Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.832


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mietaufschub wird nicht verlängert

    Wie werden die bereits entstandenen Mietschulden behandelt? Nach Recht und Gesetz erlauben sie dem Vermieter die fristlose Kündigung (zwei Mietausfälle reichen):


    Mietaufschub wird nicht verlängert

    Aus für den besonderen Corona-Kündigungsschutz für Mieter, die wegen der Krise nicht zahlen können. Die Union setzte sich damit in der Regierung gegen die SPD durch.

    Die Sonderregelung zum Kündigungsschutz für Mieter in der Corona-Pandemie wird nicht verlängert. Das dreimonatige Zahlungsmoratorium endet also am Mittwoch, teilte das Bundesjustizministerium mit. Die SPD hatte eine Ausweitung bis Ende September gefordert, konnte sich damit gegen die Union aber nicht durchsetzen.




    Das seit Anfang April geltende Moratorium regelt, dass Vermieter nicht kündigen dürfen, wenn Mieter wegen der Corona-Krise ihre Miete nicht bezahlen können. Kritik an der Entscheidung der Bundesregierung kommt vom Mieterbund und dem Paritätischen Gesamtverband.


    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) verteidigte die Haltung der Union. "Wir haben festgestellt, dass diese Regelung längst nicht so bedeutend war in der Praxis, wie viele geglaubt haben", sagte er den Sendern ntv und RTL. Mieter und Vermieter hätten sich in den allermeisten Fällen vernünftig arrangiert und geeinigt. "Und immer dort, wo die private Initiative funktioniert, muss sich der Staat nicht einmischen."


    Der Deutsche Mieterbund forderte dagegen, Mieter länger vor den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu schützen. Die Krise sei noch lang nicht vorbei, immer mehr Mieter hätten Schwierigkeiten, ihre Miete zu zahlen, sagte Verbandspräsident Lukas Siebenkotten dem Handelsblatt. Deshalb sei es "absolut widersinnig", wenn jetzt wieder in den "Normalmodus" übergegangen werden solle, und Mieter, die unverschuldet Einkommenseinbußen erlitten, dem Kündigungsrisiko auszusetzen. Siebenkotten warf der Union eine "Blockadehaltung" vor. Die Verlängerung des Kündigungsschutzes koste nichts und schade niemandem, schütze aber Wohnraum- und Gewerbemieter "vor dem Verlust ihrer Wohnung und ihrer wirtschaftlichen Existenzen".


    Ulrich Schneider, Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Gesamtverbands, ist sich sicher: "Wenn das Moratorium jetzt ausläuft, geht es Corona-Opfern an den Kragen." Ohne den staatlichen Schutz seien Mieter, die wegen der Pandemie ihren Zahlungen nicht nachkommen können, ab Mittwoch der "Willkür von Vermietern ausgeliefert".

    https://www.zeit.de/wirtschaft/2020-...e-mieterschutz
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.734


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mietaufschub wird nicht verlängert

    Zumindest werden Vermieter dort ihre Mieter rausklagen, wo langjährige Bewohner mit ihren niedrigeren Mieten loszuwerden sind.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2016, 18:41
  2. US-Geheimgericht verlängert Überwachungsrecht für NSA
    Von burgfee im Forum Staat - Demokratie - Bürgerrechte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.07.2013, 09:00
  3. In Tunesien ist Ausnahmezustand verlängert - Die
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 07:19
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2011, 10:12
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 19:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •