Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 65
  1. #51
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.576


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Gestern wurde im ZDF über den Abschlussbericht zu den Morden in Hanau berichtet. Die Moderatorin sprach von "rassistischen Morden". Während jede islamisch motivierte Tat von den gleichen Leuten als psychische Störung abgetan wird, wird die psychische Störung des Hanau-Mörders unterschlagen. Dieser litt an einer paranoiden Schizophrenie. Lügensender ZDF
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #52
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.576


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Wie im Beitrag #26 nachzulesen ist, bekommt Claus Kleber fast 500000 Euro Jahressalär um regierungskonforme Meldungen von Teleprompter abzulesen. Heute ist endlich seine letzte Sendung. Kurz vor Schluss ist ihm dann doch noch etwa aufgefallen......


    Claus Kleber beklagt Ideologie im Journalismus

    Vor seiner letzten Sendung als Moderator des ZDF-"Heute-Journals" hat Claus Kleber Sorge über den Zustand von Teilen des deutschen Journalismus geäußert. "Was ich oft höre von Moderatoren, insbesondere im Hörfunk, lässt mir die Hutschnur hoch gehen", sagte er der "Zeit". Es würden mit "Selbstverständlichkeit" Urteile abgegeben, "von Leuten, die sich erkennbar mit der Sache nie vertieft beschäftigt haben".

    Ideologie sei für einen Journalisten immer der faulste Weg. "Ideologie vergiftet den Journalismus", so Kleber. Der Moderator äußerte sich auch kritisch über die Programmgestaltung des ZDF und der Öffentlich-Rechtlichen: "Vielleicht sollten wir uns im ZDF wieder konfrontative Formate trauen." Die Absetzung des Formats "Frontal", in dem ein linker und ein rechter Journalist sich stritten, sei zwar nachvollziehbar gewesen, aber damit sei auch etwas verloren gegangen. "Selbst die Kommentare im Öffentlich-Rechtlichen sind oft eher Besinnungsaufsätze", so Kleber. Dort habe "der journalistische Konsens die Oberhand gewonnen".

    https://www.mmnews.de/politik/175563...m-journalismus


    .....Kleber ist selbst einer dieser "Haltungsjournalisten", die immer links stehen und sich ihre Wahrheit zurechtlügen. Warum kommt er nun in seiner letzten "Arbeitswoche" mit seiner Kritik? Warum hat er sich nicht aktiv zu früheren Zeiten entsprechend positioniert?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #53
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.576


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Genießen Sie Ihren Ruhestand, Claus Kleber…
    ...wir tun es auch!......dennoch ist es mir wichtig, heute etwas zum Abschied des ZDF-Anchormans Claus Kleber vom Bildschirm zu schreiben. Einfach weil die lieben Kollegen in den meinungsführenden Mainstreammedien sich mit Lobeshymnen geradezu überschlagen.

    „Durch seine Sendungen moderierte Kleber immer im Stil des Elder Statesman“, schreibt etwa das Magazin „Focus“, und man kann da gar nicht widersprechen. Aber Elder Statesmen neigen zur Besserwisserei und zur Arroganz. Und in diesen beiden Disziplinen machte Kleber niemand in seiner medialen Gewichtsklasse etwas vor.

    Für mich war ein Schlüsselmoment mit Claus Kleber, als er am Tag nach dem großen Wahlsieg des jungen Konservativen Sebastian Kurz in Österreich den Mann abends live zum Interview zugeschaltet hatte. Immerhin sagte Cleber noch „guten Abend“, bevor Volksbelehrung vom Feinsten zu erleben war. Kein Glückwunsch, keine Analyse, warum die Österreicher vom roten Spuk die Nase voll hatten, kein Wort zu den Wählerwanderungen oder dem Kurz-Faktor, der etwas mit Klartext und konservativ zu tun hat. Klebers einzige Sorge: Kurz brauche zu einer neuen Regierungsbildung doch „die rechtsnationale FPÖ“ nicht. Warum er eine Koalition mit der damaligen Strache-Partei nicht ausschließe?

    Kurz antwortete souverän, in meinen Augen sogar brillant. Er verwies darauf, dass es noch nie einen derartigen Wahlerfolg der ÖVP gegeben habe und seine Partei allein ungefähr so viele Stimmen errungen habe, wie SPÖ und Freiheitliche zusammen. Kurz wörtlich: „Ja, vielleicht würden Sie selbst besser wissen, was ich tun sollte, als ich das selbst weiß…“ Ein magischer Moment, die Arroganz des Fragestellers noch zu übertreffen mit der Arroganz des Wahlsiegers.

    Im Grunde war Kleber das Gegenmodell des legendären Hanns-Joachim Friedrichs, der Anchorman der ARD-Tagesthemen war, als das bei uns noch gar nicht so hieß.

    Kurz vor seinem Tod im März 1995 sagte Friedrichs in einem „Spiegel-Interview“ den Satz, den man neuen Journalisten-Generationen regelmäßig um die Ohren hauen müsste:

    „Das hab’ ich in meinen fünf Jahren bei der BBC in London gelernt: Distanz halten, sich nicht gemein machen mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, nicht in öffentliche Betroffenheit versinken, im Umgang mit Katastrophen cool bleiben, ohne kalt zu sein. Nur so schaffst du es, dass die Zuschauer dir vertrauen, dich zu einem Familienmitglied machen, dich jeden Abend einschalten und dir zuhören.“

    Und die Zuschauer vertrauten diesem Hajo Friedrichs, so wie viele Deutsche, die – warum auch immer – weiter das ZDF schauen, aber Medienfiguren vom Schlage Kleber eben nicht mehr vertrauen. Weil sie keine Distanz wahren, weil sie sich dem Zeitgeist und den Mächtigen anbiedern, anstatt einfach nur ihren Job zu machen: Nachfragen, recherchieren, immer eine Gegenmeinung einholen.

    Klima, Refugees welcome, Trump-Bashing – Claus Kleber war immer vorn dabei, immer auf der richtigen Seite, immer da, wo es warm war. So wie bei Corona natürlich auch.
    Ausgerechnet Knut Cordsen, ein Kulturredakteur aus Norddeutschland, wagte gestern am Nachmittag, am Denkmal Kleber zu kratzen, als er auf dem Portal des Bayerischen Rundfunks Klebers Aktivitäten in den sozialen Netzwerken zum Thema machte. Kann jemand Anchorman einer der wichtigsten öffentlich-rechtlichen Nachrichtensendungen sein und auf Twitter gleichzeitig pointiert eine linksgrün-angepasste Weltsicht vertreten? Eine überaus simple Weltsicht, denn der Aufstieg von Donald Trump, Boris Johnson, Sebastian Kurz oder auch der AfD sind nicht die Schuld unkritischer Medien, sondern das alles hat eine Vorgeschichte. Eine Vorgeschichte von der Arroganz des Mainstreams und der herrschenden Parteien und Politiker.

    Ohne Merkels Eurorettung und dann die Politik der offenen Grenzen, gäbe es heute keine starke AfD in unseren Parlamenten. Und nun machen sie es schon wieder falsch im Umgang mit dieser AfD, die so offensichtlich unfair behandelt und diskriminiert wird, dass es ihr weitere Sympathie in der Bevölkerung bringen dürfte. Und wieso hat eine Mehrheit der Briten für den Brexit gestimmt? Wegen der Medien? Oder wegen der Fehler der EU, wegen des Molochs Brüssel, der zentralistisch alles lenken will, was auf dem Kontinent passiert?

    Cordsen kommt zu dem Schluss, dass politische Veränderungen nicht nur wegen des Versagens der „althergebrachten“ Medien bewirkt werden, sondern durch die zahlreichen reichweitenstarken „alternativen Medien“. Die aber gäbe es gar nicht, wenn die meinungsführenden Medien einfach ihren Job handwerklich sauber gemacht hätten.

    Kleber steht sinnbildlich für den angepassten Journalismus unserer Tage wie kein anderer in Deutschland. Immerhin verabschiedete er sich mit einem Satz, der absolut ins Schwarze trifft:

    „In der Redaktion haben wir jeden Tag strittige Debatten, trotzdem machen wir Sendungen, die den Zuschauern nicht das Gefühl geben, dass dort Meinungen aufeinanderstoßen.“

    Und genau das ist das Problem, und genau deshalb wird es auch Zeit, die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten als ein Relikt von 1946 endlich ersatzlos zu schließen.

    https://reitschuster.de/post/geniess...-claus-kleber/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #54
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.576


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Bezahlte Gegendemonstranten für ZDF-Sendung?
    Dreht Spiegel TV Beitrag für "TerraX Zivilcourage”?
    Immer öfter werden inzwischen auch Gegendemonstrationen zu den Anti-Coronamaßnahmen-Demos gesichtet. Nicht immer handelt es sich bei den Gegendemonstranten um organischen Protest. Gegenprotest zu den regierungskritischen Demos wird im Mainstream häufig aufgebauscht und manipulativ dargestellt.

    Bereits im Herbst letzten Jahres waren Anzeigen im Internet aufgetaucht, bei denen für anstehende Fernsehproduktionen Menschen gesucht wurden, die sich nach anfänglicher Skepsis dann doch hätten impfen lassen. Damals wurden 1.400 Euro pro Person angesetzt, die in die Rolle des geläuterten Skeptikers schlüpfen sollte. Aber nun geht es um kleinere Summen.

    80 Euro für Gegenprotest zur Corona-Leugner-Demo
    Denn jetzt gibt es einen neuen Verdachtsfall. Über Social Media tauchten jetzt angebliche Anweisungen für am 18.1. um 16:00 Uhr stattfindende Dreharbeiten auf. Für den am Rathaus des idyllischen bayerischen Städtchens Neustadt an der Waldnaab angesetzten Dreh lässt die Produktionsfirma den Komparsen Instruktionen zukommen.

    Es lässt sich nicht bestätigen, auch ein „Fake“ ist nicht auszuschließen. Bemerkenswert ist allerdings, welch hohe Wellen die Geschichte im Internet schlägt. Was sicher auch damit zu tun hat, dass das Vertrauen in die öffentlich-rechtlichen Sender bei vielen inzwischen sehr gering ist und sie den Anstalten offenbar sehr viel, wenn nicht alles zutrauen.

    “Ihr seid eine Gruppe von protestierenden Menschen, die auf einen Aufruf des Bürgermeisters gegen die Teilnahme an Corona-Leugner-Demos reagiert und über 5 Wochen hinweg zu Montagsdemos vor dem Rathaus aufgelaufen sind“, heißt es in der Szenenbeschreibung, deren Authentizität wir nicht bestätigen können.

    Name:  01.jpg
Hits: 79
Größe:  126,1 KB

    Sollten sich die Anweisungen als echt und nicht als Fake erweisen – und damit muss man rechnen in Zeiten von Böhmermann und Co., die mit Methoden wie einst KGB und Stasi arbeiten – bedeutet dies: Demonstranten sind allesamt „Corona-Leugner“. Wie da noch eine neutrale Berichterstattung möglich sein sollte, ist schwer zu verstehen. Den Screenshots zufolge produziert Spiegel TV als Produktionsfirma Bildmaterial für die im öffentlich-rechtlichen Rundfunk ausgestrahlte Sendung ZDF “TerraXpress Zivilcourage”.

    Es folgen die mutmaßlichen Anweisungen zum bevorzugten Kleidungsstil der „Gegendemonstranten“ und der Hinweis auf Sprechchöre, die von dem Komparsen erwartet werden. Die Komparsen sollen sich auf ein bis zwei Stunden Drehzeit einstellen, für die sie mit 80 Euro entschädigt werden.

    Die angebliche Ansprechpartnerin vor Ort ist Autorin Jelena Altenberg. Von ihr erhalten die Komparsen dann auch direkt die Aufwandsentschädigung. Auch eine Spiegel TV-Produktionsassistentin, Nelly Burmeister, ist auf dem Screenshot zu sehen.

    Die Personalien stimmen zumindest. Eine Presseanfrage an das ZDF zur Bestätigung der Echtheit des Vorgangs wurde gestellt.

    https://reitschuster.de/post/bezahlt...r-zdf-sendung/


    Nachtrag: Inzwischen wurde der Vorfall von Spiegel TV bestätigt.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  5. #55
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    48.576


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Sie werden immer dreister und verlogener.....


    VORWURF DER MANIPULATION
    ZDF macht Wasserdampf auf AKW-Foto zu dunklem Rauch

    Name:  1.jpg
Hits: 18
Größe:  53,1 KB


    Die Frage, ob Gas- und Kernkraftwerke in Zukunft als nachhaltig gelten sollen, erhitzt die Gemüter. Das ZDF wollte in einem Frage-Antwort-Beitrag die wichtigsten Punkte klären, sieht sich aber nun mit Manipulationsverwürfen konfrontiert.

    Der Grund: Das verwendete Foto eines Atomkraftwerks zeigt rund um die Kühltürme dunkle, graue Rauchschwaden, die auf dem Originalfoto gar nicht existieren – dort steigt nur harmloser, weißer Wasserdampf auf.

    In den sozialen Medien hagelte es Kritik:

    ► „Wer hat denn an dem Titelbild mit Photoshop hantiert? Das sind Kühltürme, da kommt Wasserdampf raus und keine dunkle Wolke“, schrieb ein Facebook-User.

    ► „Der weiße Wasserdampf, der aus den Kühltürmen kommt, sah dem ZDF wohl einfach zu ungefährlich aus...“, kommentierte ein Nutzer auf Twitter und erhielt über 3300 Likes.

    ► „Könnte euer Faktenfinder kurz etwas zu den Rauchwolken über einem Atommeiler sagen? Ja, Kernkraft ist eine heiße Kiste, aber sollte sich die Berichterstattung nicht an Fakten orientieren, wenn sie ernstgenommen werden will?“, lautete eine weitere Frage ans ZDF.

    Die sich aufdrängende Frage: Wurde das Foto manipuliert, um der Kernkraft mit dunklen Rauchschwaden in der Diskussion eine bedrohlichere Wirkung zukommen zu lassen?





    Name:  01.jpg
Hits: 20
Größe:  84,6 KB
    Das Originalfoto: kein dunkler Rauch, sondern heller Wasserdampf


    Laut dem ZDF wurde bei dem Post zum Text eine Photoshop-Vorlage mit Abdunkelungsebene verwendet, um helle Schrift lesbarer zu machen. „Diese Ebene wurde leider falsch positioniert“, schrieb eine Sprecherin auf BILD-Nachfrage.

    Nach Hinweisen habe man das Bild am Samstag ausgetauscht.

    Fakt ist: Die ersten Hinweise von Lesern gingen bereits am Mittwoch ein, als der Beitrag veröffentlicht wurde. Erst als Recherchen von BILD begannen, tauschte das ZDF die Fotos aus.

    Die Erklärung des ZDF überzeugt nicht alle Zuschauer. Einige weisen darauf hin, dass eine „Abdunkelungsebene“ anders ausgesehen hätte. Hinzu käme, dass selbst bei einer anderen, tieferen Positionierung die Form der Abdunkelung nicht zur Schrift passen würde.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...2310.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #56
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.075
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Sie werden immer dreister und verlogener.....
    Komische Abdunklungsebene, die oberhalb der Schrift beginnt und eigentlich dort endet, wo die Wasserdampfwolke endet.

    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  7. #57
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.159


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Ich habe nichts gegen Atomkraft. Nur die atomaren Abfälle bereiten mir Sorgen.

  8. #58
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    16.696
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Zitat Zitat von Elena Markos Beitrag anzeigen
    Ich habe nichts gegen Atomkraft. Nur die atomaren Abfälle bereiten mir Sorgen.
    So geht es mir auch. Aber was ist die Alternative?
    Eine verschandelte Umwelt, vernichtete Wälder und geschredderte Vögel und Insekten sind es jedenfalls nicht; denn diese Folgen sind jetzt spürbar.
    Die atomaren Abfallprodukte könnten erst viel später zum Problem werden, und vielleicht gelingt es bis dahin, sie zu verwertbarem Material umzuformen.
    Aber wie wäre es, den Strombedarf durch Sparsamkeit und vernünftigen Umgang mit dieser Energieform zu verringern?
    E-Autos und Pracht-Illuminationen sind jedenfalls keine gutes Mittel zu diesem Ziel.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  9. #59
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.159


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Wann immer die Grünen aktiv wurden endete es: "Das Gegenteil von gut ist nicht schlecht, sondern: Gut gemeint!"

  10. #60
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    28.075
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: ZDF: Lügensender

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    So geht es mir auch. Aber was ist die Alternative?
    Eine verschandelte Umwelt, vernichtete Wälder und geschredderte Vögel und Insekten sind es jedenfalls nicht; denn diese Folgen sind jetzt spürbar.
    Die atomaren Abfallprodukte könnten erst viel später zum Problem werden, und vielleicht gelingt es bis dahin, sie zu verwertbarem Material umzuformen.
    Aber wie wäre es, den Strombedarf durch Sparsamkeit und vernünftigen Umgang mit dieser Energieform zu verringern?
    E-Autos und Pracht-Illuminationen sind jedenfalls keine gutes Mittel zu diesem Ziel.
    Es gäbe ja Möglichkeiten, zum Beispiel der "Schnelle Brüter". Außerdem gibt es Entwicklungen in anderen Ländern, leider nicht mehr in Deutschland zu diesem Problem. Deutsches "Know-How", vor kurzer Zeit noch einzigartig und führend in der Welt, wurde erledigt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •