Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.149


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Als sie eine Männergruppe auf die Maskenpflicht aufmerksam machte Bürgermeisterin in Kölner
    Innenstadt begrapscht


    „Ich bin tief verletzt“





    ...Freitagabend am Mauritiuswall, Ecke Schaafenstraße. Als Kölns stellvertretende Oberbürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes (67, SPD) dort eine Gruppe Feiernder ansprach, wurde sie Opfer eines sexuellen Übergriffs!


    Scho-Antwerpes: „Die jungen Männer waren ohne Mindestabstand und ohne Maske unterwegs. Als ich sie darauf hinwies, kam mir einer von ihnen mit einem wahnsinnigen Blick sehr nah. Unsere Nasenspitzen berührten sich. Plötzlich fasste er mir an die Brust, es war unfassbar.“


    Scho-Antwerpes war geschockt, reagierte aber blitzschnell. „Ich habe dann Polizisten direkt in der Nähe zu Hilfe geholt. Der Täter konnte sofort identifiziert werden. Er hatte nichts mit den Gästen in der Schaafenstraße zu tun. Es war ein Mann um die 30, offenbar mit Migrationshintergrund. Der Mann hat sich nicht einmal entschuldigt.“

    ...
    Scho-Antwerpes: „So etwas zu erleben, ist ein einschneidendes Erlebnis, einfach unschön. Ich bin tief verletzt. Mit so einem respektlosen Übergriff rechnet man nicht.“

    https://www.bild.de/regional/koeln/k...4524.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.036
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Da empfand sie das, was der Asylant brachte bzw. machte, doch nicht wertvoller als Gold.
    So ist das gelegentlich, wenn die Theorie auf die Praxis trifft.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.693


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Den Gutmenschen fehlt eindeutig der Kontakt zur Realität. Was diese Tussi erlebt hat, ist für tausende deutsche Frauen täglich bittere Realität. Die Polizei ist in diesen Fällen aber nie zur Stelle.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.138


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    die hatte ja noch Glück daß nichts schlimmeres passiert ist..

  5. #5
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.463


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Das Witzige ist, dass Rote und Grüne immer zuerst nach der Polizei schreien, wenn es sie höchstpersönlich trifft. Dabei haben sie doch quasi die Polizei kastriert! Die leben wirklich in einem Paralleluniversum . . .

    Scho-Antwerpes war geschockt . . . „Ich habe dann Polizisten direkt in der Nähe zu Hilfe geholt. . . Es war ein Mann um die 30, offenbar mit Migrationshintergrund. Der Mann hat sich nicht einmal entschuldigt.“

    ...Scho-Antwerpes: „So etwas zu erleben, ist ein einschneidendes Erlebnis, einfach unschön. Ich bin tief verletzt. Mit so einem respektlosen Übergriff rechnet man nicht.“
    Einfach nur ohne Worte! Schade, dass es nicht die Reekers war! Aber die hätte bestimmt eine Armlänge Abstand gehalten; da wäre dann nichts passiert!
    "...und dann gewinnst Du!"

  6. #6
    Registriert seit
    15.11.2007
    Beiträge
    3.289
    Blog-Einträge
    2


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    die hatte ja noch Glück daß nichts schlimmeres passiert ist..
    Noch "Schlimmeres" würden selbst diese Menschengeschenke mit der wohl nicht machen.

  7. #7
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.149


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Aber die hätte bestimmt eine Armlänge Abstand gehalten; da wäre dann nichts passiert!

    Diesen Abstand kann man nur dann halten, wenn auch das Gegenüber sich an den Abstand hält und ihn nicht unterschreitet.

    Daher ist der Ausspruch dämlich, sehr dämlich oder genauer: An Dämlichkeit nicht zu überbieten!

    Und wenn ein Apell an das Volk (die Bevölkerung) so grenzenlos dämlich klingt und ist, ist er in Wirklichkeit einfach nur zynisch, da die Apellierende genau weiß, dass sie den Abstand immer selber einhält, weil sie niemals in Berührung mit dem Volk kommt oder nur mit ausgewählten Teilen von ihnen hinter irgendwelchen Absperrungen und ansonsten ein Aufgebot an Sicherheitskräften bereit steht oder auch mal Bodyguards dafür sorgen, je nach Veranstaltung.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  8. #8
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.463


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Früher hätten Personen wie Reekers nach solchen Aussagen enorme Probleme bekommen, hätte zu Kreuze kriechen und sich breit entschuldigen müssen. Heute? Nur zustimmendes Abnicken!
    "...und dann gewinnst Du!"

  9. #9
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.693


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    Zitat Zitat von Clark Beitrag anzeigen
    Früher hätten Personen wie Reekers nach solchen Aussagen enorme Probleme bekommen, hätte zu Kreuze kriechen und sich breit entschuldigen müssen. Heute? Nur zustimmendes Abnicken!
    Reker hat mit ihrer "Empfehlung" den Opfern die Schuld an den Taten zugeschoben. Sie hätten den Täter eben nur auf Abstand halten müssen. Das ist die linke Sicht, Migranten sind nie Täter.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  10. #10
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.463


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Bürgermeisterin in Kölner Innenstadt begrapscht

    ...es sei denn, es trifft mal Linke selbst! Dann stehen sie nur verzweifelt da und "verstehen einfach nicht, wie das passieren konnte!"
    "...und dann gewinnst Du!"

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.06.2016, 08:38
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.01.2016, 17:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2015, 12:10
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2015, 22:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •