Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.990


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Mehr als jeder dritte Asylbewerber reiste per Flugzeug ein

    Mehr als jeder dritte Asylbewerber reiste per Flugzeug ein

    An Flughäfen registriert die Bundespolizei kaum Schutzsuchende. Das ist ein Indiz dafür, dass viele Migranten legal per Visum einreisen und später Asyl beantragen. Die Bundesregierung weigert sich, genaue Zahlen zu nennen....


    Entweder wollen die Bundesregierung und die Ministerien selbst nicht genau wissen, wie bedeutend das Phänomen „Asylantrag nach Visum“ ist, oder sie wollen diese Informationen der Öffentlichkeit vorenthalten. Auch das oben geschilderte Ergebnis der Reisewegbefragung wurde nur für den internen Dienstgebrauch erhoben.

    ... Die Bundespolizei verweist darauf, dass unerlaubte Einreisen mit erschlichenen Visa oder gefälschten Dokumenten „nur erschwert zum Zeitpunkt der Einreise an den Flughäfen festgestellt werden können“, da bei Flügen innerhalb des Schengen-Raumes in der Regel „keine grenzpolizeilichen Kontrollen stattfinden“. Doch wenn 2019 jeder Dritte der 111.000 eingereisten Asylerstantragsteller an Flughäfen ankam, dort aber nur etwas mehr als 1000 Schutzersuchen gestellt wurden, ist wohl entweder das Dunkelfeld riesig oder das Phänomen „Asyl nach Visum“ bisher unterschätzt. Genaueres könnte nur die Regierung in Erfahrung bringen.

    https://www.welt.de/politik/deutschl....html#Comments

    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Wie immer, ein paar erhellende Kommentare zum Thema:

    Sebastian B.
    vor 30 Minuten
    Schengen - Visum 80 € und nationales Visum 75 € in DE. Dann brauche ich nur noch eine Ankerperson oder einen plausiblen Grund. Und der Rest findet sich dann.
    klaus e.
    vor 2 Stunden
    Das Ergebnis dieser Politik sehe ich immer abends, wenn ich von der Arbeit wieder nach Hause gehe; morgens jedoch nicht.
    margret k.
    vor 2 Stunden
    Da die Ausreise nicht erfolgt, ist die Art der Einreise nicht wichtig. Das Thema Ausreise gibt es nicht
    lars h.
    vor 2 Stunden
    Dieses passiert wohl nur in einem Land auf dem Globus , aber es ist gewollt vom Staat , die Konsequenzen die sich mittelfristig draus ergeben werden nicht beachtet und ignoriert um sie später als alternativlos darzustellen .
    A A.
    vor 3 Stunden
    Ist das nicht unser gutes Recht zu wissen wer wie wann ins Land gekommen ist?
    Helmut S.
    vor 3 Stunden
    Hat die Regierung ein Auskunftsverweigerungsrecht?
    Michael A.
    vor 3 Stunden
    Ende 2022 wird Deutschland 85 Millionen Einwohner haben. Wer wettet dagegen? Unsere Regierung ist unbezahlbar!
    Michaela M.
    vor 3 Stunden
    Es wird - als normal arbeitender Mensch, wo nicht mehr viel Netto vom Brutto übrig bleibt und für jeden Nippes eine Erlaubnis beantragt werden muss - immer schwerer sich hier mit den zunehmend unfreundlichen Bedingungen abzufinden. Bei solchen Meldungen vergeht mir die Lust morgens noch aufzustehen.
    Dietrich-Paul K.
    vor 3 Stunden
    Für Afrika und anderswo hat sich an der Anziehungskraft Deutschlands überhaupt nichts geändert. Das Gegenteil ist der Fall. Es ist global kolportiert, dass Deutschland "das Paradies" ist.
    Ulrich S.
    vor 3 Stunden
    Das Volk wird in der Migrationspolitik von der Regierung und willfährigen Medien permanent getäuscht, um die wahren Absichten und die Folgen ihrer verheerenden Entscheidungen zu kaschieren. 2015 hieß es noch tatsachenwidrig, es kommen gut ausgebildete Fachkräfte aus Syrien etc, die „irgendwann unsere Renten bezahlen werden“ (SPD-Oppermann). Nein, die Masseneinwanderung fand und findet nicht in den Arbeitsmarkt sondern in die Sozialsysteme und muslimischen Parallelgesellschaften statt. Nach wie vor sind die Kosten der unkontrollierten Zuwanderung ein Tabuthema. Die Regierung schweigt dazu. Und der schon bis aufs Blut ausgesaugte deutsche Steuerzahler hat diesen Irrsinn nicht nur mit horrenden Milliardensummen sondern auch mit der Erosion der inneren Sicherheit und des sozialen Friedens bitter zu bezahlen !
    Freedom
    vor 4 Stunden
    Ich kann mich noch an einen Kommentar 2016 hier in der WELT erinnern, in dem ich angeprangert habe, dass die Visa-Vorschriften für sehr viele Länder viel zu lasch sind. Zum Visum müssen zusätzlich an den Flughäfen alle Einreisende mit Bild und Fingerabdruck registriert werden, nur so kann man bei „verlorenen Pässen etc.“ nachweisen, mit welcher Identität dieser eingereist ist. In den USA, wenn das Visum abgelaufen ist, kommen sie in Haft, bis ihre Maschine in ihr Herkunftsland startet. Warum verschließt man sich hier dieser Praxis.
    Illegal ist illegal.
    - - - Aktualisiert oder hinzugefügt- - - -

    Fortsetzung:

    Hannes B.
    vor 4 Stunden
    Ich finds einfach so traurig, dass man so gut wie kein Deutsch mehr hört, wenn man in der Stadt unterwegs ist
    Manuel L.
    vor 7 Stunden
    Also wenn ich so durch fremde Länder reise, oder mich auch nur mal mit über das Internet mit Leuten vom Balkan unterhalte, kann ich schon gut nachvollziehen, dass eine Flugreise nach Deutschland ohne Rückflugschein für viele Menschen Sinn macht.
    Nichts dagegen zu sagen, außer dass sich vielleicht die Frage nach dem noch verfügbaren Platz und der Finanzierbarkeit stellt. Ohne Nachteile für die in D schon vorhandenen Einwohner kann das aus meiner Sicht nicht funktionieren.
    René D.
    vor 7 Stunden
    Was man auch nicht vergessen sollte, die Visafreie Einreise: Gilt zum einen für Bürger bestimmter Staaten die auch gerne mal hier Asyl beantragen: Ukraine, Georgien, die Westbalkanstaaten z.B. .
    Aber auch, und das ist nicht unwichtig, für in anderen EU Ländern anerkannten Flüchtlingen. Es ist nicht selten, dass nachdem z.B. syrische Flüchtlinge in Griechenland ihre Anerkennung haben sie mit dem Reisepass für Flüchtlinge ganz legal nach Deutschland fliegen und dann hier erneut Asyl beantragen.
    Anton M.
    vor 7 Stunden
    Es ist nicht richtig, dass prinzipiell bei Flügen im Schengen-Raum keine polizeilichen Kontrollen stattfinden!
    Ich war beruflich letztes Jahr mehrfach in Frankreich, Norwegen und Portugal. In diesen Ländern werden sehr wohl Pass-Kontrollen durchgeführt.
    Hier in Deutschland allerdings nicht.
    U. D.
    vor 7 Stunden
    Aber jeder muss einen Ausweis vorlegen bevor er einsteigt oder reicht hier Zettel der die Mitgliedschaft im Schwimmverein bestätigt
    Sven M.
    vor 8 Stunden
    Ich erzähl' hier mal kurz, wie es war, als ich mit meiner vietnamesischen Frau das erste (und einzige) Mal nach Deutschland in den Urlaub wollte (für zweieinhalb Wochen). Erster Schritt: Acht oder neun Seiten Formulare ausfüllen (mit Nachweisen: Kontoauszüge, etc.). Auf Arbeit zwei Tage freinehmen (unbezahlt) zwei Flugtickets (unser Sohn war noch klein, er brauchte noch keines). Ab nach Ho-Chi-Minh-Stadt. Termin am Morgen, warten. Dann sah jemand penibel sich die Papiere an und belehrte uns ausführlich, dass wir auf keinen Fall länger als die 19 Tage bleiben dürfen. Bekamen wieder einen Termin, wann meine Frau das Visum persönlich abholen kann (noch mal ein Flugticket).

    Reise: In Hanoi stieg die junge Frau hinter ihrem Schalter hervor und verschwand für 20 Minuten mit unseren Pässen.
    In Moskau wurden wir 'herausgewunken und noch einmal gecheckt und belehrt.
    In Berlin musste dann meine Frau mit unserem schlafenden Söhnchen auf dem Arm noch Fingerabdrücke abgeben.
    Es ist also nicht so, als ob man nicht checkt. Oder werden nur die richtig geprüft, die nicht in Deutschland bleiben wollen?
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.247


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Mehr als jeder dritte Asylbewerber reiste per Flugzeug ein

    klaus e.
    vor 2 Stunden
    Das Ergebnis dieser Politik sehe ich immer abends, wenn ich von der Arbeit wieder nach Hause gehe; morgens jedoch nicht.
    Ja, dem kann ich nur zustimmen. Morgens ist die Zeit der arbeitenden Menschen.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ...jeder dritte der AfD gewählt hat, hat Migrationshintergrund ..
    Von noName im Forum AfD - Alternative für Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 20.03.2016, 17:08
  2. Jeder dritte Türke gilt als arm
    Von Realist59 im Forum Türkei
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 11:13
  3. Jeder dritte Türke gilt als arm
    Von Realist59 im Forum Norwegen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 19:45

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •