Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.168


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Geschlechtertrennung an deutschen Schulen - Forderung der Präsidentin der Kultusministerkonferenz

    Das gibt es in anderen Ländern ja schon, zum Beispiel im Iran oder in Saudi-Arabien...

    Kultusministerkonferenz Präsidentin Hubig will Unterricht für Mädchen und Jungen trennen

    Für Fächer wie Mathe und Naturwissenschaften könnte es sinnvoll sein, wenn Schülerinnen und Schüler getrennt unterrichtet würden. Das regt jedenfalls Stefanie Hubig an, Präsidentin der Kultusministerkonferenz.

    Getrennte Stunden für Jungen und Mädchen in Mathematik und Informatik, Biologie, Chemie und Physik: Stefanie Hubig, Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK), kann sich eine zeitweise Geschlechtertrennung in der Schule vorstellen. "Seien wir offen dafür, Mädchen und Jungen in Fächern wie Mathe und Physik phasenweise getrennt zu unterrichten", sagte die SPD-Bildungsministerin in Rheinland-Pfalz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.






    "Lassen wir uns auf dieses Experiment ein und schauen wir, welches Ergebnis wir bekommen", schlug Hubig vor. In jedem Fall sei es richtig, "Unterricht zielgruppenorientiert anzugehen". In Klassen ohne Jungen ließen sich Mädchen häufig leichter für Physik begeistern. Die Bildungspolitikerin sagte, sie sei selbst "als Schülerin eine Zeit lang auf einem reinen Mädchengymnasium und eine Zeit lang auf einer gemischten Schule" gewesen.

    Im gemischten Unterricht gebe es ihrer Beobachtung nach oft eine klare Rollenverteilung: Jungen stürmten in diesen Fächern nach vorn und sagten: "Ich mache das Experiment." Mädchen seien oft zurückhaltender und sagten: "Dann schaue ich erst mal zu." Solche Muster könnten in getrennten Klassen durchbrochen werden.

    https://www.spiegel.de/panorama/in-m...e-702ac13b4099
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    14.055
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geschlechtertrennung an deutschen Schulen - Forderung der Präsidentin der Kultusministerkonferenz

    Müssen demzufolge „Diverse" nicht zur Schule gehen (m/w/d)?
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.741


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Geschlechtertrennung an deutschen Schulen - Forderung der Präsidentin der Kultusministerkonferenz

    Mitte der 70er Jahre wurde der getrennte Unterricht fast überall aufgegeben. Mädchen und Jungs müssten in Kontakt kommen, so eines der Argumente, die von der SPD kamen. Und nun will ausgerechnet eine SPD-Tante die Uhr zurückdrehen?


    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen

    .........….Im gemischten Unterricht gebe es ihrer Beobachtung nach oft eine klare Rollenverteilung: Jungen stürmten in diesen Fächern nach vorn und sagten: "Ich mache das Experiment." Mädchen seien oft zurückhaltender und sagten: "Dann schaue ich erst mal zu." Solche Muster könnten in getrennten Klassen durchbrochen werden.
    Nanu! Es gibt doch laut linksorientierten Zeitgenossen gar keine Unterschiede zwischen Jungs und Mädchen. Alle sind gleich. Warum verhalten sich dann die Mädchen aber so?
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 12:30
  2. Deutschen-Feindlichkeit an deutschen Schulen! - BILD
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 01:11

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •