Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    38.930


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Grne: eine berflssige Luxuspartei

    Ein Land, wo es so eine Partei gibt wie die Grnen, ist zu beneiden. Es geht ihm gut oder vielleicht sogar zu gut. Denn die Grnen sind eine berflssige Luxuspartei die niemand braucht. In aktuellen Umfragen steigt die CDU auf 37%, die SPD hat mit 17% die Grnen berholt und die liegen nun bei 16%. Der Linksblock (SPD, Grne und Linke) kommt zusammen auf 44% und hat damit keine Mehrheit. Die Grnen lagen bis vor kurzem noch bei 22%. Es war schon immer so, dass in Krisenzeiten die brgerlichen Parteien mehr Zuspruch erhalten haben. Nach der Finanzkrise von 2008 hatte die CDU/CSU bei der Bundestagswahl 2013 mit 41,5% ihr bester Ergebnis seit langem. Auch damals erachteten die meisten Brger die Grnen als entbehrlich und lediglich 8% gaben den kofaschisten ihre Stimme. Betrachtet man sich derzeit die Grnen, dann fllt auf, dass sie absolut nichts substanzielles beizutragen haben. Sie verharren in ihren Lieblingspositionen und fordern weiterhin offene Grenzen und eine unkontrollierte Massenzuwanderung. Auerhalb ihrer "Kernthemen" sind sie sprachlos. Corona und hnliches kommt in ihrer Ideologie nicht vor. Grne geben bevorzugt vorgestanzte Worthlsen von sich. Phrasen absondern ohne jegliche eigene Gedanken zu produzieren.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    13.096
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne: eine berflssige Luxuspartei

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Ein Land, wo es so eine Partei gibt wie die Grnen, ist zu beneiden. Es geht ihm gut oder vielleicht sogar zu gut. Denn die Grnen sind eine berflssige Luxuspartei die niemand braucht. In aktuellen Umfragen steigt die CDU auf 37%, die SPD hat mit 17% die Grnen berholt und die liegen nun bei 16%. Der Linksblock (SPD, Grne und Linke) kommt zusammen auf 44% und hat damit keine Mehrheit. Die Grnen lagen bis vor kurzem noch bei 22%. Es war schon immer so, dass in Krisenzeiten die brgerlichen Parteien mehr Zuspruch erhalten haben. Nach der Finanzkrise von 2008 hatte die CDU/CSU bei der Bundestagswahl 2013 mit 41,5% ihr bester Ergebnis seit langem. Auch damals erachteten die meisten Brger die Grnen als entbehrlich und lediglich 8% gaben den kofaschisten ihre Stimme. Betrachtet man sich derzeit die Grnen, dann fllt auf, dass sie absolut nichts substanzielles beizutragen haben. Sie verharren in ihren Lieblingspositionen und fordern weiterhin offene Grenzen und eine unkontrollierte Massenzuwanderung. Auerhalb ihrer "Kernthemen" sind sie sprachlos. Corona und hnliches kommt in ihrer Ideologie nicht vor. Grne geben bevorzugt vorgestanzte Worthlsen von sich. Phrasen absondern ohne jegliche eigene Gedanken zu produzieren.
    Da ich mich ber die Zunahme der Beliebtheit dieser CDU freue, kann ich aber auch nicht sagen. Sie trgt doch die Hauptschuld an dem unseligen Grenzen-Debakel.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beitrge
    1.351


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Grne: eine berflssige Luxuspartei

    die These von der ' berflssigen Luxuspartei' gefllt mir, da sie zu meiner von der Schnwetterpolitik passt, denn wenn man keine wirklichen Probleme sieht, dann kann man sich mit LG<etc>, CO2 und Sackratten beschftigen.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.08.2017, 16:34
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.04.2016, 05:52
  3. Die Grnen - eine berflssige Clique
    Von Libert im Forum Parteien - Wahlen - Regierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2014, 17:26

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •