Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!
Seite 17 von 18 ErsteErste ... 712131415161718 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 172
  1. #161
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.850
    Blog-Einträge
    1

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Schweiz schiebt vorbestraften Asylbewerber ab – nach Deutschland
    Und wir greifen lustvoll zu.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  2. #162
    Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    10.982

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Wie üblich.

  3. #163
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.674

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Stuttgart – Angst im ICE! Auf der Fahrt von Ulm nach Stuttgart hat ein psychisch auffälliger Eritreer (27) die Fahrgäste in Atem gehalten.

    Am Sonntag gegen 13.40 Uhr soll sich der Mann mit erhobenen Fäusten vor einer Passagierin (34) aufgebaut und zum Schlag ausgeholt haben. Eine Sprecherin der Bundespolizei: „Die Reisende konnte sich diesem Angriff offenbar nur durch Flucht in ein anderes Zugabteil entziehen.“

    Eine Zugbegleiterin verständigte die Bundespolizei, die den Afrikaner am Hauptbahnhof in
    Stuttgart festnahm. Die Sprecherin: „Auch den eingesetzten Beamten näherte sich der Mann in bedrohlicher Haltung und mit entblößtem Oberkörper.“
    Aufgrund seiner psychischen Verfassung wurde der

    Tatverdächtige in ein Krankenhaus gebracht.
    Die Ermittlungen wegen Bedrohung dauern an.

    https://www.bild.de/regional/stuttga...f1b43f365bd61a
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #164
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.850
    Blog-Einträge
    1

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Auf der Fahrt von Ulm nach Stuttgart hat ein psychisch auffälliger Eritreer (27) die Fahrgäste in Atem gehalten.
    Das war ein „Hilferuf"
    Er wollte zurück nach Afrika.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  5. #165
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.674

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Es ist mehr als auffällig, dass die meisten islamischen Gewalttäter in psychiatrischen Einrichtungen landen und nicht im Gefängnis. Ihre vermeintliche Geisteskrankheit hat einen Namen: Islam. Die Moslems sind keineswegs verrückt, sondern ganz besonders eifrige Glaubenskämpfer, die das, was der Koran fordert, in die Tat umsetzen. Björn Höcke hat das so oder so ähnlich gesagt und muss nun dafür vor Gericht.....


    Höcke hat recht: Attentäter mit Migrationshintergrund werden permanent als “psychisch krank” eingestuft


    Gegen den Thüringer AfD-Chef Björn Höcke ist eine absurde Anklage wegen des Vorwurfs der Volksverhetzung am Landgericht Mühlhausen erhoben worden. Die Hauptverhandlung soll in der ersten Jahreshälfte stattfinden, einen konkreten Termin gibt es noch nicht. Grund für diese weitere völlig sinnlose Steuergeldverschwendung ist ein Telegram-Kommentar Höckes von 2022. Mit Bezug auf einen Doppelmord in Ludwigshafen, bei dem ein Muslim aus Somalia zwei Männer erstochen hatte, schrieb er: „Wahrscheinlich ist der Täter psychisch krank und leidet an jener unter Einwanderern weit verbreiteten Volkskrankheit, welche die Betroffenen ‚Allahu Akbar‘ schreien lässt und deren Wahrnehmung so verzerrt, dass sie in den ‚ungläubigen‘ Gastgebern lebensunwertes Leben sehen.“

    Wie recht er damit hatte, zeigte das Urteil des Landgerichts Frankenthal, das den Täter letztes Jahr wegen paranoider Schizophrenie für schuldunfähig erklärte und in die Psychiatrie einwies. Ein Gutachten kurz nach der Festnahme hatte ihm noch Schuldfähigkeit attestiert. Im Prozess ging das Ganze aber seinen längst gewohnten Gang. Seit Jahren ist es geradezu obligatorisch, dass islamische Gewalttäter für psychisch krank erklärt werden. Das Gefängnis bleibt ihnen in den meisten Fällen erspart. Die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer hatte dieses immergleiche Muster bereits 2017 kritisch aufgegriffen. Damals warf sie die Frage auf, ob man auch rechtsradikale Täter, die auch schon lange als solche bekannt waren, ebenfalls sofort als psychisch krank etikettieren würde.

    Polemisch, aber zutreffend
    Schwarzer forderte damals auch: Sie forderte, die islamistischen Motive der Täter endlich ernst zu nehmen, wobei sie auch nachzeichnete, mit welch grotesken Verrenkungen sich Journalisten dem verweigern. „War das ein islamistischer Terror-Anschlag? In dieser Hinsicht kann die Polizei schon am Morgen Entwarnung geben. Der Täter stammte zwar aus dem Irak, (aber) er ist wahrscheinlich ein seit vielen Jahren anerkannter Asylbewerber“, hieß es etwa in der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ – als ob anerkannte Asylbewerber niemals Anschläge durchführen würden.

    Höcke soll sich nun also für den völlig zutreffenden Befund eines realen Missstands vor Gericht verantworten – weil er polemisch auf den Trend hinwies, dass islamistisch-migrantische Mörder fast schon umstandslos für geisteskrank erklärt werden – wohl nicht zuletzt, um auch hier die Folgen der Migration gar nicht erst ins öffentliche Bewusstsein sickern zu lassen. Höckes Kommentar traf nicht nur grundsätzlich, sondern auch für den konkreten Fall zu, auf den er sich bezogen hatte, wie das wenige Monate später gefällte Urteil bewies. Man darf gespannt sein, ob er tatsächlich für das Aussprechen einer Wahrheit im Rahmen eines völlig von der Meinungsfreiheit gedeckten Statements bestraft wird.

    https://journalistenwatch.com/2024/0...nk-eingestuft/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  6. #166
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.674

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    In Graben-Neudorf (Baden-Württemberg) kam es am Dienstag zu einer Tat, die selbst erfahrenen Ermittlern in dieser Form eher selten bis noch nie untergekommen sein dürfte. Der Ausgangspunkt hätte dabei banaler kaum sein können. Eine Zugbegleiterin waltete in einer S-Bahn ihres Amtes und kontrollierte die Fahrkarten. Als ein gebürtiger Syrer ohne Ticket angetroffen wurde, begann ein regelrechter Amoklauf.

    Zunächst ging der Angreifer auf die Schaffnerin los, versuchte diese dazu zu zwingen, ihn oral zu befriedigen, forderte sie auf, „Heil Hitler“ zu rufen und urinierte schließlich auf sein am Boden liegendes Opfer. An der nächsten Haltestelle stürmte der Staatenlose aus der Bahn und in einen Supermarkt, wo er eine Verkäuferin mit einem Kuchenteller bewarf. Sodann schnappte er sich eine Flasche, brach den Hals ab, bedrohte mit der scharfkantigen Waffe auf dem Parkplatz einen Kunden, verletzte diesen leicht und brachte sich so in den Besitz von dessen Auto.

    Warnung der Bevölkerung blieb aus
    Auf seiner weiteren Flucht ins gut 30 Kilometer südlich gelegene Ettlingen verursachte der inzwischen völlig aus dem Ruder gelaufene Schwarzfahrer offenbar mehrere Unfälle, wobei ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstand. Danach verlor sich die Spur des Mannes zunächst, eine Warnung der Bevölkerung vor dem ganz offensichtlich nicht ungefährlichen Flüchtigen durch die Polizei erfolgte erst im Laufe des Mittwochs.
    In Ettlingen rückte die Feuerwehr kurz nach 17 Uhr zu einem Einsatz wegen einer brennenden Gartenlaube aus. Nachdem die Hütte gelöscht war, wurden darin die Überreste eines Hundes aufgefunden. Im Einsatzbericht heißt es unter anderem: „Ein Mitarbeiter eines Industriebetriebs vernahm mehrere laute Explosionen mit anschließender Rauchentwicklung aus einer Kleingartenanlage am Robberg.“ Wie inzwischen ermittelt werden konnte, soll auch diese Tat auf das Konto des Staatenlosen gehen.

    Doch auch damit war der Spuk noch nicht vorbei. Am frühen Abend verfolgte der Mann ein 17-jähriges Mädchen bis in ein Fitnessstudio, wo er ihm unter anderem in den Schritt fasste und es leicht verletzte. Erst dort gelang der Polizei die Festnahme des Amokläufers, nachdem dieser von weiteren Besuchern des Fitnessstudios bis zum Eintreffen der Beamten an der Fortsetzung seiner Flucht gehindert worden war.

    Polizei sucht weitere Zeugen und Geschädigte
    Der 35-Jährige wurde inzwischen dem Haftrichter vorgeführt. Anstatt ins Gefängnis ging es aber postwendend in die Psychiatrie. Begründet wurde diese Maßnahme damit, dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass der Beschuldigte aufgrund einer psychischen Erkrankung in einem „wahnhaften Zustand“ gehandelt haben könnte. Mit anderen Worten: Es wird wohl auf eine Schuldunfähigkeit hinauslaufen.
    Der Sachschaden an der abgebrannten Gartenlaube wurde von den Ermittlern auf 10.000 Euro beziffert. Hinzuzurechnen sind noch die Blechschäden, die während der gut 30 Kilometer langen Flucht von Graben-Neudorf nach Ettlingen entstanden sind. Von dem Fluchtauto, einem grauen VW T-Cross, fehlt bisher noch jede Spur.

    Zur weiteren Rekonstruktion des gesamten Tathergangs sucht die Polizei Karlsruhe weitere Zeugen oder Geschädigte. Diese können sich gegebenenfalls unter der Nummer 0721 666 5555 an den Kriminaldauerdienst Karlsruhe oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

    Fakt ist: Da es sich bei dem gebürtigen Syrer offiziell um einen „Staatenlosen“ handelt, ist auch in diesem Fall – selbst wenn der politische Wille da wäre – an eine Abschiebung bis auf Weiteres nicht einmal zu denken. Der Mann wird dem deutschen Steuerzahler auf die eine oder andere Weise aller Voraussicht nach also noch einige Jahre erhalten bleiben.

    https://reitschuster.de/post/staaten...t-in-amoklauf/
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  7. #167
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beiträge
    10.321

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Nun zur Bilanz. Wie soll das eine Bereicherung sein? Wie viele Geschädigte hat diese eine Person hinterlassen?

    Wird der nächste Tag für die Schaffnerin so sein, als wäre nichts gewesen? Oder wird sie ein Trauma davon tragen und sogar Berufsunfähig sein?

    Wie sieht es mit dem finanziellen Schaden für den Autobesitzer aus?

    Dem emotionalen Schaden des Hundebesitzers, dem Leid den das Tier erlebt hat? Dem finanziellen Schaden des Gartenlaubenbesitzers?

    Wird die 17-jährige sich je wieder sicher fühlen, alleine auf der Strasse unterwegs zu sein? Werden sich ihre Eltern jedes mal Sorgen machen müssen, wenn sie ausser Haus ist?

    Werden all diese Menschen von Merkel entschädigt, die sich damals weigerte, die Grenzen und damit die Bevölkerung vor unbekannten Gefahren zu schützen?

    Nun sind sie halt da. Und es sind keine Einzelfälle, es hat System. Man nennt es verharmlosend Amoklauf, wohl weil offenbar nur eine Peron zu einer Zeit am Werk war. Überall wo diese Leute sind, gibt es diese "Amokläufe". In jedem europäischen Staat der diese Leute gutgläubig "willkommen" hiess. Israel blickt auf eine längere Erfahrung zurück, bis sich das schliesslich in grossem Stil äusserte, wie am 7. Oktober 2023.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - WEFers are evil. Im Zweifel ... für die Freiheit. Das Böse beginnt mit einer Lüge.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #168
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.674

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Afghane wird nicht abgeschoben
    ICE-Vergewaltiger missbrauchte auch ein Mädchen (13)
    Stuttgart – Seine Sexualdelikte wurden immer schlimmer. Im Prozess gegen ICE-Vergewaltiger Sefatullah S. (30) ist am Dienstag die Strafakte des abgelehnten Asylbewerbers aus Afghanistan verlesen worden. Offenbar hatte sich der abscheuliche Missbrauch einer Frau (19) im Schnellzug von Stuttgart nach Ulm abgezeichnet.
    Bereits im August 2019 entblößte sich der Afghane in einem Zug vor weiblichen Fahrgästen. Im September 2020 fasste er einer Frau an den Po, kassierte ein weiteres Urteil wegen sexueller Belästigung. Sein nächstes Opfer war erst 13 Jahre alt. Sefatullah S. begrapschte ein Mädchen am Busen, wurde wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu 14 Monaten Gefängnis verurteilt.
    Richterin Jasmin Neher-Klein (63): „Die Schwere der Delikte nahm immer weiter zu.“ So kam es nach der Haftentlassung zur Vergewaltigung einer 19-jährigen Reisenden im ICE. Während die junge Frau schlief, steckte Sefatullah S. seinen Penis in ihren Mund. Als die 19-Jährige erwachte und angeekelt um Hilfe rief, murmelte der Vergewaltiger „Alles gut“ und lief ins nächste Abteil.
    Auch ein halbes Jahr nach der Tat sei das Opfer noch immer traumatisiert, stellte Richterin Neher-Klein fest: „Die Frau hat bei jeder Bahnfahrt Angst, dass sie einschläft und ihr wieder dasselbe passiert.“
    Hätte die Vergewaltigung verhindert werden können?
    Das Regierungspräsidium wollte den Analphabeten aus Afghanistan bereits im Dezember 2020 abschieben, doch die Staatsanwaltschaft stellte sich quer. Sefatullah S. sollte erst seine Strafe wegen Busengrapschens absitzen. Ein halbes Jahr später kamen in seinem Heimatland die Taliban an die Macht – seither sind alle Abschiebungen nach Afghanistan ausgesetzt.
    Inzwischen zoffen sich das Land Baden-Württemberg und die Bundesregierung um die Abschiebung des vierfachen Sexualstraftäters.
    Das Landgericht Stuttgart wies Sefatullah S. am Dienstag dauerhaft in die Psychiatrie ein. Er habe zwar gewusst, dass er im ICE etwas Verbotenes tue. Allerdings sei seine Steuerungsfähigkeit wegen einer Psychose „mindestens beeinträchtigt“ gewesen.

    https://www.bild.de/regional/stuttga...1672.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #169
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    18.850
    Blog-Einträge
    1

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Am Wilhelm-Dörpfeld-Gymnasium in Wuppertal gibt es seit Donnerstagmorgen (10 Uhr) einen größeren Polizeieinsatz. Laut Medienberichten könnte sich um einen möglichen Amoklauf handeln, das berichtet unter anderem die „Westdeutsche Zeitung“. Auch das Spezialeinsatzkommando (SEK) sei demnach vor Ort.

    Mehrere Schüler seien verletzt worden, das bestätigte die Polizei auf X (vormals Twitter). Ein Tatverdächtiger sei festgenommen worden.
    Kölner Express
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #170
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    57.674

    AW: Fördert der Islam psychische Erkrankungen?

    Hannover – Wahnhafte Störungen äußern sich bei Menschen auf vielfältige Art. Betroffene vernehmen plötzlich Stimmen, fühlen sich grundlos bedroht oder verfolgt.
    Mit einer ungewöhnlichen Form der Psychose beschäftigt sich jetzt das Landgericht Hannover. Angeklagt ist ein Syrer, der den Nachbarn (26) seiner Ex-Frau (35) niedergestochen und schwer verletzt hatte. Laut Anklage soll Ahmad S. (47) sich eingebildet haben, dass seine Ex von fremden Männern zum Dreh von Pornofilmen gezwungen würde!
    Die Vorgeschichte: Nach seiner Flucht aus Syrien holte S. seine zwölf Jahre jüngere Gattin nach Deutschland. Doch die Partnerschaft ging hier in die Brüche. Mit der Trennung wurde der Familienvater (zwei Kinder) nicht fertig.
    Hartnäckig stellte er seiner Frau nach, sie erwirkte ein gerichtliches Kontaktverbot. Nützte nichts: Mithilfe eines heimlich angebrachten GPS-Senders in ihrem Wagen blieb er an ihren Fersen!
    Auch in der Nacht zum 1. Juli 2023 stellte er ihr auf einem Parkplatz nach. Ahmad S. beobachtete, wie seine Ex dort einen Mann traf. Laut Oberstaatsanwältin Friederike Riemer handelte es sich bei dem Mann um ihren Nachbarn. Der sollte sich ihr Auto ansehen, weil dieses „Geräusche“ mache, mutmaßlich kaputt sei.
    Doch der Syrer vermutete erneut einen angeblichen Porno-Dreh!
    Ahmad S. tauchte mit einem Unbekannten am Parkplatz auf, die 35-Jährige riet ihrem Nachbarn zur Flucht. Auf einem Garagenhof wenige Meter entfernt holte der Syrer den vermeintlichen Nebenbuhler ein, rief „Ich töte dich“ und rammte ihm laut Anklage ein Messer in Rücken und Brust. Die Klinge traf das Herz des 26-Jährigen – eine Not-OP rettete ihm das Leben.
    Polizisten nahmen den 47-Jährigen am selben Tag fest – U-Haft wegen versuchten Totschlags! Und sein Komplize? Der ist bis heute unbekannt.
    Seit November sitzt S. in der Psychiatrie. Der 47-Jährige gilt inzwischen als psychisch gestört und schuldunfähig. Demnächst soll seine Ex als Zeugin vor Gericht aussagen.

    https://www.bild.de/regional/hannove...0918.bild.html
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Asylwelle lässt Tuberkulose-Erkrankungen steigen
    Von Islamkritik im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.02.2017, 15:46
  2. Die psychischen Erkrankungen der ISIS-Terroristen
    Von dietmar im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2016, 20:11
  3. Deutlicher Anstieg bei AIDS-Erkrankungen
    Von Realist59 im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 23:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •