Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.870


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

    Damit beweist die SPD-nahe AWO den besonderen Respekt vor dem Alter. Vor dem Hintergrund des Artikels sollte der Leser auch wissen, dass für hilfsbedürftige immobile Menschen mit Einschränkungen die Mahlzeiten den Hauptbestandteil ihres Lebens darstellen.
    Wie die alten Menschen mit welchen Worten nun zum Verständnis erzogen werden, würde ich gerne wissen, besonders, wie man bei dementen Personen um Verständnis ringt.

    Apropos: Ein Pflegeheimplatz ist teuer, sehr teuer. Ein bestimmter Anteil wird auch für die Mahlzeiten erhoben, nicht anzunehmen, dass sich dieser bei Fleischverzicht ermäßigt. Also steigt der Gewinn der Einrichtung.

    Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

    • Auf jeden Bewohner eines Seniorenheims kommen im Schnitt acht Tonnen CO₂ pro Jahr – deutlich mehr, als das Pariser Klimaabkommen vorsieht.
    • Eine Einrichtung in Bochum will nun gegensteuern.
    • Ab sofort kommt hier weniger Fleisch auf den Teller.


    Bochum. Der Fleischkonsum gehört zu den Klimakillern Nummer eins. Das wissen auch die Betreiber des Heinrich-König-Seniorenzentrums in Bochum. Wie die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ (WAZ) berichtet, soll hier genau aus diesem Grund künftig am Fleisch gespart werden.
    „Wir versuchen, den Anteil zu verkleinern“, sagte Sabine Kirschbaum, Leiterin des Bereiches Hauswirtschaft, gegenüber der Zeitung. So soll zum Beispiel die Bratwurst künftig nur noch 100 statt 140 Gramm wiegen, in der Bolognese wird das Gehackte durch Gemüse ersetzt. „Wir sind da gerade in der Versuchsphase. Mittlerweile gibt es an einem Tag pro Woche nur noch vegetarisches Essen“, erklärte sie weiter.
    „Vegetarisch ist in dieser Generation schwierig“


    Ein komplett vegetarisches Angebot sei in der Einrichtung allerdings nicht möglich. „Das ist in dieser Generation schwierig. Fleischersatz kommt bei den Bewohnern nicht so gut an, und gerade bei alten Menschen ist es natürlich wichtig, auf eine ausreichende Nährstoffversorgung zu achten“, so die Hauswirtschaftlerin. Deshalb wolle man sich langsam herantasten – mit Feingefühl.


    Die Umstellung des Speiseplans komme nicht von ungefähr: Auf jeden Bewohner eines Pflegeheimes kommen im Schnitt acht Tonnen CO₂ pro Jahr, heißt es in einer Auswertung der Arbeiterwohlfahrt (AWO), zu der das Seniorenheim gehört. Das ist achtmal höher, als es das Pariser Klimaabkommen vorsieht. Allein 40 Prozent der Emissionen fallen laut der Erhebung auf die Verpflegung der Bewohner zurück.


    In dem Seniorenzentrum habe man darum ein Projekt für den Klimaschutz gestartet. Bei den Bewohnern komme das insgesamt gut an. „Viele Bewohner stellen auch kritische Fragen. Wenn wir die Idee dahinter gut erklären, gibt es viel Verständnis“, heißt es.



    https://www.rnd.de/panorama/fur-den-...WRX37RIKE.html

    Alte, hilfsbedürftige Menschen können sich nicht wehren.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.417
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

    Die Alten sollten überhaupt weniger essen, damit sich die Zuwanderer nicht zu sehr bescheiden müssen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.870


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Die Alten sollten überhaupt weniger essen, damit sich die Zuwanderer nicht zu sehr bescheiden müssen.
    Genau: Keine Zähne, weniger medizinische Behandlung, weniger Hilfsmittel, weniger essen, weniger Fürsorge, weniger Heizung, weniger Wasser, weniger leben. Klimafreundliches Ableben ist hier gefragt.

    Weniger Rente haben wir ja schon.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.417
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

    Zitat Zitat von Turmfalke Beitrag anzeigen
    Genau: Keine Zähne, weniger medizinische Behandlung, weniger Hilfsmittel, weniger essen, weniger Fürsorge, weniger Heizung, weniger Wasser, weniger leben. Klimafreundliches Ableben ist hier gefragt.

    Weniger Rente haben wir ja schon.
    Warum muß man auch alt werden! Man kann's doch bleiben lassen.
    „1984" ist schon weitgehend Wirklichkeit geworden.
    „Soylent Green" spielt im Jahr 2022 und hat damit auch alle Chancen, für uns Normalität zu werden. Damit wäre das leidige Altenproblem endgültig gelöst.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    38.015


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Für den Klimaschutz: Altenheimbewohner sollen weniger Fleisch essen

    Natürlich wird alleine schon vom gesundheitlichen Aspekt heraus zuviel Fleisch konsumiert. Die Einschränkungen dann aber mit dem Umweltschutz zu erklären, ist abenteuerlich und zeigt auf, welchen gefährlichen Weg die Debatte nimmt. Die Alten werden zu Sündenböcken gemacht. Das WDR-Lied war erst der Anfang.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.06.2016, 19:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •