Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.816


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" - oder die einen und die anderen Unternehmen

    Es sind natürlich immer die anderen Betriebe....

    Hier zuvor etwas zur bundesdeutschen Wirklichkeit, bevor wir zum eigentlichen Artikel kommen:

    30 Prozent weniger Verträge : Betriebe in Bonn und der Region bilden wegen Corona-Pandemie weniger aus

    ...Der Rückgang um fast 30 Prozent zeige, „wie groß die Unsicherheit auf dem Ausbildungsmarkt angesichts der momentanen wirtschaftlichen Situation bei Unternehmen und Ausbildungsplatzsuchenden“ sei, berichtet Jürgen Hindenberg, Geschäftsführer Berufsbildung und Fachkräftesicherung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Bonn ging außerdem die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen um knapp zehn Prozent zurück....
    https://www.general-anzeiger-bonn.de...s_aid-51623437

    Weniger als ein Fünftel der Unternehmen bildet aus

    25.000 Azubis fanden im vergangenen Jahr keine Lehrstelle. Durch die Corona-Krise dürfte sich dies noch verstärken, warnen Gewerkschafter und Arbeitgeber gleichermaßen....Hinzu kommen demnach fast 50.000 Bewerberinnen, die nach einer erfolglosen Ausbildungsplatzsuche weiterhin zur Schule gehen, jedoch nach wie vor Interesse an einer Lehrstelle haben.

    "Insgesamt gibt es noch knapp 430.000 Ausbildungsbetriebe in Deutschland – und wenn jetzt schon 650.000 Betriebe Kurzarbeit angemeldet haben, zeigt das, wie groß die Herausforderungen im kommenden Ausbildungsjahr werden", sagte die stellvertretende DGB-Vorsitzende Elke Hannack dem Handelsblatt.
    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-...hmen-lehrlinge

    So könnte man noch seitenlang weiterposten. Nun aber zum eigentlichen Artikel:

    Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge"

    Viele Betriebe in Bayern suchen händeringend nach Azubis. Gleichzeitig sind viele Migranten auf der Suche nach einem Arbeitsplatz. Damit beide Seiten zusammenfinden, gibt es seit fünf Jahren das Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge".


    Rund 70 Beschäftigte arbeiten bei Sonja Ziegltrum-Teubner im Blumengroßhandel in Vaterstetten. Fünf von ihnen sind ehemalige Flüchtlinge: drei Azubis und zwei Hilfskräfte.
    Ziegltrum-Teubner ist die diesjährige Regionalbotschafterin des Netzwerks, und sie berichtet von positiven Erfahrungen: "Wir sind von der Arbeitsseite her sehr zufrieden. Da haben wir eigentlich keine Probleme. Schwieriges Thema ist immer die Berufsschule." Denn die deutsche Sprache ist nicht leicht zu erlernen, aber sie ist Grundlage für den Schulbesuch.
    Großes Engagement der Unternehmer

    "Wir hatten einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling. Da hat man relativ viele Fördermöglichkeiten", so die Unternehmerin. Wenn aber die Nationalität des Flüchtlings einer schlechten Bleibeperspektive zugeordnet wird, dann gab es anfangs "überhaupt keine Unterstützung", so Ziegltrum-Teubner. Dann finanzierten die Unternehmer einen Sprachkurs mit und stellten den Betroffenen frei, "damit er in der Berufsschule noch einen halben Tag mehr Förderunterricht bekommen hat."
    Mehr als 440 Firmen machen mit

    Für ihr Engagement wurde Sonja Ziegltrum-Teubner heuer zur bayerischen Regionalbotschafterin des Netzwerks gewählt. Schon mehr als 440 Unternehmen haben sich in Bayern zusammengeschlossen. Das Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" will Betriebe über die Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten informieren – und miteinander vernetzen.

    https://www.br.de/nachrichten/bayern...tlinge,S3z0LjM


    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.612


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" - oder die einen und die anderen Unternehmen

    Viele Betriebe in Bayern suchen händeringend nach Azubis. Gleichzeitig sind viele Migranten auf der Suche nach einem Arbeitsplatz.
    Das ist die Ausgangssituation und für naive Gutmenschen ist die Lösung ganz einfach...

    Damit beide Seiten zusammenfinden, gibt es seit fünf Jahren das Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge".
    natürlich, so einfach ist das. Und wie sieht die Realität aus?

    Schwieriges Thema ist immer die Berufsschule."

    ...so ist es und deshalb ist das dumme Geschwafel der Politiker auch völlig weltfremd, die in den "Flüchtlingen" die Lösung aller Probleme sehen. Nur die wenigsten sind überhaupt ausbildungsfähig und noch weniger schaffen am Ende die Gesellenprüfung. Nur großzügige staatliche Hilfen "überzeugen" die Firmen auszubilden. Im Grunde ist alles nur Augenwischerei und ein großer Selbstbetrug.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.508
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" - oder die einen und die anderen Unternehmen

    Integration? Was ist das?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.816


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" - oder die einen und die anderen Unternehmen

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Das ist die Ausgangssituation und für naive Gutmenschen ist die Lösung ganz einfach...



    natürlich, so einfach ist das. Und wie sieht die Realität aus?




    ...so ist es und deshalb ist das dumme Geschwafel der Politiker auch völlig weltfremd, die in den "Flüchtlingen" die Lösung aller Probleme sehen. Nur die wenigsten sind überhaupt ausbildungsfähig und noch weniger schaffen am Ende die Gesellenprüfung. Nur großzügige staatliche Hilfen "überzeugen" die Firmen auszubilden. Im Grunde ist alles nur Augenwischerei und ein großer Selbstbetrug.
    Du vergißt, dass es inzwischen sogar extra Ausbildungsstränge mit Migrantenklassen gibt. Beispiel Pflege: Eine Helferausbildung dauert normalerweise 1 Jahr. Für Migranten gibt es die Helferausbildung in 2 1/2 Jahren mit veränderten Inhalten und gesenkten Anforderungen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.612


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge" - oder die einen und die anderen Unternehmen

    Ich weiß aus meinem Bekanntenkreis, dass von den zu Beginn eines Ausbildungsjahres gestarteten 90 Azubis schon nach einem Jahr 30% aufgegeben haben und 3 Jahre später zur Gesellenprüfung nur noch 25 Leute antreten. Noch nie zuvor wurden derart viele Ausbildungsverhältnisse vorzeitig abgebrochen und nicht wenige von den Abbrechern sind Migranten. Es ist nicht nur die Berufsschule, die so schwer fällt, sondern das Arbeiten überhaupt, das pünktliche Erscheinen am Arbeitsplatz und das durchhalten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2017, 08:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.08.2017, 12:41
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.10.2016, 11:40
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 18:01
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.01.2014, 09:48

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •