Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.757


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    bzw. versucht, sie zu feuern.

    Eine richtige KPD-Genossin mit stalinistischen Methoden, die auch vor Rechtsbruch und strafbaren Handlungen nicht zurückschreckt.

    Nun im Vorstand der SPD.

    (Die Zeitung, die darüber berichtet, versieht vorsichtshalber die Überschrift mit einem Fragezeichen, wohl, weil sie ansonsten eine Klage von Frau Esken vermutet)

    ARD-Magazin erhebt schwere Vorwürfe gegen Saskia Esken Hat die neue SPD-Chefin ihre Mitarbeiter ausspioniert?

    Foto: Michael Kappeler / dpa" data-zoom-src="https://bilder.bild.de/fotos/schwere-vorwuerfe-gegen-die-neue-spd-chefin-saskia-esken-201311186-66666314/Bild/20.bild.jpg" width="1280">

    chwere Vorwürfe aus ihrer Vergangenheit gegen die neue SPD-Chefin!Saskia Esken (58) ist die neue Unbekannte an der Spitze der SPD – Führungskompetenz konnte sie bisher nur im Vorstand des Landeselternbeirats Baden-Württemberg beweisen, sagt sie selbst. Doch genau das sehen eine ehemalige Anstellte und ein Ex-Vorstand von dort anders. Sie erheben im ARD-Magazin „Kontraste“ schwere Vorwürfe.



    Christian Bucksch war Vorsitzender, als Esken 2011 in das Gremium gewählt wurde. Sie stieg auf, als er im Streit zurücktrat. Bucksch berichtet in dem TV-Bericht, der Vorstand habe sich danach von einem Mitarbeiter die Passwörter zu einem Computern in der Geschäftsstelle geben lassen und so die Korrespondenzen bespitzelt.



    Als Beispiel nennt „Kontraste“ den Fall von Gabi Wengenroth, damals seit vier Jahren Mitarbeiterin der Geschäftsstelle. Sie habe zu Bucksch nach dessen Ausscheiden weiter Kontakt gehalten, der neue Vorstand habe ihr deswegen Illoyalität vorgeworfen. In der Folge sei ihr Computer in der Geschäftsstelle geprüft worden und es kam zur Kündigung von Wengenroth.


    Wie diese Kündigung lief, wird in „Kontraste“ ebenfalls zum Vorwurf gegen die neue SPD-Chefin: Die Mitarbeiterin habe eine E-Mail von Saskia Esken erhalten, in der ihr nur die Wahl zwischen einer eigenen Kündigung und einem Aufhebungsvertrag gelassen wurde, heißt es.


    Am Ende der E-Mail, die dem ARD-Magazin vorliegt, schrieb Esken: Wenn Du das möchtest, dann können wir noch gemeinsam in Dein Büro gehen und Du kannst dort persönliche Dinge mitnehmen.“ Esken soll den Brief sogar persönlich bei ihrer Mitarbeiterin in den Briefkasten geworfen haben.

    Eine Arbeitsrechtlerin bewertete im ARD-Beitrag die Kündigung als rechtswidrig: Weil der Vorstand gar nicht kündigen dürfe, weil kein Kündigungsgrund vorlag und weil das Ausspionieren eines Arbeits-Computers „rechtswidrig und strafbewährt unzulässig“ sei.

    Laut „Kontraste“ zog der Vorstand in einem Vergleich vor dem Arbeitsgericht die Kündigung gegen Wengenroth zurück und sie erhielt eine Stelle im Kultusministerium.


    „Haben den Elternbeirat demokratisiert“

    Saskia Esken sagte zwei Interview-Termine mit dem ARD-Magazin ab, reagierte nur schriftlich auf die Vorwürfe.



    Sie erklärte dem Bericht zufolge: „Wir haben den Landeselternbeirat Baden-Württemberg als Vorstandsteam ab 2012 demokratisiert und zusammengeführt. Dass das nicht allen gefallen hat und wir dabei auch auf Widerstände gestoßen sind, versteht sich eigentlich von selbst.“

    https://www.bild.de/politik/inland/p...59754###wt_ref
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.233
    Blog-Einträge
    1


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    So wie die Dame aussieht, geht sie über Leichen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.757


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    So wie die Dame aussieht, geht sie über Leichen.
    Ja, könnte man theoretisch in einen Agententhriller packen, als Giftmörderin vielleicht. Allerdings hat sie keine darstellerischen Fähigkeiten.
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  4. #4
    Registriert seit
    17.09.2018
    Beiträge
    1.273


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Zitat Zitat von Cherusker Beitrag anzeigen
    So wie die Dame aussieht, geht sie über Leichen.
    Prototyp der linken 'Frau': potthässlich, boshaft, verhärmt und (mit Sicherheit) frigide.

  5. #5
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    23.757


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    Prototyp der linken 'Frau': potthässlich, boshaft, verhärmt und (mit Sicherheit) frigide.
    Na, das möchtste aber nicht ausprobieren!...!
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister

  6. #6
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    2.314


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Zitat Zitat von mutiny Beitrag anzeigen
    Prototyp der linken 'Frau': potthässlich, boshaft, verhärmt und (mit Sicherheit) frigide.
    Uhhh, da wird mir schon bei der Vorstellung ganz anders ...
    Nur ein Flügelschlag eines Schmetterlings kann einen Wirbelsturm auslösen

  7. #7
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.798


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Spontan hat mich das an Barbara Hendricks erinnert. Die ehemalige Ministerin ist ja auch in der SPD, sieht noch übler aus und war bekannt für den miesen Umgang mit ihren Mitarbeitern. Da wurden ebenfalls schwere Vorwürfe erhoben.
    Auf der linken Seite finden sich ohnehin erstaunlich viele Furien. Denke ich an die RAF und artverwandte Terrorgruppen, erinnere ich mich mit schaudern an diese ganzen Fanatikerinnen. Gudrun Ensslin z.B. war an Grausamkeit und Mordlust kaum zu überbieten.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  8. #8
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.798


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Esken geht mit Medienanwalt gegen Kontraste vor

    13. Dezember 2019
    Die neue SPD-Vorsitzende Saskia Esken wehrt sich rechtlich gegen einen Bericht des RBB-Magazins "Kontraste" und die darin erhobenen Vorwürfe, die ihre Zeit als Vizevorsitzende des Landeselternbeirats Baden-Württemberg betreffen.
    Eine Sprecherin der SPD sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" am Freitagabend: "Der beauftragte Medienanwalt Prof. Dr. Christian Schertz hat nach juristischer Prüfung presserechtliche Schritte auf Unterlassung, Widerruf und Gegendarstellung gegen den RBB eingeleitet, da die Berichterstattung unwahr und damit rechtswidrig ist."

    https://www.mmnews.de/politik/135609...-kontraste-vor
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #9
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beiträge
    12.233
    Blog-Einträge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Esken geht mit Medienanwalt gegen Kontraste vor

    13. Dezember 2019
    Die neue SPD-Vorsitzende Saskia Esken wehrt sich rechtlich gegen einen Bericht des RBB-Magazins "Kontraste" und die darin erhobenen Vorwürfe, die ihre Zeit als Vizevorsitzende des Landeselternbeirats Baden-Württemberg betreffen.
    Eine Sprecherin der SPD sagte dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" am Freitagabend: "Der beauftragte Medienanwalt Prof. Dr. Christian Schertz hat nach juristischer Prüfung presserechtliche Schritte auf Unterlassung, Widerruf und Gegendarstellung gegen den RBB eingeleitet, da die Berichterstattung unwahr und damit rechtswidrig ist."

    https://www.mmnews.de/politik/135609...-kontraste-vor
    Geld und Anwälte zu haben bedeutet noch lange nicht, im Recht zu sein.
    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland

  10. #10
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.103


    3 out of 3 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD Saskia Esken hat Mitarbeiter bespitzelt und gefeuert

    Die ist der Prototyp einer eiskalten Kommunistin! Kann sich in eine Reihe stellen mit Kipping, Jaelpke & Co.
    "...und dann gewinnst Du!"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 07:03
  2. Verdacht: Lehrer von Ditib bespitzelt - IKZ
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 05:54
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 15:32
  4. Missionare wurden vor Ermordung bespitzelt
    Von Türspalt im Forum Christenverfolgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.09.2009, 22:27

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •