Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.098


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Stuttgart: Wieviele Einwohner haben keinen Migrationshintergrund

    Auf meiner Recherche zu einer anderen Sache bin ich auf einen klitzekleinen und kaum versteckten Umstand gestoßen, der zwar in den Medien verschleiert wird, in den offiziellen Zahlen der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart sehr wohl angezeigt wird. Wohlgemerkt, es geht hier nicht um Minderjährige mit Migrationshintergrund, die nach dieser Statistik die komfortable und überwiegende Mehrheit stellen dürften.

    Ansässig sind in Stuttgart überwiegend Türken und zwar zu großen Teilen auch in den Stadtteilen Untertürkheim (kleiner Treppenwitz), aber natürlich auch in der Innenstadt, in Zuffenhausen, in Bad Cannstatt, in Stuttgart Nord, Feuerbach und so weiter und so fort. Zuwächse kamen in den letzten Jahren vor allem durch Araber, durch Pakistaner und durch Afrikaner.

    Laut Statistik der Stadt Stuttgart lebten in Stuttgart im Jahr 2018 insgesamt 614.365 Einwohner. Von diesen Einwohnern hatten 337.904 Einwohner keinen Migrationshintergrund.

    https://statistik.stuttgart.de/stati...392/jb7392.php
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.965
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stuttgart: Wieviele Einwohner haben keinen Migrationshintergrund

    Ansässig sind in Stuttgart überwiegend Türken
    Wie man ein Land erobert, ohne ihm den Krieg erklären zu müssen.
    Dazu braucht's nur offene Grenzen, „tolerante" Einheimische und skrupellose Geschäftemacher.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.589


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stuttgart: Wieviele Einwohner haben keinen Migrationshintergrund

    Mit den Migranten kommt der Wohlstand ... Oder ist es umgekehrt? Mit dem Wohlstand kommen die Migranten und der Wohlstand geht? Es kommt immer auf die Qualität der Immigranten an. Ich finde das Wort "Migrant" sowieso idiotisch. Sie selbst sagen doch, dass sie nicht mehr gehen möchten. Dann wäre Immigrant angebracht. Migrant bedeutet "Wanderer". Ein umherziehender. Vögel migrieren. Im Winter gehen sie nach Afrika, im Sommer kommen sie nach Europa. Aber das ist Globalisten-Sprech, dass keiner mehr eine feste "Heimat" hat, sondern wie ein Wanderarbeiter oder Zigeuner oder als demografische Waffe dorthin verschoben wird, wie es den skrupellosen und Mächtigen gerade gefällt. Wer das Wort Migrant verwendet, der möchte keine Integration/Assimilation. Der möchte teilen und spalten (und herrschen) und verschieben und umsiedeln, wie gerade genehm.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  4. #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.579


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stuttgart: Wieviele Einwohner haben keinen Migrationshintergrund

    Offiziell sind 28796 "Stuttgarter" arbeitslos. Hinzu kommen aber noch die Unterbeschäftigten. Immerhin sind das 37347 Menschen. Tatsächlich sind also 66143 Menschen in Stuttgart arbeitslos. 6913 offene Stellen sind gemeldet. Damit liegt die Arbeitslosenquote nicht wie offiziell gemeldet bei 5%, sondern eher bei 12%. Der massive Anstieg der Arbeitslosenquote hängt unmittelbar mit der wahllosen Zuwanderung zusammen. Faktisch sind aber noch sehr viel mehr Menschen arbeitslos, da die zahllosen Scheinselbstständigen in keiner Statistik auftauchen. Nach EU-Recht dürfen sich EU-Bürger in anderen EU-Ländern niederlassen und Sozialleistungen beziehen, wenn sie sich dort selbstständig machen. Die unzähligen "Firmen", die nie einen Auftrag haben, weil sie eben nur zum Schein gegründet wurden, verfälschen massiv die Statistiken. Man kann also eher davon ausgehen, dass mehr als 100000 Menschen in Stuttgart faktisch arbeitslos sind.




    https://statistik.arbeitsagentur.de/...tgart-Nav.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.589


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Stuttgart: Wieviele Einwohner haben keinen Migrationshintergrund

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    [...] Die unzähligen "Firmen", die nie einen Auftrag haben, weil sie eben nur zum Schein gegründet wurden, verfälschen massiv die Statistiken. Man kann also eher davon ausgehen, dass mehr als 100000 Menschen in Stuttgart faktisch arbeitslos sind.
    Die Meisten Firmen sind "Abbruchunternehmen". Die haben es insbesondere auf Kupferleitungen abgesehen. Aber kaum Aufträge. Die Inhaber dieser Selbständigen Abbruchunternehmen sind nicht selten "Rotationseuropäer". Wenn ein Vermieter seine Wohnungen besagten Leuten zur Verfügung stellt, darf er sich nicht wundern, wenn sie bald abbruchreif sind. Meistens ist es aber auch so, dass ein Vermieter (oftmals Landsmann seiner Mieter) abbruchreife Wohnungen an jene Leute vermietet, die ev. in Schwarzarbeit auf dem Bau im Abbruchunternehmen des Vermieters tätig sind.

    Ein Gewerbeamt in Bayern. Ein Grüppchen Rumänen kommt in die Amtsstube, begleitet von einer Dolmetscherin. Sie alle beantragen einen Gewerbeschein für den Bau. Ihre Antragsformulare sind in Ordnung und die Nachweise vollständig. Die Sozialwissenschaftlerin Sandra Siebenhüter sagt dazu: „Auch wenn die Vermutung naheliegt, dass Scheinselbstständigkeit vorliegt — die Papierlage stimmt immer.“ Die Sachbearbeiter könnten nicht anders, sie müssen den Gewerbeschein gegen eine Gebühr von 45 Euro ausstellen. „Dabei sagt ihnen ihr Bauchgefühl: Da passt was nicht zusammen.“
    https://www.nordbayern.de/wirtschaft...utzt-1.3017383
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.09.2016, 01:31
  2. 20% haben Migrationshintergrund
    Von Seatrout im Forum Migration und die Folgen der verfehlten Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.09.2011, 14:28
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.2010, 10:10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •