Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 67891011
Ergebnis 101 bis 108 von 108
  1. #101
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    8.834


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    IsLahm. Krimi oder Sciense-Fiction „Geschichten aus dem Paralleluniversum“?
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  2. #102
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.548


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    6 Stunden dauert die 8-teilige Serie "Furia", die als Deutsch-Norwegische Kooperation entstanden ist und nun im ZDF gezeigt wurde. Handwerklich gut gemacht aber inhaltlich ein einziges Desaster. Hier fuhren linke Filmemacher ganz dicke Geschütze auf. Worum es geht, kann man hier https://de.wikipedia.org/wiki/Furia_(2021) nachlesen. Der Öffentlich-Rechtliche Sender ZDF ist an der Produktion beteiligt. Islamisch motivierter Terror ist demnach gar nicht existent. Rechtsextremisten verüben Anschläge und schieben sie unschuldigen Moslems in die Schuhe. Das ist die Botschaft, die diese Serie bewusst vermittelt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #103
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.236


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    6 Stunden dauert die 8-teilige Serie "Furia", die als Deutsch-Norwegische Kooperation entstanden ist und nun im ZDF gezeigt wurde. Handwerklich gut gemacht aber inhaltlich ein einziges Desaster. Hier fuhren linke Filmemacher ganz dicke Geschütze auf. Worum es geht, kann man hier https://de.wikipedia.org/wiki/Furia_(2021) nachlesen. Der Öffentlich-Rechtliche Sender ZDF ist an der Produktion beteiligt. Islamisch motivierter Terror ist demnach gar nicht existent. Rechtsextremisten verüben Anschläge und schieben sie unschuldigen Moslems in die Schuhe. Das ist die Botschaft, die diese Serie bewusst vermittelt.
    Weswegen ich keine deutschen Produktionen schaue. Nicht die Geschichte selber oder die verdichtete Realität stehen im Vordergrund, sondern nur der Erziehungsgedanke. Das nennt man gemeinhin Propaganda und Framing. Nur, wenn man ein Volk voller Idioten schafft, die einzelne Sachverhalte nicht mehr erkennen können, kann man eben auch keine Probleme mehr lösen und wenn man keine Probleme mehr lösen kann, wird man an ihnen ersticken.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #104
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.548


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    Der Krimi als Gehirnwäsche
    Am Samstag, dem 20.11.2021 begann das ZDF-Abendprogramm um 20:15 Uhr mit einem Lehrstück in moderner Gehirnwäsche, dem Krimi ‘Das Kamel und die Blume’ aus der Reihe ‘München Mord’ (Staffel 02, Folge 03). Diese Sendung ist bis zum bis 11.12.2022 in der ZDF-Mediathek verfügbar unter der folgenden URL:

    https://www.zdf.de/serien/muenchen-m...blume-100.html

    In diesem Schauerstück sind bio-deutsche Männer alle verdeckte oder offene Nazis, während arabische Jünglinge die wahren zarten Seelen mit Verständnis für Frauen sind. Und merke: Kleingartenanlagen sind Nazihochburgen, erkennbar schon an der Frakturschrift auf ihren Schildern.

    Mein Leser Prof. Dr. D. hat den Film gesehen und ist entsetzt, dass wir alle unsere eigene Diffamierung mit den Zwangsgebühren auch noch selbst bezahlen müssen:

    „Zu Beginn wird ein unbeteiligter junger Mann Opfer eines Gasexplosionsanschlags, der – wie sich erst später herausstellt – eigentlich dem Freund einer jungen Frau galt. Anfänglich wirkt dieser knapp 90-minütige Samstagabend-Krimi noch ganz harmlos und eher bodenständig. Bezüglich der Handlung ist es zunächst nur wichtig zu wissen, dass sich besagte junge Frau von ihrem bisherigen Freund getrennt und anschließend in einen Automechaniker verliebt hat (von dem man später erfährt, dass er Araber ist). Dummerweise stellt sich erst nach diesem Partnerwechsel heraus, dass sie von ihrem vorigen (bio-deutschen) Freund schwanger ist.

    Aber als (t = 53 min.) die ermittelnde Kommissarin sich mit einem Mann, den sie erst kurz zuvor über ein Dating-Portal namens “Für-immer-treu.org” kennen gelernt hatte, in einem schon ziemlich befremdlich dargestellten Wirtshaus (Achtung, subtiles Stilmittel!) zu einer ersten Verabredung trifft, wird die Szene langsam immer bizarrer, denn ihr Gegenüber entpuppt sich schnell als fanatischer Nazi, der nur eine Gebärmaschine zur Züchtung von arischem Nachwuchs sucht – so nach dem Muster der ‘Lebensborn’-Bewegung, in der SS-Männer als ‘Zuchthengste’ auf junge blonde Frauen losgelassen wurden. Da fragt man sich als naiver Zuschauer schon, was uns der Drehbuchautor mit dieser abstrusen Szene sagen will. Kundige Konsumenten unserer politisch korrekten ÖR-Medien beginnen zu diesem Zeitpunkt aber vermutlich bereits zu ahnen, worauf dieser als Krimi getarnte Lehrfilm letztendlich hinauslaufen wird.

    Und in der Tat ist die Handlung ab jetzt (t = 60 min) ganz nach dem schon zu vermutenden Muster gestrickt: Der gehörnte frühere Freund der jungen Frau, selber natürlich auch ein Anhänger der Arier-Zuchthengst-Ideologie, hat seinen ‘Nachfolger’, den Araber, gekidnappt, hält ihn gefangen, foltert ihn auf bestialische Weise und hat auch das zu Beginn des Krimis durch ihn getötete Zufallsopfer auf dem Gewissen. Im weiteren Verlauf des Films wird dann auch immer deutlicher, worauf dieser ‘Krimi’ letztlich hinauslaufen soll, nämlich auf das in unseren ÖR-Medien immer wieder verbreitete Muster ‘böser weißer Mann ist der ruchlose Täter und betont sympathisch dargestellter Araber das bedauernswerte Opfer’. Richtig rührselig wird es dann am Ende dieses Lehrstücks, als der Araber der jungen Frau großherzig vorschlägt, wegen ihrer Schwangerschaft doch besser zu ihrem vorigen Freund, dem biologischen Vater ihres noch ungeborenen Kindes, zurückzukehren, was diese natürlich voller Edelmut ablehnt. Tusch! Vorhang zu! – Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

    Damit auch der letzte Dummkopf die simple Botschaft dieser äußerst plump gemachten Gehirnwäsche versteht, werden – bis auf die teilweise schon ins Lächerliche gehend als Exzentriker überzeichneten Kommissare – alle anderen bio-deutschen Männer ausnahmslos als dem Nazi-Milieu zuzurechnende Bösewichte dargestellt …

    Irgendwie fühle ich mich an die noch vor dem Mauerfall produzierten, aber erst kurz nach der Wende auch im Westfernsehen gezeigten letzten DDR-Krimis der Serie ‘Polizeiruf 110’ erinnert, die mir als Wessi damals immer wie ziemlich unverblümte Lehrstücke zur Lobpreisung des Sozialismus vorkamen. Ersetzt man ‚Lobpreisung des Sozialismus’ durch ‚Politische Korrektheit’, dann hat man schon das Rezept für die Gehirnwäsche-Krimis unserer heutigen ÖR-Medien beisammen. Auch die ARD-Krimis ‘Tatort’ sind häufig nach genau dem gleichen Muster gestrickt.

    Aber ich darf mich eigentlich nicht beschweren, denn auch ich trage selbst eine Mitschuld an solchen durchsichtigen Praktiken, indem ich das alles mit meinen GEZ-Gebühren in Höhe von 18.36 Euro jeden Monat aktiv unterstütze.“

    Dem ist nichts hinzuzufügen.

    https://vera-lengsfeld.de/2021/11/21...che/#more-6246
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #105
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.548


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    Es wird immer schlimmer. Das ZDF zeigt den Mehrteiler "Westwall". Es geht natürlich um den Kampf gegen rechts. Konkret wird eine angebliche Unterwanderung der Polizei durch Rechtsextreme thematisiert. Aber damit nicht genug. ARTE zeigt am 10.12. den Film "Das Haus". Das Drehbuch basiert auf einer Vorlage des Spiegel-Journalisten Dirk Kurbjuweit. Der Film spielt im Jahr 2029. Rechtsextreme haben in Deutschland die Macht übernommen und aufrechte Demokraten, wie eben dieser Autor, werden verfolgt. Völlig verblödet und realitätsfern wird die wahre Gefahr für unser Land konsequent ausgeklammert. Nicht die Rechten unterwandern die Polizei und nicht die Rechten werden unser Land regieren, sondern die Moslems.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #106
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    27.236


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es wird immer schlimmer. Das ZDF zeigt den Mehrteiler "Westwall". Es geht natürlich um den Kampf gegen rechts. Konkret wird eine angebliche Unterwanderung der Polizei durch Rechtsextreme thematisiert. Aber damit nicht genug. ARTE zeigt am 10.12. den Film "Das Haus". Das Drehbuch basiert auf einer Vorlage des Spiegel-Journalisten Dirk Kurbjuweit. Der Film spielt im Jahr 2029. Rechtsextreme haben in Deutschland die Macht übernommen und aufrechte Demokraten, wie eben dieser Autor, werden verfolgt. Völlig verblödet und realitätsfern wird die wahre Gefahr für unser Land konsequent ausgeklammert. Nicht die Rechten unterwandern die Polizei und nicht die Rechten werden unser Land regieren, sondern die Moslems.
    Vielleicht haben die Drehbuchschreiber ja auch schon zuviel geraucht (oder mehr, immerhin bekommt man das Zeug ja in Berlin sogar mit dem Taxi zugestellt) und es stellt sich die Angst ein, die Rechten könnten das verbieten, auch die Legalisierung von Cannabis. Man weiß ja, dass der Widerstand gegen die Freigabe schon bei der CDU beginnt....

    Links lacht die Sonne über den Rausch.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #107
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    46.548


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben die Drehbuchschreiber ja auch schon zuviel geraucht (oder mehr, immerhin bekommt man das Zeug ja in Berlin sogar mit dem Taxi zugestellt) und es stellt sich die Angst ein, die Rechten könnten das verbieten, auch die Legalisierung von Cannabis. Man weiß ja, dass der Widerstand gegen die Freigabe schon bei der CDU beginnt....

    Links lacht die Sonne über den Rausch.
    Vielleicht haben diese Linken auch nur Angst, eines Tages für ihr schändliches Handeln zur Rechenschaft gezogen zu werden.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #108
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.027
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Filmmacher in der Klemme. Wenn die Realität nicht gezeigt werden darf

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Vielleicht haben diese Linken auch nur Angst, eines Tages für ihr schändliches Handeln zur Rechenschaft gezogen zu werden.
    Davor haben sie keine Angst. In diesem Land kann ihnen nichts passieren.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Seite 11 von 11 ErsteErste ... 67891011

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wenn Witze Realität werden
    Von Realist59 im Forum Aktuelles
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.02.2021, 18:54
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.06.2017, 17:52
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 18:43
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.01.2015, 09:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •