Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.979


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Der libanesische Kokain-Lieferservice

    Auch der Remmo-Clan ist natürlich dabei. Zu diesem gibt es bereits einen sehr erhellenden Thread, in dem man die ganze Härte des deutschen Staates bewundern kann.

    https://open-speech.com/threads/8035...beschei%C3%9Ft

    Berlin Kokainlieferservice per Taxi - Razzia gegen Clan-Mitglieder

    Heroinsüchtige kaufen ihre Droge auf der Straße. Kokain für die Besserverdienenden wird mit dem „Koks-Taxi“ geliefert, eine SMS, Chat-Nachricht oder ein Anruf reichen. Nun flog in Berlin eine Bande im Umfeld einer stadtbekannten Großfamilie auf.




    Bei einer Razzia gegen kriminelle Mitglieder eines arabischstämmigen Clans hat die Polizei in Berlin vier Kilogramm Kokain und eine scharfe Schusswaffe gefunden. Verdächtig sind ein Mann, sein Bruder und seine beiden Söhne, die laut Staatsanwaltschaft zu einer libanesisch-stämmigen Großfamilie gehören.


    Den Männern wird bandenmäßiger, bewaffneter Drogenhandel vorgeworfen. Sie sollen auch einen „Kokainlieferservice“ betrieben haben, also sogenannte Koks-Taxis, deren Fahrer das Rauschgift auf Bestellung zu Menschen in Wohnungen, Büros, Bars oder Clubs ausliefern.


    Die Polizei durchsuchte am Donnerstagmorgen vier Wohnungen und drei Gebäudekomplexe mit Büros in verschiedenen Stadtbezirken. 200 Polizisten waren seit 6.00 Uhr im Einsatz, darunter mindestens ein Spezialeinsatzkommando (SEK) und Experten vom Landeskriminalamt für den Bereich der organisierten Kriminalität.
    Auch „Steinkokain“ gefunden

    Zu den gefundenen Drogen gehörten auch 120 Gramm „Steinkokain“, wie Oberstaatsanwalt Günter Sohnrey, Leiter der Abteilung Organisierte Drogenkriminalität, in einem bei Twitter veröffentlichten Video sagte. Als „Steine“ werden Stücke der Droge Crack bezeichnet. Dabei handelt es sich um chemisch bearbeitetes Kokain, das man rauchen kann. Die Ermittlungen dauerten an. Ob die Staatsanwaltschaft Haftbefehle beantragt, stand am Donnerstagmittag noch nicht fest.


    Kriminelle Mitglieder bestimmter arabischstämmiger Großfamilien waren in den vergangenen Jahren wegen diverser Straftaten verurteilt worden. Dazu gehörten Drogendelikte, Raubüberfälle auf Schmuckabteilungen etwa im Luxuskaufhaus KaDeWe sowie spektakuläre Einbrüche in das Bode-Museum mit dem Diebstahl einer riesigen Goldmünze und in eine Sparkasse.


    Ein Clan steht auch wegen der vorläufigen Beschlagnahme von 77 Häusern und Wohnungen im Wert von neun Millionen Euro im Sommer 2018 im Fokus der Öffentlichkeit. Im April sorgte eine Beerdigung im Clanmilieu für einen Großeinsatz der Polizei samt Hubschrauber, weil die Corona-Beschränkungen durchgesetzt werden sollten.

    Im November 2018 hatte der Berliner Senat einen Fünf-Punkte-Plan gegen die kriminellen Aktivitäten einiger Clans beschlossen.

    https://www.welt.de/vermischtes/arti...itglieder.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.231


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der libanesische Kokain-Lieferservice

    Im November 2018 hatte der Berliner Senat einen Fünf-Punkte-Plan gegen die kriminellen Aktivitäten einiger Clans beschlossen.
    Ob die davon schon etwas mitbekommen haben? Die Clans sind nach wie vor hyperaktiv.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    24.979


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Der libanesische Kokain-Lieferservice

    Polizei stoppt Drogen-Taxi - Haftbefehl gegen Fahrer

    Die Polizei hat in Berlin-Schöneberg ein Drogen-Taxi gestoppt. Die Beamten fanden in dem BMW in der Nacht zu Samstag 40 Mikroreagenzgefäße mit Kokain und einen vierstelligen Geldbetrag, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der 27 Jahre alte Fahrer, der vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand, wurde einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl. Angeordnet hatte die Durchsuchung des Wagens die Staatsanwaltschaft.

    Laut der Polizei beobachteten die Fahnder, wie ein 23-Jähriger in der Eisenacher Straße in den BMW stieg. Als er an der Motzstraße ausstieg kontrollierten sie ihn und fanden bei ihm eines der Reagenzgefäße mit mutmaßlichen Drogen darin. Kurz darauf überprüften die Polizisten den BMW. Der 23-Jährige kam nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

    https://www.berliner-zeitung.de/mens...rletzt-li.1011

    Drogenkurier erwischt.

    Polizisten haben in der Nacht zum Sonnabend einen Mann in Schönberg festgenommen. Der 27 Jahre alte Mann war Zivilfahndern in der Eisenacher Straße aufgefallen, als er mit seinem BMW anhielt und ein zweiter Mann in den Wagen stieg. Beide fuhren anschließend bis zu Motzstraße. Dort stieg der Beifahrer wieder aus. Kurz darauf wurde auch der Fahrer angehalten. Polizisten durchsuchten den Wagen. Sie stellten 40 Reagenzgefäße mit Kokain sowie rund 5 000 Euro sicher. Der BMW wurde beschlagnahmt. Der Fahrer kam in Gewahrsam. Ein Ermittlungsrichter erließ später einen Haftbefehl. Der 23-Jährige wurde wieder entlassen.

    https://www.berliner-zeitung.de/mens...rletzt-li.1011
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Lieferservice: eure Erfahrungen?
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.07.2017, 07:42
  2. Schusswaffen, Kokain und Prostitution
    Von Antonia im Forum Deutschland
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2015, 11:59
  3. Kokain bei Aldi
    Von Turmfalke im Forum Deutschland
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 18:54
  4. Kokain in Red-Bull-Cola
    Von der_Pfähler im Forum Plauder & Spassforum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 15:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •