Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. #21
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.913


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mohammed bin Zayed schließt Frieden mit Israel: Der Schattenherrscher - DER SPIEGEL

    Sudan will Beziehungen zu Israel aufnehmen

    Der Sudan steht einem Bericht des israelischen Nachrichtensenders »i24NEWS« zufolge kurz vor der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zu Israel. Grund soll starker Druck aus den USA sein.

    Die Trump-Regierung will demnach den Sudan nur dann von seiner Liste der Terror-Unterstützer streichen, wenn Khartum im Gegenzug seine Beziehungen zu Jerusalem normalisiert.

    DRUCK Angeblich hat der sudanesische Souveränitätsrat – das oberste Regierungsgremium des Landes – beschlossen, dieser Forderung aus Washington nachzugeben berichtete i24NEWS unter Berufung auf Quellen, die der sudanesischen Führung nahe stehen.

    Am Mittwoch habe es eine hitzige Debatte im Rat gegeben, doch im Anschluss daran sei der Beschluss gefasst worden, formelle Beziehungen zu Israel zu knüpfen. Arabische Medien hatten zuvor berichtet, die USA hätte der Regierung des Sudans ein Ultimatum von 24 Stunden gestellt.

    Seit der Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit Israel durch die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrein vor einigen Wochen wird über weitere Länder in der arabischen Welt spekuliert, die dem Beispiel der beiden Golfstaaten folgen könnten.

    WIDERSTAND Israels Premierminister Benjamin Netanjahu und der Vorsitzende des Souveränitätsrates, Abdel Fattah al-Burhan, wollen angeblich schon in naher Zukunft zusammenkommen, um die Annäherung beider Länder zu diskutieren.

    Netanjahu und al-Burhan hätten sich bereits im Februar in Entebbe zu einem Meinungsaustausch getroffen. Das Treffen wurde erst im Nachhinein der Öffentlichkeit bekannt und löste im Sudan ein politisches Erdbeben aus.

    Während al-Burhan als Befürworter der Annäherung gilt, will der Premierminister des Landes, Abdalla Hamdok, in erster Linie finanzielle Hilfen für das Land aus Washington erreichen.

    https://www.juedische-allgemeine.de/...ael-aufnehmen/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #22
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    43.913


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mohammed bin Zayed schließt Frieden mit Israel: Der Schattenherrscher - DER SPIEGEL

    Während die Trump-Regierung große Erfolge in ihrer Nahost-Politik vorweisen kann - die natürlich in den deutschen Systemmedien keinerlei Erwähnung finden - steckt die deutsche Politik in den Denkmustern früherer Zeiten fest. Was soll so ein absurdes Treffen, wenn nur die altbekannten Phrasen gedroschen und die alten Parolen ausgegeben werden? ...........

    KAIRO (inn) – Der deutsche Außenminister Heiko Maas (SPD) hat am Montag seine Amtskollegen aus Frankreich, Ägypten und Jordanien in Kairo getroffen. Laut dem Auswärtigen Amt beriet sich Maas mit Jean-Yves Le Drian, Sami Schukri und Nasser Dschudeh über „mögliche Schritte für eine Wiederannäherung zwischen Israelis und Palästinensern“.

    In einer gemeinsamen Erklärung bestehen die vier Minister auf eine „Zwei-Staaten-Lösung“ als „unabdingbare Voraussetzung für einen umfassenden Frieden in der Region“. Die Grundlage dafür seien die „Grenzen vom 4. Juni 1967“. Die Gesprächspartner berufen sich zudem auf Resolutionen des UN-Sicherheitsrats, „nach denen alle Siedlungsaktivitäten, einschließlich derer in Ostjerusalem, einzustellen sind“, ebenso wie „die Beschlagnahme palästinensischer Gebäude und Grundstücke“.

    Zudem betonen die Minister, es sei wichtig, „den Charakter“ der „besetzten Gebiete einschließlich Ostjerusalem“ zu bewahren. Der Status quo der „heiligen Stätten“ dürfe nicht verändert werden.....

    .....und Maas wie immer völlig neben der Spur.........


    Der deutsche Außenminister Maas hatte bereits Hoffnungen auf eine gute internationale Zusammenarbeit mit der künftigen US-Regierung unter dem gewählten Präsidenten Joe Biden zum Ausdruck gebracht. Noch-Präsident Donald Trump habe „Trümmer“ hinterlassen.

    ....Maas der Vollidiot. Denn anschließend.......

    Dennoch heben die Außenminister in ihrer Erklärung die „Bedeutung“ der kürzlich geschlossenen Friedensverträge zwischen arabischen Staaten und Israel hervor. Durch Vermittlung der US-Regierung hatten die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain, der Sudan und Marokko diplomatische Beziehungen zum jüdischen Staat aufgenommen.....https://www.israelnetz.com/politik-w...iedensprozess/

    Trümmerlandschaft sieht doch wohl anders aus! Und wo waren eigentlich die Vertreter der Palästinenser und Israels? Es ist doch idiotisch, eine Konferenz ohne die Hauptakteure abzuhalten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #23
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.148


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Arabische Staaten schließen Frieden mit Israel: Der Schattenherrscher - DER SPIEGEL

    Der deutsche Außenminister Maas hatte bereits Hoffnungen auf eine gute internationale Zusammenarbeit mit der künftigen US-Regierung unter dem gewählten Präsidenten Joe Biden zum Ausdruck gebracht. Noch-Präsident Donald Trump habe „Trümmer“ hinterlassen.
    Typisch Maas. Eine Behauptung in die Welt setzen, am besten mit einem Schlagwort "Trümmer", ohne zu erklären, wo denn diese Trümmer sein sollen. In Beirut? Das war wohl eher ein Unfall, ausgelöst durch politische Korruption (Duldung) und einem Hisbollah-Sprengstofflager.

    In einer gemeinsamen Erklärung bestehen die vier Minister auf eine „Zwei-Staaten-Lösung“ als „unabdingbare Voraussetzung für einen umfassenden Frieden in der Region“.
    Da hätten sie sich ein bisschen mehr über HAMAS und FATAH/PLO informieren müssen. An denen scheitert es. Die möchten keine Zwei-Staaten-Lösung, sondern Israel auslöschen und das gesamte Gebiet für sich. Immerhin war Trump mutig genug, das zu akzeptieren und hat HAMAS und FATAH/PLO einfach mal "links liegen" lassen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2017, 18:56
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2017, 12:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2015, 14:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.09.2015, 12:10
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.02.2011, 13:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •