Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17
  1. #11


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Ammoniumnitrat, na klar! Wir haben da schon als Halbwüchsige damit rumgespielt (Unkraut-Ex, falls das jemanden noch was sagen sollte). Wenn es nicht "eingesperrt" ist, verbrennt das deutlich langsamer als Schwarzpulver und könnte niemals solch eine Detonation hervorrufen! Es möge mich jemand korrigieren, sollte ich damit falsch liegen.
    Ja Du liegst falsch.Reines Amonnitrat ist in Deutschland seit den RAF Anschlägen nicht mehr zu bekommen. Es ist auch kein Unkrautex sondern Kunstdünger. Als Unkrautex hat man früher Kaliumperchlorat benutzt, ein Oxidationsmittel welches Brandfördernd wirkt und auch für Feuerwersköper benutzt wurde.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Explos...ickstoffwerkes

    Amonnitrat wird auch zur Sprengstoffherstellung verwendet. Mit Diesel gemischt ergibt sich ein Sicherheitssprengstoff für den Bergbau, mit Thermit werden Schneidladungen hergestellt um Metallkonstruktionen zurück zu bauen.
    Jeder glaubt eine eigene Meinung zu haben, nur woher hat er vergessen.
    Medien sind das was man über Religionen sagte, Opium fürs Volk.


  2. #12
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.425


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    Ok, danke für den Hinweis! Da habe ich dann wohl etwas durcheinander gebracht . . .
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #13
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.198


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    Die libanesische Regierung ist inzwischen zurückgetreten. Die internationale Geberkonferenz hat dem Land rund 250 Millionen Euro zugesagt. Damit ist sichergestellt, dass die radikalen islamischen Kräfte dort weiterhin ihr Unwesen treiben können.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #14
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.777
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Die libanesische Regierung ist inzwischen zurückgetreten. Die internationale Geberkonferenz hat dem Land rund 250 Millionen Euro zugesagt. Damit ist sichergestellt, dass die radikalen islamischen Kräfte dort weiterhin ihr Unwesen treiben können.
    Schließlich muß doch noch verwirklicht werden, was sich Merkel und Arafat ausgedacht haben.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #15
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.532


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    Ich weiss nicht, wie die Hilfe aussieht. Aber finanzielle Hilfe wäre der falsche Weg. Man muss hier auf rein "materielle" Hilfe setzen. Dass Gelder in dunkeln Kanälen verscheinden ist völlig klar, besonders in einem so korrupten Staat wie dem Libanon, der es nicht einmal fertig bringt, Ammoniumntitrat an einem sicheren Ort zu lagern.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #16
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.198


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    2700 Tonnen Ammoniumnitrat reichten aus, um halb Beirut in Schutt und Asche zu legen. Nun wurden 4000 Tonnen des gleichen Materials mitten in Beirut gefunden.................

    Unweit des Ausgangsorts der gewaltigen Detonation in Beirut vor einem Monat hat die libanesische Armee weitere 4,35 Tonnen hochexplosives Ammoniumnitrat gefunden. Das meldete die staatliche Nachrichtenagentur NNA am Donnerstag unter Berufung auf eine Erklärung des Militärs.

    Die Explosion am 4. August soll durch große Mengen ebendieser Chemikalie verursacht worden sein, die seit Jahren ohne Sicherheitsvorkehrungen im Hafen gelagert wurden.

    Ingenieure der Armee hätten auf Anfrage der Zollbehörde des Hafens vier Container in der Nähe des Hafeneingangs inspiziert, heißt es in dem NNA-Bericht. Diese sollen „eine Menge Ammoniumnitrat enthalten“ haben - etwa 4,35 Tonnen. Armee-Ingenieure „beschäftigten sich damit“, hieß es. Genauere Informationen gab es zunächst nicht............https://www.tagesspiegel.de/politik/.../26157146.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #17
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.425


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Explosion in Libanon

    "Gefunden" haben sie das sicher nicht! Denen geht nach der gewaltigen Explosion wahrscheinlich bloß die Düse und sie wollen das Zeug irgendwo anders hinschaffen! Ich kann gar nicht ausdrücken, wie sehr ich diese strunzdummen, radikalen Arschlöcher verachte! Sie schaffen nichts, tragen nichts Wertschöpfendes bei, hängen als "ewige Opfer" nur am Tropf des Westens, den sie gleichzeitig am liebsten auslöschen und islamisieren möchten, auf dass er dasselbe Shithole werde, wie ihr eigenes Land!
    "...und dann gewinnst Du!"

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.11.2016, 02:03
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.03.2016, 07:20
  3. Explosion im Regierungsviertel Oslos
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 17:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •