Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Es werden doch noch Denkmäler gebaut, sieh mal an! Und zwar überlebensgroße ...

    Gelsenkirchen kriegt
    ein Lenin-Denkmal


    Das erste in Westdeutschland

    Foto: Marcel Kusch / dpa
    " data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/diese-2-15-meter-hohe-statue-soll-bald-in-gelsenkirchen-enthuellt-werden-201377259-69229050/Bild/2.bild.jpg" width="1280"> Diese 2,15 Meter hohe Statue soll bald in Gelsenkirchen enthüllt werden

    ...
    Ganz im Stil kommunistischer Propaganda vermeldete die linke Kleinstpartei MLPD (Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands) am Donnerstag einen „großartigen Sieg für Wladimir Iljitsch Lenin“.


    Grund: Ein Gericht erlaubte der Partei, vor ihrer Zentrale in Gelsenkirchen ein Denkmal des Kommunisten-Führers (1870-1924) aufzustellen – es wäre das erste in Westdeutschland. Ein von der Stadt verhängter Baustopp wurde gekippt. Die Verwaltung hatte befürchtet, dass durch die Statue der Blick auf das historische Sparkassengebäude (heute im Besitz der MLPD) gestört wird, sah einen Verstoß gegen den Denkmalschutz.

    ...
    https://www.bild.de/regional/ruhrgeb...8986.bild.html

    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  • #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.844
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Der Kommunismus ist auf dem Vormarsch. In Thüringen wurden ja schon alle Türen geöffnet.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  • #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.023


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Der Kommunismus ist auf dem Vormarsch. In Thüringen wurden ja schon alle Türen geöffnet.
    Die MLPD ist bei den Wahlen durch unzählige Plakate so präsent, dass es nützlich erscheint, sich einmal mit der Vita dieser Part zu befassen. Die Partei wirbt:

    Radikal links, revolutionär – echter Sozialismus

    Aktiv werden

    Mitglied der MLPD werden
    ein persönliches Gespräch
    ein Probeabo der Roten Fahne
    informiert werden
    https://www.mlpd.de/

    Die Herkunft ihrer finanziellen Mittel ist ungeklärt:

    Die Partei unterhält Kinder- und Jugendverbände und einen Verlag. Sie ist im Verhältnis zu ihrer Größe vermögend, ihr Reinvermögen beträgt etwa 5,5 Millionen Euro.
    Einrichtungen und Parteivermögen

    Eigendarstellung zum Vermögen

    Die MLPD finanziert sich eigenen Angaben zufolge ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. Nach Angabe der Funktionärszeitschrift Lernen und Kämpfen soll bis 2004 das „Treuhandvermögen der MLPD vom […] Parteitag im Dezember 1999 in Höhe von 8,5 Millionen […] auf 12,1 Millionen Euro“ angewachsen sein.

    Das Parteivermögen ist überwiegend in Immobilien und Betrieben angelegt:


    • das Ferien- und Freizeitzentrum in Truckenthal im Landkreis Sonneberg
    • das Gebäude Koststraße 8 in Gelsenkirchen (Mieter: Arbeiterbildungszentrum ABZ)
    • das Gebäude Horster Mitte (ehemaliges Sparkassengebäude) als Sitz des ZK und der Rebell-Verbandsleitung in Gelsenkirchen
    • das Gebäude der MLPD-Kreisleitung in Berlin
    • das Gebäude der MLPD-Kreisleitung in Stuttgart
    • die Mediengruppe Neuer Weg GmbH in Gelsenkirchen und Berlin mit Druckerei, Verlag, Internetdiensten und Werbeagentur

    Das Parteivermögen wird vom Vermögensverwaltungsverein Koststraße 8 e. V. (Vereinsvorsitzender Stefan Engel) in Gelsenkirchen verwaltet. Er gab im August 2013 das Parteivermögen mit 16 Millionen Euro an.[61][62]
    Die Partei hat keinen Anspruch auf Mittel aus der staatlichen Parteienfinanzierung. In Bundestagsdrucksache 16/1252 ist der Rechenschaftsbericht des Jahres 2003 aufgeführt. Demnach erhielt die Partei in diesem Jahr rund 2,4 Millionen Euro, darunter:


    • Mitgliedsbeiträge 32 %
    • Spenden 20 %
    • Einnahmen aus Vermögen 32 %

    Die Partei ist für ihre Größe vergleichsweise vermögend, ihr Reinvermögen beträgt etwa 5,5 Millionen Euro. Neben Bankkrediten (5 Millionen Euro) und Darlehen privater Personen (3 Millionen Euro) hat die Partei sonstige Verbindlichkeiten von ca. 730.000 Euro. Sie schloss das Jahr 2003 mit 260.000 Euro Überschuss ab, im Vorjahr waren es 83.000 Euro Überschuss. Nach eigenen Angaben erhielt die Partei in diesem Zeitraum sieben Großspenden über 10.000 Euro. Dem steht ein Haus- und Grundvermögen von 11,5 Millionen Euro gegenüber. Nicht im Parteivermögen aufgeführt ist das Vermögen des Jugendverbandes Rebell.

    Von 2005 bis 2007 wurden Großspenden einer Einzelperson in Höhe von insgesamt 2,5 Millionen Euro verbucht.[66] Im Dezember 2011 erhielt die Partei Einzelspenden in Höhe von 100.000 und 113.969,15 Euro.[67][68] Im Oktober 2012 erhielt die MLPD von einem Ehepaar aus Wilhelmshaven eine Einzelspende in Höhe von 115.000 Euro,[69] im Juli 2013 ging eine Einzelspende in Höhe von 110.000 Euro bei der Partei ein.[70] Im Oktober 2015 spendete ein Mann aus Oberhausen 252.400 Euro, die größte Einzelspende an eine Partei im Jahr 2015.[71]
    Die MLPD hält 96 Prozent am Buchführungsbüro Essener Str. 86 GmbH in Gelsenkirchen. Offiziell ist die Partei nicht an weiteren Unternehmen beteiligt, ihren Immobilienbesitz schlüsselt sie im Rechenschaftsbericht nicht weiter auf. Die Partei ließ sich von der zum Vermögensverein gehörenden Im Waldgrund GmbH & Co. KG Bauleistungen in fünfstelliger Höhe gutschreiben.


    „Echter Sozialismus“

    Laut MLPD hat die Hinzufügung „echt“ taktische Bedeutung, um „sich von den verschiedenen Verzerrungen des modernen Revisionismus und Reformismus abzugrenzen“,[10] beispielsweise demTrotzkismus, der nach Meinung der MLPD „eine kleinbürgerliche Abweichung vom Marxismus“ ist.[11] Auf diese Weise stellt sich die Partei gezielt in Kontrast zu Parteien wie DKP, Die Linke und die Sozialistische Gleichheitspartei.[12][13][11] Nach Darstellung der Partei werden im echten Sozialismus Prinzipien verwirklicht, wie sie vor allem in der Pariser Kommune, in der Sowjetunion unter Lenin und später Stalin sowie in der Volksrepublik China unter Mao Zedong entwickelt, praktiziert und weiterentwickelt wurden.
    Ihre Machtergreifung (Anmerkung: KPDSU) rechtfertigte die neue Herrscherklasse laut MLPD zunächst mit der vorgetäuschten Kritik am angeblichen Personenkult um Stalin und der Verbreitung einer unsachlichen und verleumderischen Darstellung von dessen Politik und seiner Person. Daraufhin seien systematisch die wissenschaftlichen Grundlagen des Marxismus-Leninismus verfälscht worden, um die Arbeiterklasse und die Volksmassen zu täuschen und eine schrittweise Wiederherstellung kapitalistischer Verhältnisse „unter sozialistischem Deckmantel“ zu ermöglichen,
    Ebenfalls für Umweltschutz:

    Der IX. Parteitag 2012 fasste den Beschluss, die Umweltarbeit zur zweitwichtigsten Kampflinie zu erheben.
    Die MLPD bezeichnet sich selbst als eine „Partei neuen Typs“, die aus der Kritik am „Verrat an den kommunistischen Idealen“ entstanden sei...Die Partei gibt an, ein „System der Selbstkontrolle“ zu organisieren, um einem erneuten Verrat durch eine „kleinbürgerliche Entartung“ der Organisation vorzubeugen....Ideologische Schulung spielt daher eine zentrale Rolle im Aufbau der MLPD. In den Schulungsmaterialien finden sich Anknüpfungspunkte zu im Stalinismus vertretenen Praktiken, wie der Betonung von Zentralismus und innerparteilicher Disziplin sowie Kritik und Selbstkritik
    Die Partei behauptet, vereinzelt in industriellen Großbetrieben Einfluss gewonnen zu haben.[21] An verschiedenen nichtgewerkschaftlichen Streiks waren Mitglieder der MLPD-Betriebsgruppen beteiligt. Trotz gewerkschaftlicher Unvereinbarkeitsbeschlüsse, zum Beispiel von Seiten der IG Metall, die eine gleichzeitige Mitgliedschaft in der MLPD und der Gewerkschaft für unzulässig erklären, sind MLPD-Mitglieder häufig Mitglied einer Gewerkschaft und üben dort teilweise Funktionen aus.
    Die MLPD zeigt in sozialen Bewegungen wie derFriedensbewegung oder der Bewegung gegen den Sozialabbau (Neue soziale Bewegungen) Präsenz. Jedoch isoliert sich die MLPD durch ihre Verteidigung Stalins.
    Die MLPD tritt mit einer „Internationalistischen Liste / MLPD“, auch „internationalistisches Bündnis“ genannt, sowohl zur nordrhein-westfälischen Landtagswahl als auch zur Bundestagswahl im Jahr 2017 an.“ Diesem Bündnis gehörten neben der MLPD unter anderem der MLPD-Jugendverband Rebell, die von der EU als Terrororganisation eingestufte Volksfront zur Befreiung Palästinas (PFLP)[23], die Konföderation für Demokratische Rechte in Europa (ADHF) und die Komalah an.[24]
    Meist arbeitet die MLPD zu und zwischen Kommunalwahlen in so genannten „überparteilichen Personenwahlbündnissen“ mit, häufig unter der Bezeichnung „Alternativ – Unabhängig – Fortschrittlich“ (AUF).
    Die Partei ist in Stützpunkte, Grundeinheiten (Parteigruppen), Orts- und Kreisverbände sowie Landesverbände gegliedert.[55] Laut Eigenaussage sind die MLPD und ihr Jugendverband Rebell in über 450 Orten in Deutschland vertreten. ...Neben Betriebsgruppen, die vorrangig aufzubauen seien, existieren auch Wohngebietsgruppen.[55] Nach Parteiangaben werden außerdem auch Hochschulgruppen und Umweltgruppen[56] aufgebaut.[57]
    Die Jugendorganisation der Partei heißt Jugendverband Rebell. Dem Rebell angegliedert ist die Kinderorganisation Rotfüchse.

    Mit der MLPD verbunden sind

    • die Willi-Dickhut-Stiftung e. V. mit dem Willi-Dickhut-Museum
    • die Gesellschaft zur Förderung wissenschaftlicher Studien zur Arbeiterbewegung e. V. (GSA)
    Verschiedene Kulturgruppen sind der MLPD verbunden, der Ruhr-Chor und die Musikgruppe Nümmes in Berlin sowie die Stuttgarter Hip-Hop-Gruppe Rebell Rhymes.

    Mit dem Wahlbündnis AUF, das in einigen Städten auf kommunaler Ebene arbeitet, versucht die MLPD ihre Vertreter in kommunalpolitische Strukturen einzubringen. Auch AUF wird trotz der Dominanz der MLPD von der Partei als unabhängig dargestellt.[60]
    Nach Einschätzung des nordrhein-westfälischen Innenministeriums wird der Frauenverband Courageebenfalls von der MLPD dominiert.[
    Verflochten mit der MLPD ist die Mediengruppe Neuer Weg, in deren Verlag die Parteizeitung sowie sämtliche Literatur aus der Partei erscheint. Vertragspartner des Verlags ist die Vertriebskette people to people, die über einen Online-Shop verfügt, in dem unter anderen Bücher des Parteivorsitzenden verkauft werden.
    Parteipresse


    Logo der Roten Fahne der MLPD



    • Rote Fahne Magazin, zweiwöchentlich erscheinendes Zentralorgan, Redaktionsleiter: Jörg Weidemann
    • Lernen und Kämpfen, interne Publikation
    • Revolutionärer Weg, theoretische Schriftenreihe
    • Galileo – streitbare Wissenschaft, Zeitung der Hochschulgruppen der MLPD
    • Rebell, Magazin der gleichnamigen Jugendorganisation

    Diese Publikationen erscheinen im Parteiverlag Neuer Weg.


    • Kleinzeitungen der MLPD vor allem in Großstädten, wie Vor Ort herausgegeben von der Kreisleitung Gelsenkirchen.
    Beobachtung durch den Verfassungsschutz

    Die MLPD wird regelmäßig wegen des Verdachts auf verfassungsfeindliche Aktionen von Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder beobachtet. Nach dabei gewonnenen Erkenntnissen versuchte die MLPD beispielsweise, die sich gegen die Hartz-IV-Gesetzgebung wendenden Proteste und Initiativen zu nutzen, um verfassungsfeindliche Ideen zu verbreiten. Sie wurde 2010 vom nordrhein-westfälischen Landesinnenministerium als „politisch kaum wahrnehmbare Splittergruppierung“ eingestuft, die sogar innerhalb des linksextremistischen Spektrums durch „ihre ideologische Formelhaftigkeit“ und einen „sektenähnlichen Charakter“ weitgehend isoliert sei
    Internationale Verbindungen

    Nach eigener Aussage unterhält die Partei Beziehungen zu weltweit „mehr als 700 Parteien, Initiativen, Personen und Organisationen“. Die Partei solidarisiert sich dabei auch mit Gruppierungen wie der peruanischen Terrororganisation[78]Leuchtender Pfad[79] oder derKommunistischen Partei der Philippinen. Die MLPD setzte die Solidarisierung mit der CPP auch fort, nachdem diese von der EU als terroristische Organisation eingestuft wurde.[80][81][82] 2001 wurde in Utrecht die International League for Peoples’ Struggle gegründet; die MLPD nimmt dabei einen Beobachterstatus ein.




    Flagge der ICOR



    Die MLPD ist gemeinsam mit fast 50[83] weiteren Parteien und Organisationen aus mehr als 30 Ländern Mitglied der International Coordination of Revolutionary Parties and Organizations (ICOR, deutsch: Internationale Koordinierung revolutionärer Parteien und Organisationen), die am 6. Oktober 2010 auf Initiative der MLPD in Berlin gegründet wurde.[84] Stefan Engel wurde zum Hauptkoordinator der ICOR gewählt.[85] Engel wurde in seiner Funktion als Hauptkoordinator seit Anfang 2016 aus gesundheitlichen Gründen schrittweise von Monika Gärtner-Engel abgelöst.[86]

    2015 organisierte die ICOR Helfer, um zum Wiederaufbau der durch die Terrororganisation Islamischer Staat zu großen Teilen zerstörten StadtKobanê im kurdischen Teil Syriens beizutragen.[87] Von Juni bis Oktober 2015 sollten sich zunächst rund 140 Personen am Bau eines Gesundheitszentrums beteiligen,[88] die Zahl der beteiligten Helfer wurde auf 177 aus zehn Ländern erhöht.[89] Der Wiederaufbau Kobanês einschließlich des Aufbaus des Gesundheitszentrums wird teilweise massiv behindert. So hat die Türkei die Grenze nach Syrien geschlossen, wodurch die Zufuhr von Helfern und Baumaterial erheblich erschwert wird,[90] außerdem soll die Türkei die Lieferung von acht Tonnen Werkzeug nach Kobanê verhindert haben. Es kam zu körperlichen Misshandlungen internationaler Aufbauhelfer durch türkische Grenztruppen.[90] Wochenlang sollen internationale Aufbauhelfer an der Einreise nach Syrien über die irakische Grenze gehindert worden sein. Das mehrere ärztliche Behandlungs- und Untersuchungsräume sowie Räumlichkeiten für Bildungsarbeit und politische Förderung der Bevölkerung umfassende Zentrum wurde am 20. November 2015 eröffnet.[91]
    Kontinent Land Eigenbezeichnung oder englische Bezeichnung Deutsche Übersetzung Als Mitglied bekannt seit
    Afrika
    Ägypten Revolutionary Communist Party of Egypt, RCP Revolutionäre Kommunistische Partei Ägyptens 2016
    DR Kongo Organisation Révolutionnaire du Congo, ORC Revolutionäre Organisation Kongos 2010
    Marokko Moroccan Marxist-Leninist Proletarian Line, MMLPL Marokkanische Marxisten-Leninisten Proletarische Linie 2010
    Südafrika Communist Party of South Africa (Marxist-Leninist), CPSA (ML) Kommunistische Partei Südafrikas (Marxisten-Leninisten) 2010
    Togo Parti Communiste du Togo, PCT Kommunistische Partei Togos 2016
    Tunesien Parti Patriotique Démocratique Socialiste, PPDS Tunisia Patriotisch-Demokratische Sozialistische Partei Tunesien 2016
    Asien
    Afghanistan Marxist-Leninist Organization of Afghanistan, MLOA Marxistisch-Leninistische Organisation Afghanistans 2010
    Bangladesch Communist Party of Bangladesh, CPB Kommunistische Partei von Bangladesch 2010
    Indien Communist Party of India (Marxist-Leninist), CPI (ML) Kommunistische Partei Indiens (Marxisten-Leninisten) 2010
    Provisional Central Committee Communist Party of India (Marxist-Leninist), PCC CPI (ML) Kommunistische Partei Indiens (Marxisten-Leninisten) Provisorisches Zentralkomitee 2010
    Indonesien Indonesia Revolutionary, INDOREV Revolutionäres Indonesien 2010
    Iran Hezb-e Ranjbaran Iran, Ranjbaran Partei der Werktätigen Irans, Ranjbaran 2010
    Nepal Communist Party of Nepal (Unified), CPN (Unified) Kommunistische Partei Nepals (Vereinigt) 2013
    Nepal Communist Party (Mashal), NCP (Mashal) Nepalesische Kommunistische Partei (Mashal) 2010
    Pakistan All Pakistan Trade Union Federation, APTUF Gesamtpakistanische Gewerkschaftsföderation 2010
    Working Women Organization, WWO Organisation der werktätigen Frauen 2010
    Sri Lanka New-Democratic Marxist-Leninist Party, NDMLP Neu-Demokratische Marxistisch-Leninistische Partei 2015
    Europa Bulgarien Dwischennije sa syprotiwa „23 Septemwri“, 23 Септември Widerstandsbewegung „23. September“ 2010
    Balgarska Komunisticeska Partija, BKP Bulgarische Kommunistische Partei 2012
    Balgarska Rabotniceska Partija (komunisty), BRP(k) Bulgarische Arbeiterpartei (Kommunisten) 2010
    Deutschland Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands, MLPD 2010
    Griechenland Kommounistikí Orgánosi Elládas, KOE Kommunistische Organisation Griechenlands 2010
    Luxemburg Kommunistische Organisation Luxemburgs, KOL 2010
    Niederlande Rode Morgen, RM Roter Morgen 2010
    Russland Marksistsko-Leninskaja Platforma, MLP Marxistisch-Leninistische Plattform 2010
    Rossijskaja Maoistskaja Partija, RMP Russische Maoistische Partei 2012
    Schweiz Marxistisch-Leninistische Gruppe Schweiz, MLGS 2010
    Serbien Partija rada, PR Partei der Arbeit 2010
    Slowakei VZDOR – strana práce, VZDOR WIDERSTAND – Arbeiterpartei 2010[92]
    Spanien Partido Marxista-Leninista (Reconstrucción Comunista), PML (RC) Marxistisch-Leninistische Partei (Kommunistischer Wiederaufbau) 2013/2015
    Tschechische Republik Komunistická Strana Československa – Československá Strana Práce, KSC-CSSP Kommunistische Partei der Tschechoslowakei – Tschechoslowakische Arbeiterpartei 2010
    Svaz Mladých Komunistů Československa, SMKC Union der jungen Kommunisten der Tschechoslowakei 2010
    Türkei Bolşevik Parti (Kuzey Kürdistan-Türkiye), BP (KK-T) Bolschewistische Partei Nordkurdistan/Türkei 2010
    Marksist Leninist Komünist Parti Türkiye/Kuzey Kürdistan, MLKP Marxistisch-Leninistische Kommunistische Partei Türkei/Nordkurdistan 2010
    Türkiye İhtilalci Komünistler Birliği, TİKB Union der revolutionären Kommunisten der Türkei 2010
    Ukraine Koordinatsjonnyj Sowjet Rabotschewo Dwischenija, Ukraina, KSRD Koordinierungsrat der Arbeiterbewegung, Ukraine 2010
    Ungarn Magyar Ifjúság Közösségi Szervezete, MIKSZ Organisation der Gemeinschaft der Ungarischen Jugend 2014
    Weißrussland Gruppa Kommunistow-Rewoljutsjonerow »Krasnyj Klin« Gruppe Revolutionärer Kommunisten „Roter Keil“ 2010
    Lateinamerika Bolivien Partido Comunista (Marxista-Leninista-Maoísta) de Bolivia, PC(MLM) Kommunistische Partei (Marxistisch-Leninistisch-Maoistisch) von Bolivien 2010
    Chile Partido Comunista Chileno (Acción Proletaria), PC (AP) Chilenische Kommunistische Partei (Proletarische Aktion) 2010
    Dominikanische Republik Partido Comunista (Marxista Leninista), PC (ML) Kommunistische Partei (Marxisten-Leninisten) 2010
    Haiti Nouveau Parti Communiste Haïtien (Marxiste-Léniniste), NPCH (ML) Neue Kommunistische Partei von Haiti (Marxistisch-Leninistisch) 2010
    Kolumbien Partido Comunista de Colombia – Maoista, PCC-M Kolumbianische Kommunistische Partei – maoistisch 2011
    Panama Partido Comunista (Marxista-Leninista) de Panamá, PC/ML Kommunistische Partei (Marxisten-Leninisten) von Panama 2010
    Paraguay Partido Comunista Paraguayo (independiente), PCP (independiente) Kommunistische Partei Paraguays (unabhängig) 2010
    Peru Partido Marxista Leninista del Perú, PML del Perú Marxistisch-Leninistische Partei von Peru 2010
    Partido Proletario del Perú, PPP Proletarische Partei von Peru 2010
    Venezuela Campaña Admirable del Poder Popular, CAdPP Bewunderungswürdiger Feldzug der Macht des Volkes 2014
    Nordamerika USA Revolutionary Organization of Labor, ROL Revolutionäre Organisation der Arbeit 2010
    https://de.wikipedia.org/wiki/Marxis...i_Deutschlands
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  • #4
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.282


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Könnte dann die NPD ein Hitler-Denkmal vor ihrer Parteizentrale stellen?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  • #5
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.844
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Könnte dann die NPD ein Hitler-Denkmal vor ihrer Parteizentrale stellen?
    Natürlich nicht, weil „Das Kapital" nicht auf dem Index steht, „Mein Kampf" aber sehr wohl.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  • #6
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.282


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Es gibt ja mittlerweile eine Kampagne vermeintlich problematische Straßennamen auszumerzen und an Stelle dessen angeblich positiv behaftete Namen zu vergeben. Lenin ist sicher unter objektiver Betrachtung keine positiv zu bewertende Person. Offenbar sind die linksradikalen Kräfte in diesem Land bereits so stark, dass so ein Lenin-Denkmal möglich ist.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  • #7
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    13.844
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen kriegt ein Lenin-Denkmal

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Es gibt ja mittlerweile eine Kampagne vermeintlich problematische Straßennamen auszumerzen und an Stelle dessen angeblich positiv behaftete Namen zu vergeben. Lenin ist sicher unter objektiver Betrachtung keine positiv zu bewertende Person. Offenbar sind die linksradikalen Kräfte in diesem Land bereits so stark, dass so ein Lenin-Denkmal möglich ist.
    Schließlich liegen Sozialismus und Kommunismus gar nicht so weit auseinander.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  • Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer

    Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

    Ähnliche Themen

    1. Marx und Lenin zum Islam
      Von Tempelritter im Forum Politik und Islam
      Antworten: 7
      Letzter Beitrag: 04.06.2011, 16:18

    Berechtigungen

    • Neue Themen erstellen: Nein
    • Themen beantworten: Nein
    • Anhänge hochladen: Nein
    • Beiträge bearbeiten: Nein
    •