Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.164


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Nun soll also die private Altersvorsorge der Klein- und Normalverdiener besteuert werden, die, da sie ja keine Zinsen mehr fr traditionelle Geldanlagen erhalten, in Fonds investieren:

    Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Sie sollte Brsen-Zocker zur Kasse bitten. Doch jetzt zockt sie ausgerechnet Kleinsparer ab, die frs Alter vorsorgen: die von Finanzminister Olaf Scholz (61, SPD) geplante Finanztransaktions-Steuer.



    Auf EU-Ebene hat Scholz sein Konzept zur Einfhrung dieser Aktiensteuer vorgelegt. Es sieht vor, dass komplizierte Spekulationen wie der Handel mit Derivaten NICHT besteuert werden. Auf den klassischen Aktienhandel (z. B. mit DAX-Werten) hingegen soll die Steuer (0,2 %) fllig werden. Betroffen wren dann Fonds-Sparer, die neben ihrer gesetzlichen Rente auch privat vorsorgen! Bankenprsident Hans-Walter Peters (64) sprach von einer Hiobsbotschaft fr Sparer.

    Das Scholz-Konzept enthlt zwar eine Klausel, nach der jeder EU-Staat entscheiden kann, die Altersvorsorge von der Finanztransaktions-Steuer auszunehmen.

    Nach BILD-Informationen will Scholz diese Klausel aber nicht nutzen: zulasten deutscher Kleinsparer! Unions-Chefhaushlter Eckhardt Rehberg (65, CDU) sagte zu BILD, eine einseitige Belastung der Vorsorgesparer werde die Union nicht mitmachen.



    Kritik kommt auch von Finanzminister-Kollegen. Die ursprngliche Intention der Steuer werde verfehlt, erklrte Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (55, CDU). ber eine Steuer sollten Banken und Spekulanten, die riskante und hochspekulative Finanzgeschfte in hoher Frequenz betreiben, finanziell belastet werden, um so die Spekulationen einzudmmen, sagte er. Das nun vorgelegte Modell schliee ausdrcklich gerade die als besonders spekulativ in der Kritik stehenden Anlageformen wie Optionsscheine nicht mit ein.

    https://www.bild.de/politik/inland/p...6246.bild.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    12.03.2010
    Beitrge
    12.681
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Die SPD sollte mit dem S" so verfahren, wie es die CDU mit dem C" machen mte: ersatzlos streichen.
    Einigkeit und Recht und Freiheit fr das deutsche Vaterland

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    38.342


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Scholz ist und bleibt Sozialdemokrat. Der doppelt und dreifach abgezockte Brger wird eben nochmal ausgeplndert.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  4. #4
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.164


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Zitat Zitat von Realist59 Beitrag anzeigen
    Scholz ist und bleibt Sozialdemokrat. Der doppelt und dreifach abgezockte Brger wird eben nochmal ausgeplndert.
    Solange bis nichts mehr geht. Das dauert aber noch und bedeutet kalte Buden und Hunger. Nicht fr die Genossen, damit wir uns hier richtig verstehen....

    (die fahren ja auch Maximal-CO-2-ausstoende und benzinfressende Luxuslimousinen, also so etwas, was der Whler der Genossen hchstens als schlecht bezahlter Fahrer hem Chauffeur - wie in den guten alten Zeiten des Adels - besteigt)
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  5. #5
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beitrge
    7.217


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Schon vor CO2 Abgaben und vor all den neuen Steuern, arbeitete der deutsche Steuerzahler ber 6 Monate nur fr den deutschen Staat und nicht fr sich - wie der Bund der Steuerzahler vor Jahren schon berechnete. Und nun soll das noch viel mehr zunehmen. Wieso ist man nicht endlich erhlich zu den Brgern und lsst das gesamte Einkommen der "arbeitsaktiven Menschen" direkt zu 100% an den Staat berweisen, wo es dann wieder "gerecht" umverteilt wird (Sozialisierung)? Vielleicht sollte man den Menschen statt Geld wieder Gutscheine verteilen, damit sie den dann bei der staatlichen Bckerei einlsen knnen? So htte der allwissende und allgtige Staat die absolute Kontrolle ber smtliche materiellen Dinge und knnte jene belohnen, die ihm genehm sind und jene, die ihm trotzen, durch "Liebesentzug" bestrafen.

    Gewissensfreiheit als Basis fr die Freiheit:

    Mit der Geschichte der Freiheit wollte Acton die Weltgeschichte deuten. Freiheit stand fr Acton in direktem Zusammenhang mit dem Gewissen. Sie bedeutete fr ihn das Recht und die Pflicht jedes Menschen, seinem Gewissen zu folgen, ohne Rckgriff auf Autoritten, Mehrheiten oder Gebruche. Und das Gewissen ist nach Acton smtlichen Autoritten einschlielich denen der Kirchebergeordnet.

    Es war im Kampf um die Freiheit, dass das Gewissen in den Vordergrund rckte und am Ende des siebzehnten Jahrhunderts triumphierte.

    Machtbegrenzung:

    Eine Regierung ist nur dann rechtmig, wenn sie wirksam beschrnkt ist.

    Power tends to corrupt: Briefwechsel mandell Creighton:

    Macht zielt darauf ab, zu korrumpieren, und absolute Macht korrumpiert vollstndig. Groe Mnner sind fast immer schlechte Menschen, selbst dann, wenn sie Einfluss und keine Autoritt ausben: Dies trifft umso mehr zu, wenn die Wahrscheinlichkeit oder Unvermeidlichkeit der Korruption durch Autoritt hinzukommt. Es gibt keine schlimmere Hresie als die, wonach das Amt den Amtstrger rechtfertigt.

    [...]

    Einen Mann ohne Stellung im Leben wie Raveillac wrden Sie hngen; aber, wenn das, was man hrt, wahr ist, gab Elisabeth dem Gefngniswrter einen Wink, Maria Stuart umzubringen, und Wilhelm III. befahl seinem schottischen Minister, einen Clan durch Mord auszurotten. Das sind seinem schottischen Minister, einen Clan durch Mord auszurotten. Das sind grere Namen und grere Verbrechen. Sie wrden diesen Verbrechen mysterise mildernde Umstnde zubilligen. Ich wrde sie hher hngen als Harmann, aus Grnden der Gerechtigkeit; noch mehr, noch hher, um der historischen Wissenschaft willen.

    groe Mnner (Frauen) werden nicht durch ihre Macht, die sie innehaben, ehrwrdiger, ehrlicher oder besser werden, sondern sie sind in ihrer Stellung stets versucht, ihre Macht zu nutzen, und zwar auch fr Ziele, die nicht ehrenwert, nicht ehrlich und nicht gut sind. Vermutung spricht immer erst gegen die Herrscher.

    Intelligenz ist keine Absicherung

    gegen Irrtmer der Politik

    Tatsache ist, dass Erziehung, Intelligenz und Reichtum eine Absicherung gegen bestimmte Verhaltensfehler darstellen, aber nicht gegen Irrtmer der Politik. Es gibt keinen Irrtum, der so ungeheuerlich wre, dass er nicht einen Verteidiger unter den fhigsten Mnnern finden wrde. Man stelle sich einen Kongress der bedeutendsten Berhmtheiten vor: Morus, Bacon, Grotius, Pascal, Cromwell, Bosst, Montesquieu, Jefferson, Napoleon, Pitt, usw. Das Ergebnis wre eine Bosst, Montesquieu, Jefferson, Napoleon, Pitt, usw. Das Ergebnis wre eine Enzyklopdie des Irrtums. Sie wrden Sklaverei, Sozialismus, Religionsverfolgung, gttliches Recht, militrischen Despotismus, die Herrschaft der Gewalt, den Vorrang der Exekutive und der Rechtsprechung, Kuflichkeit des Magistrats, Abschaffung des Kredits, die Beschrnkung der Gesetze auf neunzehn Jahre usw. einfordern. Wenn Sie Walter Scotts Pamphlete lesen wrden, Southeys Kolloquien, Ellenboroughs Tagebuch, Wellingtons Dispatches dann wrde das Misstrauen gegenber der beschrnkten Sichtweise der gewhlten Vertreter des Gemeinwesens die Furcht vor den Massen ablsen.

    Fderalismus

    Fderalismus: Das ist Koordination anstelle von Subordination, Assoziation anstelle von hierarchischer Ordnung; unabhngige Krfte zgeln sich gegenseitig; Ausgleich, daher Freiheit.

    Aufteilung von Souvernitt

    Die entscheidendste Charaktereigenschaft des fderalen Regierungssystems besteht in der Aufteilung und Verteilung von Souvernitt, um fr die perfekteste Kontrolle der Machtberschreitung und die effizienteste aller Absicherungen der Freiheit zu sorgen.

    Besteuerung:

    Indirekte Steuern und Besteuerung der Arbeit schaffen Armut. Whrend andere nur den Verlust der Summe spren, die sie an das Finanzamt zahlen, mindert jede Belastung der Fabrikanten ihre Konkurrenzfhigkeit und bedroht sie mit dem Verlust ihrer industriellen Stellung. [...] Indirekte Besteuerung ist zu radikal, weil sie den Konsum verringert, weil sie eine Steuer auf Arbeit darstellt und deren Kosten erhht, und es ist alleinige Aufgabe des Staates, sie gering zu halten. Das einzige gerechte Objekt der Besteuerung ist das Eigentum, nicht die Arbeit; deshalb ist allein die direkte Besteuerung legitim. Indirekte Besteuerung behindert die Schaffung von Eigentum; direkte Besteuerung frdert sie: die eine ist eine Quelle der Armut, die andere eine des Wohlstands.

    Freiheit durch Eigentum und Ungleichheit

    Aristokratie ist das Produkt der Ungleichheit, so wie Ungleichheit das Produkt der Freiheit ist. Die Absicherung der Kontinuitt des Rechts und der Stabilitt der politischen Institutionen erfolgt durch die Bestndigkeit einflussreicher Familien. Der Einfluss kann nur durch Eigentum und Eigentum kann nur durch das Erstgeburtsrecht bestndig gemacht werden.

    [Die Akzeptanz der] Ungleichheit schafft die einzige Kraft, die in der Lage ist, den Impulsen des Moments Widerstand zu leisten und Institutionen vor bermtiger Vernderung und vor fortdauernden Reaktionen darauf zu schtzen.

    Eigentum

    Freiheit und Eigentum sind eng miteinander verbunden

    Ein Volk, das der Institution des Privateigentums abgeneigt gegenber steht, besitzt die wichtigste Grundlage fr die Freiheit nicht.

    Groe Menschen stehen allein

    Ein Mensch, der niemals wagt, sich gegen den Strom der Zeit zu stemmen oder den Massen zu widerstehen, ist nicht nur ein Feigling, sondern auch ein Sophist. Und es ist die Aufgabe von groen Menschen, allein zu stehen.

    Widerstand und Unabhngigkeit

    Wir verlangen von aufrichtigen Menschen nicht die Unterwrfigkeit, sondern Widerstand und Unabhngigkeit.

    https://www.hayek.de/images/pdf/Vort...oerrbecker.pdf
    https://www.amazon.de/Glaube-Gewisse...932514-3193417

    Sozialismus abwhlen.
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  6. #6
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    24.164


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Der Spiegel folgt mit einem Artikel:

    Wehren Sie sich gegen die Scholz-Version

    Ursprnglich sollte die Finanztransaktionssteuer die Aktienmrkte bndigen. So, wie sie Finanzminister Scholz durchsetzen will, richtet sie nur Schaden an. Was heit das fr Sie als Sparer?
    So mutierte die politische Idee der Steuer zu einem Instrument, mit dem man zwar bei Kleinaktionren, Fondsanlegern und Altersvorsorgesparern kassieren kann; Hochfrequenzhndler, Daytrader und Derivate-Buden hingegen bleiben ungeschoren. Fr die Derivate-Hndler hatte sich Macron schon im Sommer 2017 in die Bresche geworfen. Frankreich hatte schon vor Jahren eine Steuer nur auf Aktien eingefhrt und den groen Derivatehandel franzsischer Grobanken verschont.
    Die ursprngliche Idee der Finanzmarkttransaktionssteuer ist so geradezu in ihr Gegenteil verkehrt worden. Eigentlich gewnschtes Verhalten wird nach diesem Plan von der Regierung bestraft. Gleichzeitig werden aber alle besonders riskanten Finanzmarktgeschfte, also solche mit Zertifikaten und Derivaten sowie der Hochgeschwindigkeitshandel und das Zocken mit den Anteilen kleiner Firmen von der Abgabe ausgeschlossen.
    Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, hat Scholz diese Steuer zur Finanzierung der Grundrente ins Gesprch gebracht. Geht es nach ihm, sollen knftig also die angehenden Rentner, die vorsorgen, die Rentnerinnen quersubventionieren, die nicht vorsorgen knnen
    Was heit das alles fr Sie als Sparer? Das Beste wre, politisch aktiv zu werden:

    Rufen Sie ihren Abgeordneten an und sensibilisieren Sie ihn gegen die Schnapsidee. Vielleicht knnen Sie helfen zu verhindern, dass die Abgeordneten politisches Kapital und Sie einen (kleinen) Teil der Altersvorsorge verlieren.

    Zweitens: Die geplante Steuer sollte niemanden davon abhalten, den gescheiten Weg der Altersvorsorge mit Aktien und Fonds weiterzugehen. Die jetzt vorgesehene Hhe der Steuer ist zwar ein rgernis, wird aber die langfristigen Vorteile zum Beispiel eines Aktien-Indexfonds gegenber einer Nullverzinsung bei Staatsanleihen und kostspieligen Versicherungsprodukten nicht zunichte machen.
    ...

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/se...a-1301113.html
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  7. #7
    Registriert seit
    01.11.2007
    Beitrge
    7.217


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Wo man doch sonst alles verbietet, wieso wird der Hochfrequenzhandel denn nicht einfach verboten?

    Eine unvorstellbare Geschwindigkeit

    Allen Hochfrequenzstrategien gemein ist die unvorstellbare Geschwindigkeit. Im HFT geht es sehr, sehr schnell, im Bereich von Mikro- oder Nanosekunden, sagt Flury. Eine Mikrosekunde entspricht einem Millionstel einer Sekunde, eine Nanosekunde einem Milliardstel. Selbst eine Millisekunde, also ein Tausendstel einer Sekunde, bleibt ab.strakt. In dieser Zeit kann ein Highspeedhndler den Kurs einer Aktie 500-mal anpassen und 150 Handelstransaktionen durchfhren.

    Gebremst wird das HFT nur von der Physik. Da sich die Lichtgeschwindigkeit – immerhin rund 300'000 Kilometer in der Sekunde – nicht bertreffen lsst, mssen die Hndler mglichst nah an die Brsenrechner heran. Die bis zu 20'000 Franken, die fr den Co-Location-Service .monatlich fllig werden, zhlen dabei zu den kleinen Investitionen.

    Die Gier nach Speed

    Um die Handelszeit zwischen New York und London zu verkrzen, wurde am Meeresgrund des Atlantiks ein neues, 4600 Kilometer langes Glasfaserkabel verlegt. Weil das Kabel auf einer direkteren Route verlegt wurde, hat sich die Reisezeit der Daten um fnf Millisekunden verkrzt. Kostenpunkt: 273 Millionen Euro. Fr 1,5 Milliarden Dollar wird ein hnliches .Projekt zwischen London und Tokio realisiert.
    Anzeige

    Die Gier nach Speed kommt nicht von ungefhr. Das Tempo ist fr den Erfolg wesentlich: Der schnellste Hochfrequenzhndler holt sich den grssten Teil des Profits, weiss Flury. Man geht davon aus, dass eine Millisekunde Vorsprung im Jahr einen zustzlichen Gewinn von 100 Millionen Dollar bringt.

    Ruberische Strategien

    Der grsste Teil der Strategien basiert auf dem Tempovorsprung. Zu den bekanntesten und gleichzeitig umstrittensten zhlt das elektronische Frontrunning. Dabei identifizieren die Programme grosse Kufer im Markt. In Mikrosekunden schnappen sich die Hochfrequenzhndler die gefragten Aktien an den verschiedensten Brsen und fttern die ursprnglichen Interessenten dann mit den Wertpapieren. Der Gewinn je Aktie ist nicht gross, wird jedoch millionenfach repliziert und mit geringem Risiko eingefahren. Eine einfache Rechnung zeigt das Potenzial An der New York Stock Exchange (NYSE) wechseln tglich Aktien im Wert von 200 Milliarden Dollar den Besitzer. Auch wenn das HFT davon nur 0,01 Prozent abschpft, entspricht das 20 Millionen Dollar.

    Das elektronische Frontrunning zhlt zu den ruberischen Strategien. Finanziert werden die Gewinne des HFT von Grossanlegern. Da das in der Regel Fonds oder Pensionskassen sind, also letztlich von Pensionren und Kleinanlegern. Dreyer formuliert es so: Die Highspeedhndler profitieren von kleineren Bewegungen, bei denen am anderen Ende ein Mensch ber den Tisch gezogen wird.

    Die Brsen rechtfertigen das Geschft des HFT mit der dadurch bereitgestellten Liquiditt. Die Gewinne der Hochfrequenzhndler werden von langfristigen Investoren bezahlt. Dass das die zustzliche Liquiditt rechtfertigt, bezweifle ich, sagt Bruno Gmr, Chef von Quantica Capital Auch seine Anlageentscheidungen basieren auf mathematischen Regeln. Beim Handel verlsst sich Gmr jedoch auf Hndler aus Fleisch und Blut.

    https://www.handelszeitung.ch/geld/d...ghspeedhandler
    Verstanden? -> Aktienkauf von Fonds (z.B. Altersvorsorge) eingeleitet -> HFT kaufen und verkaufen whrend dieses Vorgangs die Aktien und treiben damit die Preise etwas (ca. 0,01%) in die Hhe -> die Anleger zahlen 0,01% mehr fr den Aktienkauf, als ursprnglich geplant -> weil die Rendite whrend des Besitzes i.d.R. grsser ist als 0,01%, gibt es keinen Aufstand. Kann man in etwa so sehen, wie die Steuer, die angeblich nur eine Kugel Eiscreme kosten soll. Wrde sie einen Monatslohn kosten, gingen die Franzosen auf die Barrikaden - die Deutschen wrden vielleicht kurz die Faust in der Tasche machen.
    Gendert von abandlnder (14.12.2019 um 14:50 Uhr)
    Was ich schreibe ist meine Meinung und nicht unbedingt die Wahrheit - Regimekritik - Globalists are evil.

    Kalifatslehre. Darum geht es.


  8. #8
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    38.342


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Letztlich richtet sich alles, was die Politiker ausbrten, gegen die Normalbrger.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

  9. #9
    Registriert seit
    06.07.2009
    Beitrge
    5.443
    Blog-Eintrge
    1


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: SPD-Scholz-Plan zur Aktiensteuer Hiobsbotschaft fr Sparer

    Ich vermute eher,das Scholz von wem auch immer gesponsert wird.
    Siehe Riester von den Versicherungen oder Clement von der Zeitarbeitsbranche.

    Der SPD AWO Skandal war auch nicht schlecht.
    Fast wie die Traber Hilfe fr Obdachlose in Berlin.
    Mit dem Dienst Maserati zur Obdachlosenunterkunft.

    Dagegen hngt die K.Kirche ja schon fast mit goldenen Ngeln am Kreuz.

    Deshalb gilt fr richtig links gedrehte,whlt die LINKE,dann sind wir alle arm.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. EU will Sparer enteignen.
    Von von Nettelbeck im Forum Aktuelles
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 19:19
  2. Schlechte Zeiten fr Sparer
    Von fari14 im Forum EU
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.10.2012, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •