Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Registriert seit
    25.04.2011
    Beitrge
    23.693


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    Trotz Kostenexplosion: Stadt Nrnberg hlt an Wohnprojekt fr Flchtlinge fest

    Mal wieder ein Artikel, der die Brger mit Informationen, soweit mglich, verschont. Weder erfhrt der Leser etwas ber das Projekt und ob hier auch stdtische oder genossenschaftliche Wohnungen eingebunden sind, auch nichts ber die Miethhe und die darber hinauslaufenden Kosten, noch, warum kostenintensive Verwaltungen zugeschaltet werden mssen.
    Die letzte Frage lt sich jedoch zweifelsfrei beantworten: Kostenintensive Hausverwaltungen bieten all-inclusive-Pakete - sie sorgen fr jeden Glhbirnenwechsel in den Wohnungen (das ist kein Witz, sondern gehrt zum Geschft), fr die Kehrwoche und Reinigungsdienste im und um das Haus, fr Hausmeister,fr verstopfte Toiletten und Waschbecken, fr das Herausstellen der Mllcontainer zum Abholtag und das Verbringen dieses Containers oder Mlleimers anschlieend wieder an den vorgesehenen Platz, zur Gartenpflege oder Grnpflege, fr das Anbringen von Klingelschildern und Briefkastenschildern, fr Rumungen von Kellerrumen, die Suberung der Tiefgaragen und die Instandhaltung und Wartung des Aufzugs etc. Auch kmmern sie sich individuell um die Anliegen der Mieter, Rckfragen und Beschwerden. Alles eben unter einem Dach und das kostet selbstverstndlich. Ein Wochenenddienst ist meist inbegriffen.

    Nun aber zum Artikel. Noch vorab: Verantwortlich hier mal wieder die SPD und ihr Brgermeister:

    Projekt
    Trotz Kostenexplosion: Stadt Nrnberg hlt an Wohnprojekt fr Flchtlinge fest

    Mit dem Wohnprojekt "bergangswohnen" will die Stadt Nrnberg anerkannten Flchtlingen bei der Integration helfen. Doch das Projekt ist teurer als erwartet und kommt nicht so recht in Fahrt.

    Nrnberger Wohnprojekt fr Flchtlinge: Nach der Flchtlingswelle haben ab dem Jahr 2017 auch in Nrnberg immer mehr anerkannte Flchtlinge in stdtischen Gemeinschaftsunterknften gelebt. Die Zahl der "Fehlbeleger" - wie die anerkannten Flchtlinge in den Unterknften vom Sozialreferat offiziell genannt werden - hat laut Stadt vor zwei Jahren in Nrnberg rund 2500 Personen betragen.



    Aufgrund des angespannten Wohnungsmarktes htten es viele "Fehlbeleger" nicht geschafft, sich in Nrnberg eine eigene Wohnung zu suchen. Mit dem Projekt "bergangswohnen fr Flchtlinge" hat die Stadt diesen Flchtlingen, die eigentlich nicht mehr in den Gemeinschaftsunterknften wohnen mssten, helfen wollen.

    "bergangswohnen fr Flchtlinge": Kosten senken und Integrationschancen steigern

    Allerdings nicht ganz uneigenntzig, denn die stdtischen Gemeinschaftsunterknfte verschlingen vergleichsweise hohe Summen. Die Unterbringung eines Fnf-Personen-Haushaltes wrde in einer stdtischen Gemeinschaftsunterkunft laut Sozialreferat satte 1950 Euro pro Monat kosten. Fr diesen Preis knnte man wahrscheinlich gleich fr zwei Grofamilien eine Mietwohnung auf dem freien Markt bekommen. Deshalb sei die Stadt auf die Idee gekommen, nach gnstigen Mietwohnungen in Nrnberg zu suchen, um den anerkannten Flchtlingen den Auszug aus den Unterknften zu ermglichen.


    Dadurch habe die Stadt laut Sozialreferat nicht nur die Kosten senken sondern auch die Integrationschancen steigern wollen. Schlielich wrden sich die Gemeinschaftsunterknfte neben der horrenden Kosten durch "rumliche Enge" und "fehlende Privatsphre" auszeichnen. Grund genug fr die Stadt, das Projekt "bergangswohnen fr Flchtlinge" fr die "Fehlbeleger" zu starten.


    Reiner Prl (SPD) stellt Bericht fr "bergangswohnen" vor

    Am Donnerstag hat Sozialreferent Reiner Prl (SPD) im zustndigen Ausschuss einen Bericht des Flchtlingsprojektes "bergangswohnen" vorgelegt. Den Finanzbedarf fr das Projekt hatte die Stadt im Vorfeld als "eher gering" eingeschtzt. Die Stadt hatte angenommen, dass die Mietausgaben durch die Mieteinnahmen gedeckt seien. Ausgaben hatte die Stadt "nur" durch Mietausflle oder fr die Beseitigung von nicht Schden in den Wohnungen, die nicht vom Verursacher einzutreiben sind, auf sich zukommen sehen. Eine Fehleinschtzung, wie sich jetzt ganz aktuell herausgestellt hat.


    Beispielsweise wrden laut Stadt hufiger als im Vorfeld vermutet Schden in den Wohnungen auftreten, die von den ehemaligen "Fehlbelegern" nicht bezahlt wrden. Die Folge: Die Stadt muss das Geld fr die Reparaturkosten selbst auf den Tisch legen. Allein dieser Posten habe zustzliche Ausgaben in Hhe von 12.000 Euro verursacht. Auerdem seien durch Mieterwechsel vermehrt Leerstnde aufgetreten, die das Projekt mit knapp 30.000 Euro verteuert htten. Obendrein leistet sich die Stadt fr das Projekt auch noch kostenintensive Immobilienverwalter, die fr Mehrkosten in Hhe von knapp 70.000 Euro gesorgt htten.

    Nrnberg: Wohnprojekt fr Flchtlinge ein Erfolg

    Warum die stdtische Wohnungsgesellschaft (WBG) die Verwaltung der 50 Wohnungen nicht billiger hinbekommt, diese Frage hat das Sozialreferat bis Redaktionsschluss unbeantwortet gelassen. Unter dem Strich muss die Stadt zustzlich rund 110.000 Euro in das Projekt stecken. Fr jede Projekt-Wohnung ergibt sich damit rein rechnerisch eine durchschnittliche Bezuschussung in Hhe von rund 1.500 Euro pro Jahr.


    Trotz der Kostenexplosion ist das Projekt aus Sicht der Verwaltung ein "Erfolg" und soll nach dem Willen von Sozialreferent Reiner Prl auch im nchsten Jahr weitergefhrt werden. Allerdings will Prl das Projekt verkleinern. Statt der ursprnglich geplanten 150 Wohnungen hat die Stadt die Zielmarke auf 100 Projekt-Wohnungen heruntergeschraubt.


    Aktuell stehen brigens nur 50 Wohnungen fr das Projekt zur Verfgung. In den Wohnungen leben derzeit rund 200 Menschen. Allerdings wohnen noch immer ber 1300 auszugsberechtigte Flchtlinge in Nrnberger Gemeinschaftsunterknften. Allein diese Zahl zeigt, dass finanzielle Mehrbelastungen auch in Zukunft auf Nrnberg zukommen drften.






    https://www.infranken.de/regional/nu...t88523,4630011
    Es ist dem Untertanen untersagt, den Mastab seiner beschrnkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen.
    Gustav von Rochow (1792 - 1847), preuischer Innenminister und Staatsminister

  2. #2
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beitrge
    37.718


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Trotz Kostenexplosion: Stadt Nrnberg hlt an Wohnprojekt fr Flchtlinge fest

    Diese Politiker, sie werden einfach nicht schlau. …..

    Warum die stdtische Wohnungsgesellschaft (WBG) die Verwaltung der 50 Wohnungen nicht billiger hinbekommt, diese Frage hat das Sozialreferat bis Redaktionsschluss unbeantwortet gelassen.
    ….. ja warum ist das so? In Berlin kennt man das Phnomen als Filz in Kln als Klngel. Wenn berall Genossen ihre Finger im Spiel haben, wird es teuer.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gste: 1)

hnliche Themen

  1. AfD hlt trotz Kritik an Glaser fest - n-tv.de NACHRICHTEN
    Von open-speech im Forum Presseschau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.10.2017, 11:11
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.01.2016, 01:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 16:00
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.01.2016, 13:40
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2010, 16:40

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •