Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.165


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Coronavirus: Vorsichtsmanahmen bei Flchtlingen - Weitere Flchtlinge kommen nach Deutschland

    Coronavirus: Vorsichtsmanahmen bei Flchtlingen

    Auch in Zeiten der Corona-Pandemie kommen weiterhin Geflchtete nach Hamburg. Allein in diesem Monat sind bisher 472 Menschen in der Stadt angekommen. Noch bevor sie im Ankunftszentrum in Hamburg-Rahlstedt registriert werden, werden alle Eingereisten auf Corona getestet.

    Gesonderte Unterbringung bei Corona-Infektion

    Fr diejenigen, deren Test positiv ausfllt, hat die Stadt eine ehemalige Flchtlingsunterkunft in Wandsbek wieder in Betrieb genommen. Sie wurde im Januar 2019 geschlossen, blieb aber Reservestandort. Dort werden Corona-Infizierte nun in einem abgetrennten Bereich isoliert. Bislang betrifft das laut Auslnderbehrde nur eine kleine Anzahl von Personen. Auch Geflchtete, die aus Risikogebieten einreisen, werden dort in einem abgetrennten Bereich isoliert und mssen zwei Wochen in Quarantne bleiben - auch bei negativem Testergebnis.
    Verteilung erst nach negativem Corona-Test

    Nur negativ getestete Personen werden wie bisher nach bundesweitem Schlssel im Bund verteilt. Um zu verhindern, dass die Geflchteten quer durch ganz Deutschland reisen mssen, werden aber nchstgelegene Aufnahmeeinrichtungen gesucht.


    Ehrenamtliche mussten Arbeit einstellen

    Zuletzt hatte es groe Einschrnkungen bei der Untersttzung Geflchteter durch Ehrenamtliche gegeben. Laut sozialem Dienstleistungsunternehmen frdern und wohnen wurden alle Aktivitten abgesagt. Beratungen mussten auf wesentliche Anliegen reduziert werden. Umzge finden nur noch statt, wenn sie unvermeidlich sind. Spielpltze wurden auch in den Unterknften gesperrt. In Unterknften wurden Bewohnerinnen und Bewohner mithilfe von Aushngen - in mehreren Sprachen und mit Piktogrammen - ber das Coronavirus an sich, Schutzmanahmen und Anordnungen des Senats informiert.

    https://www.ndr.de/nachrichten/hambu...chtete134.html

    Dazu sollte man noch wissen, dass die Testverfahren im Moment noch recht langwierig und kostenintensiv sind und es auerdem nicht genug Testkits gibt. Die sind nmlich ausgegangen.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    20.07.2015
    Beitrge
    2.141


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Coronavirus: Vorsichtsmanahmen bei Flchtlingen - Weitere Flchtlinge kommen nach Deutschland

    Nachdem die Grenzen ja angeblich zu sind, werden wohl die Flchtlinge eingeflogen... Hab ja schon mehrfach Berichte gelesen da auf Flightradar nicht eingetragene Maschinen munter landen und dann die phnotiypischen Menschen die nicht zu den "Eingeborenen" zhlen, in Busse gesetzt werden...

    Die Neuankmmlinge werden angeblich getestet - wie genau erfhrt man nicht: mit Coronatestkit , nur Fiebermessen, nur mal schaun: sieht nicht krank aus ?

    In D. werden die Einheimischen mit Krankheitssymptomen auch heute nicht getestet wenn sie nicht zu einem anerkanntem Coronainfizierten Kontakt hatten oder aus einem "Hochrisikogebiet" zurckgereist sind - hallo, das ist eine Pandemie - ich lebe in Bayern ... Wir in D sind an Platz 5 weltweit, Bayern ist am 2 strksten betroffen wenn ich mir die Bundeslnder ansehe.

    Mein Mann mu als Programmierer immernoch in die 200+ Mitarbeiterfirma jeden Tag gehen... Ist ja leider kein Einzelhandel sondern Reseller... Homeoffice: Fehlanzeige . denn "dann arbeiten die Leute nix" laut Chef... Die Leute sind 50+, wisen ganz genau, man findet in dem Alter nix neues mehr... Da Chef vorletzte Woche ja auch jmd mit Krankmeldung rausschmi" und allen weiteren dohte: wer sich krankmeldet , fliegt, kommen alle weiterhin hustend, nieend ins Bro...

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    25.165


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Coronavirus: Vorsichtsmanahmen bei Flchtlingen - Weitere Flchtlinge kommen nach Deutschland

    Zitat Zitat von Narima Beitrag anzeigen
    Nachdem die Grenzen ja angeblich zu sind, werden wohl die Flchtlinge eingeflogen... Hab ja schon mehrfach Berichte gelesen da auf Flightradar nicht eingetragene Maschinen munter landen und dann die phnotiypischen Menschen die nicht zu den "Eingeborenen" zhlen, in Busse gesetzt werden...

    Die Neuankmmlinge werden angeblich getestet - wie genau erfhrt man nicht: mit Coronatestkit , nur Fiebermessen, nur mal schaun: sieht nicht krank aus ?

    In D. werden die Einheimischen mit Krankheitssymptomen auch heute nicht getestet wenn sie nicht zu einem anerkanntem Coronainfizierten Kontakt hatten oder aus einem "Hochrisikogebiet" zurckgereist sind - hallo, das ist eine Pandemie - ich lebe in Bayern ... Wir in D sind an Platz 5 weltweit, Bayern ist am 2 strksten betroffen wenn ich mir die Bundeslnder ansehe.

    Mein Mann mu als Programmierer immernoch in die 200+ Mitarbeiterfirma jeden Tag gehen... Ist ja leider kein Einzelhandel sondern Reseller... Homeoffice: Fehlanzeige . denn "dann arbeiten die Leute nix" laut Chef... Die Leute sind 50+, wisen ganz genau, man findet in dem Alter nix neues mehr... Da Chef vorletzte Woche ja auch jmd mit Krankmeldung rausschmi" und allen weiteren dohte: wer sich krankmeldet , fliegt, kommen alle weiterhin hustend, nieend ins Bro...
    Schon alleine diese Testung von Personen, die sich nicht im Land aufhalten mten, hier aber mitten in der Pandemie eingelassen wurden, binden ungeheure Ressourcen, logistisch, finanziell, denn auch die Testkits kosten und verbrauchen zudem noch die wenigen, Testkits, die hierzulande berhaupt zur Verfgung stehen. Damit ist das Vorgehen der Regierung grob fahrlssig. Fast jeder der Flchtlinge, von denen sich die Mehrheit nur geduldet im Land bewegt, weil sie keinen berechtigten Asylgrund vorweisen knnen, bleibt dauerhaft in Deutschland und dauerhaft arbeitslos oder muss ber Sozialmittel aufgestockt werden und, sofern er Arbeit meist im unqualifizierten Bereich annehmen kann, verdrngt einen schon lnger hier Lebenden aus dem Arbeitsmarkt. Auch das kostet und ist aufgrund der jngsten Ereignisse und ihrer auf Jahre dauernden Auswirkungen ein unkalkulierbares Risiko und zwar sowohl finanziell als auch wieder in der Bindung der Ressourcen, die wir haben.
    Wir knnen noch nicht mal Deutschland retten und schon gar nicht die ganze Welt.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 11:47
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.02.2016, 18:42
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2015, 17:46

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •