Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    189.457


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mohammed Islam: "Börsenwunderkind" hat gelogen

    Vermeintliches Börsenwunderkind hat seine Millionen-Geschichte frei erfunden
    Am Montag ging die Nachricht um die Welt: Ein 17-Jähriger habe an der Wall Street zig Millionen Dollar verdient. Nun stellt sich heraus: Mohammed Islam hat die Geschichte komplett erfunden.
    Hamburg - Die Medienlandschaft der Welt ist um eine spektakuläre Fälschung reicher: Der 17-jährige New Yorker Mohammed Islam sollte laut "New York Magazine", "New York Post" und anderen Medien zig Millionen Dollar an der Wall Street verdient haben. Seit er neun Jahre alt gewesen sei, habe er an der Börse investiert, hatte Islam einer Reporterin des "New York Magazine" gesagt; er habe dabei "im hohen achtstelligen Bereich" verdient - und ihr auch einen entsprechenden Kontoauszug präsentiert.
    Weltweit hatte die Geschichte hohe Wellen geschlagen - auch manager-magazin.de berichtete am Montagnachmittag mit Verweis auf die amerikanischen Quellen über das vermeintliche Wunderkind. Islam und sein vermeintlicher Geschäftspartner Damir Tulemaganbetov steuerten derweil auf ihren medialen Höhepunkt zu: Der Fernsehsender CNBC hatte zum Interview geladen.

    Dies löste bei den beiden Teenagern dann allerdings wohl schließlich Nervosität aus, während die Aussicht auf das Scheinwerferlicht sie zuvor eher angetrieben hatte: Sie sagten den TV-Auftritt kurzfristig ab - und erklärten wenig später im "Observer", Islam habe keinen einzigen Dollar an der Börse erwirtschaftet. Die ganze Geschichte sei frei erfunden.





    Mohammed Islam: Vermeintliches Börsenwunderkind hat seine Millionen-Geschichte frei erfunden manager-magazin.de
    Geändert von Realist59 (12.08.2020 um 08:57 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.709


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mohammed Islam: "Börsenwunderkind" hat gelogen

    Solche Lügen sind eigentlich sehr schnell zu erkennen. 8-Jährige sind nicht geschäftsfähig und können kein eigenes Konto gründen. Warum aber glaubt man den Märchen solcher Leute? Ganz einfach: eine gewisse Sorte Mensch will dass es wahr ist und sei die Lüge auch noch so dreist. Das vermeintliche Börsenwunderkind heißt Mohammed Islam und das sagt schon alles. Einem Johnny Smith aus Texas hätte man das alles nicht abgenommen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.139


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mohammed Islam: "Börsenwunderkind" hat gelogen

    Wen interessiert denn heute eine "geschäftsfähigkeit" ?

    Man ist so alt wie man sich fühlt - ist doch sicher auch nur ein gesellschaftliches Konstrukt wie das Geschlecht.

    Der 35+Jahre alte mit graue Schläfen bekommt doch auch den Kinderbonus bei der Gerichtsverhandlung - warum dann nicht ein 8 Jähriger der an der Börse handelt ?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Es wird weiter gelogen
    Von Cherusker im Forum Die GRÜNEN
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 08:56
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 12:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 11:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •