Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD will Erhöhung der GEZ-Gebühren und warnt die CDU

    Die GEZ-Gebühren werden selbstverständlich von den Reichsten in Deutschland finanziert. Daher möchten die Sozialgenossen die Erhöhung des Rundfunkbeitrags unbedingt, um die prekären Gehälter der dort Beschäftigten anzupassen.
    Die CDU soll Haltung zeigen, für die Erhöhung der GEZ und gegen die AfD:

    Finanzierung der Öffentlich-Rechtlichen SPD-Politiker warnt CDU vor Nein zur Erhöhung der Rundfunkgebühren

    Unionspolitiker haben gegen die Erhöhung des Rundfunkbeitrags protestiert. Nun macht sich die SPD für den neuen Beitrag von 18,36 Euro stark - und warnt die CDU davor, gemeinsam mit der AfD zu stimmen.

    Die SPD hat die CDU davor gewarnt, die geplante Erhöhung des Rundfunkbeitrages gemeinsam mit der AfD in einem oder mehreren Landtagen scheitern zu lassen. "Die Abstimmung über den Rundfunkbeitrag wird in allen Ländern ein Lackmustest dafür werden, wie ernst es der CDU mit der Abgrenzung ist", sagte der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, der "Saarbrücker Zeitung". Einige CDU-Landesverbände in Ostdeutschland "wackeln schon längst in Richtung AfD", warnte der SPD-Politiker.

    Gebührenerhöhungen seien nie populär. Aber die jetzt geplante Erhöhung sei sehr gut begründbar. Sie sei die erste seit elf Jahren und von einer unabhängigen Kommission empfohlen worden. "Dann muss man auch mal das Kreuz durchdrücken und dazu stehen", sagte Schneider. Es gehe um die grundsätzliche Frage, ob man den öffentlich-rechtlichen Rundfunk in der Substanz erhalten und stärken wolle, oder ob man ihn schwäche. "Gerade in Zeiten wie diesen sind seriös aufbereitete Fakten und ordentlich bezahlte, professionell ausgebildete Journalisten enorm wichtig."

    Zuvor hatte eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten der CDU/CSU gefordert, die Erhöhung des Rundfunkbeitrags wegen der Coronakrise zu verschieben. Die Ministerpräsidenten hatten im März beschlossen, dass der monatliche Rundfunkbeitrag in Deutschland von 17,50 Euro auf 18,36 Euro steigen soll. Wenn die Länderchefs das Vertragswerk unterzeichnen und die Landtage zustimmen, könnte die Erhöhung - die erste seit 2009 - zum Jahr 2021 in Kraft treten.

    https://www.spiegel.de/kultur/rundfu...4-30f08b1628df
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.844
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD will Erhöhung der GEZ-Gebühren und warnt die CDU

    Die SPD bemüht sich wieder einmal „sozial" zu sein und das natürlich zu Lasten derer, die sie zu vertreten behauptet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD will Erhöhung der GEZ-Gebühren und warnt die CDU

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Die SPD bemüht sich wieder einmal „sozial" zu sein und das natürlich zu Lasten derer, die sie zu vertreten behauptet.
    Die Intendanten und Moderatoren sind aber nun einmal in der SPD oder zumindest sehr befreundet mit deren Anliegen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beiträge
    2.120


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD will Erhöhung der GEZ-Gebühren und warnt die CDU

    Ich finde diese Zwangsabgabe schwachsinnig - sie gehört abgeschafft.

    Ich bin jmd der Medien unterstüzt - ich zahle für Angebote die ich nutze -bin also kein Nassauer...

    Warum kann man das nicht so regeln daß Angebote die durch Werbung finanziert werden, kostenlos sind, es Angebote gibt, die man halt bezahlen muß wenn man auf sie zugreifen möchte ?

    Im Internet bezahl ich für Angebote die ich nutzen möchte, bekomme manches gratis wenn ich mit Werbung zugemüllt werde oder bekomme es gegen Bezahlung halt ohne Werbung...

    Ich hab schon seit 20 Jahren keinen Fernseher mehr...
    Radio hat mich noch nie interessiert...

    Ja, man kann Sendungen per Internet später ansehen - die werbung ist inklusive...
    Filme hab ich auf Video selbst aufgenommen- damals als ich noch einen Fernseher hatte, einige Filme hab ich auch auf VHS gekauft , später auf DVD gekauft...
    Heute hab ich die Filme per Stream für die ich bezahle ...

    Ich bin bereit Geld zu bezahlen für das was ich nutze - aber ich bin es leid für etwas zu bezahlen was ich NICHT nutze.

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.282


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD will Erhöhung der GEZ-Gebühren und warnt die CDU

    "Gerade in Zeiten wie diesen sind seriös aufbereitete Fakten und ordentlich bezahlte, professionell ausgebildete Journalisten enorm wichtig."
    Ja, das ist sehr wichtig. Schade nur, dass es das in Deutschland schon lange nicht mehr gibt. Mehr als 80% der Journalisten stehen linken Parteien nahe. Lügen, manipulieren und die links-grüne "Haltung" transportieren, sind den Subjekten, die sich Journalisten nennen, wichtiger als die Wahrheit. Der Öffentlich-rechtliche Rundfunk ist schon seit Jahrzehnten in den Händen der SPD, kein Wunder, dass diese Partei so sehr daran interessiert ist die Gebühren hochzutreiben.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dafür zahlen wir GEZ-Gebühren
    Von Realist59 im Forum Gesellschaft - Soziales - Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.2017, 13:28
  2. Hammerartikel: Der „Flüchtling“ als Projektion der moralischen Erhöhung
    Von dodona im Forum Mutige Verteidiger der freien Gesellschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.05.2017, 16:02
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.08.2015, 12:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •