Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.697


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Zuckerfest: Wenn Großfamilien-Clans große Feste feiern, verbreitet sich das Corona-Virus

    Was eigentlich verboten ist, wird dennoch praktiziert. Was eigentlich eine eindeutige Nachricht ist, wird niedlich versteckt. Leider kann man die Nachricht nicht umgehen, da die Zahl der Infizierten nun sehr hoch liegt. Also müssen Tricks her.

    Um was es eigentlich geht, deutet sich in dieser Meldung an, mit Video:

    GÖTTINGEN: Wie eine Corona-Party - Zahlreiche Neuinfektionen nach Großfamilienfeiern

    Nach einem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit mehreren Feiern in Göttingen arbeiten die Behörden mit Hochdruck daran, Kontaktpersonen ausfindig zu machen. Mit Stand Samstagabend befanden sich 160 Menschen in Quarantäne, darunter 57 Kinder und Jugendliche. Bislang sind 35 Personen positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Eine Person sei schwer erkrankt und befinde sich in stationärer Behandlung. NDR-Informationen zufolge muss die Person künstlich beatmet werden.
    Die Infektionen erfolgten bei oder nach mehreren größeren privaten Feiern. Nach Angaben der Göttinger Sozialdezernentin Petra Broistedt hatten sich Familienverbände mit überregionalem Bezug aus weiten Teilen Niedersachsens und NRW offensichtlich am vergangenen Wochenende getroffen. Dabei sei das Distanzgebot nicht eingehalten worden, so dass es bereits am Dienstag zu ersten Infektionen gekommen sei, sagte Broistedt dem NDR.
    Nach Informationen des "Göttinger Tageblatts" kontaktierten Mitarbeiter des von Stadt und Landkreis gemeinsam betriebenen Gesundheitsamtes am Sonntagvormittag noch einmal knapp 75 Personen, die am Vortag trotz einer Aufforderung nicht zu einem Test erschienen waren.
    https://www.youtube.com/watch?v=val_0zGj-RM

    Das sind also die ersten Informationen, wobei die Familienverbände mit überregionalem Bezug eine kreative Umschreibung für die bekannten Familienclans arabischer oder kurdischer Prägung sind, die unrühmlich zur Zeit immer mal wieder in die Schlagzeilen geraten.

    Andere Artikel vermeiden die Tatsache, dass Clans sich über Kontaktbeschränkungen hinwegsetzten, völlig.

    160 Menschen nach Privatfeiern in Quarantäne

    Mindestens 36 Menschen sollen sich auf privaten Feiern und in einer Shishabar infiziert haben. Behörden rufen Kontaktpersonen per schriftlicher Anordnung zu Tests auf.

    Erst im weiteren Verlauf des Artikels kann man lesen:

    Die Infektionen erfolgten den Behörden zufolge bei oder nach mehreren größeren privaten Feiern. Nach Angaben der Göttinger Sozialdezernentin Petra Broistedt hatten sich am vergangenen Wochenende Familienverbände mit überregionalem Bezug aus weiten Teilen Niedersachsens und Nordrhein-Westfalens getroffen. Dabei sei das Distanzgebot nicht eingehalten worden, sodass es bereits am Dienstag erste Infektionen gab, sagte Broistedt dem NDR.
    Bei Nichterscheinen zu Tests droht Bußgeld

    Alle Kontaktpersonen ersten Grades hätten Termine für Tests erhalten, die auch über die Pfingsttage durchgeführt würden, teilte die Stadt Göttingen mit. Einige der Betroffenen seien trotz der Aufforderung durch das Gesundheitsamt bisher nicht zum Test erschienen. Ihnen werde nun eine schriftliche Anordnung zur Vorstellung im Testzentrum zugestellt, die bei Nichterscheinen mit einem Bußgeld drohe.
    https://www.zeit.de/gesellschaft/202...us-coronaparty

    Bei ntv wird ein solcher Artikel daraus:

    Ausbruch nach Familienfeiern 160 Göttinger müssen in Quarantäne

    Nach mehreren Familienfeiern testet die Stadt Göttingen 35 Menschen positiv auf das Coronavirus. Weitere Tests sind geplant, bisher zeigen sich die Betroffenen allem Anschein nach aber wenig kooperationsbereit.
    In Göttingen haben sich 160 Menschen nach einem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit mehreren Feiern in Quarantäne begeben. Darunter seien 57 Kinder und Jugendliche, teilte die Stadt Göttingen mit. Bislang seien 35 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Alle Betroffenen sind nach Angaben der Stadt zum größten Teil Mitglieder verschiedener Großfamilien.
    Die Menschen haben sich wahrscheinlich am vergangenen Wochenende bei mehreren größeren privaten Feiern angesteckt. Sie stammen aus Göttingen und der Umgebung.
    https://www.n-tv.de/panorama/160-Goe...e21816183.html

    Der NDR aus der ARD-Senderkette macht Folgendes daraus:

    Corona-Ausbruch in Göttingen: Mehr als 300 Kontaktpersonen

    Nach dem Corona-Ausbruch in Göttingen sind mittlerweile 36 Personen positiv auf das Virus getestet worden. Die Zahl der Infizierten könne aber noch weiter steigen, sagte Sozialdezernentin Petra Broistedt NDR 1 Niedersachsen. Es seien mehr als 300 Kontaktpersonen bekannt, sie sollen auch über Pfingsten getestet werden. Mittlerweile befinden sich etwa 160 Personen in häuslicher Quarantäne. Rund 120 Personen wurden bislang untersucht, darunter 57 Kinder und Jugendliche. Ein 67-jähriger Mann muss künstlich beatmet werden. Die anderen Betroffenen seien symptomfrei, so Broistedt. Weitere Tests laufen, heute soll es nach Angaben des Krisenstabs die Ergebnisse geben.
    Bisher mehr als 300 Kontaktpersonen identifiziert

    Mit Stand Sonntagabend waren 170 Kontaktpersonen ersten Grades in Stadt und Kreis Göttingen identifiziert. Etwa 140 weitere Kontaktpersonen fallen in die Zuständigkeit anderer Gesundheitsämter, zum Beispiel in Salzgitter. Sie seien umgehend informiert worden, teilte ein Stadtsprecher mit. Die Stadt arbeite mit Hochdruck daran, weitere Kontaktpersonen ausfindig zu machen und Infektionsketten nachzuverfolgen.

    https://www.ndr.de/nachrichten/niede...orona3282.html

    Beim Deutschlandfunk, ebenfalls Öffentlich-rechtlicher Rundfunk, kann man lesen:

    Corona-Ausbruch
    Laut Medien mindestens 33 Infizierte nach Familienfeiern in Göttingen


    Nach zahlreichen Infektionen mit dem Coronavirus in Göttingen werden weitere Kontaktpersonen getestet.

    Das Gesundheitsamt werde am Wochenende unter Hochdruck die Infektionsketten verfolgen, teilte eine Sprecherin der Stadt mit. Quarantäneverfügungen würden umgehend erstellt. Bei den Infizierten handele es sich um Teilnehmer einiger privater Feiern. Sie seien zum größten Teil Mitglieder verschiedener Großfamilien. Nach Informationen des Norddeutschen Rundfunks wurden bereits 33 Personen positiv auf das Virus getestet. Ein Mann muss demnach künstlich beatmet werden.

    Zuletzt hatte es einige Ausbrüche mit vielen Infizierten gegeben, unter anderem in Kirchengemeinden.
    https://www.deutschlandfunk.de/coron...ews_id=1136068

    Wenn man nur die Schlagzeilen liest, stellt sich der Eindruck ein, dass private Familienfeiern von Göttingern zu dieser Infektionswelle geführt haben.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    39.291


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Wenn Großfamilien-Clans große Feste feiern, verbreitet sich das Corona-Virus

    Wenn man nur die Schlagzeilen liest, stellt sich der Eindruck ein, dass private Familienfeiern von Göttingern zu dieser Infektionswelle geführt haben.
    Und genau das sind ja auch die Ambitionen für diese Desinformationskampagne.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.697


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Zuckerfest: Wenn Großfamilien-Clans große Feste feiern, verbreitet sich das Corona-Virus

    Im Titel habe ich eine Änderung vorgenommen, denn zum Zeitpunkt der Threaderöffnung war nicht ersichtlich, dass es sich um muslimische Feiern anläßlich des Ramadan handelt, nämlich um das Zuckerfest.

    Warum dieses klitzekleine Detail nicht in die Berichterstattungen aufgenommen wurde, erschließt sich oder erschließt sich nicht, je nach Standpunkt. Tage später nun erfährt man (Zeitung Welt), dass muslimische Zuckerfestfeiern der Auslöser waren.



    Die Folge: Alle Schulen und Kitas werden nun geschlossen und ein gesamter Häuserblock mit 700 Menschen getestet. Die Hygieneregeln werden nun über mehrere Wochen für die gesamte Bevölkerung verschärft.




    CORONAVIRUS IN DEUTSCHLAND: Hotspot Göttingen - erschreckende Details von Corona-Superspreader-Party


    Infolge von privaten Feiern zum muslimischen Zuckerfest haben sich in Göttingen mittlerweile 80 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Der Schwerpunkt des Ausbruchs liege in einer Wohnanlage am nördlichen Innenstadtrand, sagte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) am Dienstag: «Es sind dort mehrere große Familienverbände - nicht einer, sondern mehrere - Verursacher dieser Situation.» Laut der Stadt befinden sich aktuell 230 Menschen in Stadt und Landkreis Göttingen sowie 140 im restlichen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen in Quarantäne.

    Mit dem Zuckerfest feiern Muslime das Ende des Fastenmonats Ramadan. Dabei kam es laut dem Oberbürgermeister zu Verstößen gegen Hygiene- und Abstandsregeln - allerdings nicht in den Moscheen. Es habe «private Begrüßungen und Feierlichkeiten» gegeben, sagte Köhler. In diesem Kontext habe eine Shisha-Bar «eine nicht unwesentliche Rolle» gespielt. Dort sollen mehrere Personen mit einem Mundstück geraucht haben.

    Weil auch 24 Kinder unter den Infizierten sind, will die Stadt alle Göttinger Schulen und einige im Landkreis diese Woche schließen. Danach soll es dort eine zweiwöchige Maskenpflicht geben. Auch vier Kitas bleiben zu. Zudem wolle man in dem betroffenen Wohnblock alle Bewohner testen. Dabei handele es sich um bis zu 700 Personen.

    https://www.youtube.com/watch?v=5APmaLZU5-8
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.12.2014, 21:44
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 21:20
  3. Ausgehen & Feiern | Feste feiern | Silvester – Opinio
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.2010, 22:00

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •