Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    25.107


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Gelsenkirchen: Kinderklau - falsche Mitarbeiter des Jugendamts verlangen Herausgabe von Kindern

    Die Stadt Gelsenkirchen sieht sich zu einer Warnung gezwungen:



    ‼ Achtung: Falsche Mitarbeiter des Jugendamtes unterwegs‼ Es gibt Hinweise darauf, dass sich derzeit in #Gelsenkirchen Personen für Mitarbeiter des Jugendamts ausgeben und an Haustüren klingeln. Dabei soll in einem Fall die Herausgabe eines Kindes gefordert worden sein. Einen Dienstausweis konnten die Personen nicht vorzeigen. Dies ist aber unbedingt erforderlich. Für Hinweise bitte folgende Rufnummer wählen: 169-9300 - oder nach Dienstschluss die Notrufnummer der Polizei 110!

    Stadt Gelsenkirchen warnt vor falschen Mitarbeitern des Jugendamtes

    Laut der Stadt Gelsenkirchen haben sich in der vergangenen Woche mehrere Menschen als Mitarbeiter des Jugendamtes ausgegeben und an Haustüren geklingelt.

    Bei einer Familie soll sogar gefordert worden sein, dass das Kind an die vermeintlichen Mitarbeiter ausgehändigt werde. Dagegen hat sich die Familie allerdings gewehrt.


    Angebliche Mitarbeiter haben keinen Dienstausweis gehabt

    Einen Dienstausweis haben die „Mitarbeiter“ nicht vorzeigen können.
    Dies sei aber unbedingt erforderlich. Die Stadt Gelsenkirchen hat folgende Bitte: „Für Hinweise bitte folgende Rufnummer wählen: 169-9300 - oder nach Dienstschluss die Notrufnummer der Feuerwehr 112!“
    112 nur im absoluten Notfall wählen

    Dass man im Notfall die 112 anstatt der 110 wählen soll, hat einige User in den sozialen Medien verwirrt. Unter dem Post der Stadt Gelsenkirchen schreibt dann allerdings eine Frau: „Mit der 112 kann man nicht nur die Feuerwehr rufen, man kann sich auch mit dem Jugendamt verbinden lassen.“


    Allerdings sollte die 112 wirklich nur im Notfall gewählt werden, bei akuter Gefahr beispielsweise.
    Die Stadt Gelsenkirchen sucht nun Hinweise und Zeugen.

    https://www.derwesten.de/staedte/gel...227923849.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    40.605


    Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Gelsenkirchen: Kinderklau - falsche Mitarbeiter des Jugendamts verlangen Herausgabe von Kindern

    Es geht ja immer dreister zu in diesem Land. Es sollte mich nicht wundern, wenn diese falschen Mitarbeiter zum "fahrenden Volk" (Roma) gehören. Es gehört zu deren "Kultur" Kinder zu stehlen um sie zum betteln abzurichten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2016, 14:10
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.2013, 12:20
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2013, 17:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 12:20
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.09.2012, 13:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •