Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 22 von 29 ErsteErste ... 121718192021222324252627 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 283
  1. #211
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.001
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Name:  dahinter.jpg
Hits: 49
Größe:  50,3 KB

    Mancher sähe allerdings mit Maske wesentlich besser aus.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #212
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.819


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Daten zu COVID-Behandlungen (ohne Impfung) : https://c19early.com/
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  3. #213
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.499


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Von Anfang an hat die Regierung die Anzahl der angeblich an Corona verstorbenen Personen manipuliert. Es gibt bis heute keine konkreten Werte, wie viele Leute tatsächlich an den Folgen von Corona gestorben sind. Es müssen auf jeden Fall deutlich zu wenig sein, um so eine Diktatur rechtfertigen zu können. Ab und an wird dann ein besonders krasser Fall bekannt.....

    Mainstream-Lüge: 14-jähriger Corona-Toter – in Wahrheit an Gehirntumor verstorben


    „Junger Jugendlicher unter den am Dienstag gemeldeten neuen COVID-Toten“, lautete die Schlagzeile einer kanadischen Zeitung am Dienstag. Es wird im Artikel zwar eine komplexe Vorerkrankung erwähnt, allerdings nicht näher darauf eingegangen. Auf Twitter meldete sich eine „ehemalige Klassenkameradin“ der großen Schwester des verstorbenen 14-Jährigen, um über die näheren Umstände des angeblichen „Corona-Toten“ aufzuklären. Der Junge soll an einem Gehirntumor im Stadium 4 gelitten haben. Zwei Tage vor seinem Tod wurde er positiv auf Corona getestet und gilt daher als Corona-Toter.
    Von Wochenblick.at

    Kanadische Zeitung deklariert 14-Jährigen als Corona-Toten
    Offensichtlich litt der Junge an tödlichem Gehirntumor im Stadium 4, dem letzten Krebsstadium
    Kanadas Premier Justin Trudeau ist stolz auf eines der strengsten Corona-Regimes der Welt
    Ab Ende Oktober keine Reisen und Anstellungen im öffentlichen Dienst ohne Corona-Stich
    Liest man nur die Schlagzeile des Artikels, so erhält man den Eindruck, dass der tragische Tod des 14-Jährigen auf eine Corona-Infektion zurückzuführen sei. Zwar werden „komplexe, vorbestehende medizinische Bedingungen“ angegeben, jedoch nicht, dass der Junge einen Gehirntumor im Stadium 4 hatte, also dem metastasierenden höchsten und letzen Stadium von Tumoren. Das bedeutet, dass neue Wucherungen überall im Körper auftreten können.

    Klarstellung auf Twitter

    Auf Twitter schrieb die AfD-Politikerin Marie Thérèse Kaiser, dass sie eine Bekannte der älteren Schwester des Verstorbenen aus der kanadischen Provinz Alberta sei und mit dieser gemeinsam die Grundschule besucht habe. Daher hatte sie offenbar die Information, dass der Junge an diesem tödlichen Hirntumor litt..........


    https://journalistenwatch.com/2021/1...-luege-corona/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #214
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.001
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Ein verlogenes System kann nun einmal nicht anders als weiter zu lügen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #215
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.499


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Trotz Impfung: Corona-Ausbruch in Seniorenheim in Minden – drei Personen sterben
    In einem Altenheim in Minden (NRW) ist es trotz überwiegend geimpfter Personen zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Dabei wurden 19 Bewohner und zwölf Mitarbeiter positiv getestet. Drei Senioren sind verstorben. Auch in Hamm (NRW) ist ein Seniorenwohnheim betroffen.
    In einem Mindener Altenheim wurden 31 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet – 19 Bewohner und zwölf Mitarbeiter. Das teilte der Kreis Minden-Lübbecke am Freitag mit, wie der WDR berichtet. Demzufolge waren die Betroffenen "überwiegend geimpft" – unklar ist, wie viele Menschen insgesamt in dem Heim untergebracht sind.

    Schon im Januar waren Pflegekräfte, Mitarbeiter sowie Bewohner gegen COVID-19 geimpft worden. Laut der Kreisverwaltung sollte nun zeitnah eine dritte Impfung, ein sogenannter "Booster", verabreicht werden.
    Einige der Senioren liegen laut WDR mit einem schweren Verlauf im Krankenhaus. Sie sind hochbetagt und hatten ernste Vorerkrankungen. Drei erkrankte Senioren sind bereits verstorben.

    Auch im nordrhein-westfälischen Hamm ereignete sich in dieser Woche ein großer Corona-Ausbruch in einem Seniorenheim. Dabei wurden 27 ältere Menschen und fünf Mitarbeiter positiv getestet, und das, "obwohl alle voll geimpft waren", wie es beim WDR hieß.

    https://de.rt.com/inland/125801-trot...-seniorenheim/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #216
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.819


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Wir, die Ärzte der Welt, vereint und dem hippokratischen Eid treu, die den Beruf der Medizin anerkennen, wie wir ihn kennen, an einem Scheideweg, sind gezwungen, folgendes zu erklären;

    In der Erwägung, dass es unsere größte Verantwortung und Pflicht ist, die Würde, Integrität, Kunst und Wissenschaft der Medizin zu wahren und wiederherzustellen;

    IN ANBETRACHT DESSEN, dass unsere Fähigkeit, unsere Patienten zu versorgen, beispiellos angegriffen wird;

    IN ANBETRACHT DESSEN, dass politische Entscheidungsträger beschlossen haben, eine Behandlungsstrategie „Einheitsgröße“ zu erzwingen, die zu unnötigen Krankheiten und Todesfällen führt, anstatt grundlegende Konzepte des individualisierten, personalisierten Ansatzes für die Patientenversorgung aufrechtzuerhalten, der sich als sicher und wirksam erwiesen hat;

    IN ANBETRACHT DESSEN, dass Ärzte und andere Gesundheitsdienstleister, die an vorderster Front tätig sind und ihre Kenntnisse in Epidemiologie, Pathophysiologie und Pharmakologie nutzen, häufig die ersten sind, die neue, potenziell lebensrettende Behandlungsmethoden identifizieren;

    IN ANBETRACHT DESSEN, dass Ärzte zunehmend davon abgehalten werden, sich an einem offenen fachlichen Diskurs und einem Gedankenaustausch über neue und aufkommende Krankheiten zu beteiligen, was nicht nur das Wesen des Arztberufs, sondern noch wichtiger, noch tragischer, das Leben unserer Patienten gefährdet;

    IN ANBETRACHT DESSEN, dass Tausende von Ärzten aufgrund von Barrieren, die von Apotheken, Krankenhäusern und öffentlichen Gesundheitsbehörden errichtet wurden, daran gehindert werden, ihre Patienten zu behandeln, was die große Mehrheit der Gesundheitsdienstleister hilflos macht, ihre Patienten angesichts von Krankheiten zu schützen. Ärzte raten ihren Patienten jetzt, einfach nach Hause zu gehen (damit sich das Virus vermehren kann) und zurückzukehren, wenn sich ihre Krankheit verschlimmert, was zu Hunderttausenden von unnötigen Todesfällen von Patienten aufgrund von Nichtbehandlung führt.

    IN ANBETRACHT DESSEN, ist dies keine Medizin. Das ist keine Behandlung. Diese Politik kann tatsächlich ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen.


    https://doctorsandscientistsdeclaration.org/
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #217
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.819


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    20px Flag Of Italy.svg AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    In New South Wales - Australien musste die Regierung um Gladys Berejiklian kürzlich wegen Korruption zurück treten.

    „EINSCHLAGENDE-ENTDECKUNG

    Aus den Gerichtsakten im Fall des Obersten Gerichtshofs von NSW zur obligatorischen Impfung.

    Die führenden Impfstoffforscher, die die gesamte Regierungspolitik in Australien vorantreiben, erhielten 65.330.038 US-Dollar an staatlichen Zuschüssen für den Zeitraum 2020-2023.

    Zuschüsse dieser Größenordnung sind beispiellos. Erinnern Sie sich, als Clive Palmer vor zwei Wochen in einer Pressekonferenz sagte, Gladys Berejiklian würde von einem Lobbyisten in Sydney Dutzende Millionen Dollar gezahlt?

    Beachten Sie, dass neben jeder einzelnen Finanzierung der Name „K Macartney“ erscheint. Dies bezieht sich auf Professorin Kristine Macartney, Kinderärztin mit Spezialisierung auf Infektionskrankheiten und Vakzinologie an der University of Sydney.

    Sie ist außerdem Direktorin des National Center for Immunization Research & Surveillance (NCIRS). Am aufschlussreichsten ist, dass sie auch Mitglied des Advisory Committee on Vaccines (ACV) der Therapeutic Goods Administration (TGA) ist.

    Ja, die gleiche TGA, die Ivermectin trotz seiner hohen Wirksamkeit in anderen Ländern als frühe Behandlungsoption zur Behandlung von COVlD VERBOTEN hat.

    Prof. Kristine Macartney war auch als Fachberaterin für die, Überraschung, Überraschung, Weltgesundheitsorganisation (WHO) tätig.

    Sie war auch eine der mitwirkenden Autoren eines von Experten begutachteten Papiers mit dem Titel „Aufbau eines ethischen Rahmens für die vorrangige Zuteilung von Pandemieimpfstoffen“. Lesen Sie das Papier hier: https://www.sciencedirect.com/scienc...339?via%3Dihub

    Jetzt wissen Sie, warum Ivermectin verboten wurde. All dies ist wahrscheinlich ein Hinweis darauf, warum Prof. Kristine Macartney sich sehr unwohl zu fühlen schien, als sie gestern während der Anhörungen des Obersten Gerichtshofs von NSW befragt wurde.

    Interessant ist auch, dass viele der Finanzierungen vor 2020 beantragt und vergeben wurden. Ziehen Sie daraus Ihre eigenen Schlüsse.

    Und ich sollte hinzufügen, dass viele der Zuschüsse bis weit in das Jahr 2023 hinein gedeckt sind. Kein Wunder, dass immer dann, wenn sich ein Staat der Null nähert und das Ende des Ausnahmezustands in Sicht ist, ein mysteriöser Fall auftaucht und ein weiterer Ausbruch auftritt.

    Jetzt verstehen Sie, was die Lockdown-Politik und die Impfstoffmandate in Australien antreibt. Die Liebe zum Geld ist die Wurzel allen Übels.

    Der Staatsanwalt hat Kristine McCartney heute ein paar Fragen gestellt (der Person hinter den Kulissen, die darauf bestand, dass wir unseren Staat sperren und Impfstoffe als einzige Lösung vorschreiben).

    • Staatsanwalt – „Stimmt es, dass doppelt geimpfte Menschen das Virus 13-mal häufiger infizieren und verbreiten?

    • Kristine – Ja.

    • Staatsanwalt – „Sind diese Impfungen für Schwangere oder für jene, die Schwanger werden möchten gefährlich?“

    • Kristine – Ja.

    • Staatsanwalt – „Stimmt es, dass die Impfstoffe nie auf Wirksamkeit und Sicherheit untersucht wurden“?

    • Kristine – Ja, sie wurden nie vollständig studiert.

    Wir warten geduldig auf die letzte Anhörung heute und es sieht vielversprechend aus, dass der Richter Thomas Beech Jones die obligatorische Verabreichung der Impfstoffe stoppen wird.

    Richter Thomas Beech Jones erklärte auch, dass die Regierung Medikamente zur COVID Behandlung für die Bevölkerung unterdrückt und die Menschen glauben gemacht hat, dass es keinen Ausweg gibt, es sei denn, wir alle bekommen den Impfstoff.

    Wie ein weiser Mann einmal sagte: Das Volk hat die Macht, wir müssen nur die Macht im Volk erwecken!“

    https://www.zerohedge.com/news/2021-...ld-accountable


    Gut dass sich die NYT lieber mit Reichelt befasst, als mit dem grössten Skandal des Jahrtausends … Deshalb wird es so kommen:

    Was wir sehen werden, ist ein völliger Zusammenbruch des Vertrauens in die Medien, Rechtsinstitute, lokale und staatliche Regierungen, Polizei, Militär und sogar Gemeindegruppen …

    Wenn sich die Wendehälse nicht vorher vom bröckelnden Narrativ entfernen und die Seiten wechseln … was zu raten ist.
    Geändert von abandländer (20.10.2021 um 11:04 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #218
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.499


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Staatsanwalt – „Stimmt es, dass doppelt geimpfte Menschen das Virus 13-mal häufiger infizieren und verbreiten?

    Kristine – Ja


    Dass bei all diesen bekannten Fakten trotzdem weiter geimpft wird, erfüllt den Tatbestand der fahrlässigen Tötung.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #219
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.819


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    In Kanada geht die Pandemie/Epidemie mindestens bis 2023, vielleicht auch bis 2024 …

    Premierminister Justin Trudeau gab am Freitag bekannt, dass Kanada mit Pfizer einen Vertrag über 35 Millionen Booster-Impfungen für das nächste Jahr und 30 Millionen für das Folgejahr unterzeichnet hat. Der Deal mit Pfizer beinhaltet die Option, 30 Millionen Dosen für 2022 und 2023 hinzuzufügen und eine Option für 60 Millionen Dosen im Jahr 2024.

    https://globalnews.ca/video/7784341/...-booster-shots
    Er bedankt sich bei Pfizer (siehe Video) - ich nehme an, die verkaufen den Stoff nicht aus Uneigennützigkeit. Aktien steigen wieder.

    Booster-Shots sind nötig, weil die Wirkung der mRNA „Impfung“ (die ja nur gegen das eine bestimmte ‚ursprüngliche, nicht mutierte’ Spike-Protein wirkt, und nicht gegen das ganze Virus, wie bei einer natürlichen Immunität, oder einer ‚traditionellen‘ Impfung) nach einer bestimmten Zeit nachlässt.

    Neue Studien mit Primaten haben ergeben, dass die „immunisierende“ Wirkung (gegen das eine bestimmte, nicht mutierte, Spike-Protein) nach dem Booster-Shot noch weniger lange anhält, als nach den ersten beiden „Impfungen“: https://www.science.org/doi/10.1126/...OLyX7c.twitter

    Ob eine „degressiv proportionale“ Wirkung besteht, ist noch nicht bekannt/erforscht … das werden die 4. und 5. „Impfung“, bzw. die nächsten beiden Booster-Shots zeigen …
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  10. #220
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.499


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: "Covidioten" haben recht, Regierung bloßgestellt

    Eine Harvard-Studie zeigt, dass eine hohe Impf-Quote die Verbreitung von Covid-19 nicht stoppt. Der Bundesrat stellt sich taubstumm

    Harvard-Professor S.V. Subramanian und seine Kollegen haben sich mächtig ins Zeug gelegt.

    Sie verglichen die offiziellen Covid-19-Ansteckungsraten von 68 Ländern und 2947 US-Bezirken mit den jeweiligen Impfquoten. Einziges Auswahlkriterium: Die Daten mussten vollständig sein und aus als zuverlässig geltenden Regionen stammen.

    Das Resultat der kürzlich im «European Journals of Epidemiology» publizierten Fleissarbeit: Eine Korrelation zwischen Impfquote und Verbreitung des Virus ist nirgends erkennbar. Aus welchen Gründen auch immer.

    Was sich in Israel schon lange abzeichnete, wird bestätigt: Die Corona-Impfung schützt potenziell Gefährdete – sprich über 50-jährige, massiv Übergewichtige und gesundheitlich Vorbelastete – zwar recht gut vor einem schweren Verlauf. Aber sie hindert in der Praxis das Virus nicht daran, sich zu verbreiten.

    Eine nachhaltige Immunisierung – das anerkennen mittlerweile sogar der deutsche Corona-Papst Christian Drosten oder unser BAG – erfolgt längerfristig nur über eine Ansteckung.

    Man braucht keinen Doktortitel, um zu erkennen: Ungefährdeten eine Impfung aufzunötigen ist nicht nur sinnlos und illegal, sondern womöglich gar kontraproduktiv.

    Und was sagt der Bundesrat dazu? Nichts. Statt sich auf die Gefährdeten zu konzentrieren, bolzt er auf Quote, ohne Rücksicht auf Kollateralschäden.

    Warum er das tut, bleibt rätselhaft. Weil es einfacher ist? Weil es die Nachbarländer auch tun? Weil er zu feige ist, (etwa nach schwedischem Vorbild) einen eigenen Weg zu gehen? Weil er sich verrannt hat und den Gesichtsverlust fürchtet?

    Über die Motive können wir nur spekulieren. Das Resultat bleibt immer dasselbe: Die Quotenbolzerei ergibt epidemiologisch keinen Sinn. Der Schaden ist grösser als der Nutzen.

    https://www.weltwoche-daily.ch/beitr...ich-taubstumm/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2017, 14:43
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.2017, 09:41
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 19:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 11:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 19:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •