Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.369


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Der "Mut" der Massen

    Denkmäler werden zerstört, die Geschichte des Westens soll ausgelöscht werden. Die Wurzeln unserer Zivilisation, wie die Wurzeln eines Baumes, der nur stehen kann, wenn er irgendwo Halt findet, dort wo er einst erwuchs und von wo er gewachsen ist.

    Ich weiss nicht, ob es einen Wahnsinn der Massen, oder eine "negative Schwarmintelligenz" gibt. Ich finde diese wird sehr stark beeinflusst, mittels Gruppendruck. Dass der Einzelne sich der Masse unterwirft, es so eine eigene Dynamik gibt, wie das einst in der "Schweigespirale" beschrieben wurde. Vielleicht denkt die Mehrheit der Menschen wirklich anders, traut sich einfach nicht. Die Mehrheit der Menschen sind wahrscheinlich tatsächlich "Feiglinge", "Mitläufer", die sich nicht einem unnötigen persönlichen Risiko aussetzen möchten. Oder an sich selbst zweifeln, weil alle anderen es anders machen. Zu welchem Preis? Wenn sich alle niederknien, man sich als freier Mensch weigert niederzuknien, gerade wiel man eben ein freier Mensch ist mit freiem Willen, steht man alleine da? vielleicht motiviert es andere, auch "aufzustehen" - nein, niemand befiehlt mir niederzuknien - wir sind alle auf gleicher höhe, unterwefen uns nicht, wählen kein Leben in Knechtschaft, sondern die Freiheit.

    Wie hiess es? Grosse Männer/Frauen standen immer alleine. Vielleicht sehen jene aus der Masse, dass es sich lohnt, sich seine Freiheit zurückzuholen und stellen sich an die Seite der "Helden", bis sich alle Mitläufer dann auch auf die konfortable Seite gestellt haben, nachdem die Mutigen ihnen den Weg ebneten. In der Masse kann der grösste Feigling mutig sein (im "Kampf gegen Rechts" z.B.). Gratismut.

    Man muss nichts glauben, was man nicht glauben kann, man muss nichts verstehen, was man nicht verstehen kann. Man muss den Mut haben, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, wie Kant sagte. Und man soll auf sein eigenes Gewissen hören und nichts tun, das man nicht mit gutem Gewissen tun kann. Das erfordert Mut. Wieso hat Gott (oder die Natur) den Menschen die Fähigkeit zur Erkenntnis gegeben? Und diese jedem Einzelnen? Man soll mehr auf sich selbst hören und sich selbst glauben und nicht der Masse und sein Leben in Freiheit mit gutem Gewissen führen. Auch wenn die Masse es anders sieht.

    Es ist nicht einfach, wenn einem mit Kündigung gedroht wird, wenn man nicht "niederkniet". Aber ist es das wert? Was kommt als nächstes? Geht es immer weiter so? Muss man sich selbst verraten? Sich selbst verkaufen, für einen "Job"? Kann man das mit gutem Gewissen tun?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  2. #2
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.816


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der "Mut" der Massen

    Es ist eine kleine Gruppe, die randaliert.

    Ein Dorf kann zum Beispiel leicht einmal 5000 Einwohner haben. Wenn allerdings 1000 Menschen gleichzeitig auf den Straßen sind und protestieren, sieht dies schon nach einer Mehrheit aus. Es kann täuschen. Wenn man dann noch weiß, dass diese 1000 Menschen auch noch aus dem Umland angekarrt wurden und eine solche Demonstration Festival-Charakter verspricht, hat man leicht ein paar Asoziale beieinander.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.612


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der "Mut" der Massen

    Der Mensch ist leicht zu manipulieren und je jünger er ist umso einfacher funktioniert diese Manipulation. Dieses Niederknien ist absurd aber eben auch typisch für die Dummen dieser Welt. Sie sind uninformiert und wähnen sich als ganz besonders gut. Sie sind links indoktriniert und der Meinung, dass ihr Leben nur auf Ausbeutung anderer basiert. Sie haben für ihren Wohlstand nichts getan und meinen deshalb, dass es auch bei allen anderen so ist.
    Übrigens: auch der Polizist, der George Floyd fahrlässig tötete, kniete

    Name:  Herunterladen.jpg
Hits: 16
Größe:  6,2 KB
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.04.2017, 15:23
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 17:10
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 23:48
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 12:50
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 13:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •