Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2010
    Beiträge
    182.229


    Did you find this post helpful? Yes | No

    Nahe der Volksverhetzung? Kritik an Schwester Dogan in Neuenrade | Neuenrade - come-on.de


  2. #2
    Registriert seit
    27.01.2014
    Beiträge
    5.103


    1 out of 1 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nahe der Volksverhetzung? Kritik an Schwester Dogan in Neuenrade | Neuenrade - come-on.de

    Ja, ja, immer wenn jemand schlichte Fakten nennt und ernsthaft diskutieren will, ohne sich verbal ständig zu verrenken, wird die Volksverhetzungs-Sau durch's Dorf getrieben! Selbst bei einer Ordensschwester! Dass sich solche Grünen wie der Herr Doktor morgens noch im Speigel ansehen können, ohne sich zu übergeben, verstehe ich nicht!
    Genau DAS ist das große Problem! Man darf nicht einmal objektiv darüber reden! Es ist sofort "Hetze" und "Populismus"! Der Kampf des Islam gegen Andersgläubige ist weltweit sowas von offensichtlich aber jede Regierung meidet es wie die Pest, dies zu benennen! Und was noch abscheulicher ist: Unsere sogenannten Kirchenvertreter tun dies ebenso nicht, relativieren und lügen auf Teufel komm raus um ja den Islam in kein schlechtes Licht zu rücken! Dabei übersehen sie auch geflissentlich sämtliche Massen-Christenmorde, fast immer von Moslems begangen, weltweit. Aber es steht ja schon in der Bibel: "Wölfe im Schafspelz!". Jesus hätte Typen wie Bedford-Strohm und Marx sofort "aus dem Tempel geworfen"!
    "...und dann gewinnst Du!"

  3. #3
    Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    37.803


    2 out of 2 members found this post helpful. Did you find this post helpful? Yes | No

    AW: Nahe der Volksverhetzung? Kritik an Schwester Dogan in Neuenrade | Neuenrade - come-on.de

    Sehr kritisch sah der Grüne Ralf Gäer die Veranstaltung. Er bezeichnete die Ausführungen von Dogan als „grauenvolle Hetze“. „Das ist nahe an der Volksverhetzung. Die Schwester kratzt daran“, kommentierte er Dogans Worte. „Vom Gefühl her“ richteten sich die Sätze der Ordensschwester eindeutig „gegen Muslime“. Juristisch sei das Gesagte allerdings kaum zu beanstanden, stellte Gäer fest.
    Wenn das Gesagte juristisch einwandfrei ist, dann kann es auch nicht nahe an der Volksverhetzung sein. Diese Ordensschwester weiß was sie sagt, der Grüne hingegen ist ein ideologisierter Depp, der sicherlich keinen Kontakt zu irgendeinem Moslem hat.
    Alle Texte, die keine Quellenangaben haben, stammen von mir.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.12.2015, 03:51

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •