Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Registriert seit
    30.04.2018
    Beiträge
    182


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Shock Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Patsy Baloney (wie Ted Cruz sie nennt) hat den Antrag auf eine mögliche Amtsenthebung von Donald J. Trump endlich gestellt. Dies ist erstaunlich, weil die angeblichen "Beweise" gegen Donald Trump immer noch jämmerlich schwach sind und auf Meinungen und Hörensagen beruhen. Viele der sog. "Zeugen" sind ebenfalls Nutznießer von oder Komplizen bei der Geldwäsche amerikanischer Hilfsgelder für die Ukraine in Höhe von sieben Milliarden US-Dollar, u.a. durch Burisma und Hunter Biden, den kokainsüchtigen moralisch degenerierten Sohn von Sleepy creepy slimy Joe Biden, der unter Barack Hussein Obama Vizepräsident war.

    Versuche zur Amtsenthebung von Donald Trump gibt es bereits aus der Zeit vor seiner Amtseinführung. Gut dokumentiert sind z.B. auch Aussagen von Mark S. Zaid vom 30. Januar 2017, ein "Coup", also ein Umsturzversuch gegen Trump hätte begonnen. Mark S. Zaid gilt als der Rechtsanwalt des angeblichen "Whistleblowers" Eric Ciaramella. CIA-Mitarbeiter Ciaramella arbeitete vorher für Joe Biden und dann für das Weiße Haus, wurde aber wegen Geheimnisweitergabe dort entlassen.

    Früher waren die Amtsenthebungsbemühungen nicht derart kultisch zelebriert worden. Die intellektuell herausgeforderte Maxine Waters hatte z.B. Sprechgesänge "Impeach 45" inspiriert, also den 45. Präsidenten, nämlich Donald Trump des Amts zu entheben.[1]

    Die mit viel Vorschusslorbeeren gefeierte muslimische Abgeordnete Rashida Tlaib hatte in ihrer frommen Art und Ausdrucksweise sogar behauptet "We're gonna impeach the motherfucker." [2]

    Vor ca. einem Monat hatte Patsy Baloney noch behauptet, die Amtsenthebung sei "dringend", dann aber irritierenderweise plötzlich doch nichts weiter getan. Nun auf einmal zelebrieren die Sozialisten wie bei einem Kult das Unterschreiben des Antrags zur Amtsenthebung von Donald J. Trump. War der Tag der Antragstellung vielleicht irgendein heiliger Tag in irgendeinem Glaubenssystem? Hat das Datum irgendeine mystische Zahlenbedeutung? Wie auch immer, Nasty Pelosi hatte allen Ernstes für jeden Buchstaben ihrer Unterschrift einen eigenen Kugelschreiber benutzt und diesen dann wie eine Reliquie an ihre Genoss_*:?Innen verteilt, die dann als Ausdruck besonderer Gnade, dabeigewesen zu sein, entgegengenommen wurden. Sogar Dana Bush von Communist Nightly News und Nia-Malika Henderson waren darüber erstaunt. Und mir fällt dazu nichts mehr ein.

    Gut, dass Mark Dice und Greg Gutfeld diese Zeremonie dokumentiert haben:

    OH NO! ANYTHING BUT THAT!

    (Anfang bis 2:24)




    The Five' breaks down impeachment antics after Dems deliver articles




    ***


    [1]
    Rep. Waters leads impeach Trump chant


    [2]
    Rashida Tlaib: 'We're gonna impeach the motherfucker" (Full HD)

    Geändert von Kommentator (16.01.2020 um 23:53 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.398
    Blog-Einträge
    1


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Man stelle sich vor, das gäbe es auch in Deutschland! Hier allerdings hätte man konkrete Gründe anzuführen, wie Rechtsbruch und Volksverrat.
    Die Amerikaner andererseits scheinen einfach Wahlniederlagen nicht verkraften und nicht abwarten zu können, bis turnusmäßig erneut gewählt wird.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    30.04.2018
    Beiträge
    182


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Update: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Paul Joseph Watson berichtet ebenfalls zu diesem Thema. Er betont, dass die "Erinnerungs-Kugelschreiber" wie Patronen aussehen.


    Pelosi Signed Articles of Impeachment With Pens That Looked Like Bullets





    ***

    Der Sozialismus+ entlarvt sich immer mehr als Todeskult zur Bevölkerungsreduktion. Diejenigen, die meinen, sich durch frühzeitige Unterstützung des Marxismus, Kommunismus oder Sozialismus in allen Farben und Geschmackssorten bei späteren Räten von Räterepubliken beliebt zu machen, sollten sich jedoch nicht zu früh freuen. Wenn sie ihren Part gespielt haben, können sie jederzeit als "nützliche Idioten" gerufmordet oder ganz neutralisiert werden, wie bei den Stalinschen Säuberungen.

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.273


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Die Amerikaner andererseits scheinen einfach Wahlniederlagen nicht verkraften und nicht abwarten zu können, bis turnusmäßig erneut gewählt wird.
    nicht 'Die Amerikaner', sondern die 'Democrats', also Artverwandte eurer mannigfaltigen linken Bessermenschen, sozialistisch, antisemitisch und dumm, wie Bohnenstroh.

  5. #5
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.989


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    Man stelle sich vor, das gäbe es auch in Deutschland! Hier allerdings hätte man konkrete Gründe anzuführen, wie Rechtsbruch und Volksverrat.
    Die Amerikaner andererseits scheinen einfach Wahlniederlagen nicht verkraften und nicht abwarten zu können, bis turnusmäßig erneut gewählt wird.
    Und aus diesen Wahlen wird Trump als triumphaler Sieger hervorgehen. Zum einen, weil er keine wirkliche Konkurrenz hat und zum anderen, weil die Mehrheit der US-Bürger von seiner Politik überzeugt sind. Was wir über Trump in unseren Medien sehen, durchläuft den links-grünen Meinungsfilter. Das alles erinnert mich an Reagan, der in den USA als einer der bedeutendsten Präsidenten aller Zeiten gilt und hierzulande nur als zweitklassiger Schauspieler gesehen wurde.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #6
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    7.203


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Und von den DemocRats, wie auch vielen europäischen Absendern wird Trump dafür kritisiert, dass er den iranischen „General“ gezielt eliminieren liess - der dem iranischen Regime sehr nahe stand, mit den Ayatollahs persönlich befreundet war - quasi „einer von ihnen“, während man nie Kritik hörte, wenn Libyen oder Serbien bombadiert wurden, wo tausende Zivilisten starben - aber die sind ja nicht so wichtig, weil sie keine Busenfreunde des iranischen Regimes sind. Amerika musste nach den Provokationen reagieren und der Mann, den man eliminiert hat, der hätte die Stimmung noch weiter angeheizt und Kampftruppen aufgebaut ... nach den katastrophalen „Interventionen“ im Irak und in Syrien hat man den Iranischen Einfluss in der Region unfreiwillig ausgebaut - Allianzen, die es dieser Art ohne westliche Einmischung nicht zu Stande gekommen wären, haben sich etabliert - man hätte die Regieme einfach auf andere Weise für sich gewinnen müssen, anstatt sie mit colored revolutions oder mittels Unterstützung militanter Gruppen zu stürzen versuchen. Das iranische Regime nutzt Appeasement jedoch zum eigenen Vorteil, um seinen Einfluss als Regionalmacht auszubauen. Das Regime sitzt fest im Sattel, es gibt keine Alternativen. Hier gibt es keine einfache Antwort. Anrainerstaaten zu destabilisieren ist definitiv die falsche Antwort. Das treibt sie erst recht in die Arme der „Regionalmacht“. Deshalb war das was Trump tat unter den gegebenen Umständen die wohl beste Antwort - ein Schuss vor den Bug. Entgegen der Behauptungen vieler gab es keine Eskalation oder einen 3. Weltkrieg. - Wie steht es eigentlich um Nordkorea? Da hört man nichts mehr ... und der amerikanischen Wirtschaft geht es gut, die Arbeitslosenquote ist gesunken ... irgendwie scheint er etwas richtig zu machen ... Hillary hätte aller Wahrscheinlichkeit nach den Russlandkonflikt verschärft, wäre ev. in Syrien einmarschiert, was den Konflikt mit Russland noch mehr angeheizt hätte - auch Iran-Hezbollah, ev. Israel noch miteinbezogen hätte - das wäre dann Grund zur Sorge - da ist der Tod des „Generals“ Pipifax.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  7. #7
    Registriert seit
    30.04.2018
    Beiträge
    182


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Zitat Zitat von abandländer Beitrag anzeigen
    Amerika musste nach den Provokationen reagieren und der Mann, den man eliminiert hat, der hätte die Stimmung noch weiter angeheizt und Kampftruppen aufgebaut ...
    Die Obama-Verwaltung hatte sogar laut Haaretz dem iranischen Regime verraten, dass Israel Soleimani dicht auf den Fersen war:

    Es wurde berichtet, dass 2015 Israel kurz davor stand, Qassem Soleimani zu töten, aber die US-Administration [unter Barack Hussein Obama und Joe Biden] warnte den Iran vor dem bevorstehenden Angriff.

    Israels Haaretz News berichtete:

    Die Meldung sagte aus, dass drei Jahre vorher Israel kurz davor stand, Soleimani in der Nähe von Damaskus zu ermorden, aber die Vereinten Staaten warnten die iranischen Führer vor diesem Plan, indem sie verrieten, dass Israel die Spuren des iranischen Generals genau verfolgt hatte.

    Dieser Vorfall hätte der Meldung zufolge "eine scharfe Meinungsverschiedenheit zwischen den Sicherheits- und Geheimdiensten Amerikas und Israels in bezug auf dieses Thema entfacht."


    Auch sollte man nicht vergessen, dass Barack Hussein Obama dem Iran 1,7 Milliarden $ zukommen ließ:

    Confirmed: Obama’s $1.7B Tribute to Iran Was Paid in Cash to Circumvent Sanctions

  8. #8
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.398
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Sozialistische "Democrats" zelebrieren Amtsenthebungsantrag mit Erinnerungs-Kugelschreibern in bizarrem Ritual

    Auch sollte man nicht vergessen, dass Barack Hussein Obama dem Iran 1,7 Milliarden $ zukommen ließ
    Womöglich noch aus der eigenen Tasche?
    Mit der Heiligkeit dessen, der sich anfangs anschickte, über das Wasser gehen zu wollen, war es am Ende doch nicht so weit her.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.04.2016, 17:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2014, 05:55
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 13:55
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2012, 12:50
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 18:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •