefin der Südafrikanischen Vereinigung der Mediziner, dem britischen „Telegraph“. Die Symptome seien ungewöhnlich. Omikron würde bei vielen Infizierten hohen Blutdruck und starke Erschöpfungserscheinungen auslösen, aber keiner ihrer Patienten hätte seinen Geruchs- oder Geschmackssinn verloren, so die Ärztin.

    Dr. Coetzee habe insgesamt rund 24 Omikron-Patienten behandelt. Die meisten davon seien gesunde Männer gewesen, die über Müdigkeit klagten. Rund die Hälfte davon sei ungeimpft. Als am 18. September vier Familienmitglieder unter diesen Symptomen litten, habe die Medizinerin sofort die Behörden alarmiert.
    Die Ärztin berichtete dem „Telegraph“ aber auch vom Fall eines sechsjährigen Mädchens: „Wir hatten einen sehr interessanten Fall. Ein sechsjähriges Mädchen mit erhöhter Temperatur und sehr hohem Blutdruck. Ich hatte mich gefragt, ob ich sie in eine Klinik einliefern lassen sollte, aber als ich zwei Tage später nach ihr schaute, ging es ihr viel besser.“....... https://www.bild.de/ratgeber/2021/ra...3292.bild.html


    .......also ist die Panikmache der Politiker wieder einmal unbegründet. Aber das stört sie nicht im geringsten. Corona als Hebel zur Unterdrückung der Bevölkerung ist nur der Anfang. Die Ökofaschisten stehen schon bereit den Staffelstab zu übernehmen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #275
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.295


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Der Pfizer-Impfstoff sei zu 95% wirksam, wird behauptet. Interessant ist hierbei, dass etwa 95% der Menschen bei Kontakt mit dem Virus ohnehin nicht erkranken. Die Schweizer Pharmazeutin Kati Schepis deckt in einer Pressekonferenz des Aletheia-Instituts auf, wie wir in Bezug auf die neuartigen Impfstoffe betrogen werden. Sie spricht von einer Wirksamkeit von 0,7%. Die Regierungen und Pfizer verkaufen uns die Impfstoffe jedoch als zu 95% wirksam! Studien, die etwas anderes aussagen werden ignoriert. Wir leben in einer Pfizer-kratie: Die Regierung will uns trotz des aufgeflogenen Betrugs mit den gefährlichen Stoffen unter Zwang impfen.
    Eine Impfstoff- oder Arzneizulassung dauert mehrere Jahrzehnte. Im Fall des experimentellen Pfizer-mRNA-Impfstoffs gegen Covid fand die Pfizer-Studie jedoch lediglich zwei Monate statt, ehe Notfallzulassungen erfolgten. Auf Doppelblindstudien wurde hierbei verzichtet. Das habe zur Folge, dass jene Studienteilnehmer, die bewusst den Impfstoff erhielten, wohl weniger Anreiz hatten, sich einem Covid-Test zu unterziehen. Sie fühlten sich ja geschützt. Und das sei grob unwissenschaftlich, wie Schepis anführt. Auch Sucharit Bhakdi erklärte bereits, dass die Impfzulassung aufgrund der Pfizer-Schummel-Studie eigentlich ungültig sein müsste, wie Wochenblick berichtete.
    Ermittelt wurde in diesen Studien außerdem, dass die Probanden weniger Bagatell-Symptome erlitten, wie etwa Fieber und Halsschmerzen. Eine Abmilderung oder Verhinderung schwerer Verläufe war also gar nicht Inhalt der Studien. Wie mittlerweile bekannt ist, wurden die Studien darüber hinaus durch das durchführende Pfizer-Sub-Unternehmen gefälscht.

    Taschenspielertrick: Die Wirksamkeit wird aufgebläht

    Immer mehr Impfgläubige wundern sich darüber, dass wir immer öfter von Fällen lesen, bei denen etwa 6 von 7 Corona-Toten bereits geimpft waren. Doch die Impfung hat kaum eine Auswirkung auf das Infektionsgeschehen. Im Gegenteil: In jenen Ländern, in denen mehr Impfungen verabreicht werden, gibt es auch mehr Covid-Tote. Ein Blick in Pfizers Vorgehensweise bei der Studienerstellung verrät: Es war gar keine besonders hohe Wirksamkeit zu erwarten.

    Schepis erklärt die Pfizer-Studie: Nur bei einem Prozent der Studienteilnehmer wurde eine leichte Covid-Erkrankung dokumentiert. Bei Pfizer sei eine absolute Risikoreduktion von lediglich 0,7% dokumentiert. Bei Moderna liege diese auch nur bei 1,23%.
    Medial seien solche Werte wenig wirksam, folgert Schepis: „Also wird mittels Taschenspielertrick, mittels relativer Risikoreduktion, die Wirksamkeit aufgebläht. Die Wirksamkeit beträgt bei Pfizer tatsächlich 95%, weil man von insgesamt 170 Ereignissen die 162 in der Placebogruppe (95%) formal verhindert.“ Schepis erklärt: „Es werden aber nicht etwa 95 von 100 Geimpften geschützt. Sondern man muss 143 Personen impfen, um eine einzige, leichte Covid-Erkrankung zu verhindern.“....... https://journalistenwatch.com/2021/1...lle-verarscht/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #276
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.647


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Der Sohn meiner Nachbarin wurde Corona pos. in der Schule getestet. Der Bub hat Schnupfen, husten, keine sonstigen Symptome. PCR Test: auch Corona. Natürlich müssen alle Kontaktpersonen getestet werden und in Quarantäne (auch bei neg. Ergebnis) . Mutter: geimpft: ebenfalls Symptome.Husten, Gliederschmerzen, laufende Nase und Geschmacksverlust. Antigentest positiv. PCR Test neg. Mußte sich nochmal am Montag pcr testen lassen - wieder negativ. Darf da geimpft früher aus Quarantäne obwohl sie Symptome hat...

    Ist doch alles nur noch irre...


    Gesunde werden eingesperrt, kranke dürfen draußen rumlaufen und müssen da geimpft, noch nichtmal test machen wenn sie ins Restaurant gehen... Da gehts doch nicht um Gesundheit...

    Ich hab gleich gesagt, daß mit der Infektionsschutzverordnung die geändert wurde, in Zukunft wegen Schnupfen die Leute eingesperrt werden können - aber da haben mich noch die Leute ausgelacht... Es zählt nicht mehr die Letalität die früher entscheidend war, sondern politische Vorgaben. Oder kann sich jmd erinnern daß wir wegen Influenza die letzten Jahre mal als Gesunder man im Lockdown war ? Und da starben auch wenn die Grippewelle mal heftiger ausfiel pro Grippe saison mal 20.000 Menschen oder mehr ...
    Heute gilt ja jeder der wegen einem Autounfall auf Intensiv muß als Ungeimpfter als böser Ungeimpfter der einen Platz den ungeimpften wegnimmt. Wenn er auch noch zusätzlich dann C pos. ist dann ist er noch schlimmer - wieder einer mehr der auf Intensiv ist, Corona hat und ein Bett wegnimmt. Läufts blöd daß er an den Unfallfolgen verstirbt, ist wieder ein Ungeimpfter an Corona verstorben ...

    Wenn Delta und jetzt Omikron so schlimm wie Ebola ist, warum impft man dann noch mit einem Stoff der gegen die original Wuhanvariante entwickelt wurde ? Schon früh als Delta kam hieß es , man kann shcnell Biontech auf die neue Deltavariante anpassen - warum wurde das nicht gemacht ? Warum wird noch gegen den Originalstamm "geimpft" ? Ich weiß die Antwort: Geld: das Zeug ist da und muß verimpft werden- egal obs schädlich ist oder nicht, egal obs nützt oder nicht...

    Es geht nicht um Gesundheit, es geht um Geld...

    Ginge es um Gesundheit, dann hätte man sich darum gekümmert FFP3 Masken und keinen Staubschutz anzuschaffen...
    Ginge es um die Gesundheit müßte JEDER getestet werden und nicht nur die ungeimpften.
    Wäre es Ebola, dann würden die Arbeitsrelevanten Leute in Vollschutz dastehen und nicht die Leute dichtgedrängt in den S-Bahnen hocken weil sie alle weiterhin arbeiten müssen. Mein Mann als Programmierer hatte 10 Tage nur Homeoffice - als er nach Panamaurlaub gesetzlich in Quarantäne geschickt wurde nach Auslandsbesuch obwohl er gesund war... Als Ungeimpfter muß er sich jetzt täglich testen lassen - die Geimpften/Genesenen kommen ohne Test in die Firma...

    Am Sonntag verlasse ich das Freiluftirrenhaus sofern mein PCR Test nicht false positiv ist... Mein Mann kann erst ab Jan/Feb nachkommen je nachdem wie schnell der Tiertransport/Hausratumzug dauert. Mein Mann meldet sich aber wie ich schon am 3.12 bei den Behörden ab. Da er mit mir das Land verläßt - muß leider dann nochmal heimfliegen um den Umzug zu regeln...

  7. #277
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.948


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Die "Covidioten" hatten wieder recht: Die Impfpflicht kommt. Obwohl die Massen-Impfung keinen positiven Effek auf die Pandemie hat (vermutlich eher gegenteilig, weil es den Mutationsdruck verstärkt), wird die Massen-Impfung als einziges Mittel propagiert.

    Der Staat hat sich der Körper seiner Bürger ermächtigt. Der Geist wurde gebrochen. Der Bürger wird auf allen Ebenen entmündigt. Das ist Totalitarismus.

    Es ist schon beängstigend, wenn man zum Staatsfeind erklärt wird, weil man auf seine Grund- und Menschenrechte besteht. Das heisst im Umkehrschluss, der Staat ist gegen Grund- und Menschenrechte.

    Ganz nebenbei: In Indien ging die Geburtenrate in 2021 das erste mal seit - die Daten (Weltbank) reichen zurück bis 1960 - unter 2,1 Kind/pro Frau. Das heisst: negatives Bevölkerungswachstum.
    Geändert von abandländer (30.11.2021 um 20:38 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #278
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.647


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Habe heute erfahren daß meine Nachbarin noch einen direkten Impfschaden im Bekanntenkreis hat - ihr Exmann hat letzte Woche seinen Vater verloren der nach der Impfung eine Beinvenenthrombose bekam, das Bein verlor und 1Woche nach OP dann tod war.
    Sie haben eine Pflegerin organisiert da sie ja wußten, der Papa von ihrem Ex ist dann nicht mehr mobil, braucht Rollstuhl. Eine Pflegerin (ungeimpft) hatte sich aus Tschechien gemeldet. Da sie schon mitbekam daß wohl eine Impfpflicht für Pfleger in D ansteht, ihre erste Impfung Johnson @Johnson in D bekommen die ist jetzt 2 Wochen her... 1 Schock: ihre Arbeitsstelle fällt aus da zu Pflegender tod. Jetzt liegt sie nach ihrer Impfung selbst auf Intensiv. Entzündung des Herzbeutels... Ich hoffe, sie überlebt - mußte schon 2 mal reanimiert werden. Sch... da läßt man sich wegen Arbeitsstelle impfen die dann dank "AG ist verstorben", wegfällt, und liegt dann selbst auf Intensiv nach der Impfung...

    Mein Bruder hat von mehreren ehem. Mitgliedern seiner Kampfsportschule erfahren daß Mitglieder die Impfung auch nicht gut vertragen haben -jetzt im Rollstuhl, Thrombosen, einer jetzt erblindet nach "Augeninfarkt).
    Ich kenne persönlich auch Beinvenenthrombosenfall, mehrere mit massiven Herzproblemen nach 2 Impfung und bekomme eben mit, was meine Bekannten über die Nebenwirkungen ihrer Bekannten/Verwandten berichten. Mein Vater (überzeugter Impfanhänger hat seit Impfung massive Herzprobleme - meine Mutter hat neuralgische Probleme - aber nur Zufall, hat nix mit Impfung zu tun- Kind laß Dich impfen...).

    Alleine das was ich so von direkten Bekannten erfahre reicht mir an Infos... Dazu muß ich noch nichtmal "Plötzlich und unerwartet verstorben" googeln... Die Impfung hat (was nachweislich gemeldet wurde und das ist auch nur ein Bruchteil weil die Ärzte Nebenwirkungen nicht gerne melden auch wenn man das als Patient angibt und die Nebenwirkungen meldepflichtig sind - aber macht Arbeit und bringt keinen Lohn - wird alles abgebügelt: ist keine nebenwirkung sondern nur Zufall - selbst erlebt nachdem sowohl mein Mann und ich Nebenwirkungen nach Hepatitisimpfung hatten) schon mehr Nebenwirkungen die schwerwiegend sind als die üblichen Totimpfstoffe die letzten 20 Jahre)...

    Manche gratulieren einem daß mans hier noch rausschafft. Manche sind neidisch weil sie selbst nicht die Kohle/Mumm haben um auszuwandern. Man wird als Verräter beschimpft weil man Konsequenzen zieht und auswandert. Warum kämpfst Du nicht werde ich oft gefragt. Wo findet denn ein Kampf statt ? Wo kann ich mich anstellen um mein G3 in die Hand gedrückt zu bekommen (bin Sportschütze und kann damit umgehen) Auf meine ironische Antwort kam bisher keine Rückmeldung.. Was meinen die Leute mit "Kämpfen"...

    Welcher Kampf findet denn statt ? die friedlichen Märsche die nachweislich nix bringen ? Ist doch alles vom obersten Gesetzgeber nach Abendessen abgesegnet - Widerstand zwecklos... Ich wurde ausgelacht als ich mich um meine permanente Residenz kümmmerte... Die Regierung schreibt ja: es gibt keine Impfpflicht - wer was anderes behauptet verbreitet Fakenews... Die Meldung verschwand letzte Woche... Gestern haben div. Politiker die allgemeine Impfung als Notwendig erachtet - muß noch drüber abgestimmt werden aber ich weiß was kommt... Seit Mo hab ich viele Anfragen von Leuten die mich vorher als bekloppt bezeichnet haben weil ich wegen Impfpflich auswandere angeschrieben: ob ich nicht jmd kenne wo sie sich anstecken können um "genesen zu sein" - oder ob ich jmd kenne der einen Stempel macht ohne daß die Brühe im Arm landet... Mh... also ich verlasse umgeimpft das Land. Hab mir keinen Fakestempfel geholt...

    Ich halte diese "Kämpfe" Parolen für vollkommenen Blödsinn: friedliche Proteste bringen keine Wirkung und nciht friedliche Proteste sind eh verboten da alle Maßnahmen "von oben" abgesegnet sind. Auch der Hinweise auf Nürnberger Gesetze wird ins leere Laufen da das dann laut Gesetz Impfungen sind und keine medizinischen Versuche... Tut mir leid, ich sehe keine rechtliche Möglichkeit diesem Irrsinn zu entgehen außer der einzigen momentan legalen Möglichkeit des Auswanderns....

    Ich hoffe für Euch daß ich mich irre, aber ich beobachte die Lage lieber außerhalb Europas als das Vor Ort zu erleben... Daß mein Mann täglich seine Gesundheit nachweisen muß auf Arbeit hätte ich mir nie vorstellen können... Daß ich nicht ins Kino, in Geschäft, Bus, Bahn gehen kann ohne einen Test nachzuweisen daß ich gesund bin wär mir damals nicht im Traum eingefallen...

    Bekannte haben sich impfen lassen -freiwillig wohlgemerkt - weil der Arbeitgeber bekanntgab daß ungeimpfte entlassen werden... Soviel zur Freiwilligkeit...
    Die Nötigkung im Privatbereich ist ja nur marginal - Sportschützen die ihre Pflichttermine nicht einhalten können, verlieren ihre Sportschützeneigenschaft und müssen ihre Sportgeräte abgeben... Jo, ich hab 2020 im Nov zuletzt trainiert.. Woher lange verboten den Sport auszuüben. bis glaub Juni wars auch verboten... Danach nur mit Test erlaubt und seit September oder Oktober eh wieder verboten... Hat mich nicht mehr interessiert da ich eh meine Waffen verkauft habe da ich sie nicht mitnehmen kann zum auswandern... Nicht genug Schießtermine -auch wenns staatlich verboten war den Sport auszuüben: Sportgeräte müssen abgegeben werden...Man ist ja eh durchleuchtet als Sportschütze damit man überhaupt was kaufen/besitzen darf... Aber keine Sportausübung - bitte geben sie ihre Sportgeräte ab - egal ob staatlicherseits ein Sportverbot bestand...

    Profiling: Leute die Sportschützen sind, die sind auch Leute die aufm Land wohnen, ein Eigenheim besitzen. Die haben oft auch einen Holzofenkamin... Das sind auch Fleischfresser und Leute die Tierhaltung betreiben und selbst auch ihre Tiere schlachten... Fahren oft auch Diesel, kochen selbst, evt sind die auch noch PREPPER !!!

    Das mit dem Profiling stimmt so ziemlich: schau ich in meinen Bekanntenkreis, Jäger Sportschützen, dann sind das alles Leute die Nicht konsumorientiert sind sondern Nachhaltigkeit befürworten... Da wird selbst geräuchert, Seife hergestellt, man ist Hobbyimker, Jäger organisieren sich im Tierschutz, halten Tiere selbst weil sie wissen wollen was sie essen, schlachten selbst, hacken ihr Holz für den Kaminofen...

    Viele die ich kenne sind eigendlich Ökos aber würden nicht die Grünen wählen... Viele haben ihr Handy erst angeschafft weils für die Jagd Pflicht war - Abschuß muß per Whattsapp gemeldet werden inkl. Bild vom "Stück"... Ich hatte bis Juni 2021 auch kein Handy- brauchte das aber für meinen Besuch in Panama da Flugtickets,Anwalt,Migrationsbehörde, Coronazertifikate,Ein-und Ausreise, Wiedereinreiseanmeldung alles nur über ein Handy geht.. Ohne bist Du anschienend kein Mensch mehr...

    Als wir nach Pamana fuhren brauchten wir nur die Anmeldung daß wir aus D ausreisten und in Panama einreisen wollen... Bei Rückreise wären wir ohne Handy aufgeschmissen worden da inzwischen selbst beim Transit eine Meldung gemacht werden muß auch wenn es wie gesagt nur Transit über spanien ist muß eine Einreise vermerkt werden (war bei Einreise Panama, Transfer Spanien bei Einreise noch nicht Pflicht). Ohne Handy wäre keine Beförtderung möglich gewesen... da Einreise nicht per Handy nicht Option war - es gab keine händischenZettel zum ausfüllen und Aneldung nur digital möglich... Flug startet in Kürze- wer seine digitale Anmeldung nicht hat, kommt nicht mit in den Flieger... Nächster Flieger erst am nächsten Tag sofern nicht ausgebucht...Und die Fluggesellschaft sagt,Du hast den Flug nicht angetreten: na dann darfst jetzt Umbuchungsgebühr zahlen sofern sie Dir diesen Rabatt gewährt - hast ja Deinen Flug nicht abgetreten... Hab auch schon Lehrgeld gezahlt: Hin und Rückflug mit Amsterdam gebucht. Hinflug wurden wir abgewiesen da wir nur einen Antigentest hatten und keinen PCR. Konnten also nicht mit. Den Hinflug haben wir also nicht angetreten, der Rückflug war gebucht. Haben also dann einen nur Hinflug bei Iberia gebucht. 2 Tage vor Rückflug kam von KLM Meldung: ihr Rückflug findet am xyt statt. bitte seinen sie pünktlich am Terminal... Wir waren zum bezahlen und bestütigtem Termin am Terminal aber KLM teilte uns mit: da sie ja den Hinflug nicht angetreten sind, können sie nicht in Panama sein. also können Sie nicht ihren Rückflug wahrnehmen. Wir haben keine Leistung bekommen, haben dann für nächsten Tag dann einen Rückflug per Iberia machen müssen der so teuer war wie ein Hin- und Rückflug... KLM hat also von uns den Preis für Hin - und Rückflug kassiert ohne daß wir mitgeflogen sind... Nie wieder KLM... Pech gehabt, keine Rückerstattung da wir ja den Hinflug nicht angetreten sind und den Rückgfug nicht antreten konnten von Panama City da wir ja nicht mit denen den Hinflug machten -wir also nicht in Panama waren laut ihnen und deswegen den gebuchten Rückflug nicht antreten durften...

    Ich muß mich impfen lassen damit geimpfte Menschen vor mir sicher sind...

    Ich bin so froh wenn ich hier am 5.12 Europa verlasse... Am liebsten würde ich dieses Sonnensystem verlassen... Hab auch mit Tiertransport so meine Späßchen: D stellt mir nur ausfuhrbescheinigung aus wenn Panama mir die Einfuhrbescheinigunf ausstellt. Panama stellt mir nur die Ausfuhrgenehmigung aus wenn D zuerst die Ausfuhrgenehmigung zustellt. Immerhin hat Panama jetzt eingelenkt: sie stellt die Papiere aus wenn ich das Geld überweise. Bitte , gerne- leider wurde mir nicht mitgeteilt wieviel ich wohin überweisen muß... Ich hab inländisches Konto falls Auslandsüberweisung nicht möglich ist. Ich kann auch ab 6.12 vor Ort einzahlen: wo muß ich einzahlen,welche Summe muß überwiesen werden... Hab bisher nur pos. Erfahrung in Panama gehabt bis auf die Dame die sich weigert Summe, Kontoverbindung zu nennen oder meinetwegen wenns vor Ort bezahlt werden muß: wo muß ich hin, welche Summe... Da lob ich mal die deutsche Behörde Bund für Naturschutz die da auch nochmal um Aufklärung bat da sie von mir imBCC der Email wissen daß ich bezahlen will aber noch auf Informationen warte wieviel ich wohin bezahlen soll...

    Die Nerven liegen bei mir blank.. ich kann kaum schlafen... Hab Herzprobleme seit März wegen dem permanentem Streß...

    Ich bin eigentlich ein umgänglicher Mensch - laß mich in Ruhe, dann laß ich Dich in Ruhe... ich hab kein Problem wenn mal jmd was "verbotenes macht" a la am Sonntag Baum fällen - gab Sturm, Baum muß gefällt werden . Hab ich schon gehabt - keiner hat sich im Dorf aufgeregt weil man Motorsäge angemacht hat - ich mach da auch keinen Ärger wenn eine Nachbar mal schnell am heiligen Sonntag die Motosäge anschmeißt weil ein Baum nach Sturm umgeknickt ist .... Ich mäh auhc meinen Rasen nicht am heiligen Sonntag aber wenn ein Schaden entstanden ist, dann kanns halt sein daß ich mal 10 min die Kreissäge anwerfe damit meine Tiere nicht daß Gelände verlassen können (Sicherungspflicht). Hat jeder mal - außer wenn Städter kommen und herziehen... Mimimi- Sonntag Kreissäge beim Nachbarn - gleich Notruf wählen... Ja, die Polizei kommt. Geht wieder weil sie sehen, Du hast nur 2 Latten abgesägt damit Deine Tiere nicht das Grundstück verlassen (Sicherungspflicht wahrgenommen). Aber es nervt !!! Auch wenn die Städter kein Recht bekommen da Sicherungspflicht herrscht, Verkehrssicherheit und Du den Gesetzen folgst: es nervt wenn dämliche Leute einem die Polizei auf den Hals hetzten auch wenn man sich korrekt verhält...Das sind dann Leute die illegal ins Gewerbegebiet ziehen . Mir im Normalfall egal - würde die auch nicht anschwärzen daß die da nicht wohnen dürfen da illegaler Aufenthalt... Aber wer da nicht wohnen darf regt sich darüber auf wenn am heiligen Sonntag ein Notfall eintritt und man der Sicherungspflicht nachtkommt... Ich bin so froh wenn ich hier endlich wegkomme...

  9. #279
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    47.295


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    ......

    Ganz nebenbei: In Indien ging die Geburtenrate in 2021 das erste mal seit - die Daten (Weltbank) reichen zurück bis 1960 - unter 2,1 Kind/pro Frau. Das heisst: negatives Bevölkerungswachstum.

    Habe ich auch gelesen aber nicht die Schlussfolgerung gezogen, die du nun gezogen hast. Eine bemerkenswerte Sache.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #280
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.948


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Indiens Geburtenrate ging natürlich schon vorher stetig zurück. "Nur" gut 1/3 der Inder ist vollständig geimpft, wie viele genesen sind, ist nicht erfassbar. In der Statistik gibt es keine besonderen Auffälligkeiten. Es ist nur ein interessanter Zeitpunkt für diese Nachricht.

    https://www.macrotrends.net/countrie...fertility-rate
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 14:43
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2017, 09:41
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 19:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 11:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 19:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •